EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Buchecker » Fr 14. Aug 2015, 08:05

Jenny Treibel hat geschrieben:
Deine Tipps werde ich [allerdings] vermissen, da war öfter was dabei, was ich anderenfalls verpasst hätte. Danke dafür!
Dem kann ich mich nur anschließen! War einer der wenigen Threads, der das Aufrufen noch lohnte.
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

Jenny Treibel
Beiträge: 15
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 14:28

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Jenny Treibel » Fr 14. Aug 2015, 11:19

PitBull hat geschrieben:Hallo Jenny !
Vielen Dank für Deine TrockenBlumen ;-)
Läbbe geht weidr.
Pit Bull
Bei den Blumen handelte es sich nicht um Trockenblumen, sondern um Immortellen (was auch sonst :wink: ), um im Fontane-Kosmos zu bleiben. (Wenn auch die Jenny weniger Wert auf diese Blumen legte, als die Effi oder die Stine).


Lass dich doch bitte zu weiteren Empfehlungen überreden ...


@Buchecker: Nairobi? Echt? Erzähl doch mal!

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von d_r_m_s » Fr 16. Okt 2015, 15:33

PitBull hat geschrieben:...
... laut Inhaltsangabe ganz schön aktuell, sozusagen ein Volker Pispers der bewegten Bilder ?
ja, erschreckend ... wenn sie es wenigstens als SF verkleidet hätten ...

aber so läuft die Konditionierung besser ...

Benutzeravatar
Prinzessin
Beiträge: 1196
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:17
Wohnort: Königswinter

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Prinzessin » Mi 18. Nov 2015, 17:32

Ich hätte da auch mal wieder eine Empfehlung :wink::

19.11.2015, 23:55-00:20, ZDFinfo

Leschs Kosmos - Mahlzeit! Die Macht der Manipulation

Wir sind nicht immer Herr unseres Handelns: Die Entscheidung, was wir essen und wie viel bestimmen Faktoren, die uns oft gar nicht bewusst sind. Wer lenkt, was auf unseren Teller kommt? Unzählige Mythen ranken sich um die gesunde Ernährung. Der vermeintliche Herzkiller Cholesterin verdient sein schlechtes Image nicht, so amerikanische Gesundheitsbehörden. Ein Freibrief für Eier, Speck und Co.? Wie verträglich ist Milch tatsächlich? Weltweit erforschen Wissenschaftler das Geheimnis unseres Speiseplans. Warum vertragen heute so viele Menschen keine Milch und Milchprodukte mehr? Ist die Laktose-Intoleranz eine Mode-Erscheinung – oder steckt mehr dahinter? Hinweise finden Forscher in Anatolien: Im Skelett eines Jahrtausende alten Siedlers können sie uralte DNA lokalisieren, sie ist der Schlüssel zur Antwort auf die Fragen. Eigentlich sind wir von Natur aus darauf programmiert zu essen, wenn wir Hunger haben. Der Körper registriert, wie viel unverdaute Nahrung sich im Verdauungstrakt befindet, welche Nährstoffe im Blut zirkulieren oder in welchem Rhythmus der Magen gefüllt und geleert wird – und erstellt daraus ständig eine Energiebilanz. Fällt sie negativ aus, empfinden wir Hunger, ist sie positiv, sendet das Gehirn Botenstoffe aus, die das Hungergefühl verebben lassen. Doch Forscher sind ganz anderen Faktoren auf der Spur, die für unser Essverhalten eine große Rolle spielen: Oft hören wir nicht auf die Signale des Körpers, wir lassen uns manipulieren. "Leschs Kosmos" macht den Test: Welche Rolle spielen Vorbilder – übergewichtige wie schlanke? Harald Lesch lüftet Geheimnisse unseres Speiseplans – und fragt, wie viel der Körper eigentlich noch zu sagen hat bei unseren Ernährungsgewohnheiten.
Der Astrophysiker Harald Lesch erläutert in der Sendereihe Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen in allgemein verständlicher Form und auf unterhaltsame Weise.
Mein Regal

"Yoga ist der goldene Schlüssel, der die Tür zu Frieden, Ausgeglichenheit und Freude aufschließt."

Tinca tinca
Beiträge: 91
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Tinca tinca » Mi 2. Dez 2015, 20:10

In der "Glotze" läuft heute mal was Empfehlenswertes:

arte 20:15 "M-Eine Stadt sucht einen Mörder"

und für Leute die nicht früh rausmüssen:

Servus TV 22:25 "The Straight Story"

Viel Spaß!

Jenny Treibel
Beiträge: 15
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 14:28

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Jenny Treibel » Mi 9. Dez 2015, 10:53

PitBull hat geschrieben:Naja, wegge Schenni unn Buchegger will ich nochmal :

?
Vielen Dank lieber Pit, aber in Zukunft bin ich aus dem Smalltalk ganz raus - zumindest so lange DR M S hier ungestraft seine Schwurbeleien verbreiten darf und Booklooker dagegen leider nicht einschreitet.

Liebe Grüße von der Schenni ;-)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von d_r_m_s » Mi 16. Dez 2015, 22:00

ja, es ist schon sehr traurig ... wenn sich Leute mit anderer Meinung darauf beschränken, in Threads, in denen ich gar nicht 'geschwurbelt' habe, gegen mich zu stänkern ... anstatt mir argumentativ substantiell entgegenzutreten ...

zugegeben, das ist nicht einfach bei mir mit dem Argumentieren ... alleine schon deshalb, weil ich die Angewohnheit habe, mir selbst oft den advocatus diaboli zu machen ... aber nobody is perfect, ich lerne gerne dazu, nur muss es eben Substanz haben ...

übrigens: Wikipedia: Geschwurbel
https://de.wikipedia.org/wiki/Geschwurbel
...
Für den Herabsetzungsversuch wird meist kein Inhaltsbezug aufgenommen, häufig ist darüber hinausgehend intendiert, einer argumentativen Darlegung für die beabsichtigte Abqualifikation auszuweichen
...
passt auffallend ... :P

natürlich hat Booklooker hier das Hausrecht, und wenn das nicht nur eine wie auch immer begründete Kurzschlussreaktion war werde ich natürlich versuchen, meine Finger zu politischen Themen in Zukunft still zu halten ... wobei schon unsere fragile Energieversorgung leider zu politisch für dieses Forum ist, das ist schon erstaunlich ... schliesslich ist jedes Internetgeschäftsmodell von einigermassen reibungsloser Stromversorgung abhängig ... für die Auslieferung dann noch von einigem mehr ...

sollten die unsichtbaren Beschwerdeführer*innen (es müssen ja eine ganze Menge sein ?) jemals ihren Wunschstaat etablieren können (oder auf dem Weg an den Problemen scheitern, die sie nicht wahrhaben wollen), wird es mir wenigstens ein kleiner Trost sein, wenn sie mit allen anderen unschuldig Betroffenen mitleiden müssen ... denn wohlfühlen werden sich die wenigsten in ihren Pseudoutopien ...

aber wir sind auf einem 'guten' Weg ... wenn Beiträge verschwinden müssen, die ohne Beanstandung ein halbes Jahrzehnt alt werden durften, kann das Ziel wohl nicht mehr fern sein ...

einen Thread habt ihr übrigens vergessen ...

und der hat auch etwas mit dem Geschäftsmodell von Booklooker zu tun ...

steht halt nicht im Smalltalk ... ist auch nicht 'von mir' ...

aber das wird schon ... Ihr (die Flüsterer im Hintergrund) werdet das schon schaffen !

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Bücherwurm14167 » Mi 16. Dez 2015, 23:05

Würde mir aus dem Posting nichts machen. Und die, die sich immer großartig verabschiedet haben, sind meist noch wiedergekommen, und sei es, unter anderen Namen. Also, was soll's!


Nachtrag: Hoppalala, da ist ja wirklich gelöscht worden. Das hatte ich in der Tat vor meinem ersten Kommentar nicht gemerkt.

Muß jetzt jeder einem nicht genehme Post extra gemeldet werden oder macht BL das von alleine? Wenn ich daran denke, was hier in diesem Teil des Forums teilweise für Schwachsinn geschrieben wurde, graust mir. Soll es wieder zurückgehen zum "Stricknadelforum", das bei mir den Anschein erweckte, gelangweilten Hausfrauen sei F...book schon zu anspruchsvoll?

Sollte der Hinweis kommen, dieses Forum sei für Bücher, frage ich mich, warum die o.g. Schreibversuche gestattet wurden. Es wäre schön und für das Forum eine Bereicherung, wenn die gelöschten Beiträge wiederhergestellt würden. Das Backup steht sicher noch zur Verfügung!
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Benutzeravatar
booklooker.de
Site Admin
Beiträge: 564
Registriert: Di 20. Sep 2005, 14:47
Kontaktdaten:

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von booklooker.de » Do 17. Dez 2015, 09:50

Hallo,

unsere Begründung für die (in der Vergangenheit bereits angekündigte) Löschung einiger Threads haben wir hier veröffentlicht:

viewtopic.php?f=20&t=17837

Schönen Gruß
das Team von booklooker.de

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 749
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von digitalis » Do 17. Dez 2015, 14:40

Seit etlichen Wochen guckte ich mal wieder in Smalltalk rein, weil als letzter Schreiber ein mir unbekannter Name stand. Leider nur in dem Thread, "warum kauft nümmes meine Bücher?", den ich nicht übertrieben interessant finde, aber dann sah ich, dass booklooker selber in diesem hier sich gemeldet hatte.
Ich finde nicht alle Begründungen für's Löschen überzeugend. Politische Diskussionen in einem BÜCHERforum nicht zu tolerieren, ist m.E. ein Armutszeugnis und ein Skandalon.
Aber Threads, die nur noch von einer Person gefüllt werden oder aus einem gegenseitigen Bestätigungsdialog bestehen, zeigen, dass alle Anderen vertrieben wurden und sind deshalb tatsächlich nicht mehr lesenswert. (Ausnahmen bestätigen die Regel. Die wenigen Leut, die sich die Mühe machen, jeden Tag einen hübschen Spruch zu bringen, sorgen für gute Unterhaltung!)
Nein, ich kann nicht bestätigen, was d_r_m_s oben schrieb, .. "aber nobody is perfect, ich lerne gerne dazu, nur muss es eben Substanz haben ... ". Davon ist mir nichts aufgefallen bei den wiederholten Versuchen im Laufe der Zeit, mit ihm zu diskutieren. Unklares Gewabere wurde auf konkrete Nachfragen nicht präzisiert, Argumente ignoriert, stattdessen gab es die nächste Runde wolkiger, unbewiesener Behauptungen oder mehr oder weniger unterirdische Diffamierungen. Es handelt sich tatsächlich bei vielen seiner Smalltalkbeiträge eher um Zustimmung heischende Predigten/Volksansprachen als um Diskussionsangebote.
Oder fehlt Allen, die ihm widersprechen, nur die gewünschte Substanz? :D
Ich beschwerte mich nicht bei booklooker - die Bitte um Zensur ist m.E. nur bei "Volksverhetzung" o.Ä. angebracht, sondern entschloss mich, den Smalltalk so lange zu vermeiden, wie dort in (leicht übertrieben) beinahe sämtlichen Threads der immer gleiche fremdenfeindliche Katastrophenteppich ausgebreitet wird.
Ich forschte nicht nach, was alles verschwand.
Ob sich das Smalltalk-Forum jemals erholen wird von zunächst der Auswanderung nach den Trolls und jetzt der Austrocknung?
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von d_r_m_s » Fr 18. Dez 2015, 16:34

da meine Antwort auf den beleidigenden obigen Beitrag von digitalis gelöscht wurde habe ich Booklooker gebeten, auch obigen Beitrag zu löschen ...
Booklooker.de hat geschrieben:...
Nach wie vor werden wir jeden Zugang sperren, sobald etwas gepostet wird, das unserer Meinung nach eine Provokation oder eine Beleidigung gegenüber einem anderen Forumsteilnehmer darstellt
...
für eine Sperrung plädiere ich nicht, aber das Recht, nicht persönlich verunglimpft zu werden, möchte ich doch auch für mich in Anspruch nehmen ... bitte !

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 749
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von digitalis » Fr 18. Dez 2015, 17:23

Ich finde es nicht in Ordnung, dass d_r_m_s' Erwiderung auf mein Posting gelöscht wurde
und denke, booklooker übertreibt seine Moderatorenfunktion deutlich.
Ich fand den Beitrag eher produktiv, da er meine Argumentation unterstützte, denn teilweise schrieb d_r_m_s just so, wie ich seine "Diskussions"-technik charakterisierte. :mrgreen:
Jetzt kann das niemand mehr überprüfen!

Sollte booklooker hinfürder alles zensieren, was nicht rosa ist, so werde ich mich hier auch nicht mehr weiter aufhalten, denn das ist m.E. nicht der Sinn eines Forums.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Tinca tinca
Beiträge: 91
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von Tinca tinca » Fr 18. Dez 2015, 17:54

Hallo Digitalis und d_r_m_s,

werde mal meinen Senf dazugeben bevor Booklooker euren Dialog löscht...
digitalis hat geschrieben:Ich finde es nicht in Ordnung, dass d_r_m_s' Erwiderung auf mein Posting gelöscht wurde
und denke, booklooker übertreibt seine Moderatorenfunktion deutlich.
dem stimme ich voll und ganz zu!

Nett finde ich die von Booklooker empfohlenen Politikforen:das erste mit reichlich persönlichen Angriffen auf Kindergartenniveau und das zweite-mausetot...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Beitrag von d_r_m_s » Fr 18. Dez 2015, 18:35

Tinca tinca hat geschrieben:...
Nett finde ich die von Booklooker empfohlenen Politikforen:das erste mit reichlich persönlichen Angriffen auf Kindergartenniveau und das zweite-mausetot...
es gibt sicher auch Foren, die sich in sinnvoller Weise politischen Diskussionen widmen ...

meine Absicht war allerdings nicht zuletzt, Menschen für Politik zu interessieren, die sich (genau wie ich bis vor einigen Jahren :oops: ) zu wenig damit beschäftigen ... und damit ist man in einem Politik-Forum falsch, da muss man dahin gehen, wo man sich mit anderen Beiträgen 'einen Namen' gemacht hat ... und ein Forum von Menschen, die nicht nur glotzen, sondern auch lesen, und in dem ich schon seit Jahren aktiv war, schien mir da ein recht vielversprechender Ansatz zu sein ...

denn eines scheint mir inzwischen sicher ... alleine mit Wahlen von Parteienvertretern bleibt das hier (und auch anderswo) kein demokratischer Staat ... leider ...

aber ich will es auch noch einmal schreiben, Booklooker hat natürlich das Hausrecht ...

Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Buchecker » Mo 21. Dez 2015, 10:19

Bücherwurm14167 hat geschrieben: Soll es wieder zurückgehen zum "Stricknadelforum", das bei mir den Anschein erweckte, gelangweilten Hausfrauen sei F...book schon zu anspruchsvoll?
[...] o.g. Schreibversuche [...]
Welche Arroganz! Die Leute, die sich zu Zeiten des sog. "Stricknadelforums" austauschten, hatten dir, Bücherwurm14167, eines voraus: Respekt vor dem/der Anderen.
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

Antworten