andere Länder, andere Sitten ...

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3565
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von d_r_m_s » Di 23. Jul 2013, 15:22

erster Beitrag ... wo man nicht unbedingt Urlaub machen muss ... aber ihr könnt auch gerne erfreuliche und lustige Sachen ergänzen ... die Welt ist schliesslich bunt ...

mir sind nur gerade wieder die USA über den Weg gelaufen:

Welt: Wie ein bellender Footballer im Gefängnis landet
http://www.welt.de/sport/article1182800 ... andet.html
...
Antonio Morrison von den Florida Gators. Er bellte einen Polizeihund an und "Herrchen" betrachtete dies als "Beamtenbeleidigung". Zu seiner Verteidigung gab Morrison an, der Hund hätte zuerst gebellt, aber das half ihm wenig. Er landete hinter Gittern
...
die spinnen, die Amis ... und dabei hat der LEO sicher keine Ahnung, was der Antonio seinem Hund gebellt hat ... bei der notorischen Fremdsprachenschwäche der Amis ... :P

und weil es gerade aktuell ist ... eine 'gute' Nachricht ...

Welt: In Dubai vergewaltigte Norwegerin begnadigt
http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... adigt.html
ursprünglich sollte sie für den 'ausserehelichen Sex' 16 Monate in den dortigen Knast ... also auch im gegenseitigen Einverständnis besser nicht erwischen lassen, wenn man keine Heiratsurkunde vorzeigen kann ...

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 17:47

Ich war zwei Tage in Dubai und ein wenig unheimlich fand ich diese autoritär auftretenden Scheichs schon, muss ich sagen.
Am Flughafen nach der Sicherheitskontrolle rannte uns so ein Security hinterher. Ich wusste nicht, weshalb , dachte aber gleich ,jetzt landest du im Knast. Wir hatten am Abend vorher ne Flasche Wein am Strand getrunken und den Korkenzieher im Rucksack vergessen :oops: . Warum sie das nicht gleich am Band gesehen haben :? . Dass der uns schreiend hinterher rennt, war kein gutes Gefühl.

Na ja, passieren können einem schlimme Dinge überall. Wenn man sich darüber einen Kopf macht, dürfte man kaum irgendwohin reisen.
Arabische Länder finde ich unglaublich spannend, aber die Doppelmoral in diesen Ländern nervt mich schon sehr an.
Wir haben einen Freund, der lange in Saudi-Arabien gearbeitet hat. Nach außen hin alles streng moslemisch , hinter geschlossener Tür Sodom und Gomorra .

Südafrika war wahnsinnig toll, aber dort sollte man den Hass vieler Schwarzer auf die Weißen nicht auf die leichte Schulter nehmen.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3565
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von d_r_m_s » Di 23. Jul 2013, 19:06

Allegra1 hat geschrieben:...
Am Flughafen nach der Sicherheitskontrolle rannte uns so ein Security hinterher. Ich wusste nicht, weshalb , dachte aber gleich ,jetzt landest du im Knast. Wir hatten am Abend vorher ne Flasche Wein am Strand getrunken und den Korkenzieher im Rucksack vergessen :oops:
...
mit spitzen Metallgegenständen im Handgepäck bekommt die Flugsecurity allerdings weltweit Magenkrämpfe ...

wobei öffentlicher Alkoholgenuss in Dubai mindestens strafverschärfend wirkt ... auch im verlinkten Fall ...

hektische Security hatte ich nur mal in Manila ... die GIs am US-Botschaftsgelände in der Nähe meines Hotels rufen ja jedem gleich zu 'no pictures !' (dabei gibt es genug Gebäude mit besserem Einblick als von der Strasse aus), aber mitten in der Stadt in einer der wenigen S-Bahnstationen sah ich eigentlich kein Problem ... und habe das Rufen hinter meinem Rücken auch erstmal nicht mit mir in Verbindung gebracht ...

nachdem ich die Bilder wieder gelöscht hatte war die Sache OK ... hab auch nicht versucht, sie nachher wiederherzustellen ... mit den allgegenwärtigen Handykameras heute können die solche Verbote aber komplett vergessen ...

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 19:52

Ja, ich weiß,- das mit dem Korkenzieher. Allerdings war das bei der Einreise nach Dubai. In Afrika haben sie ihn wohl nicht gesehen ( oder gepennt ). Den Wein haben wir in Afrika getrunken, nicht in Dubai :wink: .

Das mit den "no pictures" ist den Surf Dudes sogar in Frankreich passiert. Haben wohl unbekannterweise irgendetwas Militärisches fotografiert,- mussten sie auch wieder löschen.

Wie war Manila sonst so ?

Boar, ich muss unbedingt so ein Flugangst Seminar machen, mich packt schon wieder das Fernweh :?
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 21:27

d_r_m_s hat geschrieben:erster Beitrag ... wo man nicht unbedingt Urlaub machen muss ... aber ihr könnt auch gerne erfreuliche und lustige Sachen ergänzen ... die Welt ist schliesslich bunt ...

mir sind nur gerade wieder die USA über den Weg gelaufen:

Welt: Wie ein bellender Footballer im Gefängnis landet
http://www.welt.de/sport/article1182800 ... andet.html
Keineswegs erster Beitrag, in dem Thread "wenn der user keine chance hat". wolltest du noch die tatsächlich reale Gefahr der Einbunkerung ignorieren.

Aber hier geht es dann auch um andere, kleinere Fauxpaus, oder wie sie genannt werden. Ich kann bißchen was berichten, wie man als Deutscher in England gewissermaßen auf glattem Parkett ist. :wink:

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 21:31

Na dann, - berichte 8) . *neugierigschaut*
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 21:45

@d_r_m_s
Bezügl. des Angesprochenen werde ich dann in dem anderen Thread weiter was schreiben. Auch Schily wird wohl eine Stellungnahme nicht verweigern können. Die Type war ja bezüglich Sicherheit geradezu paranoid. Seine Aussage zu dem NSA-Skandal wird daher einiges Interesse bekommen, und viel Gewicht haben.

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 22:07

Wenn jemand einen China-Besuch vor hat, gebe ich da auch gerne ein paar Erfahrungen.

Als Westler ist man da in einer Vertragsbeziehung nicht immer ein vollgültiges Rechtssubjekt, was auch heißt, daß du als Tourist nach Möglichkeit ausgenommen wirst (das geschieht in einer für unseres Verstehen unglaublichen Dreistheit). Ein Nichtchinese ist für die kein vollgültiger Mensch, im Sinne des allgemeinen Menschenrechtes. Am meisten Respekt haben die noch vor den Amerikanern, eine Art Haß-Liebe irgendwie.

Der Besuch Chinas ist sehr ratsam, ich war ein paar Wochen in Shanghai. Um die Bedeutung Chinas einzuschätzen, müßt ihr dort hinreisen, und unmittelbare Erfahrungen machen. Besorgt euch vorher Ratgeber wie "Kulturschock China" etc.

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 22:15

Wow, was du berichtest, coma, macht mir China nicht gerade sympathischer. Das wäre für mich so ein Land, das ich nicht bereisen würde.
Dann eher Tibet :wink:

Erzähl mal, wie man dort als Tourist ausgenommen wird. Ich habe so gar keine Vorstellung...
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 22:27

Allegra1 hat geschrieben:Wow, was du berichtest, coma, macht mir China nicht gerade sympathischer. Das wäre für mich so ein Land, das ich nicht bereisen würde.
Dann eher Tibet :wink:

Erzähl mal, wie man dort als Tourist ausgenommen wird. Ich habe so gar keine Vorstellung...

Ich will nicht von einem Besuch Chinas abraten, sonden empfehle ihn, nach gründlicher Verbereitung, inkl. z.B der Unterschied der Begrüßung, was bei uns hallo heißt, ist bei denen, es sind zwei Schriftzeichen, ni hau?, Wenn man aber die Hebung der Stimme wegläßt, bedeutet ni hau = Pferd.
Zuletzt geändert von coma am Mi 24. Jul 2013, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 22:58

"Erzähl mal, wie man dort als Tourist ausgenommen wird."

Das fängt an, wenn du nach der Flugreise dann aus dem Flughafen zum Hotel willst. Das ist ganz kurios, mindestens 10 noch mehr Chinesen registieren deine Orientierungslosigkeit. Eine ganze Legion solcher Typen lauert auf naive Touristen. Wenn du dann es ins Hotel schaffst, ohne für die Tour dorthin das 10 fache gezahlt zu haben, als was da dann eine Übernachtung kostet, dann hast du vorher dich erkundigt, wie du vom Flughafen ins Hotel kommst, ohne Abzocke.

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 23:23

Der Aufenthalt in dem Hotel war ganz ok, ich hatte was weiter draußen, und es war pro Nacht 18 Euro.
Es gab Baulärm, aber ist für Shanghai normal.
Gegen die vielen Mücken kann man ein Moskitonetz mitbringen.

Wer kann schon chinesisch, man braucht daher eine solide Grundkenntnis von englisch. In den großen Städten ist immer ein Chinese präsent, der die Brocken versteht, die man ausspricht, meistens das direkte Gegenüber.

Der nächste Tipp von kommt dann zu dem Verhalten als Fußgänger (egal ob Tourist oder Einheimisch), im Straßenverkehr, wie überqueren bei einer Kreuzung, wo alles komplett zugestopft ist mit Autos, man aber auch mit gasgebenden Fahrzeugen rechnen muß, die eine Lücke sehen, und Fahrrädern und Fußgängern, wie heil auf die andere Seite kommen. Der Tipp ist: Die schrillen Rushhours zu meiden. In den anderen Zeiten kann man ungefährlich als Fußgänger die Straße kreuzen. In den Rushhours stehen an den Kreuzungen meist Verkehrspolizisten. Man muß die unbedingt beachten, ohne aber zu ignorieren, was passieren kann, wenn die ignoriert wurden! Die Gefahr, als Fußgänger bei dem Versuch, so eine Kreuzung bei Rushhour angefahren zu werden, ist nicht so gering. Wenn der Verkehrspolizist, das sind ansonsten solide Typen, für einen Schwarm Fußgänger Freigabe gibt, muß man aber trotzdem gucken, ob der übrige Verkehr dem Folge leistest.
Zuletzt geändert von coma am Di 23. Jul 2013, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 23:29

.
Zuletzt geändert von Allegra1 am Di 23. Jul 2013, 23:46, insgesamt 1-mal geändert.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von coma » Di 23. Jul 2013, 23:33

.
Zuletzt geändert von coma am Di 23. Jul 2013, 23:52, insgesamt 2-mal geändert.

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: andere Länder, andere Sitten ...

Beitrag von Allegra1 » Di 23. Jul 2013, 23:39

.
Zuletzt geändert von Allegra1 am Di 23. Jul 2013, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

Antworten