Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von d_r_m_s » Do 28. Sep 2017, 13:11

Drohung gegen Handelskonzerne: Erpresser vergiftete offenbar Lebensmittel
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 70312.html
Nach dpa-Informationen soll der Täter bereits fünf Produkte mit einer womöglich tödlichen Menge Gift in Lebensmittelgeschäften in Friedrichshafen am Bodensee ausgelegt haben
was der Spiegel aus seiner Quelle nicht übernimmt ist, wie lange das schon dauert ...

Erpresser will 20 vergiftete Lebensmittel in Läden stellen
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... iften.html
Das Erpressungsschreiben war am 16. September, einem Samstagabend, eingegangen und enthielt detaillierte Informationen ... Bei eiligen Überprüfungen in den Geschäften wurden tatsächlich betroffene Packungen gefunden. Babynahrung sei dort komplett aus den Regalen genommen worden
verwendet wurde Äthylenglykol ... das ist insofern fies, als das Zeug süss schmeckt und auch schon 'erfolgreich' zum Panschen von Wein verwendet wurde ... am Geschmack wird man geschickt ausgewählte Nahrungsmittel also nicht erkennen ...

wegen der Haltbarkeit teste ich seit längerem bereits Konservengläser, ob da jemand schon hineingerochen hat ... kommt immer mal wieder vor ...

jetzt gibt es einen weiteren Grund ...
Zuletzt geändert von d_r_m_s am Sa 30. Sep 2017, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8198
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 29. Sep 2017, 13:38

Tja, und meine Kunden beschweren sich bitterlich, dass ich Lebensmittel nicht zurücknehme und "umtausche" ("ich sollte eigentlich was Anderes bringen...") und sind dann schwer beleidigt, wenn ich nein sage.
d_r_m_s hat geschrieben:wegen der Haltbarkeit teste ich seit längerem bereits Konservengläser, ob da jemand schon hineingerochen hat ... kommt immer mal wieder vor ...
Wenn ich einen dabei erwische knallt es richtig! Oder einen Schluck nehmen und wieder fest verschraubt ins Regal stellen. Am meisten hasse ich es wenn Fleisch/Wurst/Milchprodukte aus der Kühlung genommen und irgendwohin geknallt werden. Wir müssen es dann wegwerfen. Das waren mal TIERE die für unsere Ernährung gequält und getötet wurden (ja, auch Milchprodukte gibt Schlachtungen ohne Ende) und dann wird es weggeworfen, möglichst von mir.
Ein einziges Mal habe ich eine erwischt, die Sahne zwischen die Batterien stopfte. Die hat sich drei Jahre lang nicht mehr in den Laden getraut. Damals konnte ich noch kein Hausverbot erteilen.
Irgendwie komme ich vom Thema ab. Aber ich hasse das.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel

Beitrag von d_r_m_s » Fr 29. Sep 2017, 20:04

spiralnebel111 hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 13:38
...
Wenn ich einen dabei erwische knallt es richtig! Oder einen Schluck nehmen und wieder fest verschraubt ins Regal stellen
...
iiih ... je nachdem, wer da 'testet' ...

bei Penny und Rewe scheint es derzeit keinen Neuen Wein mehr zu geben ... recht ungewöhnlich für die Jahreszeit ...

aber bei Äthylenglykol haben die Händler wohl kalte Füsse bekommen ...

und meine alten Leute haben Zwiebelkuchen mitgebracht ... :(
spiralnebel111 hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 13:38
...
Irgendwie komme ich vom Thema ab. Aber ich hasse das.
passt schon ... :mrgreen:

mausi44
Beiträge: 758
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel

Beitrag von mausi44 » Sa 30. Sep 2017, 00:06

spiralnebel111 hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 13:38
Tja, und meine Kunden beschweren sich bitterlich, dass ich Lebensmittel nicht zurücknehme und "umtausche" ("ich sollte eigentlich was Anderes bringen...") und sind dann schwer beleidigt, wenn ich nein sage.
d_r_m_s hat geschrieben:wegen der Haltbarkeit teste ich seit längerem bereits Konservengläser, ob da jemand schon hineingerochen hat ... kommt immer mal wieder vor ...
Wenn ich einen dabei erwische knallt es richtig! Oder einen Schluck nehmen und wieder fest verschraubt ins Regal stellen. Am meisten hasse ich es wenn Fleisch/Wurst/Milchprodukte aus der Kühlung genommen und irgendwohin geknallt werden. Wir müssen es dann wegwerfen. Das waren mal TIERE die für unsere Ernährung gequält und getötet wurden (ja, auch Milchprodukte gibt Schlachtungen ohne Ende) und dann wird es weggeworfen, möglichst von mir.
Ein einziges Mal habe ich eine erwischt, die Sahne zwischen die Batterien stopfte. Die hat sich drei Jahre lang nicht mehr in den Laden getraut. Damals konnte ich noch kein Hausverbot erteilen.
Irgendwie komme ich vom Thema ab. Aber ich hasse das.
Ich stimme spiralnebel voll zu!! Ich finde es auch unmöglich,wenn ich beim Einkaufen z.B.Tiefkühlware zwischen der Zahnpasta finde.Das sind Leute,die Nahrung nicht zu schätzen wissen.Aber wir sind ja eine Wegwerfgesellschaft geworden.

Zum eigentlichen Thema...ich hoffe,die finden dieses Schwein bald und werfen den Schlüssel weg!

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8198
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 30. Sep 2017, 06:16

d_r_m_s hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 20:04
spiralnebel111 hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 13:38
...
Wenn ich einen dabei erwische knallt es richtig! Oder einen Schluck nehmen und wieder fest verschraubt ins Regal stellen
...
iiih ... je nachdem, wer da 'testet' ...
Kommt relativ oft vor, also schaut Euch die schönen Bisphenolaflaschen genau an, die Ihr kaufen wollt.
Bei Glasflaschen löst sich der Schnibbel am Verschluß, da sieht man es meistens.

Mausi, an meinen Kunden sehe ich sehr, sehr oft, wie verwöhnt wir sind. Die Kunden glauben -ohne großartig nachzudenken- sie hätten ein gottgebenes Recht auf exakt das was sie gerade haben wollen, und sind unglaublich empört, wenn sie es nicht sofort kriegen. Der Laden quillt über vor Lebensmitteln (Tag für Tag und das seit Jahrzehnten) und es wird ganz arg gejammert (wirklich, ich übertreibe nicht) weil um 18:30 Uhr keine Kürbiskernbrötchen mehr da sind.
Da fällt mir ein, harmlos (außer für meine Nerven) sind die Kunden die sich um 19:45 Uhr am Samstag abend bitterlich beschweren, weil keine Erdbeeren oder kein Salat mehr da ist. Ich sage dann immer: "Das ist sehr gut!" Und kriege dann den da: :shock:
Ich sage immer öfter was ich denke, bin gespannt, wann ich rausfliege...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel

Beitrag von d_r_m_s » Sa 30. Sep 2017, 08:26

spiralnebel111 hat geschrieben:
Sa 30. Sep 2017, 06:16
Kommt relativ oft vor, also schaut Euch die schönen Bisphenolaflaschen genau an, die Ihr kaufen wollt.
...
am besten unbeschädigte Sixpacks ...
spiralnebel111 hat geschrieben:
Sa 30. Sep 2017, 06:16
...
Mausi, an meinen Kunden sehe ich sehr, sehr oft, wie verwöhnt wir sind. Die Kunden glauben -ohne großartig nachzudenken- sie hätten ein gottgebenes Recht auf exakt das was sie gerade haben wollen
...
muss man nur in die USA schauen ... wie viele Hurricanes hintereinander braucht es wohl, bis der letzte kapiert hat, dass Supermärkte sofort leer sind, wenn alle mehr kaufen als normal ... und die sollten alle schon diese Erfahrung gemacht haben ...

im Winter, wenn ein Schneesturm kommt, geht es genauso ...
spiralnebel111 hat geschrieben:
Sa 30. Sep 2017, 06:16
...
Ich sage immer öfter was ich denke, bin gespannt, wann ich rausfliege...
die Gefahr solltest du aber ernst nehmen ... das geht heute ziemlich schnell ... :!:

übrigens:

Gift in Lebensmitteln: Polizei überprüft Verdächtigen im Erpressungsfall
https://www.welt.de/vermischtes/article ... sfall.html

keine Fingerabdrücke, keine Hautschüppchen, nichts zur sicheren Identifizierung ?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von d_r_m_s » Sa 30. Sep 2017, 19:31

Nach Festnahme: Polizei findet Gift bei mutmaßlichem Supermarkt-Erpresser
http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 70783.html

witzig finde ich, dass das Fahndungsfoto, das bundesweit verteilt wurde und sehr hilfreich war, jetzt verpixelt wird ... :mrgreen:

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8198
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von spiralnebel111 » So 1. Okt 2017, 05:46

Ich hab Addblocker, kann ich nicht lesen, freut mich aber sehr, dass sie ihn erwischt haben - und so schnell!

Wenn ich rausgeschmissen werde ist nicht so schlimm, dann ist mir nur eine Entscheidung abgenommen worden. Ich spare seit 13 Jahren um früher aufzuhören. Und mein Kind ist endlich mit dem Studium fertig!
Auf jeden Fall gehe ich zum frühstmöglichen Zeitpunkt in Rente. Sobald mein Kind Arbeit hat, kommt das große Rechnen.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von d_r_m_s » Mo 2. Okt 2017, 14:15

manchmal könnte ich auch dem einen oder anderen Gift geben ... im Lebensmittel-Einzelhandel ... aber mit den mitleidenden Mitkunden würde es die Falschen treffen ...

da freut man sich über ein gross im Prospekt beworbenes Sonderangebot:
25%
Rabatt

auf das gesamte
Konserven-
Sortiment
(1)
(1) Rabatt wird an der Kasse abgezogen,
gültig vom 2.10. - 8.10.2017
nach schlechten Erfahrungen bei verschiedenen Aktionen in der letzten Zeit (bei verschiedenen Ketten) mache ich erstmal einen kleinen Testkauf ...

keine Reduzierung ...

an der Kasse sitzt leider wieder mal nur der eine, der mich bei Hinweisen auf (tatsächlich) falsch ausgezeichnete Preise schon ziemlich dumm angemacht hat ... also erstmal runtergeschluckt und nach Hause ...

zu Hause Prospekt kontrolliert ... Angaben stimmen, gesamtes Sortiment ... Datum stimmt auch ... grrr ...

jetzt sicherheitshalber nochmal ins Internet geschaut, da steht etwas anderes:
25%
Rabatt

auf das
Bonduelle
Konserven-
Sortiment
(1)
(1) Rabatt wird an der Kasse abgezogen,
gültig vom 2.10. - 8.10.2017
ja, Klasse ... zugegeben, der Prospekt ist mit dem Abbild von zwei Dosen dieser Marke garniert ... aber nachdem man kaum alle verschiedenen Marken des 'gesamten Sortiments' abbilden könnte, kann das wohl nicht das Kriterium sein ... auf der vorigen Prospekt-Seite ist das dortige Angebot auch explizit auf eine Marke eingeschränkt ...

die Leutchen vor Ort können da natürlich nichts dazu, die Zentrale wird es nicht wirklich interessieren, wenn ich mosere ...

das einzig Gute an der Sache ist, dass dieser Markt quasi um die Ecke liegt ... bin auch schon 45 Minuten gelaufen, um dann feststellen zu müssen, dass das tolle Angebot irgendwie interpretierbar und ganz anders gemeint war ... :twisted:

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8198
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 4. Okt 2017, 06:45

Diese verflixten Rabattaktionen.
Bei uns gibt es öfter Rabatte für die nächste Woche - auf dem Kassenbon. Und wenn dann alle begriffen haben, dass man die Dinger aufheben muss und in der nächsten Woche vorlegen, dann kommt die nächste Aktion, da steht dann "für Sowieso-Konserven" oder "für Tiefkühlkost". Dann muß man wieder erklären, beschwichtigen und so weiter. Es nervt nur noch.
Liebe Kunden lest es oder schmeißt es weg, bevor die nette Kassiererin wahnsinnig wird (kann nicht mehr lange dauern).
Und überhaupt: kauft vernünftig und kauft weniger Mist, dann spart ihr viel mehr Geld, als durch undurchsichtige Rabatte.
Wir haben manchmal 10% auf (fast) alles. An diesen Tagen haben wir mindestens doppelten Umsatz, ohne das der Umsatz in den nächsten Tagen oder Wochen weniger wird!
Alles für die Tonne? Oder einfach teurer kaufen als sonst?
Einige Füchse kaufen dann Vorräte von nicht so billigen Sachen, die sie auch sonst kaufen würden, aber das sind Ausnahmen, ich kenne sie schon einzeln.
Es gibt noch mehr blöde Aktionen, kann ich kaum noch aufzählen - und die Kunden fallen auf alles rein.
Und immer wieder: Liebe Leute laßt uns doch wenigstens unseren Sonntag!!!

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 649
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von digitalis » Mi 4. Okt 2017, 17:39

spiralnebel111 hat geschrieben:
Mi 4. Okt 2017, 06:45
Diese verflixten Rabattaktionen.
...
Es gibt noch mehr blöde Aktionen, kann ich kaum noch aufzählen - und die Kunden fallen auf alles rein.
Wohl wahr! Aber nein, ich falle nicht auf alles rein! Wenn ich in den Discounter gehe, bin ich vorsichtig, misstrauisch und konzentriert wie in Feindesland hinter der Front. Aber ich muss da erfreulicherweise nicht so oft hin - nur wenn ich neue Katzenfressbüchsen kaufe - dann nehme ich aus Bequemlichkeit auch anderes Zeug mit. Da meine Katze das Zeug für 0,39 Cent ebenso wenig goutiert wie das für € 4,19 vom Körnerfresser, kauf ich das Billige. Nur Frischfleisch ist auch nicht gut, sagt die Tierärztin. Im Körnerfresserladen, wo ich meist einkaufe, bin ich leider noch nicht misstrauisch genug. Da pack ich manchmal irgendeinen Murks ein, weil ich immer noch nicht ganz begriffen habe, dass die auch krumme Sachen machen :x - wenn auch nicht so notorisch.
spiralnebel111 hat geschrieben:
Mi 4. Okt 2017, 06:45
Und immer wieder: Liebe Leute laßt uns doch wenigstens unseren Sonntag!!!
Das halte ich für eine der seltenen guten Aktionen der Kirchen. Sie treten vehement gegen den verkaufsoffenen Sonntag auf. Hoffentlich nützt das das auch auf Dauer.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8198
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 4. Okt 2017, 18:05

"Front" ist gut!
So fühle ich mich auch oft. Nur dass ich dazwischen bin, nicht auf einer Seite!
Aber es ist nicht nur die Strategie, sei es Rabattaktion oder Verführung, der Märkte, es sind die Kunden selber, die kaufen wollen. Kaufen, kaufen, kaufen. Am liebsten viel billig oder "teuer" herabgesetzt. Am Samstag steppte der Bär - kaufen bis Mittwoch? - am Montag war die Hölle los - am Sonntag gehungert? - oder Vorräte für den Feiertag? - und heute (Mittwoch) sehe ich Schlangen ohne Ende (habe selber frei) und frag mich zum millionsten Mal, wer das alles Essen soll. Es ist so irre.
Tja, und an den Sonntag sollen die Leute gewöhnt werden. Bis sie es massiv einfordern. Die Rabatte (alles 10% billiger) helfen dabei. Rabatte siehe oben.
Dass mit dem Verbot der Sonntagsöffnung auch der ganze Sonntag vernichtet wird, ist noch fast keinem aufgefallen. Wenn es soweit ist, werden auch andere Berufe sonntags "öffnen". Müssen.
'Es wäre so nett, wenn mal über den Tellerrand hinaus geschielt würde. Das gilt natürlich auch für andere Themen. Aber "Lebensmitteleinkaufsthema" habe ich halt jeden Tag...
Zuletzt geändert von spiralnebel111 am Mo 9. Okt 2017, 06:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3501
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erpresser vergiftet Lebensmittel - gefasst !

Beitrag von d_r_m_s » Sa 7. Okt 2017, 09:46

kommen jetzt die Trittbrettfahrer & Nachahmer ?

Sachsen-Anhalt: Vergifteter Joghurt - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
https://www.welt.de/vermischtes/article ... -fest.html
...
telefonisch gemeldet und auf die verunreinigten Joghurts hingewiesen. „Es gab keine Drohungen“, sagte der Sprecher. Auch gebe es keinen Hinweis auf eine Erpressung
...
einfach mal checken was geht ?

Antworten