Seite 2 von 6

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 22:29
von Aristo
spiralnebel111 hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 18:08
Das hoffe ich auch! Eigentlich müsste er, denn die Sonderkonditionen von Abmazock, sind ohne Zweifel "wettbewerbsverzerrend".
Und ich verstehe es auch nicht, dass die (zensiert was ich eigentlich schreiben wollte) diese Sonderkonditionen bekommen. (Verstehe aber auch nicht, wieso da überhaupt jemand kauft ...) :(
Also ich kauf da nur im Notfall, manche Dinge bekommt man sonst ziemlich schwierig - auf keinen Fall aber mehr Bücher! Neue beim Bücherhändler meines Vertrauens und gebrauchte hier :-)

Ich drucke meine Briefmarken mit Adresse bei der Internetmarke aus, da werden die alten Tarife weiterhin angeboten. Das ist das sicherste. Und dann so ab in den Briefkasten oder was zu dick ist, kann ich zum Glück in unserer Firmenpoststelle mit in die Kiste werfen.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 06:31
von spiralnebel111
Welche Dinge bekommt man denn schwierig? Ich bin da echt neugierig.
Ich bekomme manche Dinge auch schwierig oder gar nicht, aber das sind alles Sachen bei denen mir Mamazon auch nicht helfen würde.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 07:00
von spiralnebel111
.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 08:57
von mausi44
Ich habe jetzt die neuen Versandkosten übernommen,dann bin ich auf der sicheren Seite!Wenn dann keiner mehr kauft,kommen die Artikel eben in den Bücherschrank hier im Viertel.Auf dieses Risiko mit dem Hin und Her habe ich einfach keine Lust.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 09:25
von argies
mausi44 hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 08:57
Ich habe jetzt die neuen Versandkosten übernommen,dann bin ich auf der sicheren Seite!Wenn dann keiner mehr kauft,kommen die Artikel eben in den Bücherschrank hier im Viertel.Auf dieses Risiko mit dem Hin und Her habe ich einfach keine Lust.
Ich überlege es mir auch... Habe schon 2 Tage die Preise hin und her angepasst, weil ich die Meldung auf Verschiebung erstmal nicht gesehen habe und danach war es mir nicht klar, dass die Sendungen restriktiver sind als vorher.

Ich finde es allerdings nicht ganz korrekt, was nun die DP mit den Kunden macht.
Auch im Supermarkt macht Jeder von seinem Recht oft Gebrauch, den ausgezeichneten Preis zu bezahlen und nicht, was sie in dem Kassensystem hinterlegt haben.

Insofern wäre die Bezahlung der neuen Preise eine Kapitulation der Kunden und ich würde nicht so einfach aufgeben.

Ich denke aber, meine Bücher, die eindeutig die Maße überschreiten, vorübergehend zu pausieren und für eine Weile die Marken im Internet zu kaufen.
Vielleicht könnten wir auch bei der Verbraucherzentrale melden? So einfach sollte es nicht gehen.
Ausserdem sollte die Beschwerdestelle der DP leicht zugänglich (aka zu finden!) auf deren Seite.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 09:31
von mausi44
Ich habe nur keine Lust darauf,daß Sendungen zurück kommen oder einfach"verschwinden".Ich muß ja schließlich nicht von dem Verkauf leben...

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 09:40
von argies
mausi44 hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 09:31
Ich habe nur keine Lust darauf,daß Sendungen zurück kommen oder einfach"verschwinden".Ich muß ja schließlich nicht von dem Verkauf leben...
ich weiß, was du meinst... wenn die Bücher dann doch nicht zugestellt werden, hat der Verkäufer nur Nachteile. Käufer verärgert, etc

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 10:45
von jak
@mausi44 und andere, die keine Lust mehr auf das Hin und Her haben: Ich verstehe, dass es nervt... insbesondere die Unwägbarkeiten. Aber es ist davon auszugehen, dass die Deutsche Post jetzt genau darauf setzt. Genervte Kunden (Käufer von Briefmarken), die schlussendlich dann sagen: lieber ein höheres Porto, bei dem alles klar ist, als ein niedrigeres mit Unsicherheitsfaktoren (Retouren, Diskussionen am Postschalter, etc.).
Wenn aber viele jetzt nachgeben, kann die Post nach wenigen Monaten womöglich noch vermelden:
Die neue BüWa wird viel besser angenommen als die bisherige Büchersendung und ist so von den Kunden gewünscht.

Und das ist sicher nicht das, was wir wollen, oder?

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 11:04
von argies
also, ich denke,man müsste sie reklamieren.
es daf nicht sein, dass sie von Kunden erwarten, dass sie sich selber im Internet den günstigeren Preis ausdrucken und in der Filiale wird pauschal der neue Preis bezahlt.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html
Es sind keine einzelne BEschwerden, es ist schon flächendeckend und deutet auf System hin.
Wenn sie schon etwas einführen, dann sollen sie dafür gerade stehen .

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 11:17
von mausi44
Ich denke,das muß jeder für sich entscheiden,wie er es handhaben will...Ich habe weder die Zeit noch die Lust auf Reklamationen,auf Nachforschungsmails an die Post und Rückzahlung an die Käufer!
Wie ich schon schrieb ist es diesen ganzen Aufwand nicht wert,es sei denn,man muss von den Umsätzen leben.
Da ist der Weg zum Bücherschrank entspannter.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 11:32
von wega
hier mal ein Beispiel für die Auswirkungen, die diese Preisgestaltung hat:

https://sebesta-seklit.net/2019/07/02/d ... -gibt-auf/

(Ich kenne den Verlag nicht, ich mache keine Werbung)

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 11:35
von spiralnebel111
Also ich setze dieses Jahr noch auf die alten Bedingungen, so oder so.
Und natürlich werde ich mich beschweren, wenn es Probleme gibt. Ich hoffe allerdings, es hält sich in Grenzen.
Im Augenblick verkaufe ich leider gar nichts, kann also noch nicht mitreden.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 12:52
von mausi44
Es wird nun mal alles teurer! Lebensmittel,Strom,Miete,Monatskarte für Bus u.Bahn usw.usw.
Wenn man gegen alles reklamieren und protestieren würde,käme man gar nicht mehr zum arbeiten und hätte kein Privatleben mehr.
Und wie schon erwähnt,meine Krimis kaufe ich meistens auf dem Flohmarkt,es sei denn,ich möchte einen ganz besonderen Krimi.
Gehe wieder öfter direkt im Geschäft kaufen,da muß man nicht auf den Postboten warten und vielleicht die Sendung noch in der nächsten Filiale abholen.Und vor allem sieht man gleich,was man kauft.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 13:00
von wanjan
Ich war eben auf der Post; die Angestellte teilte mir mit, dass es keine Preisaufschiebung gäbe und ich 1,90 € bzw. 2,20 € zu zahlen hätte. Auf meinen Hinweis (ich hab ihr die E-Mail von booklooker gezeigt und die Internet-Meldung von Buchreport) händigte sie mir den neuen Flyer über Postpreise ab 1.7. aus, in dem die Preiserhöhung abgedruckt ist. Keine weitere Diskussion möglich. Ich ändere jetzt in Eigenregie meine Versandkostenpreise auf das höhere Niveau.

Re: Versandkosten - neu

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 13:13
von Aristo
Warum macht Ihr denn nicht Internetmarke??
Einfach bestellen, ausdrucken, fertig. Es werden die alten Tarife weiterhin angeboten. Keine Diskussion mit irgendwelchen Postlern, total emotionsfrei ;-)
spiralnebel111 hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 06:31
Welche Dinge bekommt man denn schwierig? Ich bin da echt neugierig.
Ich bekomme manche Dinge auch schwierig oder gar nicht, aber das sind alles Sachen bei denen mir Mamazon auch nicht helfen würde.
Alles, wofür ich keine Fachgeschäfte in der Nähe habe oder was ich selbst da nicht kriege. Geht schon mit den Musterbeutelklammern los (die hab ich allerdings über i-bäh bestellt). Reisezubehör (Packcubes). Ein ganz bestimmtes Radio, das ich nirgends im Laden gefunden habe (außer Mediamarkt ist hier auch nix diesbezügliches). Diverses für die Katzen. Usw, usw. Hält sich aber übers Jahr gesehen sehr in Grenzen.