EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit [fragmentiert]

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » Do 3. Mai 2012, 18:02

TV

Heute....Germany's Next Top Model...hihi :mrgreen:


Menschen hautnah: Meine Eltern sind lesbisch
WDR | Do 03.05. | 22:30-23:15
Dokureihe | DEU

Meine Eltern sind lesbisch - Familien mit Stiefmutter oder Stiefvater, das ist inzwischen Alltag, auch für die Kinder. Aber wie sieht es aus, wenn zwei "Mütter" die Kinder großziehen, weil die leibliche Mutter lesbisch geworden ist? Anne ist Gynäkologin, Sabine Hebamme, mit eigener Praxis in einem kleinen Ort im Westerwald. Die Kinder Felix (18) und Antonia (16) besuchen dort das Gymnasium. Weil die Frauen sich offensiv geoutet haben, wissen alle an der Schule, wie es zu Hause aussieht. Auch weil es an dem leiblichen Vater eher unangenehme Erinnerungen gibt, ist es den Kindern leicht gefallen, Sabine als zweite Mutter zu akzeptieren. Aber wie selbstverständlich ist es für Antonia und Felix, wenn die beiden Mütter zusammen in der Schulsprechstunde auftauchen? Wie reagieren Mitschüler und Lehrer auf die ungewöhnliche Familienkonstellation? Und wie empfinden es die Kinder, dass "die Neue" sie adoptiert hat und sie jetzt alle den gleichen Familiennamen tragen? Anne, die leibliche Mutter, war noch verheiratet, als sie die Freundin kennen und lieben lernte. Von ihrem Arbeitgeber, dem Krankenhaus am Ort, fühlte sie sich benachteiligt. In der eigenen Praxis hat sie später keinen Hehl aus ihrer Beziehung gemacht. Einige Patientinnen sind daraufhin weggeblieben. Margot wohnt mit ihren beiden Söhnen in Köln. Auch sie hat zunächst ganz traditionell geheiratet und mit Mann und Kindern in der Familie gelebt. Als die Kinder noch klein waren, hat sie sich in eine Frau verliebt. Die Trennung vom Ehemann und Scheidung folgten schnell, und die Kinder blieben zunächst beim Vater. Heute leben Tobias (16) und Daniel (18) längst wieder bei der Mutter, haben aber noch guten Kontakt zum Vater. Beide gehen auch nach außen offen mit den Familienverhältnissen um. In der Schule gab es anfangs schon Sprüche, und die Ursprungs-Familie von Margot kommt mit ihrem veränderten Leben bis heute nicht gut zurecht, Kontakt gibt es kaum noch. Das Leben in der "Regenbogenfamilie" ist den Jungen ganz gut gelungen.


scobel - Krieg und Drogen
Soldaten als Kampfmaschinen
3sat | Do 03.05. | 21:00-22:00
Talkshow | DEU 2012

Beschreibung

Soldaten als Kampfmaschinen - Angesichts der vielen Toten und Verstümmelten, besteht seit langem der Wunsch, Menschen im Krieg eines Tages durch autonome Roboter zu ersetzen. Doch bis das Realität wird, müssen weiter Menschen an die Front. Damit diese berechenbar sind, kommen schon seit langem in jedem Krieg Drogen zum Einsatz, die aus gewöhnlichen jungen Männern Kampfmaschinen machen. Ein Thema, über das nicht gerne geredet wird. scobel hinterfragt daher diesmal die Rolle von Drogen bei Kriegseinsätzen. Im Frühjahr 2010 ereignete sich im afghanischen Kandahar eine Serie von Morden im Kriegszusammenhang. Fünf junge amerikanische Soldaten der 5th Stryker Brigade - das sogenannte "Kill-Team" - locken wiederholt Zivilisten in Hinterhalte und töten sie. Sie trennen den Opfern Finger als Trophäen ab, die sie später in Plastikflaschen herumzeigen. Außerdem schänden sie die Leichen und dokumentieren das mit Handyaufnahmen. Inzwischen ist daraus ein Fall geworden, bei dem der zum Gutachten herangezogene Psychologe einen multiplen Medikamenten- und Drogenmissbrauch feststellt. Seit langem werden Drogen vom Militär systematisch eingesetzt, um Soldaten zu höheren Kampfleistungen zu stimulieren. Schon die Kelten tranken Wurzelsäfte zur Aggressionsstimulation und römische Legionäre sollen Kräuter geraucht haben. Die Nazis erprobten Amphetamine und an KZ-Häftlingen die vermeintliche Wunderpille D-IX, die neben anderen Substanzen auch Kokain enthielt. Mit D-IX sollten die deutschen Soldaten zu endlos belastbaren Kämpfern gemacht werden. Das Wundermittel "Special K" wurde von amerikanischen Soldaten im Vietnamkrieg eingenommen, um schmerzunempfindlicher zu sein - aber auch emotional unbeteiligter.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » Sa 5. Mai 2012, 20:07

TV

Erst gebrannt - dann ausgebrannt! - Phänomen Burnout
VOX | Sa 05.05. | 22:50-00:50
Gesundheitsdoku | DEU 2012


Bericht über eine psychische Störung, die immer mehr Menschen aus unserer Gesellschaft trifft. Vor allem ehrgeizige und sehr engagierte Leute werden oft ohne Vorwarnung davon überfallen. An verschiedenen Beispielen werden die Hintergründe und Auswirkungen demonstriert.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » Sa 5. Mai 2012, 20:15

Da hatte Facebook ja mal einen Sinn...

TV

The Green Wave
3sat | Sa 05.05. | 22:15-23:35
Dokumentation | DEU 2010


Im Sommer 2009 breitete sich im Iran wie eine Welle der Wunsch nach mehr Freiheit aus. Die Farbe Grün der Anhänger von Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi wurde zum allgegenwärtigen Symbol eines möglichen Wandels. Es entstand eine Protestbewegung, die vor allem über Netzwerke wie Facebook und Twitter, über Blogs und den Einsatz von Mobiltelefonen und Digitalkameras organisiert und weltweit bekannt wurde. Doch diese friedliche Revolution scheiterte mit der Wahl, und das Regime unter Mahmud Ahmadinedschad ging mit kaum vorstellbarer Gewalt gegen Oppositionelle, Aktivisten und Demonstranten vor. Ali Samadi Ahadis Dokumentarfilm "The Green Wave" verfolgt diese Entwicklung und verleiht den Menschen, die sich während der Proteste um die Wahlmanipulationen im Iran heimlich über Handy und Internet, über versteckte Botschaften und Notizen geäußert haben, eine Stimme. Er zeigt Bilder der Revolution, aufgenommen bei Wahlversammlungen und Demonstrationen, und schließlich die Übergriffe durch die Milizen. In Bildcollagen aus gezeichneten Geschichten sowie Archivmaterial des Protests und Interviews dokumentiert er die Sprache und Empfindungen dieser Menschen. Sympolisiert werden sie von zwei gezeichneten Figuren, die im Film Azadeh und Kaveh heißen, und die für die Schicksale unterdrückter, verhafteter und protestierender Menschen im Iran stehen. Die anfangs weiten, offenen und farbenfrohen Bilder des Films werden immer dichter und düsterer, bis sie am Ende klaustrophobisch und fast monochrom scheinen. 3sat setzt die Reihe "TrickReich" Sonntag, 6. Mai, um 17.15 Uhr mit dem Film "Sinbad - Der Herr der sieben Meere" fort, um 20.15 Uhr folgt "Die Rotkäppchen-Verschwörung". Um 1.30 Uhr beginnt mit dem Trickfilm "Schweinevogel - Es lebe der Fortschritt" eine lange Trickfilmnacht, in der bis 5.55 Uhr noch acht weitere Filme zu sehen sind.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Bücherwurm14167 » Fr 18. Mai 2012, 14:14

Online-Filme für lau, Klappe Die Dritte:
http://archive.org/details/movies

Die URL führt zu einer Seite, auf der sich viele alte, bekannte Filme sehen und downloaden lassen. Alle Filme, so wie ich es bislang sehe, sind in englischer Sprache. Einen Schnellüberblick über einige Filme, die auf archive.org vorhanden sind, findet man hier:

http://tech.blorge.com/Structure:%20/20 ... right-now/

Dazu gehören auch einige alte Hitchcock-Klassiker.
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Benutzeravatar
Buttonnose
Beiträge: 1799
Registriert: Di 22. Nov 2011, 00:12

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Buttonnose » So 20. Mai 2012, 11:48

Hochinteressant und beeindruckend, welch unglaubliche Kraft die Natur hat!

Ein Gedankenspiel zum Thema: Wenn es von jetzt auf gleich, keine Menschen mehr gäbe!

http://www.digitalvd.de/dvds/78579,Popu ... e-uns.html

Leider hab ich nur den Link zur DVD gefunden!
Es lief gerade auf Pro 7 im Rahmen des heutigen Green Seven Day`s

Aber auch die nachfolgenden Sendungen sind sicher sehr sehenswert!
Ich zumindest habe alle zur Aufnahme programmiert!
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen!
John Lennon

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Bücherwurm14167 » So 20. Mai 2012, 14:21

Nicht gerade meine Filme, aber der Vollständigkeit halber:

Online-Filme für lau, Klappe Die Fünfte :
http://video.de.msn.com/browse/filme-und-serien -
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Bücherwurm14167 » So 20. Mai 2012, 14:28

Auch eine Sache, die ich manchmal ganz gerne wahrnehme, ist das Sehen ausländischer TV-Anstalten. Abgesehen von Zattoo, wo man sich allerdings anmelden muß und wohl nur Sender aus dem deutschen Sprachraum sehen kann, werden auf

http://www.channelchooser.com/tv/world

Fernsehsender aus aller Welt angeboten. Es gibt noch andere, ähnliche Seiten, diese habe ich allerdings auf meinem eigentlichen PC unter den Favoriten abgespeichert und derzeit keinen Zugriff drauf, weil die Grafikkarte am anus ist.

Zum Ansehen benötigt man häufig unterschiedliche Programme, Real-Player, Flash-Player, Media Player, Quick Time etc. Hier ist der VLC-Player als Gratisprogramm sehr nützlich, weil er mit fast allen Formaten zurecht kommt und im Gegensatz zu den meisten üblichen Playern nicht "nach Hause telefoniert".
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » So 20. Mai 2012, 21:04

Weiß gar nicht, ob solche Tips hier auch erwünscht sind. Ist aber Kultur :wink: und beides absolut sehenswert.

Theaterstücke für Ruhrpottler und alle, die den Ruhrpott so lieben, wie wir :wink:

Mondpalast in Herne - Deutschlands großes Volkstheater
http://www.mondpalast.com/mopav2/projec ... /index.php


Mir hat besonders gut gefallen :

Ronaldo & Julia
Zwei Herzen zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04


Mit Humor und Charme wird die Geschichte von zwei Wirten und
ihren Familien erzählt. Die mittelschwere Katastrophe: Ihre Kneipen liegen Wand an Wand und sie vertreten zwei unversöhnliche Glaubensrichtungen - Schalke und Dortmund!

Zwischen Tochter Julia Kapulinski und Nachbarssohn „Ronaldo“
Montakowski funkt es allerdings heftig – kaum vorzustellen, sollten das ihre Familien erfahren ... Genau das tun sie natürlich. Ob die Liebe siegt? Das wird an dieser Stelle nicht verraten! Wir empfehlen nur: Selber anschauen!   Angezettelt hat den Zoff der sensationell erfolgreiche Ruhrgebietsautor Sigi Domke, auf die Bretter bringt ihn Thomas Rech und ausgetragen wird er vom hinreißenden Mondpalast-Ensemble.

„Ronaldo & Julia“ ist die Komödie für alle Ruhrgebietler, die das Ruhrgebiet lieben. Für alle Nicht-Ruhrgebietler, die das Ruhrgebiet lieben. Für alle Ruhr- und Nicht-Ruhrgebietler, die den Fußball lieben. Für alle Ruhr- und Nicht-Ruhrgebietler, die Shakespeare lieben. Und für alle anderen sowieso!



Und heute habe ich in Düsseldorf folgendes gesehen und war begeistert:

Apassionata - Gemeinsam bis ans Ende der Welt

http://www.apassionata.com/dach/gemeins ... die-story/






Shit...an den Green Seven Day habe ich heute gar nicht gedacht....* nixaufgenommenhabe*...
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Benutzeravatar
Lese-Eule
Beiträge: 9220
Registriert: Do 17. Jun 2010, 19:38

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Lese-Eule » Sa 2. Jun 2012, 18:25

Wer nächstes Wochenende noch nichts vorhat ....
http://www.youtube.com/watch?v=u5fxAe7w ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=4L-wLvFa ... re=related

3 Tage buntes Mittelaltertreiben :wink:

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » Mo 11. Jun 2012, 21:44

Bahrain - Verbotene Bilder
Arte | Di 12.06. | 21:40-22:35
Dokumentation | FRA | BHR 2012


Was in Bahrain geschieht, erfährt man lediglich aus Amateurvideos auf YouTube und Aktivistenberichten via Twitter. Die Filmemacherin Stéphanie Lamorré teilte allerdings kürzlich während eines einmonatigen illegalen Aufenthaltes im Land das Leben der Aufständischen. Um unabhängig zu berichten, schmuggelte sie eine Filmkamera ins Land, mit der sie dann verdeckt drehte. Seit einem Jahr demonstrieren Menschen in Bahrain unter Lebensgefahr. Es gab schon 60 Tote, eine hohe Zahl in einem Land mit nur 600.000 Einwohnern. Die Forderungen sind dieselben wie in Syrien, Ägypten und Tunesien: Demokratie und Freiheit. Doch durch das Einreiseverbot für Journalisten und das Anheuern von amerikanischen Spin Doctors ist es dem kleinen Königreich gelungen, die tatsächlich existierende Protestbewegung im Land vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Zu ihrem Unglück stehen die Aufständischen von Bahrain strategisch auf der Verliererseite. Das Land ist ein Satellit Saudi-Arabiens und ein Verbündeter des Westens. Die friedlichen Demonstrationen bahrainischer Zivilisten wurden sogar von Panzern der eigens eingerückten saudischen Armee niedergeschlagen; eigentlich ein militärischer Überfall auf eine unabhängige Nation, auch wenn von offizieller Stelle "zur Wiederherstellung der Ordnung" erwünscht. Stéphanie Lamorrés Aufnahmen - auch aus belagerten Dörfern im Landesinneren - dokumentieren die politische und soziale Lage sowie die täglichen gewaltsam unterdrückten Demonstrationen des Inselstaates. Ihre wichtigsten Begleiterinnen vor Ort - Nafissa, Maryam und Zainab - verkörpern drei verschiedene Schicksale und vermitteln drei Sichtweisen auf ein Land, dem die Arabische Revolution untersagt ist. Die furchtlosen Aktivistinnen erläutern, wie lebenswichtig ihnen die Sichtbarmachung ihrer Forderungen ist. Eine mutige und bewegende Dokumentation über die Geschichte eines Aufstandes gegen die Staatsgewalt.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von d_r_m_s » Sa 23. Jun 2012, 09:45

böse Falle bei manchen Internetkäufen ... hoffentlich wird das irgendwann höchstrichterlich abgestellt:

ChannelPartner: Selektive Vertriebspolitik der Hersteller: Online-Kunden müssen auf Hersteller-Garantie verzichten
http://www.channelpartner.de/handel/eco ... index.html
...
gehe Konsumenten bei Kauf in Onlineshops oft die sonst übliche Hersteller Garantie verloren – ohne dass diese darüber ausdrücklich belehrt würden. Die Verbraucherzentrale NRW hat diese Praxis bei vielen namhaften Marken-Herstellern entdeckt
...
wohlgemerkt, es ist nicht überall so, und selbst bei den kritisierten Herstellern ist es nicht bei jeder Online-Bestellung bei Wiederverkäufern so ... hängt von weiteren Umständen ab ... um so heimtückischer finde ich das Ganze ... :evil:

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Allegra1 » So 24. Jun 2012, 22:17

Habe heute im WDR in der Sendung Westpol einen sehr interessanten Beitrag gesehen, in dem es um Prävention gegen Salafismus ging. Dabei wurde auch ein tolles Projekt vorgestellt..." Ibrahim trifft Abraham ". In dem Projekt geht es darum, Jugendliche aus sozial schwachen Schichten imun zu machen gegen die Botschaften extremistischer Gruppen, wie z.B. den Salafisten.

Wirklich eine supergute Sache, wie ich finde....hier nachzulesen :

http://www.wdr.de/tv/westpol/sendungsbe ... fismus.jsp
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Vidya Venn » Di 24. Jul 2012, 22:13

Danke für den Tipp, p!tbull

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von Vidya Venn » Mi 25. Jul 2012, 06:33

...und wenn man sich dann noch überlegt, woraus das Gehirn seine Entscheidungen trifft, das Gehirn ist ein Gewohnheits'mensch', dann weiß man, warum richtige Verhaltensänderungen so langwierig oder gar unmöglich sind :mrgreen:

V!dya könnte mir als Schreibweise meines Namens gut gefallen :D

barbara
Beiträge: 606
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 08:02

Re: EMPFEHLUNGEN - für Beruf, Alltag und Freizeit

Beitrag von barbara » Do 26. Jul 2012, 09:57

Im aktuellen Spiegel steht ein Artikel zu einem Buch, das Volker Dittrich über Edgar Hilsenrath geschrieben hat. Nach einem Gerichtsurteil darf das Buch nur noch wenige Tage vertrieben werden. Im Netz habe ich dazu nur den folgenden Artikel gefunden:

http://www.buchmarkt.de/content/51760-d ... enrath.htm

Noch lässt sich das Buch bestellen, ob man es auch erhält, weiß ich nicht, weil ich erst heute darüber gestolpert bin.

Ich finde so etwas sehr schade, der Autor (Dittrich) hat jetzt viel Zeit (und Geld?) in den Sand gesetzt.

Antworten