Praktische Tipps von Forumsmitgliedern

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Enibas

Praktische Tipps von Forumsmitgliedern

Beitrag von Enibas » Mo 12. Nov 2007, 19:53

In letzter Zeit hätte ich manchmal einen guten Ratschlag gebrauchen können. Z. B. kann mir jemand weiterhelfen, wie man von Plastikschüsseln den Klebstoff entfernen kann ? Vielleicht ist dieser neue Thread ganz hilfreich.

Danke schon im voraus für eure Antworten.


Praktische Tipps von Forumsmitgliedern

Benutzeravatar
janinevo
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 20:24
Wohnort: NRW

Re: Praktische Tipps von Forumsmitgliedern

Beitrag von janinevo » Mo 12. Nov 2007, 19:55

Enibas hat geschrieben:In letzter Zeit hätte ich manchmal einen guten Ratschlag gebrauchen können. Z. B. kann mir jemand weiterhelfen, wie man von Plastikschüsseln den Klebstoff entfernen kann ? Vielleicht ist dieser neue Thread ganz hilfreich.

Danke schon im voraus für eure Antworten.


Praktische Tipps von Forumsmitgliedern
Nagellackentferner geht immer gut bei Kleberesten!
Lg Janine
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei!

Enibas

Beitrag von Enibas » Mo 12. Nov 2007, 19:57

Danke dir Janina für den Tipp, aber bei Plastikgefäßen geht das nicht, da löst sich dann der Kunststoff.

Benutzeravatar
janinevo
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 20:24
Wohnort: NRW

Beitrag von janinevo » Mo 12. Nov 2007, 19:59

Enibas hat geschrieben:Danke dir Janina für den Tipp, aber bei Plastikgefäßen geht das nicht, da löst sich dann der Kunststoff.
also ich hatte noch nie Probleme mit Nagellackentferner auf Kunststoff :?: (aber mach ich auch nicht allzuoft)
Lg Janine
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei!

Enibas

Beitrag von Enibas » Mo 12. Nov 2007, 20:01

Ich kann es ja mal an einer Stelle probieren. Danke dir Janina :wink:

remlig
Beiträge: 31280
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 14:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von remlig » Mo 12. Nov 2007, 20:07

Hab es in einem anderen Thread zwar schon geschrieben, aber jetzt gehöhrt es ja hier her. Ettiketten mit etwas Öl oder Magariene einschmieren und einige Zeit einwirken lassen. Die gehen dann fast von ganz alleine ab.
Jeder Mensch macht mich glücklich.
Die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn verlassen!

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Beitrag von xenna » Mo 12. Nov 2007, 20:14

@ Enibas, vielleicht kannst du den Kleber abkriegen, wenn du ihn mit dem Fön erwärmst.
Hab´s zwar noch nicht probiert bei Plastikschüsseln, aber Klebeetiketten z.B. gehen damit ruckzuck ab.
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy » Mo 12. Nov 2007, 21:31

Ich nehm immer Waschbenzin, weiß aber nicht, wie sich das auf Plastikschüsseln auswirkt.
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

Enibas

Beitrag von Enibas » Mo 12. Nov 2007, 21:32

Ich probiere jetzt alles aus. Dann stelle ich euch ein Foto von der Schüssel rein bzw. was noch übrig geblieben ist.

Benutzeravatar
Kibabu
Beiträge: 24568
Registriert: Di 11. Apr 2006, 15:40
Wohnort: CZ

Beitrag von Kibabu » Mo 12. Nov 2007, 21:33

Schöne Idee, Eni!

Manchmal ist man ja einfach nur zu trottelig, und die Lösung wäre so einfach - wenn man sie nur wüsste...

Was mache ich an der Tankstelle, wenn der Zapfpistole alle 3 Sekunden stoppt?

(Im Moment beschränke ich mich auf hysterische Anfälle oder auch aufhören zu tanken.)
Vor uns: 5 Monate Dunkelzeit

Benutzeravatar
Kibabu
Beiträge: 24568
Registriert: Di 11. Apr 2006, 15:40
Wohnort: CZ

Beitrag von Kibabu » Mo 12. Nov 2007, 21:34

Bei den Aufklebern versuche ich es meistens mit Haushaltsbenzin, aber je nach Untergrund ist das auch nicht immer der wahre Jakob.
Vor uns: 5 Monate Dunkelzeit

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs » Mo 12. Nov 2007, 21:39

Kibabu hat geschrieben:Bei den Aufklebern versuche ich es meistens mit Haushaltsbenzin, aber je nach Untergrund ist das auch nicht immer der wahre Jakob.
Isopropanol wirkt sanfter, aber leider auch nicht bei allen Oberflächen! :?
lemmy hat geschrieben:Ich nehm immer Waschbenzin, weiß aber nicht, wie sich das auf Plastikschüsseln auswirkt.
Zumindest Acryl wird davon blind... :(
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Beitrag von xenna » Mo 12. Nov 2007, 22:17

Kibabu hat geschrieben:
Was mache ich an der Tankstelle, wenn der Zapfpistole alle 3 Sekunden stoppt?
Mal kurz off topic. :?
Den umgekehrten Fall hatte Göga vor kurzem.
Wir waren in Luxemburg zum Tanken, und die Zapfpistole hat überhaupt nicht gestoppt :evil: ...und er hats erst gemerkt, als der Diesel unten rausgelaufen ist. Hat sich nur gewundert, wieviel Sprit plötzlich in den Tank passt. :roll:
...und ich durfte nicht mal lachen...oder grinsen, so wütend war er. :shock:
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Enibas

Beitrag von Enibas » Mo 12. Nov 2007, 22:48

remlig0459 hat geschrieben:Hab es in einem anderen Thread zwar schon geschrieben, aber jetzt gehöhrt es ja hier her. Ettiketten mit etwas Öl oder Magariene einschmieren und einige Zeit einwirken lassen. Die gehen dann fast von ganz alleine ab.
Danke nochmals für eure Tipps. Das mit der Margarine funktioniert wunderbar. Das Etikett hatte ich ja schon abgemacht, nur dieser Kleber war noch dran. Aber ich habe jetzt auf einen Wattebausch etwas Margarine gestrichen und dann eine Zeitlang einwirken lassen. Und siehe da, es ging alles wunderbar ab. Dieser Tipp ist für euch Alle sehr hilfreich.Bild

Benutzeravatar
Breithaupt
Beiträge: 250
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 21:23
Wohnort: Aalen

Beitrag von Breithaupt » Mo 12. Nov 2007, 22:51

Kibabu hat geschrieben:Was mache ich an der Tankstelle, wenn der Zapfpistole alle 3 Sekunden stoppt?
Ich tippe: Durch zu schnelles Einlaufen strudelt das Benzin und kann nicht schnell genug abfließen.
Vielleicht nicht auf 'Vollgas' einrasten? Manchmal ist weniger mehr ... :wink:
Alternativ den Tankstutzen 'anders', sprich: verdreht (oder nicht ganz so tief) in die Einfüllöffnung stecken. Kann helfen.
Wer in sich geht, darf nicht erschrecken, wenn er dort niemanden trifft.
Hier geht's zum Hasenpflug seine ollen Bücher

Antworten