Was mir gut gefällt.

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
barbara 21
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Mär 2016, 23:58

Re: Was mir gut gefällt.

Beitrag von barbara 21 » Mo 21. Nov 2016, 12:24

...dass wir seit Tagen Fön haben, sprich: 16-19 Grad, Luft wie Seide, glasklare Sicht dadurch starke Luftspiegelungen, die Alpen ca. 65 km , entfernt stehen direkt hinter der Stadt - :D und es soll noch bis zum Ende der Woche so bleiben....

Barbara 21

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3565
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Was mir gut gefällt.

Beitrag von d_r_m_s » Di 21. Feb 2017, 16:09

dass die AfA mal wieder schlüssig bewiesen hat, dass ihre Mitarbeiter völlig unfähig sind, die Kompetenzen ihrer 'Kunden' zu beurteilen ... sonst dürfte so etwas doch nicht passieren:

Bundesagentur stoppt millionenschweres IT-Projekt
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 34773.html
...
60 Millionen Euro teure Software
...
habe sich nach der vierjährigen Laborentwicklung im praktischen Einsatz als nicht "ausreichend flexibel" erwiesen. Es habe sich gezeigt, das nachträgliche Änderungen, etwa die Korrektur einer Kontonummer, in dem System nicht möglich seien. Um eine solche Angabe dennoch korrigieren zu können, habe man sämtlich Leistungs- und Vermittlungsdaten in das System neu eingeben müssen
...
Behebung des Fehlers zu aufwendig und zu teuer
...
von der Datenbankseite her kenne ich eine Möglichkeit, so ein Problem quasi zu 'erzwingen' ... das zu vermeiden bekommt jeder ordentliche DB-Programmierer oder -Admin rechtzeitig beigebracht, und sollte man den Fehler trotzdem machen, muss man eben einiges etwas umstrukturieren ... vier Jahre Arbeit sollte man deswegen nicht wegwerfen müssen ...

falls natürlich die AfA-Leute versucht haben, das Rad komplett neu zu erfinden, anstatt sich eine vernünftige DB-Lizenz zu holen, ja dann ... ist alles möglich ... :P

übrigens noch eine Idee, die 60 Mio. zu retten ... man baut eine kleine Routine, die die Daten ausliest, ändert und neu anlegt ... keine sehr schöne Lösung, aber wenn einem nichts Besseres einfällt ... aber wer weiss, was da in den vier Jahren (und hunderttausenden 'Mannstunden') alles noch ungetestet vermurkst wurde ...
...
Künftig sollen solche Programme früher in den Praxistest gehen
...
gab es in den vier Jahren wirklich keinerlei Funktionstests der entwickelten Komponenten ? :shock:
...
Das nun gestoppte System hatte die Bundesagentur selbst entwickelt
...
so ungefähr war das nach dem vorausgehenden Text zu erwarten ...

statt 'best practices' wahrscheinlich 'worst practices', und Leute eingestellt, die sich nicht durch Fach-, sondern durch 'Bewerbungs'-Kompetenz hervorgetan haben ... also nach dem Motto 'grosse Klappe nix dahinter' ... :mrgreen:

traurig ist nur, dass bei dieser ganzen Schlamperei zehntausende (wenn's langt) gute Leute hinten runterfallen, die problemlos funktionierende IT-Systeme erstellen würden ... und vermutlich für weniger Geld ...

Antworten