Kurioses aus dem Alltag

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
A S
Beiträge: 50
Registriert: Di 15. Okt 2013, 13:16

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von A S » Mo 18. Apr 2016, 11:05

d_r_m_s hat geschrieben: Business Insider: Mann löscht versehentlich seine gesamte Firma — mit nur einer Zeile Code
http://www.businessinsider.de/mann-loes ... ode-2016-4
bei Bits und Bytes ist das möglich ... mit echten 'Fachkräften' ... so viel auch zu anderen Ambitionen, die Digitalisierung über jedes vernünftige Mass hinaus auszuweiten ...
Das scheint ein Scherz gewesen zu sein.

A S
Intellektuelle sind Leute, die in Bibliotheken oder Museen gehen, obwohl es nicht regnet.

Meine Sparten

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mo 18. Apr 2016, 12:00

hm ... Guerilla-Marketing für ein Buch, das er schreiben will ...

hoffen wir mal für ihn, dass das ganze nicht insgesamt nach hinten los geht ... Webservices halte ich für eine sicherere Einnahmequelle als IT-Bücher ... und Hoax oder nicht, genau so ist das eben wirklich denkbar ...

A S
Beiträge: 50
Registriert: Di 15. Okt 2013, 13:16

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von A S » Mo 18. Apr 2016, 13:02

d_r_m_s hat geschrieben:Webservices halte ich für eine sicherere Einnahmequelle als IT-Bücher ... und Hoax oder nicht, genau so ist das eben wirklich denkbar ...
In der Tat, das ist so denkbar.
Wer allerdings einen Webservice betreibt, sollte schon wissen was er tut, wenn er einen derartigen Befehl verwendet. Ansonsten sind IT-Bücher doch die sicherere Einnahmequelle ;-)

A S
Intellektuelle sind Leute, die in Bibliotheken oder Museen gehen, obwohl es nicht regnet.

Meine Sparten

xLokk
Beiträge: 11
Registriert: Do 14. Apr 2016, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von xLokk » Mo 18. Apr 2016, 15:36

A S hat geschrieben:
d_r_m_s hat geschrieben:Webservices halte ich für eine sicherere Einnahmequelle als IT-Bücher ... und Hoax oder nicht, genau so ist das eben wirklich denkbar ...
In der Tat, das ist so denkbar.
Wer allerdings einen Webservice betreibt, sollte schon wissen was er tut, wenn er einen derartigen Befehl verwendet. Ansonsten sind IT-Bücher doch die sicherere Einnahmequelle ;-)

A S
Bei allem was man tut, sollte man wissen, was man macht.
Vor allem, wenn es Geld bringen soll :mrgreen:
Bitte besucht doch mal meine Webseite: http://www.dampfi.ch

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Do 21. Apr 2016, 23:21

verspäteter Aprilscherz ?

Süddeutsche: Augsburg führt Boden-Ampeln für Handynutzer ein
http://www.sueddeutsche.de/bayern/verke ... -1.2958002

oder nur der letzte Beweis, dass in unserer Gesellschaft einiges nicht mehr in Ordnung ist ... :roll:

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 649
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von digitalis » Fr 22. Apr 2016, 12:51

Menschenfreundliche Idee der Augsburger Obrigkeit - allerdings fände ich es besser, wenn Smombies in Bewegung Bußgelder kassierten, um die Installations- und Energiekosten zur Aufrechterhaltung ihrer physischen (die mentale ist ja wohl nur durch monatelange Suchttherapie u.U. zu heilen) Gesundheit zu finanzieren.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

xLokk
Beiträge: 11
Registriert: Do 14. Apr 2016, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von xLokk » Fr 22. Apr 2016, 18:48

Das in unserer Gesellschaft einiges nicht mehr in Ordnung ist, kann wohl Niemand mehr leugnen.
Wenn das wirklich kommt, bzw schon da ist, dann gute Nacht.
Bitte besucht doch mal meine Webseite: http://www.dampfi.ch

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Do 28. Apr 2016, 00:21

das Arbeitsparadies wird Wirklichkeit, und die Venezolaner beschweren sich:

Zeit: Venezuela: Gewaltsame Proteste nach Einführung der Zwei-Tage-Woche
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... angestelle

zugegeben, die Überschrift gibt (wie üblich) nicht alle Aspekte der Situation wieder ... :twisted:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mo 2. Mai 2016, 16:43

Venezuela ist schon ein faszinierendes Land:

Tagesschau: Alltag in Venezuela: Sogar die Geldscheine gehen aus
https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-171.html
...
Die Zentralbank bekommt keine neuen Geldscheine mehr. Auch die müssen, wie fast alles, importiert werden. Da Venezuela den ausländischen Druckereien aber Devisen schuldet, liefern die nicht mehr
...
lustig ist das allerdings nicht für die Menschen vor Ort ...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mo 9. Mai 2016, 14:22


Spiegel: Terrorverdacht im Flugzeug: Professor muss wegen Mathegleichungen aussteigen

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 91305.html
Ein italienischer VWL-Professor wollte auf einem Flug in den USA nur ein paar Differenzialgleichungen lösen. Seine Sitznachbarin fand die Berechnungen verdächtig - er musste kurzzeitig aussteigen
...
ja, Bildung ist verdächtig ...

immerhin sind wir noch nicht so weit, dass mal wieder jeder mit Brille exekutiert wird ... :twisted:

Yotur
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:33

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von Yotur » Mo 9. Mai 2016, 23:41

Die Story mit dem Prof ist wirklich der knüller.
Wenn jemand zu blöd ist, arabisch von Mathe zu unterscheiden, sollte die Person lieber dem Flugzeug verwiesen werden.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » So 15. Mai 2016, 07:50

Qualifikation ist heute eben sehr relativ ...

Welt: Warum Millionen Deutsche den falschen Job haben
http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/ ... haben.html

und nein, es geht hier nicht primär um Selbstverwirklichung, sondern um die unglaubliche Verschwendung menschlicher Fähigkeiten durch unsere 'Gesellschaft' ...

besonders übel ist, dass man in dieser Situation auch nicht 'bestmöglich' besetzt wird, besetzt werden Stellen nur bei 100% Passgenauigkeit oder besonderen Beziehungen ...

wer als Hochqualifizierter nur 90% passt, rutscht in vielen Fällen in einem Sitz nach ganz unten durch ...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mi 18. Mai 2016, 11:12

wenn der Amtsschimmel besonders laut wiehert ...

Märkische Allgemeine: Kind malt mit Kreide – Eltern sollen zahlen
http://www.maz-online.de/Lokales/Ostpri ... len-zahlen
...
Weil ein Kind auf einer Spielstraße mit farbiger Kreide drei Parkplätze eingezeichnet hat, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Behörde begründet das mit der Stadtordnung. Demnach ist „jede Verunreinigung von Straßen und Anlagen“ untersagt
...
auch schön:
...
Geparkt werden darf in Spielstraßen lediglich an speziell markierten Flächen. Alle anderen Bereiche sollen für eine ungehinderte Durchfahrt frei bleiben
...
'Spielstrassen' bestehen also aus Parkplätzen und Fahrweg ... wie weit Kreidezeichnungen auf der Strasse die Durchfahrt mehr behindern als spielende Kinder (sind die überhaupt erlaubt?) erschliesst sich mir nicht, aber ich bin schliesslich auch nur ein dummer Bürge ... :roll:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mo 30. Mai 2016, 13:16


Yahoo: Mann schießt auf Gynäkologe, weil der seine Frau nackt gesehen hat

https://de.nachrichten.yahoo.com/mann-s ... 21152.html

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Di 31. Mai 2016, 13:11

und jetzt mal ein Schmankerl für unsere österreichischen Freunde ... in Deutschland wiehert der Amtsschimmel genauso laut, aber er drückt sich nicht ganz so gewählt aus:

Auf die schriftliche parlamentarische Anfrage Nr. 8768/J vom 17. März 2016 der Abgeordneten MMMag.Dr. Axel Kassegger, Kolleginnen und Kollegen beehre ich mich Folgendes mitzuteilen ...
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 532070.pdf
...
Die Dienstleistung der kostenlosen Zurverfügungstellung eines Stopfautomaten stellt keinen Nebenartikel und auch keine nach § 23 Abs. 3 Tabakmonopolgesetz 1996 genehmigte Dienstleistung für Tabakfachgeschäfte dar. Diese Rechtsansicht wird auch von der Monopolverwaltung GmbH geteilt
...
ergo darf der Verkäufer im Tabakladen seinen Kunden kein Gerät zum Zigarettenstopfen zur Verfügung stellen ... und wenn das sogar die Monopolverwaltung GmbH dem Finanzminister bestätigt hat muss es doch stimmen ... :mrgreen:

Antworten