Flyer drucken für Autorenlesung

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Antworten
Sanella
Beiträge: 2
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:51

Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Sanella »

Hallo!
Ich wende mich einfach mal an euch hier im Forum, weil ich hoffe, dass ich hier eine Antwort finde.
Ich bin selbst Hobbyautor und nun hab ich von unserem Bügermeister die Einladung bekommen, eine Autorenlesung zu veranstalten und dabei meine Bücher vorzustellen. Allerdings muss ich selbst dafür werben. Und das ist mein Problem. Ich habe zwar beschlossen, dass ich Flyer drucken will und die Gestaltung ist auch schon im Gange, aber bevor ich sie fertig stelle, wüsste ich gerne, auf was ihr bei solchen Flyern achten würdet. Was spricht euch an, so dass ihr lest, was drauf steht und den Flyer nicht gleich wegwerft? Findet ihr, dass es wichtig ist, ein Bild auf die Flyer drucken zu lassen?
Und wie wichtig ist es, professionelle Flyer drucken zu lassen, also bei einer Druckerei? Denn ich hatte eigentlich vor, das alles selbst zu machen, nur mein Freund hat mir vehement davon abgeraten. Er meinte, dass man das gleich sieht, ob eine Druckerei die Flyer drucken durfte oder ob sie selbst gemacht sind. Spielt das für euch auch eine Rolle, genauer gesagt, beeinflusst das eure Entscheidung, ob ihr zu der beworbenen Veranstaltung geht oder nicht?

Für eure Antworten sag ich jetzt schon danke!

el

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von el »

Du kannst das Geld auch gleich unter den Forenusern verteilen. Ich rate Dir davon ab es von einer Druckerei machen zu lassen. Sieht zwar schöner aus, landet aber genauso om Altpapier wie wenn Di es selbst machst. IMHO solltest Du Dir einen in Graustufen designten, nicht überladenen Flyer basten und den entweder selber drucken oder an einem guten Kopierer vervielfältigen. Wichtig ist denke ich nur dass Du darauf achtest dass die Dinger sauber geschnitten sind

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12652
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Vidya Venn »

Ich weiß nicht, worauf andere achten, aber ich würde gerne sehen, wer das denn ist, die mir etwas vorstellen will, also mit Foto?!

Drucken lassen würde ich es auch nicht, weil mir das zu teuer wäre. Auch kopiert kann sauber und ordentlich aussehen.

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von vitalis »

Das Aussehen eines Flyers hängt stark von der Botschaft ab, die damit verbreitet werden soll. Dennoch sollten für die allgemeine Aufmachung einige Grundregeln beachtet werden, damit der Flyer auch tatsächlich wahrgenommen und gelesen wird.

Ein Flyer besteht in der Regel aus einem DIN A 4 Bogen, der in Dritteln gefaltet wird. Das hat mehrere Vorteile.

Zunächst fungiert das erste Drittel als Titelseite. Das dort angesprochene Thema soll neugierig auf den Inhalt machen. Daher kann hier eine größere Schriftart gewählt werden. Ob die Titelseite zusätzlich mit Grafiken Aufmerksamkeit erregen soll, ist vom Thema abhängig. Das Gleiche gilt für die farbliche Aufmachung des Flyers. Generell erregt farbiges Papier mehr Interesse. Zu empfehlen ist dies für Vereinsveranstaltungen, Events und sonstige Freizeitveranstaltungen.

Bei einem eher ernsten Thema wie Gesundheit, Beruf oder Sicherheit sollten Grafiken und Farben, wenn überhaupt, eher dezent eingesetzt werden.

Auf der ersten Innenseite sollte ein Überblick, also eine Art Inhaltverzeichnis, zu finden sein. Der Leser wird damit über den Zweck des Flyers informiert. Die nächsten Seiten können kurz, aber auch nachdrücklich beschreiben, warum der Verfasser sich mit dem entsprechenden Thema beschäftigt und es anderen ebenfalls nahe bringen möchte. Auf zu ausführliche Erklärungen ist nicht nur aus Platzmangel zu verzichten. Wichtige Stichworte und kurze Anrisse des Themas reichen vollkommen aus, um Interesse zu wecken, aber noch nicht zuviel zu verraten.

Auf die letzte Innenseite gehören unbedingt Veranstaltungsorte- und Zeiten und eventuell eine kurze Wegbeschreibung. Das Impressum eines Flyers sollte auf der hinteren Außenseite zu finden sein. Es enthält idealer Weise den Namen eines Ansprechpartners sowie seine Telefonnummer und, soweit vorhanden, seine E-Mail-Adresse und / oder einen Hinweis auf seine Homepage. Ob die Wohnadresse mit veröffentlich wird, sollte je nach Anlass entschieden werden.

Der Druck von Flyern kann selbstverständlich Druckereien überlassen werden. Mit entsprechenden PC Programmen ist es jedoch auch relativ leicht, Flyer am PC selbst zu gestalten.

Eventuell könnte ich bei der Gestaltung helfen, wenn ja, PN an mich.

Benutzeravatar
Buchecker
Beiträge: 21155
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 23:26
Wohnort: Nairobi

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Buchecker »

Was draufsteht auf dem Flyer ist gar nicht so das Entscheidende - natürlich: Ein paar Infos über den Autor/die Autorin, vielleicht, wenn schon Gedrucktes vorliegt, ein Photo der Titelseite, etwas über das Genre, über die Texte...
Wichtiger ist mir, wo ich diese Flyer finde. Auf der Straße nehme ich gar nichts an, aber wenn sie in der lokalen Bücherei ausliegen, in einschlägigen Geschäften, Kneipen, dann schon eher. Vielleicht ist es auch sinnvoll, Kontakte zu Multiplikatoren zu suchen; Schule und/oder Uni bieten sich an, Kulturzentrum, Volkshochschule... Weiß ja nicht, wie groß deine Gemeinde ist. Mundpropaganda ist sehr wirksam - Freunde aktivieren.
Und dann, wenn ich so oder ähnlich auf die Veranstaltung aufmerksam geworden bin, spielt es für mich keine Rolle, ob der Flyer Hochglanz oder kopiert ist.

Apropos - worin besteht nun eigentlich die "Einladung" deines Bürgermeisters? Darfst du den Veranstaltungsort kostenlos nutzen? Dann würde ich da auch was auslegen. Hat der Bürgermeister einen Kultursachverständigen? Dann würde ich mit dem/der zumindest auch mal ein Gespräch suchen; vielleicht haben die doch noch andere Möglichkeiten der Förderung - anscheinend sind sie ja prinzipiell durchaus an einer kulturellen Aufwertung ihres Städtchens interessiert.
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall

nanoq
Beiträge: 2173
Registriert: So 20. Mai 2007, 12:37

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von nanoq »

Das was Buchecker geschrieben hat, ist ganz wesentlich: Wo sollen / werden die Flyer überall ausliegen?

Ist es eine Veranstaltung auf der nur du lesen wirst oder gibt es auch ein anderes Programm? Wenn letzteres der Fall ist, würde ich mich wegen der Werbung auch mit den anderen, die an dem Tag dort sind, kurzschließen und mal erfragen, wo sie ihre Werbung verteilen.

Zum Inhalt deines Flyers: Ein Bild von dir ist sicher nicht verkehrt, es hat ja schon seinen Grund, warum auf vielen Büchern ein Foto des Autors abgebildet ist. Vielleicht kannst du noch ein paar Takte zu dir sagen. Da das ja offenbar eine lokale Veranstaltung ist, kannst du ja erzählen, wie lange du schon dort lebst oder ob du von dort gebürtig bist oder ähnliches.

Außerdem muss dort natürlich etwas zum Inhalt der Bücher stehen. Es klingt so, als hast du bereits mehrere Bücher geschrieben. Dann würde ich auch von jedem dieser Bücher ein Bild abdrucken und zwar eines, auf dem man etwas erkennt und das Buch auch wiedererkennt.

Und damit man auf dem Flyer auch wirklich alles gut erkennen kann, solltest du auf jeden Fall erstmal ausprobieren, wie das mit selbstausgedruckten oder kopierten Exemplaren ist. Wenn man auf dem Zettel nicht so richtig erkennen kann wer eigentlich wofür Werbung macht, ist das nicht so besonders effektiv.

Deshalb würde ich doch auf jeden Fall mal in Druckereien nachfragen, was so ein Flyer dort kosten würde. Es gibt durchaus Druckereien, die auch solche Dinge zu wirklich guten Preisen machen. Du solltest dich auf jeden Fall bei mehreren Firmen erkundigen.

Odo
Beiträge: 2
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 22:48

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Odo »

Hiho!

Also ich finde Flyer super. Ich würde auf alle Fälle Flyer drucken lassen und es eben in den entsprechenden Örtlichkeiten auslegen!

Ich persönlich nehme grundsätzlich Flyer mit - allerdings sollte ich auf den ersten Blick erkennen um WAS es da genau geht. Ein interessantes Stichwort - das Thema, irgendetwas was einen Wiedererkennungswert hat.

Darauf solltest du beim Flyer drucken einfach achten!

Ausserdem nehme ich keine "Rotzfahnen" mit - ich achte auf Qualität - daher würde ich zum Flyer drucken schon eine professionelle Druckerei wählen.

Ich brauchte vor einigen Monaten auch mal Flyer - allerdings nicht für sowas "schickes" sondern als Einladung für unseren Tierschutzbazar - da war ich für die Auswahl der Druckerei zuständig und die Kontakte dort!

Wir waren sowohl vom Preis als auch von der Quali der Flyer sehr beeindruckt. Auch die Beratung für uns "Anfänger" war einfach nur super!

Ich wünsch dir viel Erfolg!!

LG

Odo

Sanella
Beiträge: 2
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:51

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Sanella »

Hallo,
zunächst einmal vielen Dank für all eure Antworten und Nachfragen, die mich die Sache mit dem Flyer drucken nochmal haben überdenken lassen.
Die Einladung des Bürgermeisters besteht wirklich darin, dass ich den Raum kostenlos nutzen darf und dass er auch den Pressetypen einlädt, der immer über die Sachen berichtet, die bei uns so kulturell passieren.
Und ich hab nun auch in einigen geeigneten Geschäften nachgefragt, ob ich dort einige meiner Flyer hinlegen kann, damit diejenigen, die Interesse haben, einen mitnehmen können.
Wo ich sie drucken lasse, weiß ich noch nicht, aber ich glaube, ich tendiere doch eher dazu, sie zu kopieren. Dann kann ich auch leichter welche nach machen, wenn noch welche gebraucht werden...

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12652
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von Vidya Venn »

Hallo Sanella!
Also, ich fänds sehr interessant, zu erfahren, für welche variante du dich entschieden hast und wie es angekommen ist. Schreib doch dann mal!

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von lemmy »

Falls die Flyer inzwischen noch nicht gedruckt sind: Im Internet findet man ziemlich günstige Angebote für Flyerdruck. Wir sind lassen für unseren Chor nur noch solche Flyer drucken und machen keine mehr selbst. Leider weiß ich nicht wie die Firma heißt, aber mit googlen dürfte man schnell einige finden, die man dann vergleichen kann.
Ich hab noch schemenhaft im Hinterkopf, dass 500 A-6 Flyer ca. 80 Euro kosten, aber bin mir nicht ganz sicher.
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

buchschauer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 15:55

Re: Flyer drucken für Autorenlesung

Beitrag von buchschauer »

Boah ey, kann ich da nur sagen! Das ist doch nie und nimmer ein Schnäppchenpreis! Anderswo könnt Ihr beispielsweise 500 Stück (farbig und auf Glanzpapier) Flyer für derzeit 57 Euro (inkl. Versand) drucken lassen.

Liebe Grüße,
buchschauer

Antworten