Praktische Tipps von Forumsmitgliedern

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
chrissy
Beiträge: 2868
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von chrissy »

Enibas hat geschrieben:
chrissy hat geschrieben:Diesen Thread finde super und habe auch gleiche eine Frage:

Wie bekomme ich alte Kaffeeflecken aus Tischwäsche?

Die Wundermittel der Werbung helfen nicht wirklich!!!
Chrissy versuche es doch mal mit Babyweiß oder mit Dan Klorix. Drauf geben, einwirken lassen und dann normal waschen. Fleck ist garantiert weg.
Eni, danke für den Tipp, :lol: aber was ist bitte Babyweiß??? :? Mit den Dan Klorix habe ich ein wenig Bedenken, da es teilweise auch alte Tischwäsche ist.

Benutzeravatar
janinevo
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 20:24
Wohnort: NRW

Beitrag von janinevo »

pettersson hat geschrieben:
janinevo hat geschrieben:
pettersson hat geschrieben:Und gegen Rotweinflecken... 8) ..dick mit Salz bestreuen und über Nacht stehen lassen, dann normal waschen.
oder Weisswein hinterher kippen - aber den kann man besser selber trinken wo doch der Rotwein schon verschüttet ist :mrgreen:

...du meinst Weißwein sofort als Trost über den Fleck hinterhertrinken.....der Tipp ist ja mal richtig gut... 8) ich wäre da nie drauf gekommen... :mrgreen:
:lol: :lol:
Gründe zum Weintrinken finde ich immer :mrgreen:
Lg Janine
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei!

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

janinevo hat geschrieben:
Flachs hat geschrieben:
janinevo hat geschrieben: oder Weisswein hinterher kippen - aber den kann man besser selber trinken wo doch der Rotwein schon verschüttet ist :mrgreen:
Am allereinfachsten wäre es, sich zum Rotweingenuß farbneutral zu kleiden und gar keine Tischwäsche zu benutzen... :mrgreen:
noch besser wäre es den Rotwein zu trinken und nicht zu verschütten :wink:
Treten diese Probleme nicht überhaupt erst nach einer gewissen Menge bereits getrunkenen Rotweins auf? :mrgreen:


@Chrissy:
Wenn ich die Sachen über Nacht - also mindestens zehn Stunden - mit Sauerstoffbleiche ("Bleach", nach Packungsvorschrift) eingeweicht hatte, gingen solche Kaffeeflecken in der anschließenden Wäsche, wo ich ebenfalls nochmal eine Portion Bleach zum Waschpulver gegeben hatte, vollständig raus. - Anders habe ich es seit Jahren gar nicht mehr probiert. :wink:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Enibas

Beitrag von Enibas »

chrissy hat geschrieben:
Enibas hat geschrieben:
chrissy hat geschrieben:Diesen Thread finde super und habe auch gleiche eine Frage:

Wie bekomme ich alte Kaffeeflecken aus Tischwäsche?

Die Wundermittel der Werbung helfen nicht wirklich!!!
Chrissy versuche es doch mal mit Babyweiß oder mit Dan Klorix. Drauf geben, einwirken lassen und dann normal waschen. Fleck ist garantiert weg.
Eni, danke für den Tipp, :lol: aber was ist bitte Babyweiß??? :? Mit den Dan Klorix habe ich ein wenig Bedenken, da es teilweise auch alte Tischwäsche ist.
Babyweiß soll es im Drogeriemarkt geben.

Probier es doch mal mit Zahnpasta oder mit den kleinen Fleckentfernern von Beckmann.

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Beitrag von xenna »

Ich bräuchte auch mal ´nen Tipp :?

Wie bekomme ich Kränze von Gläsern aus einer polierten Marmortischplatte wieder weg :?:
Oder hilft da nur Abschleifen und neu polieren :?:
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

chrissy
Beiträge: 2868
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von chrissy »

Vielen Dank für eure Tipps! Werde jetzt alle mal ausprobieren. :lol:

@xenna: Mit Marmor kann ich dir leider auch nicht helfen. Bei den Holztischen nehme ich jetzt immer die "Radiergummischwämme", das funktioniert super, selbst bei Rotweinrändern. :wink:

Enibas

Beitrag von Enibas »

Brauche schon wieder einen Rat.
HILFE :!:
Ich habe beim Fensterputzen schon alle möglichen Mittel ausprobiert, z. B. Spiritus ins Putzwasser, Spülmittel usw., sämtliche Microfasertücher, HARA. Zum Nachpolieren Zeitungspapier, Leder oder sonstige Tücher verwendet. Die Fenster sehen ohne Lichteinfall sauber aus, aber wehe wenn die Sonne scheint, dann kriege ich die Krise.

Benutzeravatar
serena
Beiträge: 9947
Registriert: So 17. Jun 2007, 12:26
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Beitrag von serena »

Das mit den Fenstern kenn ich nur zu gut. Da ärgert man sich immer tierisch. Weiß aber auch nicht was wirklich dagegen hilft?!

Ich putze mit Essigwasser und poliere nur mit nem Tuch drüber. Bei dem Wetter sind die Fenster eh nach kurzer Zeit wieder dreckig :x

remlig
Beiträge: 31280
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 14:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von remlig »

Enibas hat geschrieben:Brauche schon wieder einen Rat.
HILFE :!:
Ich habe beim Fensterputzen schon alle möglichen Mittel ausprobiert, z. B. Spiritus ins Putzwasser, Spülmittel usw., sämtliche Microfasertücher, HARA. Zum Nachpolieren Zeitungspapier, Leder oder sonstige Tücher verwendet. Die Fenster sehen ohne Lichteinfall sauber aus, aber wehe wenn die Sonne scheint, dann kriege ich die Krise.
Den Tip hätte ich auch gerne, zumal ich so kleine Ekelige Scheiben habe.
12 Fenster a 6 Scheiben. Haber noch nicht einmal geschaft das im Licht keine Streifen da sind. :evil:
Jeder Mensch macht mich glücklich.
Die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn verlassen!

elis
Beiträge: 1163
Registriert: Fr 9. Nov 2007, 23:21

Beitrag von elis »

muss gelegentlich Schaufenster putzen und Glasvitrinen (habe mich nicht rechtzeitig dumm genug angestellt, leider) Am besten klappt es mit Hara Glasreiniger und diesen Fensterabziehdingern (wie Scheibenwischer für Handbetrieb-wie heißen die denn bloß?) Und auf gar keinen Fall mit irgendeiner Art von Tuch dran gehen. Nur dieses Abziehdings immer wieder zwischendurch abtrocknen mit einem Geschirrtuch. Wenn da noch vereinzelte Tröpfchen sind, lasse ich sie antrocknen und reibe sie erst wenn alles ganz trocken ist mit einem Geschirrtuch (trocken) weg. Ne Sch***-Arbeit ist es aber trotzdem. Was besseres kenn ich auch nicht.
Narren werden deswegen isoliert, weil sie die Wahrheit sagen (hellmut walters)

remlig
Beiträge: 31280
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 14:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von remlig »

Wird bei mir wohl wegen den kleinen Scheiben kaum klappen. Leider.
Jeder Mensch macht mich glücklich.
Die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn verlassen!

Benutzeravatar
janinevo
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 20:24
Wohnort: NRW

Beitrag von janinevo »

elis hat geschrieben:muss gelegentlich Schaufenster putzen und Glasvitrinen (habe mich nicht rechtzeitig dumm genug angestellt, leider) Am besten klappt es mit Hara Glasreiniger und diesen Fensterabziehdingern (wie Scheibenwischer für Handbetrieb-wie heißen die denn bloß?) Und auf gar keinen Fall mit irgendeiner Art von Tuch dran gehen. Nur dieses Abziehdings immer wieder zwischendurch abtrocknen mit einem Geschirrtuch. Wenn da noch vereinzelte Tröpfchen sind, lasse ich sie antrocknen und reibe sie erst wenn alles ganz trocken ist mit einem Geschirrtuch (trocken) weg. Ne Sch***-Arbeit ist es aber trotzdem. Was besseres kenn ich auch nicht.
bei uns heissen die "Flitzsche" egal welche Größe (keine Ahnung ob das auch so geschrieben wird ;))
Lg Janine
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei!

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

remlig0459 hat geschrieben:Den Tip hätte ich auch gerne, zumal ich so kleine Ekelige Scheiben habe.
12 Fenster a 6 Scheiben. Haber noch nicht einmal geschaft das im Licht keine Streifen da sind. :evil:
In meiner früheren Wohnung (nur vier Fenster mittlerer Größe :mrgreen: ) habe ich das zwar tadellos hinbekommen, aber man kann die Methode beim besten Willen nicht als alltagstauglich bezeichnen: Alle Stellen, die im Gegenlicht streifig erscheinen, anhauchen, mit Küchenkrepp kräftig nachpolieren - und das Ganze so oft wiederholen, bis alle Streifen weg sind... :roll: :mrgreen: :twisted:

Ich glaube, man lebt mit Putzstreifen doch besser! :lol:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

elis
Beiträge: 1163
Registriert: Fr 9. Nov 2007, 23:21

Beitrag von elis »

@remlig0459: Sind das Fenster oder Schießscharten? :wink:
Die Dinger gibts auch in ganz klein, leider weiß ich nicht wo. nur ca. 20cm breit.


Flitzsche find ich gut, ich werde künftig zur Verbreitung des Wortes beitragen!

Und eigentlich sind doch so kleine Streifen auch sehr dekorativ, oder?
Narren werden deswegen isoliert, weil sie die Wahrheit sagen (hellmut walters)

Benutzeravatar
pettersson
Beiträge: 11884
Registriert: So 28. Okt 2007, 15:51
Wohnort: NRW

Beitrag von pettersson »

Ich habe im Wohnzimmer auch eine große Fensterfront und nehme seit Jahren Hara, ins Wasser Essigreiniger, das klappt super. Die Ränder von dem Abzieher habe ich früher mit alten OP-Tüchern. :roll: ...weggemacht, jetzt mit einem guten Mikrofasertuch.

Einen Tipp wollte ich noch geben: bei Aldi haben die im Moment ein Putzset für 3,99 Euro im Angebot, zwei Schwämme und ein Tuch, eine Seite blau und rubbelig, eine Seite Kunstleder. Damit bekommt man das Bad sowas von spiegelblank, es geht fast von selber.
Ich habe mir direkt ein zweites Set in Reserve gekauft.
Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich.
Hermann Hesse

Antworten