Weltuntergang (?)

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
el

Weltuntergang (?)

Beitrag von el » So 26. Okt 2008, 21:16

Angeregt durch einige Schwarzmalereien hier im Forum, kobiniert mit meiner eigenen Schwarzmalerei, dachte ich ich frag mal nach eurer Meinung zu dem Thema:

Ist unsere Welt noch zu retten? Oder steuern wir unweigerlich auf den menschenverursachten Weltuntergang zu?


Meine ganz persönliche Meinung: Ja, wir steuern darauf zu, unsere Generation wie auch unsere Nachfolgegeneration wird das aber nicht mehr erleben. Schätze mal in ca 1000-1500 Jahren wird es soweit sein. Jader kann seinen Beitrag dazu leisten, es wenigstens zu versuchen zu verhindern, aber da es die wenigsten tun und letztendlich jeder auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist sehe ich da keine Hoffnung

Und so nutze ich die mir verbliebene Zeit mich auf meinen persönlichen, unweigerlich kommenden Untergang vorzubereiten. Wie sangen schon die Toten Hosen? Nichts ist für die Ewigkeit...

Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Beitrag von Buchecker » So 26. Okt 2008, 21:37

Die "Hosen" haben auch getextet: "Alles wird vorübergehn...", aber genau wie dieses "alles" ist auch das "nichts" aus dem von dir zitierten Song so schön unverbindlich, dass es letztlich gar nichts aussagt.
Was - aus deiner Sicht - ist denn der "Weltuntergang"? Dass die Menschheit sich selbst vernichtet? Klar kann das passieren. Na und? Krone der Schöpfung - dass ich nicht lache! Der Rest der Schöpfung würde erleichtert aufatmen, wenn diese Spezies verschwände.
Oder meinst du, dass wir alles andere in Schutt und Asche legen? Keine Angst - bevor wir den lebenden und nicht-lebenden Bestand dieses Planeten ernsthaft gefährden können, haben wir uns schon längst selbst dezimiert. Vielleicht sind dann die Übriggebliebenen schlauer als ihre Vorfahren.
Deshalb nicht mehr versuchen, das Wahrscheinliche zu verhindern? Ganz im Gegenteil! Luther (der mit dem Apfelbäumchen) und Don Quixote (der mit den Windmühlen) sind in dieser Hinsicht meine Helden.
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » So 26. Okt 2008, 21:56

"Weltuntergang" ist wirklich eine putzige Übertreibung aus der Zeit des Kalten Krieges. Wir kriegen es zwar locker gebacken, uns auch heute noch mit den Restbeständen dieser Zeit selbst zu vernichten - aber die Welt geht dadurch noch lange nicht unter.

el

Beitrag von el » So 26. Okt 2008, 22:15

Buchecker hat geschrieben:Die "Hosen" haben auch getextet: "Alles wird vorübergehn...", aber genau wie dieses "alles" ist auch das "nichts" aus dem von dir zitierten Song so schön unverbindlich, dass es letztlich gar nichts aussagt..
Naja ich sehe das schon konkret: Alles = das Gegenteil von "Nicht alles", also "Ohne Ausnahme"
Was - aus deiner Sicht - ist denn der "Weltuntergang"?
die Zerstörung des Planeten durch Menschenhand (damit verbunden das Leben in seiner heute bekannten Form, ohne dass der Planet als solcher aus der Sternenkarte verschwindet)
"Weltuntergang" ist wirklich eine putzige Übertreibung aus der Zeit des Kalten Krieges. Wir kriegen es zwar locker gebacken, uns auch heute noch mit den Restbeständen dieser Zeit selbst zu vernichten - aber die Welt geht dadurch noch lange nicht unter.
Den Kalten Krieg habe ich bewusst nicht mehr Miterlebt (Ich war noch ein Kind als diese Zeit zu Ende war) und von solchen Dingen rede ich zwar auch, aber bei weitem nicht nur. Wir Menschen haben uns verlässlichere Methoden geschaffen diese Welt zu vernichten

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bücherwurm14167 » So 26. Okt 2008, 22:15

Verschiedene Versuche mit Caipirinha (andere Flüssigkeiten waren ausgegangen) an verschiedenen Stellen der Welt zeigten, daß beim Schmelzen des Eises der Flüssigkeitsstand im Glas nicht anstieg. Ein zufällig anwesender Physiker erklärte dies mit der Dichte gefrorenen und nicht gefrorenen Wassers. Sollte diese Erklärung stimmen, befürchte ich für das Ansteigen der Meeresspiegel nach Schmelzen eines Teiles des Poleises wenig, für den prognostizierten Weltuntergang dagegen das Schlimmste. :D

Selbst wenn der Untergang der Welt bevorstünde, so denke ich indes beruhigt auch an die Weisheit eines erfahrenen Knastologen, der da sagte:"Alles im Leben ist vergänglich, selbst lebenslänglich" :lol:
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs » So 26. Okt 2008, 22:43

Um die Welt mache ich mir überhaupt keine Sorgen, denn die braucht uns nicht: Kontinente verschwinden in Subduktionszonen, neue tauchen aus dem Meeresboden an die Oberfläche, auf denen sich andere Lebensformen entwickeln und sich ein neues wunderbares ökologisches Gleichgewicht herausbildet... - Es braucht doch bloß mal irgendwo ein Supervulkan auszubrechen oder ein Meteorit einzuschlagen, und von einer Sekunde auf die andere stimmen plötzlich unsere ganzen schönen, wissenschaftlich fundierten Untergangsszenarien überhaupt nicht mehr! :P
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bücherwurm14167 » So 26. Okt 2008, 22:47

Haben die Zeugen Jehovas nicht schon einen Notfallplan?
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

remlig
Beiträge: 31280
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 14:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von remlig » Mo 27. Okt 2008, 12:18

Flachs hat geschrieben:Um die Welt mache ich mir überhaupt keine Sorgen, denn die braucht uns nicht: Kontinente verschwinden in Subduktionszonen, neue tauchen aus dem Meeresboden an die Oberfläche, auf denen sich andere Lebensformen entwickeln und sich ein neues wunderbares ökologisches Gleichgewicht herausbildet... - Es braucht doch bloß mal irgendwo ein Supervulkan auszubrechen oder ein Meteorit einzuschlagen, und von einer Sekunde auf die andere stimmen plötzlich unsere ganzen schönen, wissenschaftlich fundierten Untergangsszenarien überhaupt nicht mehr! :P
Das hat Flachs meiner Meinung nach mal wieder auf den Punkt gebracht. Die Natur erobert sich immer alles zurück. Wenn der Mensch etwas auf dauer vernichtet, dann nur sich selbst. Und ob es darum schade ist, lassen wir mal so im Raum stehen. Und wenn die nächsten Genarationen inteligenter und bewuster mit unserer Umwelt umgehen, erst dann haben sie sich auch verdient sich nicht selbst auszurotten.
Jeder Mensch macht mich glücklich.
Die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn verlassen!

Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von Buchecker » Di 24. Mai 2011, 13:42

Mist! Schon wieder verpasst letzten Samstag!

Nächste Chance: 20.12.2012
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von Flachs » Di 24. Mai 2011, 15:01

Buchecker hat geschrieben:Mist! Schon wieder verpasst letzten Samstag!

Soweit ich etwas von der Ankündigung mitbekommen habe, ging es am Samstag doch erstmal nur um die "Entrückung" (sprich: Himmelfahrt) der wahrhaft Gottgefälligen, aber anscheinend gab es von denen sogar noch viel weniger, als es sich dieser fundamentalistische Prediger hatte träumen lassen. :mrgreen:

Macht aber nix, denn alle anderen haben ihm zufolge noch bis zum 21. Oktober Zeit, büßend und voller Reue das Ende der Welt zu erwarten. :twisted:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
c.b.1968
Beiträge: 12973
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 08:31
Wohnort: Bayern

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von c.b.1968 » Di 24. Mai 2011, 15:31

Buchecker hat geschrieben:Mist! Schon wieder verpasst letzten Samstag!

Nächste Chance: 20.12.2012
Mann, wie konnte uns das nur passieren :roll: unsren eigenen Weltuntergang verpassen! :roll:

Leute, nächste Chance bitte nicht verpassen :mrgreen:
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von Flachs » Di 24. Mai 2011, 17:36

c.b.1968 hat geschrieben:Leute, nächste Chance bitte nicht verpassen :mrgreen:
Am besten, wir verabreden uns dazu hier im Forum, damit der Weltuntergang dann nicht wieder so sang- und klanglos untergeht. :mrgreen:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
c.b.1968
Beiträge: 12973
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 08:31
Wohnort: Bayern

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von c.b.1968 » Di 24. Mai 2011, 18:08

Flachs hat geschrieben:
c.b.1968 hat geschrieben:Leute, nächste Chance bitte nicht verpassen :mrgreen:
Am besten, wir verabreden uns dazu hier im Forum, damit der Weltuntergang dann nicht wieder so sang- und klanglos untergeht. :mrgreen:
Spitzenklasse Idee Flachs! :D

Weltuntergang und Besucherrekord am 20.12.2012 :mrgreen:
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von Buchecker » Di 24. Mai 2011, 18:21

Gute Idee, bloß: Wer soll das hinterher noch würdigen?

Abgesehen davon: An dem Tag hat meine Frau Geburtstag; da werden wir sicher auf das neue Lebensjahr anstoßen und dann mal abwarten, was so kommt.
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

Benutzeravatar
c.b.1968
Beiträge: 12973
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 08:31
Wohnort: Bayern

Re: Weltuntergang (?)

Beitrag von c.b.1968 » Di 24. Mai 2011, 19:11

Also Buchecker, entweder Weltuntergang oder Geburtstag !

ok wir machen Weltuntergang mit Besucherrekord und Geburtstagsbesuch bei den Bucheckern :lol:
alle Dezemberkinder schmeißen wir zusammen und dann gehen wir rekordverdächtig unter :lol:
Zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte.

Antworten