Stampit

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Stampit

Beitrag von d_r_m_s »

.
.
.
.
.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 3. Jan 2016, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Korsar77
Beiträge: 252
Registriert: So 29. Mär 2009, 01:09

Stampit

Beitrag von Korsar77 »

Hi, d_r_m_s

Die Auslagerung von Diensten ist in den letzten Jahren ja große Mode geworden.
Trotzdem ist diese Auslagerung anscheinend immer noch nicht "ausreichend", denn der normale Betriebs kann anscheinend nicht allein mit den ausgelagerten (und daher nicht auf der Betriebsversammlung seienden) Arbeitskräften aufrecht erhalten werden.

Ich denke mir manchmal, der Traum eines großen Unternehmens muss s sein, alles auzulagern, so dass es keine Betriebsversammlung mehr gibt und wenn, dann eben nur in ausgelagerten Teilbereichen. Aber irgendwie schaffen es die großen Unternehmen noch nicht...

Ist vielleicht auch ganz gut so!

Daher leidet tatsächlich der Service. Und auch wenn das bitter ist für denjenigen, der diesen Service gerade braucht, sollte man sich das doch mal durch den Kopf gehen lassen, was da eigentlich abläuft und den Beschäftigten seine/ihre Solidarität nicht verweigern, vor allem, wenn man bedenkt, dass es uns alle treffen kann...

Daher stöhne auch ich, wenn mich ein Streik, eine Betriebsversammlung o.ä. trifft, aber ich stöhn e nicht ganz so laut wie z.B. bei neuen Programmen, die ich erlernen muss.

Ich denke, dass ich diese Einstellung auch vertreten kann, wenn sich denn dann ein Kunde beschwert, dass das alles zu lange dauert...
Ob ich dann damit auf Verständnis stoße, weiß ich natürlich nicht.

In diesem Sinne: Keep on dancing und laßt Euch den Tag nicht verderben!

Gruß
:D
Korsars Shop
Korsars Spartenlinks
100% recycled electrons!

Benutzeravatar
Vandam
Beiträge: 1299
Registriert: Do 22. Sep 2005, 15:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Vandam »

Die Einlieferung der Sendung am Tag des Stampit-Ausdrucks ist auch ein Grund, warum ich Stampit nicht verwenden kann. Unsere ländliche Postagentur mit ihren rudimentären Öffnungszeiten - im Sommer jeweils anderthalb Stunden am Vormittag - macht es berufstätigen Kunden nicht gerade einfach.

Hermeline
Beiträge: 18
Registriert: Do 28. Feb 2008, 14:28

Beitrag von Hermeline »

Die Sendung muss ja gar nicht am Tag des Ausdrucks abgeschickt werden. Bei Spampit kann man das Datum eingeben, das gedruckt werden soll. Komme ich also erst nächsten Donnerstag zur Post, dann drucke ich das entsprechende Datum aus. Ich nutze Stampit schon lange und finde es super bequem.

Eine andere Möglichkeit ist ja auch noch die Internetmarke. Da muss man sich auf kein Datum festlegen. Und die Abrechnung erfolgt auch über die Stampit-Kasse.

3311
Beiträge: 40
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 21:24

Beitrag von 3311 »

Hallo zusammen,
manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr.
Was ist daran eigentlich so schwer in einen Laden, zur Post oder einfach im Internet unter: http://philatelie.deutschepost.de/phila ... ndex.jhtml
Briefmarken zu kaufen.
Dieses ganze unnötige Gedöns. Es kostet unnötig Zeit. Es kostet Tinte. Es kostet Papier. Es kostet Klebstoff.
Modern sein ist gut - aber eben nicht alles!
Noch einen schönen Abend

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Beitrag von capricornDU »

@3311

Ich finde das "Gedöns" echt super!

Mit Stampit kann ich ganz einfach die Empfängeradresse erfassen, die Versandart auswählen und das Porto bezahlen. Besser und schneller gehts nicht.

Aber jeder nach seinen Geschmack ;-)

Eine gute Nacht!

Eckhard

briefmarkenjaeger
Beiträge: 706
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Beitrag von briefmarkenjaeger »

Schade das so viele Leute auf die Freistempler/Stampit zurückgreifen, aber anscheinend ist das Briefmarkensammeln aus der Mode gekommen :cry:

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Beitrag von Mary »

Hallo allen Briefmarkenfreunde!

Auch ich bevorzuge die gute alte Briefmarke; auch wenn sie nach wie vor scheußlich schmeckt. Erstmal sammel ich auch selber ein bißchen und zweitens sieht es einfach hübscher aus. Die Motive sind in meinen Augen zur Zeit besonders schön. Gestern habe ich 2 Euro 20 mit den neuen 55cent Briefmarken mit Heinz Erhardt drauf verklebt. Sieht doch nett aus, wenn man einen Brief in der Hand hat und wird so schön angelacht.

Stampit und Co. sind schon bequem und schnell von Zuhause aus, man muß sich fast gar nicht mehr bewegen. :D (Nicht ärgern, die Post ist nur 100m von meiner Wohnung entfernt, wirklich keine Wanderung in irgendeiner Form)

Mancherorts hat die Post allerdings beschi... Öffnungszeiten und wer berufstätig ist, hat dann echt Pech. Und wenn man viel verschickt, ist die Vorratshaltung auch manchmal schwer zu berechnen. Ist ja auch eine kleine Investition.

Also keine Sorge, Liebhaber der guten alten Marke, die stirbt sobald noch nicht aus, auch wenns für die Post bequemer wäre.

Viele Grüße
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
Kesseziege
Beiträge: 1246
Registriert: Di 3. Jul 2007, 08:54
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Stampit

Beitrag von Kesseziege »

Hallo zusammen,
ich muss den Thread noch mal hoch zerren.
Ich bin mit Stampit rund um zufrieden, da ich auf dem Land ohne Post wohne.
Nun hab ich aber ein problem, ich bräuchte quittungen für geschäftliche Post.
Also das ich belegen kann Frau A aus B hat bekam eine Warensendung für "Portosumme"
geht das bei Stampit denn überhaupt?
Denn bisher bekomme ich nur quittungen das ich die Portokasse aufgeladen hab.
Oder geht sowas über Internetbriefmarke?
Wie lös ich das Prob am besten?

LG Ela

Yumo
Beiträge: 6810
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 00:19

Re: Stampit

Beitrag von Yumo »

Ich nutze Stampit zwar nicht, aber könnte es nicht über das Journal gehen? Wenn ich es recht verstehe, müßten da die erforderlichen Daten enthalten sein und du kannst das Journal auch in Excel exportieren.
Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.

Benutzeravatar
Buchfink
Beiträge: 430
Registriert: Mo 10. Okt 2005, 20:42
Kontaktdaten:

Re: Stampit

Beitrag von Buchfink »

Die Journalfunktion gibt es allerdings nur in den Varianten Stampit Home und Stampit Business (oder Professionell?). Stampit Web hat keine Journalfunktion. Die einzige Möglichkeit dir so eine Art von Einzelbeleg zu verschaffen wäre eventuell wenn Du Dir die PDF-Dateien abspeicherst. Die enthalten neben Adresse, Datum und Versandart doch auch den Hinweis, dass die Zahlung oder Buchung erfolgt ist.
Bild

Benutzeravatar
Kesseziege
Beiträge: 1246
Registriert: Di 3. Jul 2007, 08:54
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Stampit

Beitrag von Kesseziege »

Hi,

mist ich hab stampit web :evil:
Ist Stampit Home denn kostenpflichtig?
Bei der PDF steht aber leider nicht die höhe des portos :cry:
Und genau die will ich ja belegen :wink:

LG Ela

Yumo
Beiträge: 6810
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 00:19

Re: Stampit

Beitrag von Yumo »

Anscheinend kostet Stampit Home nichts, abgesehen vom einmaligen Lizenzbetrag von 9,50 €
http://www.deutschepost.de/dpag?skin=hi ... 26_1006136" onclick="window.open(this.href);return false;
Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.

Benutzeravatar
Kesseziege
Beiträge: 1246
Registriert: Di 3. Jul 2007, 08:54
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Stampit

Beitrag von Kesseziege »

Okay, aber nutzt das jemand von euch und kann mir dann sagen ob ich die einzelnen Portokosten wirklich belegen kann?
Bevor ich mich da jetzt anmelde?

Yumo
Beiträge: 6810
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 00:19

Re: Stampit

Beitrag von Yumo »

Ich nutze es nicht, wie erwähnt, überlege aber auch, ob ich es anschaffen soll. Auf nachfolgendem Link sind die Vergleiche der Leistungen von Home und Bussiness aufgeführt. Evtl. kommt aber auch eine Antwort, wenn man die Frage an die Post mailt.

http://images.mercateo.com/pdf/Misco/stampit_home.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;
Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.

Antworten