Kurioses aus dem Alltag

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mo 15. Sep 2014, 22:16

Prinzessin hat geschrieben:...
In 10 Jahren wird die für 2,7 Billionen Dollar bei Sotheby versteigert
...
das ist aber nicht nett für den Dollar ... :mrgreen:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mi 17. Sep 2014, 18:01

nachdem das 'Drucken' heute elektronisch geschieht und man sich den ganzen Mist mit Wald abholzen, Farbe besorgen, Druckmaschinen ölen weitgehend schenken kann (die physischen Gelddrucker hatten trotzdem letztens ein paar gute Jahre), hoffe ich eigentlich auf einen früheren Termin ...

man will doch noch was davon haben, wenn man endlich Millionär ist ... :P

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Di 23. Sep 2014, 23:12

was es nicht alles gibt:

Welt: Studie - Veganer meiden Sex mit Fleischessern
http://www.welt.de/wissenschaft/article ... ssern.html

nun ist es ja vernünftig, sich eher mit Menschen zusammen zu tun, mit denen man einiges gemeinsam hat ... aber um die Geisteshaltung geht es gar nicht:
...
Veganer sehen in Fleischessern einen "Friedhof für Tiere"
...
das wirft allerdings eine interessante Frage auf ... wenn man nicht das zweifelhafte Glück hatte, schon als Kind vor den Versuchungen des Fleisches beschützt zu werden, wie lange muss man vegan leben, bis man ein 'vollwertiger' Veganer wird ?

kann man das mathematisch ausdrücken ... gibt es Übergänge vom Viertelveganer (Dreiviertelfriedhof), Halbveganer, Dreiviertelveganer zum Vollveganer ?

ab welchem Alter hat man gar keine Chance mehr, seinen Körper zu reinigen ?

Fragen über Fragen ... :mrgreen:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Fr 26. Sep 2014, 14:49


HNA: Nach Kurzschluss-Unglück am Bahnhof Wilhelmshöhe: Wurstautomat abgebaut

http://www.hna.de/lokales/kassel/ic-bah ... 05592.html

müssen wir jetzt Angst vor den Snackautomaten am Bahnsteig haben ? Nein ...

die Sache ist ganz anders ...
...
Ein freier Fotograf aus Kassel hatte Aufnahmen von dem Automaten ... machen wollen. Dabei verursachte er einen Kurzschluss: Das Verlängerungskabel, das er für seine Beleuchtung benötigte, löste sich und fiel auf die 15?000-Volt-Oberleitung ...
Folge: Die Oberleitung krachte auf den Zug ... bundesweit 79 Züge wegen des Vorfalls insgesamt 1452 Minuten Verspätung. 13 Züge mussten umgeleitet werden. Die Bundespolizei hatte Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen
...
und was konnte jetzt der arme Automat dafür ?

wenn jetzt irgendein Dödel unsereinen bei der Arbeit fotografiert und dabei irgendwelche schweren Schäden anrichtet, muss unsereiner in Zukunft um seinen Job fürchten ?

manchmal kann man wirklich die Hoffnung aufgeben ... :mrgreen:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » So 28. Sep 2014, 21:28


Spiegel: Ebola-Epidemie: Regierung verweigert Gelder für Kinderklinik in Sierra Leone

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 94224.html
...
Vor drei Wochen haben Bauarbeiter und Mitarbeiter von Cap Anamur damit begonnen, die Isolierstation zu errichten, direkt auf einem Grundstück neben dem Kinderkrankenhaus. Als die Hilfsorganisation hörte, dass die Bundesregierung Gelder für eine Ebola-Soforthilfe bereitstellte, nahm sie Kontakt zu zuständigen Abteilung im Auswärtigen Amt auf und stellte einen Antrag auf Förderung
...
lehnt das zuständige Referat für Humanitäre Hilfe die Förderung der Isolationsstation für das Kinderkrankenhaus ab.
Die Begründung: "Das Zuwendungsrecht erlaubt die Förderung bereits begonnener Projekte nicht"
...
vielleicht hätte ich das woanders eingestellt, wenn es mich überrascht hätte ...

aber dieses Argument wurde mir schon vor vielen Jahren entgegengehalten, als ich nach unverschuldetem Eintritt von Arbeitslosigkeit um abschliessende Förderung einer Weiterbildung bat ...

da ist unser Staat unerbittlich ... wenn jemand anders erstmal (an-)gezahlt hat gibt es maximal einen warmen Händedruck ... und es wird eher eine neue Massnahme zum zigfachen Preis aufgesetzt als die alte zu Ende geführt ...

Benutzeravatar
Prinzessin
Beiträge: 1196
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:17
Wohnort: Königswinter

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von Prinzessin » Mo 29. Sep 2014, 14:19

Also, zum Thema Staat und kurios:
Mein Männe ist vor einigen Jahren zur hiesigen Stadtverwaltung gegangen, weil er eine Garage (Fertigbau) aufs Grundstück setzen lassen wollte - an die Grundstücksgrenze. Riesenterz bei der Verwaltung: Nein, auf gar keinen Fall, das ist gegen Vorschrift 4711 blablabla. Männe ist unverrichteter Dinge abgezogen. Einige Wochen später baut der Nachbar einen Carport - an die Grundstücksgrenze (auf seinem Grundstück natürlich ;-) ). Auf Nachfrage, wie er das denn genehmigt bekommen hat, meinte der Nachbar (er ist Polizist): "Ich bin in Uniform hingegangen. Mach ich immer so bei Ämtern und Behörden." Männe wieder zur Verwaltung - und hat den Bau genehmigt bekommen, nachdem er er gesagt hat, beim Nachbarn sei das ja offensichtlich kein Problem gewesen. Vorschrift 4711? Welche Vorschrift??
Vielleicht auch ein Tipp für die Kinderkrankenhausbauer... Wenn's nicht so traurig wäre... :roll:
Mein Regal

"Yoga ist der goldene Schlüssel, der die Tür zu Frieden, Ausgeglichenheit und Freude aufschließt."

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8650
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von spiralnebel111 » So 1. Mär 2015, 08:28

Man kann aus fast jedem Teil fast jeder Pflanze Alkohol herstellen.
Mülltonnen wühlen :arrow: Kartoffelschalen .... :wink: Viel Spass.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Di 17. Mär 2015, 21:49

wenn man übers Arbeitsamt 'nen Job sucht ...

Das Gelbe Forum: Nach Abschaffung der deutschen Arbeitsaemter drohte Deutschland die Vollbeschaeftigung ...
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=347545

dabei sollte man nicht zu sehr auf die Mitarbeiter schimpfen ... inzwischen sind da viele wirklich nett und echt bemüht ... aber:
...
Nach einer Woche kommen meine Daten-Auszuege. Ein unverstaendliches Konvolut von Ausdrucken aus offenbar verschiedenen Computer-Anwendungen.

Ich denke mir: das hilft nix - ich muss mich selber suchen. Also ins Portal fuer Arbeitgeber und ... ich mich selbst gesucht.

D.h. ich verbringe Stunden damit, einen Bewerber zu suchen, der nur ich selbst sein kann ("es kann nur einen geben" [[freude]]). Ich suche auf jede erdenkliche Art nach jemandem mit meinen Qualifikationen. Ich lasse ein paar Faehigkeiten oder Berufe weg, stelle die Reihenfolge um, und und und und und ...

Erschoepft gebe ich nach zwei Tagen auf. Ich bin und bin nicht zu finden.
...
und mit den Jobs ist es ähnlich ... mein Berater findet für mich immer ganz schnell 'passende' Stellen und druckt mir ein paar davon aus ...

schon auf dem Nachhauseweg finde ich etwas weiter hinten die absoluten Kill-Kriterien ... Must-have-s, die ich auch nicht ansatzweise besitze ... no chance ...

sowohl auf Menschen mit komplexen Lebensläufen als auch auf komplexe Stellen ist das System offensichtlich nicht eingerichtet ... was auch für 'Beratungs-' und 'Wirtschaftsförderungs-Organisationen' gilt ... merkt man z.B. dann, wenn die im Zusammenhang wichtigste Erfahrung aus dem Lebenslauf gestrichen werden soll, weil sie falsch gelesen wurde ... leider läuft die Einstellung in einem Grossteil unserer Wirtschaft nur noch über externe 'Zulieferer' ... AfA oder andere, ganz egal ...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Di 21. Apr 2015, 11:52

soso ... die AfA hatte ja gestern ihren bundesweiten kollektiven Blackout:

Tagesschau: Computerproblem legt Arbeitsagenturen lahm - Zurück zu Papier und Stift
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/com ... m-101.html

aber damit es nicht langweilig wird wechseln wir wieder das Thema ...


wer Leserbriefe zu brisanten Themen schreibt muss in Deutschland damit rechnen, mit vollem Namen eine offizielle Funktion bei den diskutierten Organisationen zugewiesen zu bekommen: :roll:

Das Gelbe Forum: Wie ich PEGADA - Sprecher wurde - eine Groteske vom deutschen Hochleistungsjournalismus
http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry. ... category=0

je nach persönlicher Situation und dummen Zufällen kann so eine falsche öffentliche Zuordnung existenzbedrohend sein ...

semper aliquid haeret :twisted:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » So 4. Okt 2015, 21:21

mal was Harmloses ... damit dieser eigentlich doch schöne Thread nicht untergeht:

Europa bekommt jetzt einen eigenen Hurrican !

Yahoo: Jahrhundert-Hurrikan "Joaquin" stürmt auf Europa zu
https://de.nachrichten.yahoo.com/jahrhu ... 38992.html

leider, leider ... wird es kein Hurrican mehr sein, wenn er überhaupt hier ankommt:
...
Experten rechnen mit einer Windgeschwindigkeit von knappen 100 Kilometern pro Stunde, wenn der Sturm auf Irland und Großbritannien trifft.
da hat so manche Hallig aber regelmässig mehr auszuhalten ... :P

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8650
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von spiralnebel111 » Di 6. Okt 2015, 14:54

Keine Sorge, wir kriegen unsere Hurricans noch!

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Mi 25. Nov 2015, 18:55


Focus: Neuer Brüssel-Irrsinn: Jetzt will die EU die Höhe von Adventskerzen regulieren

http://www.focus.de/finanzen/videos/hoh ... 10365.html

stimmt allerdings nicht ganz:
...
Wegen des hohen Sicherheitsrisikos dürfe die Flamme deshalb nur eine bestimmte Höhe erreichen. Diese Höhe müsse nun ermittelt und dann festgelegt werden, heißt es.
...
wobei natürlich die Höhe der Flamme u.a. von der Länge des Dochtes abhängt, und die mögliche Dochtlänge hängt auch von der Länge der Kerze ab ...

mein Vorschlag ... Teelichter rot einfärben ... und in goldfarbene Schüsselchen setzen ... da ist die Docht- und Flammenlänge sehr begrenzt ...

und nicht nur mit Klaus, auch mit mir persönlich meint es der Staat gut ... ganz kurzfristig 8 Stunden Beschäftigungstherapie täglich für 6-8 Wochen, oder ich werde aus der Statistik gestrichen ... mal sehen ... manchmal gibt es ja auch positive Überraschungen ... und immerhin haben wir die Betreuung von unserem Nachwuchs schon mal geregelt bekommen (Grund für Nichterscheinen ist ausschliesslich eigene Krankheit :twisted: ) ...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8650
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 27. Nov 2015, 09:04

Mensch, haben die nix zu schaffen? :evil: Da läßt sich was finden... :twisted:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Di 8. Dez 2015, 16:30

spiralnebel111 hat geschrieben:Mensch, haben die nix zu schaffen? :evil: Da läßt sich was finden... :twisted:
eigentlich sollten wir froh sein, wenn die sich mit 'harmlosen' Sachen beschäftigen ... ärgerlich ist nur, dass sie dafür aus unseren Steuern und Abgaben ein Salär bekommen, für das die meisten von uns Jahre, immer mehr auch mehr als ein Jahrzehnt arbeiten müssen ...

Welt: Soziale Netzwerke - Die unheimliche Manipulation durch Robot-Herden
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... erden.html
Feindselige Kommentare bei Facebook und Twitter stammen oft nicht von Menschen, sondern von Socialbots. Sie manipulieren Wahlen, Kampagnen, Börsen. Sie wirken so echt, dass sie kaum zu entlarven sind
...
ob wir so etwas auch schon hatten ?

zugeben werden das diese Bots ja nicht ... und:

Yahoo: Wer oft „inspirierende“ Sprüche postet, ist womöglich dumm
https://de.nachrichten.yahoo.com/wer-of ... 35437.html

ja, so manche Sprüche ... aber vielleicht geht das ja auch nach dem Motto:

"If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit"

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3586
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kurioses aus dem Alltag

Beitrag von d_r_m_s » Do 10. Dez 2015, 21:33

diesem Land ist echt bald nicht mehr zu helfen ...

Fahrplanabfrage beim lokalen ÖPNV ... gesucht wird eine Verbindung mitten aus der Stadt zu einem Amt ...

nicht nur, dass die vorgeschlagenen Busverbindungen alle eine knappe Viertelstunde Fussweg zur Bushaltestelle beinhalten (21-22 min gesamt), steil über einen Hügel ... alternativ läuft man erstmal ein ganzes Stück in der falschen Richtung, fährt dann eine Station mit der S-Bahn zu einer Haltestelle, die man in der Zeit auch zu Fuss erreicht hätte, und läuft dann die Viertelstunde ...

nein ... man ist sich offenbar bewusst, dass die Verbindungen unter aller Kanone sind, und schlägt daher als Alternative vor:

Fussweg - 0:28 - ohne Umsteigen - kein Verbundtarif oder keine Fahrpreisberechnung möglich

jaaa ... das ich zu Fuss nicht umsteigen muss hatte ich vermutet, und eine 'Fahrpreisberechnung' würde da gerade noch fehlen ... aber wer weiss ... Maut für Fussgänger ... :twisted:

Antworten