Einmal richtig Kotzen

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von d_r_m_s »

overdrive hat geschrieben:...
asozial definiere ich über den Charakter, nicht über den Geldbeutel
...
das sowieso ... wobei viele real mit ihren ganzen Krediten ärmer sind als der letzte Obdachlose, aber die fette Karre muss sein ...
ObeMan hat geschrieben:...
Das ist fast immer politisch so gewollt. Den meisten Polizisten auf der Straße geht das genauso auf den Senkel, aber die Order von oben lautet nun mal anders. Und warum? Weil man sich an der Führungsspitze vor den Reaktionen in Presse, Politik und Öffentlichkeit fürchtet. Einschreiten gegen Nicht-Deutsche = Polizei ist fremdenfeindlich. Nicht-Einschreiten gegen Deutsche = Polizei bevorzugt Deutsche und ist somit fremdenfeindlich.
...
damit das passiert werden ja bevorzugt Bewerber eingestellt, die nicht allzu lange Ahnenlinien in Mitteleuropa vorweisen können ... einen deutschen Pass müssen sie wohl (noch) haben ...

und wie bei jeder Selektion wird hier auch wieder eine Bevölkerungsgruppe grundgesetzwidrig diskriminiert, denn Herkunft darf in Deutschland eigentlich kein Selektionskriterium sein ... aber auch hier wird logischerweise mit zweierlei Mass gemessen ... und beim Antrag auf deutsche Staatsbürgerschaft darf nicht nach gesellschaftlichen Werten gefragt werden ... wird das wenigstens bei der Einstellung bei der Polizei noch pro forma abgefragt ?

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 776
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von digitalis »

Habe ich es jetzt richtig verstanden, dass d_r_m_s es der Justiz, der Polizei und der Politik hier im geliebten Vaterland unterstellt, rassistisch zu handeln gegen Eingeborene, also genuin DeutschInnen und pro EinwanderInnen und deren Nachkommen vorzugsweise aus der Türkei und dem Vorderen Orient? Oder stimmt was mit meiner Textverständniskompetenz nicht? Wieso ist das Pro Asyl noch nie aufgefallen? Realitätsverlust? Auch bei mir? :)
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von d_r_m_s »

digitalis hat geschrieben:...
Realitätsverlust? Auch bei mir? :)
wer weiss ... Scheuklappen vielleicht eher ...

der Vollständigkeit halber sollte ich vielleicht noch erwähnen, dass mir durchaus bewusst ist, dass sich deutsche Behörden auch gerne mal gegen Zuwanderer wenden, die sich absolut nichts vorzuwerfen haben ... während sich Kriminelle vor deutschen und EU-Gerichten den Aufenthalt und Versorgung in Deutschland erstreiten, werden andere abgeschoben ... mit formalrechtlich vielleicht vernünftigen Begründungen, die aber für viele unangenehme Zeitgenossen ebenfalls gelten würden, wo sie aber irgendwie keine Anwendung finden ... die Negativauswahl halte ich für offensichtlich ...

und das sollte gerade auch jene stören, die sich für Menschen einsetzen, die einfach nur von anderswo stammen ... wem nützt es, wenn Probleme so sorgfältig kultiviert werden ?

ObeMan
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 16:50

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von ObeMan »

EDIT am 09.03.13: Ich habe versehentlich falsch zitiert bzw. ein Zitat versehentlich falsch zugeordnet. Ich stelle das somit richtig. Die folgenden Posts beziehen sich noch auf das ursprüngliche Posting.
d_r_m_s hat geschrieben: ... damit das passiert werden ja bevorzugt Bewerber eingestellt, die nicht allzu lange Ahnenlinien in Mitteleuropa vorweisen können ... einen deutschen Pass müssen sie wohl (noch) haben ...
Das ist schlicht falsch. Die "Ahnenlinien" spielen keine Rolle. Ich weiß nicht, woher du dieses "Wissen" beziehst, aber eine verlässliche Quelle ist das nicht. Klingt eher nach BLIND-Zeitung.
Zuletzt geändert von ObeMan am Sa 9. Mär 2013, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Buttonnose
Beiträge: 1799
Registriert: Di 22. Nov 2011, 00:12

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von Buttonnose »

@ d_r_m_s

... manche Leute wollen einfach nicht verstehen...verschließen lieber die Augen und verharren in Ihrer Ignoranz! :?
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen!
John Lennon

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von d_r_m_s »

ObeMan hat geschrieben:
d_r_m_s hat geschrieben:...
damit das passiert werden ja bevorzugt Bewerber eingestellt, die nicht allzu lange Ahnenlinien in Mitteleuropa vorweisen können ... einen deutschen Pass müssen sie wohl (noch) haben ...
Das ist schlicht falsch
...
ich mach mir hier mal einen Vermerk zum wiederfinden [d_r_m_s recherchieren], denn aus der Blind habe ich es sicher nicht ... und auch sonst bin ich eher kritisch in dem, was ich an Quellen für glaubhaft befinde ...

EDIT: zitiertes Zitat korrekt mir zugeordnet ... was man nicht alles übersehen kann ... :oops:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am Fr 8. Mär 2013, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von overdrive »

ObeMan hat geschrieben:
d_r_m_s hat geschrieben:
overdrive hat geschrieben:...
damit das passiert werden ja bevorzugt Bewerber eingestellt, die nicht allzu lange Ahnenlinien in Mitteleuropa vorweisen können ... einen deutschen Pass müssen sie wohl (noch) haben ...
Das ist schlicht falsch. Die "Ahnenlinien" spielen keine Rolle. Ich weiß nicht, woher du dieses "Wissen" beziehst, aber eine verlässliche Quelle ist das nicht. Klingt eher nach BLIND-Zeitung.
Nur der Vollständigkeit zuliebe: ObeMan, das Zitat hast Du falsch dargestellt, das hab nicht ich geschrieben. Nix für ungut, das kann ja schnell passieren, ging mir versehentlich auch ab und an so. Dennoch stelle ich es hiermit richtig.
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

ObeMan
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 16:50

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von ObeMan »

overdrive hat geschrieben: Nur der Vollständigkeit zuliebe: ObeMan, das Zitat hast Du falsch dargestellt, das hab nicht ich geschrieben. Nix für ungut, das kann ja schnell passieren, ging mir versehentlich auch ab und an so. Dennoch stelle ich es hiermit richtig.
Sorry, das war keine Absicht. :oops:
Gedanklich hatte ich mich auch an d_r_m_s gewandt. Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von d_r_m_s »

in der Bild stand es auch ... was ja noch kein Beweis der Unwahrheit ist, nur die Darstellung der Bildzeitung ist häufig etwas dramatisch ...

Pressemitteilung der Polizei in Ravensburg:
http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/P ... e&Id=55668
...
„Wir brauchen insbesondere mehr türkisch- und russischstämmige Kolleginnen und Kollegen. Denn nur so bekommen wir bessere Zugänge in diese Kulturkreise“, betonte Stürmer. Polizeibeamte mit gleichem Migrationshintergrund tragen zu einer besseren Kommunikation bei, fördern das gegenseitige Verständnis und erleichtern die Befriedung von Konflikten. Zugleich werden Vorurteile abgebaut. Die Polizeidirektion Ravensburg wirbt deshalb gezielt um Bewerber aus Einwandererfamilien.
...
„Menschen mit Migrationshintergrund, die sich in der Polizei engagieren und für den Staat, in dem sie leben, Recht und Gesetz durchsetzen sind ausgezeichnete Beispiele für eine gelungene Integration“, so Stürmer
...
das wäre tatsächlich der Idealfall ... leider gibt es zwischen dem besseren Verständnis der Motive, unsere Regeln zu missachten, und der Durchsetzung unserer Regeln einen gewissen Interessenkonflikt ... wer tatsächlich hinter den heute noch offiziell in Deutschland geltenden Gesetzen incl. grundgesetzlich verbriefter Menschenrechte steht wird in vielen Fällen alleine deswegen von der anderen Seite eben nicht akzeptiert ...

taz: Forderung nach mehr Migranten - Polizei soll multikultureller werden
http://www.taz.de/!75208/
Wenn Polizisten selbst einen Migrationshintergrund haben, können sie besser auf Migranten eingehen. Das ist eine der Hoffnungen der Polizeigewerkschaft und der Bundesländer
...
Vor allem an den Sprachkenntnissen würden viele Menschen mit Migrationshintergrund scheitern, teilten mehrere Länder mit. Witthaut warnte davor, die Einstellungskriterien nach unten zu schrauben
...
werben viele Länder inzwischen offensiv um Nachwuchs mit ausländischen Wurzeln. Das Repertoire reicht dabei von mehrsprachigen Flyern über Kampagnen in ausländischen Zeitungen und Auftritten auf Jobmessen bis hin zu speziellen Internetauftritten. Die Polizei gehe schon jetzt in Schulen, spreche dort gezielt Migranten an
...
leider gibt es bereits Auswüchse, die am oft beschworenen Zweck des besseren Verständnisses aller zweifeln lassen:

POL-DO: 41 Interessierte bei der Informationsrunde zur Personalwerbung - Pressemeldung auf Türkisch ein voller Erfolg
http://www.presseportal.de/polizeipress ... -tuerkisch

angeblich geht es jetzt darum, die Eltern zu erreichen ... ob die sich, wenn sie in Jahrzehnten kein Deutsch gelernt, aber sicher gelegentlich Erfahrungen mit der Polizei gemacht haben, von einer Pressemeldung überzeugen lassen ? :twisted:

parallel dazu gibt es Forderungen nach Türkischunterricht für alle in der Schule ... nein, dafür habe ich jetzt noch keine Quelle ... meine Familie wartet mit dem Frühstück ... aber auch das stand nicht nur in der Bild-Zeitung ... :roll:

Allegra1
Beiträge: 7327
Registriert: Do 10. Nov 2011, 23:50
Wohnort: NRW

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von Allegra1 »

Bei uns gibt es viele Schulen, die Türkischunterricht für die türkischen Kinder anbieten,- das finde ich sehr gut, da die Kids oft ihre Muttersprache nicht können und gerade deshalb auch mit der deutschen Sprache Probleme haben...

Flyer, Aushänge ect. in mehreren Sprachen ist bei uns in vielen Stadtteilen schon gang und gebe, was ich auch sehr gut finde. Sich angenommen fühlen, ist der erste Schritt zur Integration...


Ich finde zum kotzen....dass immer öfter Kriminelle in unserem Wohnzimmer Platz nehmen....Eigentlich sehe ich hin und wieder ganz gerne Stern TV auf RTL, aber gestern war ich echt genervt, dass die Satudarah Mitglieder im Studio waren.... :evil: . Ich hätte mich als Publikum nicht mit denen gemeinsam in einen Raum gesetzt....
" Wer ohne Freund ist,
geht wie ein Fremdling über die Erde "

Friedrich Schiller

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von overdrive »

Allegra1 hat geschrieben:Bei uns gibt es viele Schulen, die Türkischunterricht für die türkischen Kinder anbieten,- das finde ich sehr gut, da die Kids oft ihre Muttersprache nicht können und gerade deshalb auch mit der deutschen Sprache Probleme haben...
.
Das verstehe ich nicht.
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von d_r_m_s »

overdrive hat geschrieben:
Allegra1 hat geschrieben:Bei uns gibt es viele Schulen, die Türkischunterricht für die türkischen Kinder anbieten,- das finde ich sehr gut, da die Kids oft ihre Muttersprache nicht können und gerade deshalb auch mit der deutschen Sprache Probleme haben...
.
Das verstehe ich nicht.
es ist wohl so, dass die Beherrschung einer Sprache den Erwerb weiterer Sprachkenntnisse grundsätzlich einfacher macht ...

wobei solide Grundlagen der Muttersprache eigentlich bis zur Grundschule vorhanden sein sollten, danach geht die beste Phase zum Sprachenlernen bald wieder ihrem Ende zu ... und dann könnten sie gleich die deutsche Sprache lernen, wenn ihnen ihre Eltern kein verwertbares Türkisch beibringen konnten ...

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 776
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von digitalis »

overdrive hat geschrieben:
Allegra1 hat geschrieben:Bei uns gibt es viele Schulen, die Türkischunterricht für die türkischen Kinder anbieten,- das finde ich sehr gut, da die Kids oft ihre Muttersprache nicht können und gerade deshalb auch mit der deutschen Sprache Probleme haben...
.
Das verstehe ich nicht.
Wer seine eigene Sprache nicht richtig beherrscht, z.B. An- oder SemialphabetInnen und Menschen, die die Grammatik und den Satzbau der eigenen Sprache weder bewusst noch unbewusst nur ansatzweise richtig gebrauchen können, haben große Schwierigkeiten, eine andere Sprache zu lernen, da sie nicht richtig wissen, wie Sprache tickt. Viele EinwanderInnen und Nachkommen von EinwanderInnen beherrschen weder ihre Herkunftssprache noch die deutsche Sprache richtig - haben also in ZWEI Sprachen nicht die Möglichkeit, sich wirklich auszudrücken.
Dummes Beispiel: wie soll jemand kapieren, dass eine fremde Sprache mit den Deklinationen anders umgeht als die eigene, wenn er überhaupt nicht weiß, dass es so was gibt und was das sein soll?
Ungewöhnlich hingegen ist ein Beispiel aus meiner eigenen Lebenserfahrung: eine US-Amerikanerin mit US-amerikanischen Hochschulabschluss lebte 25 Jahre in Deutschland, in Kontakt mit uns Eingeborenen, einschließlich deutschem Ehemann, ohne die Schriftsprache zu lernen, so dass mensch sie auch nach Jahrzehnten nicht gut verstehen konnte. Sie wusste ja nicht, wo ein Wort aufhörte und das nächste begann, da sie - wie sonst AnalphabetInnen, nur nach dem Gehörten sprach.
In der Regel haben Leute mit guter Schulbildung diese Probleme nicht.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12652
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von Vidya Venn »

Genau!

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Einmal richtig Kotzen

Beitrag von overdrive »

d_r_m_s hat geschrieben:
es ist wohl so, dass die Beherrschung einer Sprache den Erwerb weiterer Sprachkenntnisse grundsätzlich einfacher macht ...
Danke, jetzt verstehe ich es.
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

Antworten