Neues von der Post

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
Okapia
Beiträge: 101
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 17:53

Re: Neues von der Post

Beitrag von Okapia » Mo 26. Jul 2010, 17:10

Prinzessin hat geschrieben: Obwohl auf der Benachrichtungskarte extra stand (sinngemäß): Darf auch an Ehepartner und Lebenspartner ausgegeben werden. Da brauchte man noch nicht mal eine Vollmacht. Das hat die Dame aber mal gar nicht interessiert... Nach einigem Hin- und Herdiskutieren habe ich es dann bekommen, aber nur, weil ja noch Gebühren zu zahlen waren. Hmmmppfff...

Ein Argument von ihr war, woher sie denn wissen soll, daß ich die Lebensgefährten sei? Hmm, ein Hinweis könnte die gleiche Anschrift auf dem Ausweis sein...? Wie wird das nur werden, wenn wir nächstes Jahr heiraten? Ich werde meinen Namen nämlich behalten, dann kann man das ja auch nicht nachvollziehen. EIn Ring beeindruckt die bestimmt nicht. Ob ich am besten immer eine Kopie der Heiratsurkunde mitnehme...?

Liebe Grüße
Prinzessin
Tja, das Problem hatte ich seit 2001, als ich auch nach der Heirat meinen Namen behalten habe. Bei den ersten Sendungen habe ich noch die Heiratsurkunde mit zum Postamt geschleppt (interessierter Blick, aber keine Probleme oder Kommentare).

Später dann hat mir ein schlauer Postmitarbeiter die Postvollmacht mitgegeben, zwei kleine scheckkartengrosse Kartonkärtchen mit Vordruck in einer Broschüre.
Die braucht man nur ausfüllen und vom Lebenspartner, Ehegaten oder sonstwem ausfüllen und UNTERSCHREIBEN lassen, schon gibts keine Probleme mehr. Das Teil dann am besten beim Personalausweis aufbewahren. Voila!

Hatte damit noch nie Probleme. Fragt doch mal bei Eurer Hauptpost nach.

Übrigens, herzlichen Dank für den Hinweis mit den zusätzlichen Gebühren für einige Postprodukte. Habe mich heute sehr gewundert und geärgert, als ich das neue Büchersendung Kilotarif Ausland PDF aufrief und plötzlich mehr berappen sollte, als im Einzeltarif.
Jetzt weiss ich wenigstens, warum.

Benutzeravatar
Prinzessin
Beiträge: 1196
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:17
Wohnort: Königswinter

Re: Neues von der Post

Beitrag von Prinzessin » Mo 26. Jul 2010, 19:05

Okapia hat geschrieben: ...schlauer Postmitarbeiter die Postvollmacht mitgegeben, zwei kleine scheckkartengrosse Kartonkärtchen mit Vordruck in einer Broschüre.
Die braucht man nur ausfüllen und vom Lebenspartner, Ehegaten oder sonstwem ausfüllen und UNTERSCHREIBEN lassen, schon gibts keine Probleme mehr. Das Teil dann am besten beim Personalausweis aufbewahren. Voila!
"schlauer Postmitarbeiter" - wo gibt's das denn? *staun*... :twisted: :twisted:

Danke für den Hinweis mit der Postvollmacht - da werde ich mal nachfragen.
Mein Regal

"Yoga ist der goldene Schlüssel, der die Tür zu Frieden, Ausgeglichenheit und Freude aufschließt."

lesewahn
Beiträge: 2019
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 21:57
Wohnort: Sauerland

Re: Neues von der Post

Beitrag von lesewahn » Do 16. Sep 2010, 21:43

Hallo Ihr,

da ihr hier so fleißig schreibt habe ich den eindruck ihr kennt euch hier gut aus. Meine Frage: Was passiert wenn ich vergessen habe meine Sendung mit "Büchersendung" zu vermerken? Was kommen für Kosten auf den Empfänger zu? Oder wird erst garnicht zugestellt?

Danke für eure Antworten

lesewahn
Meine Angebote

Jafra Produkte gewünscht??? Per PN helfe ich weiter

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Re: Neues von der Post

Beitrag von blokk » Do 16. Sep 2010, 23:49

Dann wird die Sendung als Groß- bzw. Maxi-Brief angesehen.
In der Regel kommt die Sendung zu dir zurück mit der Aufforderung, das fehlende Porto nachzukleben.

Unfreie bzw. unterfrankierte Briefsendungen werden -glaub ich mal- überhaupt nicht mehr befördert.
Bei den Paketsendungen beträgt die zusätzliche "Strafgebühr" um die 5 Euro.

lesewahn
Beiträge: 2019
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 21:57
Wohnort: Sauerland

Re: Neues von der Post

Beitrag von lesewahn » Fr 17. Sep 2010, 07:09

Danke für die Info. Dann kann ich ja nur noch hoffen das es schnell geht, damit der Käufer sein Buch bekommt. So was blödes ist mir vorher nie passiert.

Lieben Gruß

lesewahn
Meine Angebote

Jafra Produkte gewünscht??? Per PN helfe ich weiter

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Neues von der Post

Beitrag von d_r_m_s » Mo 1. Nov 2010, 19:58

man wundert sich ja immer wieder, wie rüde manche Sendungen von den jeweiligen Transportunternehmen behandelt werden ... jetzt ist es offiziell ... das dient der Sicherheit:

http://de.news.yahoo.com/2/20101101/tts ... b2fc3.html
...
Die erste Paketbombe war am Vormittag in einer Filiale des Kurierdienstes im Stadtteil Pangrati im Zentrum Athens abgegeben worden. Weil das Paket der Angestellten verdächtig vorkam, warf sie es auf den Boden und löste damit eine relativ schwache Detonation aus, die sie leicht an der Hand verletzt
...
:mrgreen:

und als Postangestellter sollte man vor wichtigen Wahlen in Zukunft wohl besser Urlaub nehmen ... die Paketbombendichte steigt z.Z. doch sehr signifikant ... :roll:

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Neues von der Post

Beitrag von Moranda » Sa 20. Nov 2010, 16:21

Hallo Zusammen,

dieses Unternehmen kostet mich noch meinen letzten Nerv.
Haben sie mir doch jetzt eine ordnungsgemäß im Luftpolterumschlag versendete Büchersendung von 300 Gramm, ausreichend frankiert mit der Begründung zurückgeschickt, ich hätte das als Brief zu verschicken, weil es die Kriterien einer Warensendung nicht erfüllt.
Das Ding war ordnungsgemäß mit Klammer geschlossen und dieser Klebestreifen soll sich ja von der Post öffnen und wieder verschließen lassen. Ich habe die Beschwerdestelle angeschrieben.

Außerdem muss ich mich hier schon wieder als Zusteller betätigen und die Post in der Nachbarschaft verteilen.

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Neues von der Post

Beitrag von Vidya Venn » Sa 20. Nov 2010, 20:45

Jemand sollte von Onkel und Tante eine Vollmacht fürs Girokonto bekommen und musste das nun an der Post einstielen. Onkel kann das Haus nicht mehr verlassen, weiß auch nicht mehr so recht Bescheid wie man mit Rechnungen umgeht und Tante hatte damit noch nie was zu tun, weil Onkel das ja immer erledigte. Jemand dachte, beide seien Kontoinhaber, weil jeder eine Karte hatte. Also hat Jemand Vordruck geholt, ausgefüllt, Onkel unterschreiben lassen, Tante ins Auto gepackt und ist in die große Stadt gefahren, weil in dem gar nicht so kleinen Vorort kann man zwar Päckchen und Briefe abgeben, Geld holen oder etwas wie Kontoauszüge aber nicht. Der Vordruck war ausgefüllt, von Onkel unterschrieben, alle 3 Persos vorhanden, beide Karten, und der unfreundliche Beamte füllte den Rest noch aus. 'Wie Sie wissen die Postleitzahl nicht?' Tante: 'Ja ich schreib mir doch so selten.' Jemand: 'Weiß ich nicht.' Postbeamter - große Hauptpost - sauer: 'Ja, ich, ich komm nicht von hier.' Jemand: 'Muss man doch hier in der Post nachgucken können.' PoBe: 'Naja muss eben ohne gehen.' 10 Minuten später alles fertig. In maximal 10 Tagen kann Jemand dann Schecks unterschreiben und muss Onkelchen nicht mehr. Das hat Jemand dann versucht. 7 Überweisungen ausgefüllt, 1 kam zurück, die relativ hohe Krankenhausrechnung. Jemand dann an seiner eigenen Post gefragt. Die kleinen Überweisungen überprüft kein Mensch, da kann auch Pusemuckel unterschreiben, die großen jedoch so an 1000 Euro... Aus Nettigkeit hat die Dame von der heimischen Post dann mal nach 4 Wochen in Hamburg nachgefragt. Nein. Die Vollmacht kann man nicht ausstellen, weil die Tante nicht Kontoinhaberin ist, sondern selbst Bevollmächtigte, die kann niemanden bevollmächtigen. Also muss eigentlich der Onkel zur Post. Onkelchen kann nicht mehr aus dem Haus... Und so würde es bleiben, da sind keine Möglichkeiten für vorgesehen, wenn nicht die heimische Postbeamtin ein Einsehen hätte, sie hat einen neuen ausgefüllten Vollmachtsantrag mit 3 Personen, 3 Persos und die Durchschrift der alten Vollmachtserklärung. Und damit soll am Dienstag dann alles über die Bühne gehen. Wenn die nette Dame nicht krank wird, denn die beiden Herren in der Filiale können das nicht :mrgreen:

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 742
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Neues von der Post

Beitrag von digitalis » Sa 20. Nov 2010, 20:55

Moranda hat geschrieben: Haben sie mir doch jetzt eine ordnungsgemäß im Luftpolterumschlag versendete Büchersendung von 300 Gramm, ausreichend frankiert mit der Begründung zurückgeschickt, ich hätte das als Brief zu verschicken, weil es die Kriterien einer Warensendung nicht erfüllt.
Das Ding war ordnungsgemäß mit Klammer geschlossen und dieser Klebestreifen soll sich ja von der Post öffnen und wieder verschließen lassen. Ich habe die Beschwerdestelle angeschrieben.
Hallo Moranda,
das ist mir vor etlichen Monaten auch mal passiert. Wenn Du den Nerv dazu hast, halte die Schreiberei stur durch. Nachdem ich gott-weiß-wie-viele Mails mit ähnlichem Inhalt verschickte, SIE sollten mir bitte erläutern, INWIEFERN ich die Büchersendung nicht korrekt verpackt hätte (was SIE natürlich nicht konnten, denn woher sollten SIE wissen, was die KollegInnen in der Annahmestelle zu maulen gehabt hatten?! Die schreiben das ja nicht auf), bekam ich endlich ein kleines Briefmarkenheftchen und fast eine Entschuldigung! Junge, war ich stolz! :D

Viel Erfolg
digitalis
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Neues von der Post

Beitrag von bookworms » Sa 20. Nov 2010, 22:51

Moranda hat geschrieben:Haben sie mir doch jetzt eine ordnungsgemäß im Luftpolterumschlag versendete Büchersendung von 300 Gramm, ausreichend frankiert mit der Begründung zurückgeschickt, ich hätte das als Brief zu verschicken, weil es die Kriterien einer Warensendung nicht erfüllt.
Das Ding war ordnungsgemäß mit Klammer geschlossen und dieser Klebestreifen soll sich ja von der Post öffnen und wieder verschließen lassen. Ich habe die Beschwerdestelle angeschrieben
Das habe ich mir vor einiger Zeit leichter gemacht: Vermerk auf der Sendung: "Diese Sendung IST ausreichend frankiert. Es handelt sich um [...] mit den Maßen [...]. Ich bitte um ordnungsgemäße Zustellung." und die Sendung, so wie sie war, wieder in den Briefkasten. Ist mir bisher zwei Mal passiert.

Benutzeravatar
gildenhaus
Beiträge: 657
Registriert: Do 22. Sep 2005, 16:10

Re: Neues von der Post

Beitrag von gildenhaus » Do 30. Dez 2010, 10:13

Neue Versandkosten für Auslandssendungen ab 01.01.2011
Es gibt zukünftig keine Unterscheidung mehr bei Sendungen Presse und Buch innerhalb Europas und Welt. Damit werden Sendungen innerhalb Europas etwas teurer, Sendungen in den Rest der Welt erheblich günstiger.
Unterschieden wird zukünftig nur noch nach Priority (vorher Luftpost) und Economy (Landweg).
Die Gebühren sollen folgendermassen aussehen (Achtung: die Angabe sind unter Vorbehalt, das ist noch nicht offiziell, und sollte nach dem 01.01. noch mal genauer überprüft werden, ich habe die Angaben von der Poststelle meines Vertrauen ;-) ):
bis 500 gr 3,45 bzw 3,00 Euro
bis 1000 gr 7,00 bzw 5,00 Euro
bis 2000 gr 16,90 bzw 11,00 Euro.

Ob und wie sich die Preise bei Kilotarif und M-Beutel verändert haben, weiss ich nicht, habe ich bisher nicht genutzt.
"Nie, Knabe, nie grub Nero neben Orenburg eine Bank ein" (Palindrom)

diebuecherwuermer
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Sep 2005, 10:37

Re: Neues von der Post

Beitrag von diebuecherwuermer » Fr 31. Dez 2010, 15:46

Die neue Preisliste der Post kann man sich hier schon herunterladen: http://www.deutschepost.de/mlm.nf/dpag/ ... preise.pdf.
Ich habe mir die Änderungen aber noch nicht durchgesehen.

Gruß
diebuecherwuermer

diebuecherwuermer
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Sep 2005, 10:37

Re: Neues von der Post

Beitrag von diebuecherwuermer » So 2. Jan 2011, 15:47

gildenhaus hat geschrieben:bis 1000 gr 7,00 bzw 5,00 Euro
ACHTUNG: es sind 5,50 EUR für Einzelversand Economy 501-1000g. Der Rest stimmt lt. online-Preisliste.

Bin jetzt meine Preistabelle durchgegangen und stelle fest, dass man genau rechnen muss. Innerhalb Europas sind z.B. zwischen 1kg und 2kg normale Päckchen billiger. Und beim Kilotarif ist die Welt teilweise wesentlich billiger, weil man ja bei Europa noch die 19% Umsatzsteuer dazurechnen muss.

Gruß
diebuecherwuermer

jerseygirl111
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Mär 2011, 13:37

Re: Neues von der Post

Beitrag von jerseygirl111 » Di 22. Mär 2011, 13:52

bookworms hat geschrieben:
Moranda hat geschrieben:Haben sie mir doch jetzt eine ordnungsgemäß im Luftpolterumschlag versendete Büchersendung von 300 Gramm, ausreichend frankiert mit der Begründung zurückgeschickt, ich hätte das als Brief zu verschicken, weil es die Kriterien einer Warensendung nicht erfüllt.
Das Ding war ordnungsgemäß mit Klammer geschlossen und dieser Klebestreifen soll sich ja von der Post öffnen und wieder verschließen lassen. Ich habe die Beschwerdestelle angeschrieben
Das habe ich mir vor einiger Zeit leichter gemacht: Vermerk auf der Sendung: "Diese Sendung IST ausreichend frankiert. Es handelt sich um [...] mit den Maßen [...]. Ich bitte um ordnungsgemäße Zustellung." und die Sendung, so wie sie war, wieder in den Briefkasten. Ist mir bisher zwei Mal passiert.

Einfacher wäre es wahrscheinlich das Ding "Büchersendung" zu nennen. Wenn da nämlich "Warensendung" drauf steht, geht es öfters schief.

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Neues von der Post

Beitrag von Moranda » Di 22. Mär 2011, 18:19

Hallo Jerseygirl111

ich habe da Büchersendung draugeschrieben, der Begriff "Kriterien einer Warensendung" wurde von der Post gebraucht.
Büchersendungen dürfen nicht zugeklebt werden. Seitdem benutze ich mehr Klammern und die Klebestreifen nicht mehr.

Antworten