Und dann war da noch...

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Maulwurfshaufen » Mo 10. Mär 2014, 16:01

Meiner war auch flöten. Ich musste ihn wieder neu hochladen. :wink:
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Vidya Venn » Mo 10. Mär 2014, 19:03

Hoffentlich wagt meiner das nicht, denn ich bin nicht in der Lage den wiederzufinden geschweige denn ihn hochzuladen. Und ich find mich doch so schön. :mrgreen:

surfzocker
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von surfzocker » Mo 10. Mär 2014, 19:34

..... mein "Haus- und Hof-Mechaniker", der mich bei Telefonaten NIEMALS über seinen augenblicklichen Bekleidungszustand uninformiert lässt :lol: :lol:

Telefonat 1 - Samstag gegen 8 Uhr: "Bin grad noch im Schlafanzug und jetzt kommst Du mir mit Deiner Karre daher"
Telefonat 2 - Samstag gegen 12 Uhr: "Habe grad mein Jogging hinner mir, zieh mich aus und geh inne Dusche, Dein Auto mach ich nachher, wenn die Teile kommen"
Telefonat 3 - Samstag gegen 18 Uhr: "Ich hüpf grad innen Bademantel; so kaputt wie Deine Karre war, musste ich erst inne Wanne"

Ich: :shock:

Er: "Aso, bevor ichs vergess, Dein Auto ist repariert, kannste abholen, kost 200 Euro"

Ich: "Hassu hoffentlich aber was an und keine Schwimmflossen?"

Er: "Ach red net so dumm daher"

:lol: :lol: :lol: :lol:
In Forum Veritas!

Turner
Beiträge: 43
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 18:46

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Turner » Mi 12. Mär 2014, 11:40

surfzocker hat geschrieben:..... mein "Haus- und Hof-Mechaniker", der mich bei Telefonaten NIEMALS über seinen augenblicklichen Bekleidungszustand uninformiert lässt :lol: :lol:

Telefonat 1 - Samstag gegen 8 Uhr: "Bin grad noch im Schlafanzug und jetzt kommst Du mir mit Deiner Karre daher"
Telefonat 2 - Samstag gegen 12 Uhr: "Habe grad mein Jogging hinner mir, zieh mich aus und geh inne Dusche, Dein Auto mach ich nachher, wenn die Teile kommen"
Telefonat 3 - Samstag gegen 18 Uhr: "Ich hüpf grad innen Bademantel; so kaputt wie Deine Karre war, musste ich erst inne Wanne"

Ich: :shock:

Er: "Aso, bevor ichs vergess, Dein Auto ist repariert, kannste abholen, kost 200 Euro"

Ich: "Hassu hoffentlich aber was an und keine Schwimmflossen?"

Er: "Ach red net so dumm daher"

:lol: :lol: :lol: :lol:

*schmeissmichwech* :lol: :lol:

Na ja, besser ist das doch, stell dir vor, ihr würdet nicht telefonieren und er würd dir nackig gegenüberstehen, wenn du das Auto abholen willst! :shock:

:lol: :lol:
----------
Grüßle hierlasse :D

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » So 16. Mär 2014, 12:19

ein interessantes Experiment zu den Folgen von Tschernobyl ... angeblich geht es der Natur dort ja relativ gut, die Abwesenheit der Menschen wiegt die Strahlenbelastung mehr als auf ... oder doch nicht ?

Springer-Verlag: Highly reduced mass loss rates and increased litter layer in radioactively contaminated Areas
http://link.springer.com/article/10.100 ... 014-2908-8
leider nur die englische Zusammenfassung ... u.a.: der Waldboden dort ist dicker als früher ... ist das nicht gut ?

Wissenschaftler haben Hunderte Päckchen mit Waldstreu in der Gegend verteilt und festgestellt, dass die Abbauraten von organischem Material mit zunehmender Strahlenbelastung der Umgebung drastisch sinken ... daher der dickere Boden ... und der Effekt betrifft sowohl Einzeller als auch höhere Bodenorganismen ...

auch interessant ... der Versuch wurde 2007 angesetzt, 2008 wieder eingesammelt, aber erst jetzt (2014) werden die Ergebnisse veröffentlicht ... dass solche Sachen mal einige Zeit in der Schublade schlummern ist nicht ungewöhnlich, ein halbes Jahrzehnt ist aber schon ziemlich lang ... :twisted:

surfzocker
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von surfzocker » Mo 17. Mär 2014, 20:40

[quote="Turner"]

Na ja, besser ist das doch, stell dir vor, ihr würdet nicht telefonieren und er würd dir nackig gegenüberstehen, ...

/quote]

:shock:- naggisch? - *örks* - Hümmel hülf! :lol:

Aber mal ernsthaft: Meine ganzen Bekannten leasen neue Autos wie irre, löhnen dafür ca. 100-300 Öcken mtl. ... und was mach ich? --> Ich sach immer: Würd ich nie machen, lass aber für meine mittlerweile 11 Jahre alte Karre, roundabout 200 tkm (auch nur Kompaktklasse lediglich, kaufte ich damals neu per cash) im Quartal ca. 400 Öcken an Reparaturen liegen ... dazu kommt, dass es mich in einer Markenwerkstatt locker das Doppelte kosten würde ....

Seltsam, egal, wie man rechnet, man löhnt immer ab, ne ... oki - that´s life.
In Forum Veritas!

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Bücherwurm14167 » Mo 17. Mär 2014, 20:47

Tja, AUTO halt, vorne au, hinten "o" und davor noch t wie teuer!
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von vitalis » Mi 19. Mär 2014, 19:32

...der Antiquar, der einen Bücherschrank als Ärgernis empfindet.

Auf die Idee, einen öffentlichen Bücherschrank in der Nachbarschaft als Begründung für die Reduzierung der eigenen Öffnungszeiten zu nehmen, muss man erst einmal kommen: die "Frankfurter Neuen Presse" berichtet, worüber sich der Frankfurter Ladenantiquar Wolfgang Rüger sehr ärgert.
"'Das ist entweder ein Manifest kompletter Hirnlosigkeit oder eine politische Provokation', schimpft der Antiquar über den öffentlichen Bücherschrank, den der Ortsbeirat 5 vor etwas mehr als einem halben Jahr in der Nähe seines Geschäftes installieren ließ. Zwar finden sich in Bücherschänken nur selten antiquarisch bedeutsame Bücher. Aber Wolfgang Rüger geht es ums Prinzip. 'Ich verkaufe hier Weltliteratur für 25 Cent. Wenn mir der Ortsbeirat einen Bücherschrank vor die Tür stellt, ist das für mich ein 10 000 Euro teures Altpapier-Lager', ätzt Rüger."
Aus "betriebswirtschaftlichen" und "ideellen" Gründen hat Rüger deshalb die Öffnungszeiten seines Antiquariats radikal reduziert, wie die "Frankfurter Neue Presse" berichtet.

Genauso gut könnte man solche lokalen Bücherschränke zur kostenlosen "Buchentnahme" als Engagement für die Buchkultur im öffentlichen Raum bewerten…

Gelesen im BöBla.

-----------------

Hinzugefügt sei noch, dass ich ein einziges Mal bei ihm ein Buch bestellt habe und seitdem regelmäßig seine Kataloge erhalte. Verglichen mit anderen Angeboten ist er saumäßig teuer.

Turner
Beiträge: 43
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 18:46

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Turner » Mi 19. Mär 2014, 20:39

surfzocker hat geschrieben::shock:- naggisch? - *örks* - Hümmel hülf! :lol:
:lol: :lol:
surfzocker hat geschrieben:Seltsam, egal, wie man rechnet, man löhnt immer ab, ne ... oki - that´s life.
jo, alle wollen nur unser Bestes! :?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » So 30. Mär 2014, 20:35

Ebay mal wieder ... wo man aus den eigenen Feeds 'gelöschte' Angebote wiederherstellen kann ... wenn man herausfindet, wie es geht ...

heraussuchen, ankreuzen, 'Löschen rückgängig machen' ... Ergebnis: Angebot ist weg ... komplett ... :lol:

'gelöschtes' Angebot über den Link aufrufen, 'Angebot wiedereinstellen' ... funktioniert ... bis auf den letzten Schritt ... 'Wiedereinstellen nicht möglich, weil sie automatisches Wiedereinstellen ausgewählt haben' ... OK, nehm ich halt den Haken raus ... an der Meldung (und dem Misserfolg) ändert sich dadurch nichts ... :twisted:

letzte Chance ... 'ähnliches Angebot einstellen' ... das funktioniert ... :mrgreen:

nein, ich wandere nicht zur Konkurrenz ab ... was vor dem Umzug da hineingeraten ist bleibt aber da ...

und es ist doch schön zu sehen, wie viel einfacher das Leben ist, wenn allenfals alle paar Monate eine Nachfrage kommt statt der ständigen Wiedereinstellerei ...

es lebe Booklooker !

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » Mo 21. Apr 2014, 15:47

die Werbeeinblendung gerade auf einer anderen Seite ...
Together we can fill their fridge.

Donate now.

Feeding America.
Man glaubt es kaum, wem wir die Kühltruhen (!) füllen sollen:

http://feedingamerica.org/

Die Amis sammeln jetzt in Europa Spenden für ihr wachsendes Heer an Sozialhilfeempfängern, während die Fed gleichzeitig Geld druckt wie (noch) keine andere Zentralbank.

:mrgreen:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » Di 29. Apr 2014, 15:04

da gab es im alten China die Sitte, Frauen die Zehen unter die Füsse zu binden ... kleine Füsse waren 'schön' ...

schrecklich, nicht wahr ?

heute lassen manche Frauen Ähnliches mit sich machen ... und das nicht nur freiwillig, sie zahlen dafür, und sicher nicht zu knapp:

Focus: Trend: Ärzte schneiden Füße für High Heels zurecht
http://www.focus.de/gesundheit/news/fue ... 04261.html
...
habe er sich einen Namen ausgedacht, der auf das Ergebnis der Prozedur anspielt – ohne das ganze Latein. Er nennt sie „Cinderella-Behandlung“ ... Mit im Programm habe der Arzt aber auch einen Eingriff namens „Perfect 10!“, bei dem die Zehen gekürzt würden, so dass kleinere Schuhe passen. Wer die Zehen verlängern lassen wolle, könne „Model T“ buchen und wer will, dass High Heels weniger drücken, könne sich bei ihm die Füße mit Fett aufpolstern lassen
...
und das ist durchaus zu rechtfertigen:
...
„Es ist unvergleichlich, jemandem einen Schrank voller Schuhe zu öffnen, der ihm über Jahre versperrt war“
...
solche Probleme möcht' ich haben ... :roll:

was die Archäologen wohl in ferner Zukunft dazu sagen werden ? :lol:

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von Maulwurfshaufen » Di 29. Apr 2014, 15:14

Welche Archäologen in welcher fernen Zukunft :?:
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » Di 29. Apr 2014, 15:33

irgendwas wird schon übrigbleiben ...

vielleicht graben sich dann in 200 Mio. Jahren intelligente Schaben durch unsere Überreste ...

in kosmischen Zeiträumen ist die Entwicklungsgeschichte des Menschen so kurz, dass wir uns ruhig komplett ausrotten könnten, und da könnten noch mehrere ähnliche Entwicklungen auf der Erde ablaufen ...

aber wahrscheinlich bleibt sogar von 'uns' etwas übrig ... Unkraut vergeht bekanntlich nicht ... :twisted:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Und dann war da noch...

Beitrag von d_r_m_s » So 11. Mai 2014, 13:20

oder vielleicht doch ?

aber es ist ja nicht die ganze Welt so gendermainstreambescheuert wie die EU ...

Spiegel: Dragqueen siegt beim Eurovision Song Contest: Conchitas Liebesgrüße nach Moskau
http://www.spiegel.de/kultur/musik/euro ... 68744.html

wäre ja sonst Diskriminierung gewesen ...

gute Frage, wie kann man das nächstes Mal toppen ? 8)

auch sonst 'politisch korrekt':
...
Punkte für Russland wurden im Saal mit Buh-Rufen quittiert, was es in solcher Deutlichkeit bisher noch nicht gegeben haben dürfte
...
aber auch das wurde ausgeglichen:
...
Für Deutschland ging eine Saarländerin mit polnischer Mutter und ukrainischem Vater ins Rennen - Elaiza belegten nur den 18. Platz
...
also insgesamt mal wieder alles klar ... auf der Andrea Doria ...

Antworten