Buchversand ins Ausland

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Antworten
Paulchen1976
Beiträge: 5
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 15:34

Buchversand ins Ausland

Beitrag von Paulchen1976 » Fr 26. Jul 2019, 21:46

Nachdem einige Tage ins Land gegangen sind seit den Portoänderungen der Post, wollte ich meine Versandkosten für die Versendung von Büchern ins Ausland aktualisieren. Vor dem 01.07.2019 gab es das Produkt "Buch International". Dieses Produkt gibt es jetzt nicht mehr. Stattdessen wird bei "Presse International" darauf verwiesen, dass Bücher als "Warenpost International" verschickt werden können. Dort heißt es jedoch: "Warenpost International ist ausschließlich für Geschäftskunden online unter … verfügbar." Ich bin Privatanbieter, also kann ich das Produkt per Definition meines Erachtens nicht verwenden. Andere Optionen für Büchersendungen ins Ausland werden aber nicht angeboten, zumindest habe ich nichts weiter gefunden. Bliebe dann nur Versand als Päckchen oder Paket, was preislich keine tolle Alternative ist. Hat sich schon jemand damit befasst und vielleicht eine andere Lösung gefunden?

Alsterperle
Beiträge: 391
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: Buchversand ins Ausland

Beitrag von Alsterperle » Sa 27. Jul 2019, 11:10

Du hast alles schon richtig gelesen.
Bücher ins Ausland nur als Päckchen oder Paket. (für private Verkäufer)
Es gibt KEINE andere Lösung.
Dann eben nichts ins Ausland verkaufen. Ist vielleicht von gewissen Mächten so gewollt.
Gruß
Alsterperle

Wandsbek
Beiträge: 9
Registriert: So 21. Okt 2018, 18:47

Re: Buchversand ins Ausland

Beitrag von Wandsbek » Sa 27. Jul 2019, 14:24

Wenn ein Unternehmen sagt:"Du darfst jetzt Geschäftskunde sein" ist das so, als wenn die Eltern sagen: "Du bist jetzt schon groß". Unternehmen und Eltern denken sich dann Hürden aus, damit nicht jeder meint, es wäre so einfach...
Deutsche Post: 5 Auslandssendungen im Quartal
Eltern: Wenn du immer pünktlich bist...

Wirklich ein Geschäft betreiben oder wirklich groß sein, muß man da nicht.

Aber die Praxis: ich immer noch fauchend in meiner Höhle (kleiner Zeh gebrochen, laufen schrecklich), zwei Auslandsbestellungen an einem Tag, ok, ich kann ja sonst nichts machen, also mach ich das jetzt.
Anmeldung geht so, mit büschen hin und her, wie Anmeldungen so gehen.

Ans Werk:
Was bisher geschah Kunde an Plattform
Plattform an Händler
jetzt Händler an post
post an paypal
paypal an Händler
Händler an paypal
paypal an post
post an Händler
Händler an Drucker und ohhhhhhhhhhhhhhhhhh:

EINE BRIEFMARKE

Wer hätte gedacht, daß der Kauf einer Briefmarke für ein 5 Euro Buch jemals so einfach sein kann. Es gibt, juhu, eine Trackingnummer (als Trost dafür, daß die Kundenadresse formatmäßig nicht richtig in das Briefmarkenformular eingetragen werden kann) und eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer.

Fällig jetzt: Neuer Ordner für Post-online-Rechnungen. Gefriemel an der Buchführung (bisher nur paypal Einnahmen, jetzt auch Ausgaben, wie in Tabelle richtig und nachvollziehbar darstellen?).

Fazit: Nur Fußkranke haben genug überflüssige Lebenszeit für ein Dasein als Post-Geschäftskunde.

Alsterperle
Beiträge: 391
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: Buchversand ins Ausland

Beitrag von Alsterperle » Sa 27. Jul 2019, 14:43

Soll das jetzt heißen jeder kann sich da anmelden?
Ist es so schwer einfache, für jeden klar verständliche Sätze
zu schreiben? Verstehe diese ganzen aufgeblähten Sätze nicht.
Gruß
Alsterperle

Wandsbek
Beiträge: 9
Registriert: So 21. Okt 2018, 18:47

Re: Buchversand ins Ausland

Beitrag von Wandsbek » Sa 27. Jul 2019, 15:04

Jeder, der verspricht 5 Auslandssendungen im Quartal einzuliefern kann sich da anmelden.

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2945
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Buchversand ins Ausland

Beitrag von antje » Mo 29. Jul 2019, 17:08

...und sie natürlich auch zu bezahlen, ob er sie nun versendet oder nicht... Das ist der Haken an der Gschicht...musst du nun selbst ausrechnen, ob es sich für dich lohnt oder nicht.

Und das ist übrigens schon seit 01.01.2019 so, nicht erst seit Anfang Juli, und es gibt dazu schon viel Geschreibsel hier. :-D
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Antworten