Witzig, Witzig - Aktuelle oder Lieblingswitze hier posten!

Forum für alle, die grade nichts besseres zu tun haben.
Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 12779
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 08:32

Beitrag von Cicero »

Sie: "Jetzt sind wir schon seit fünf Jahren zusammen. Wollen wir nicht heiraten?"

Er: "Hmmm, aber wer nimmt uns denn noch, in unserem Alter?"
Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
(Marcus Tullius Cicero, röm. Redner u. Schriftsteller)


Dum spiro, spero
elbroto

Beitrag von elbroto »

Kommt ein kleines Mädchen in die Zoohandlung. Sie lächelt den Zoohändler an und sagt:"Ich möchte gern ein Kaninchen." Darauf der Zoohändler:"Möchtest du dieses süße braune mit den großen Augen oder dieses kuschelige wuschelige flauschige weiße Kaninchen?" - "Ich denke, das ist meiner Python egal..."
Benutzeravatar
Lenny Langohr
Beiträge: 867
Registriert: Di 22. Aug 2006, 23:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von Lenny Langohr »

Tagebuch über eine wunderbare Kreuzfahrt



Liebes Tagebuch

Tag 1

Es ist alles gepackt für die Kreuzfahrt.

Alle meine sexy Kleidung und auch das tolle Make-up

Ich bin richtig aufgeregt.



Liebes Tagebuch

Tag 2

Wir waren den ganzen Tag auf See.

Es war wunderbar. Wir haben Wale gesehen und Delphine.

Ich traf den Kapitän - er scheint ein sehr netter Mann zu sein.



Liebes Tagebuch

Tag 3

War heute im Pool.

Spielte auch etwas Shuffle Board und habe Golfbälle über das Deck geschlagen.

Der Kapitän hat mich zum Dinner an seinen Tisch eingeladen.

Ich fühlte mich wirklich geehrt. Es war ein schöner Abend.

Er ist sehr attraktiv und charmant.



Liebes Tagebuch

Tag 4

Habe heute $ 180 im Board-Casino gewonnen.

Der Kapitän bat mich auf seine Privat-Kabine zum Abendessen.

Mit Champagner, Kaviar - purer Luxus.

Er bat mich, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen.

Ich habe abgelehnt.

Ich sagte ihm, dass ich meinem Ehemann treu bin.



Liebes Tagebuch

Tag 5

Heute wieder am Pool. Sonnenbrand.

Verbrachte den restlichen Nachmittag an der Pianobar.

Der Kapitän sah mich und spendierte ein paar Drinks.

Wirklich, er ist sehr charmant.

Er bat mich wieder, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen.

Ich habe wieder abgelehnt.

Er sagte, wenn ich sine Einladung nicht annehme, versenkt er das Schiff.

Ich war schockiert.



Liebes Tagebuch

Tag 6

Heute habe ich 1.600 Passagieren das Leben gerettet,

(Zweimal)
Benutzeravatar
biggi1954tier
Beiträge: 718
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 21:32
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von biggi1954tier »

Ein Kaninchen trifft eine Giraffe, guckt, staunt und meint: Mein Gott, hast Du einen langen Hals! Ist das nicht furchtbar unkomfortabel zum Beispiel beim Trinken und Essen? Die Giraffe, stolz ihren Hals streckend: aber nein, stell Dir mal vor, wenn ich Wasser trinke, wenn das durch meinen Hals rieselt - unvorstellbar, ein Genuss!
Das Kaninchen guckt weiterhin sehr kritisch.
Die Giraffe: Und wenn ich erst esse, bis das durch meinen Hals gewandert ist, doppelt und dreifacher Genuss?
Das Kaninchen: Sag mal, hast Du auch schon mal gekotzt?

Bild
Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 12779
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 08:32

Beitrag von Cicero »

Kommt ein junger Mann zum Apotheker ....
"Heute Abend bin ich bei den Eltern meiner neuen Freundin zum Essen eingeladen. Hinterher läuft bestimmt noch was. Haben Sie vielleicht einen besonders guten Pariser?"
"Oh ja. Kostet aber fünf Euro das Stück." - "Okay. Den nehme ich." Bezahlt und geht. Zehn Minuten später steht er schon wieder vor dem Apotheker und sagt:
"Ich hab gehört, sie hat auch eine ganz scharfe Mutter, geben sie mir zur Sicherheit noch einen." Abends bei den Eltern. Der Junge Mann sitzt tief über dem Teller gebeugt und hält sich ständig die Hand vors Gesicht.
Sagt die Freundin: "Wenn ich geahnt hätte, dass du keine Tischmanieren hast, hätte ich dich niemals zu meinen Eltern eingeladen." - "Und wenn ich gewusst hätte, dass dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen."
Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
(Marcus Tullius Cicero, röm. Redner u. Schriftsteller)


Dum spiro, spero
findus05

Beitrag von findus05 »

Guten Tag Frau Fischer, ich wollte ihre Tochter zum Fischen abholen.

Aber ich heisse doch Vogel.

Ja, ich wollte nicht so mit der Tür ins Haus fallen.....
Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Beitrag von xenna »

Eine ältere Dame klopft an die Himmelstür und bittet um Einlass, der ihr auch gewährt wird.
Sie fragt Petrus, ob er ihr nicht helfen könne, ihren Mann zu finden, der schon seit ein paar Jahren hier sein müsse.
Petrus fragt:"Wie heißt denn ihr Mann?"
Sie:"Josef Schmitz."
Petrus blättert in seinen Unterlagen und sagt dann:"Tut mir Leid, aber hier kann er nicht sein. Aber ich ruf´mal eine Etage tiefer an, vielleicht ist er ja in der Hölle."
Aber auch dort kennt niemand einen Josef Schmitz.
Die alte Dame ist völlig verzweifelt und jammert:"Er muss doch hier irgendwo sein, und ich will ihn unbedingt wiederfinden! Wir waren schließlich 65 Jahre lang verheiratet!"
"Das hätten Sie mir aber gleich sagen können", sagt Petrus, "wenn das so ist, dann müssen wir ihn bei den Märtyrern suchen!"
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna
remlig
Beiträge: 31280
Registriert: Sa 14. Jul 2007, 14:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von remlig »

Schauvorführung bei den Krokodilen. Der Dompteor greift dem Krokodil in Maul, nichts passiert.Er zieht die Hand wieder heraus.Ruft TaTa alles klatscht. Daselbe nochmal mit dem Kopf.TaTa alles klatscht. Der Dompteur macht seine Hose auf,legt dem Krokodil sein bestes Teil ins Maul,schlägt Ihm sogar auf den Kopf,nichts passiert.TaTa alle klatschen wie wild. Der Dompteur dreht sich zum Publikum um und fragt,,Getraut sich einer von Ihnen?''Da meldet sich ein altes Mütterchen in der letzten Reihe. Ich würde es ja mal probiren,aber schlagen sie mich bitte nicht so doll auf denKopf.
Jeder Mensch macht mich glücklich.
Die einen, wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn verlassen!
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 883
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:19
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von bee »

Ingenieure begreifen - Ein Drama in acht Akten

1. Akt
Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus. Da sagt der eine: "Woher hast du so ein tolles Fahrrad?" Darauf der Andere: "Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging, fuhr ein hübsches Mädchen mti diesem Fahrrad. Als sie mich sah, warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie: "Nimm dir was du willst!". Der erste Student nickt zustimmend: "Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!"

2. Akt
Der Optimist: "Das Glas ist halb voll"
Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer"
Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste"

3. Akt
Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Morgens auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern.
Der Ingenieur ziemlich sauer: "Was ist mit denen ... Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!"
Der Arzt zustimmend: "Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen."
Der Pfarrer: "Hey, da kommt der Platzwart. Lasst uns mit ihm reden.
(dramatische Pause)
"Hey George, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind ziemlich langsam, oder?"
Der Platzwart antwortet: "Ach ja, das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner. Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr, als sie den Brand im Clubhaus löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen."
Die drei wurden ganz still.
Dann sagte der Pfarrer: "Das ist traurig, ich glaube, ich werde heute Abend ein Gebet für sie sprechen."
Der Arzt: "Gute Idee. Ich werde mich mal mit meinem Kumpel, dem Augenarzt, in Verbindung setzen. Vielleicht kann der irgendwas machen."
Der Ingenieur: "Warum spielen die Jungs nicht nachts????"

4. Akt
Es war einmal ein Ingenieur, der ein besondere Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer millionenteuren Maschine hatten. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg. In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon viele Probleme gelöst hatte. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000 Euro von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz:
"Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1.-- Euro. Zu wissen, wo die Markierung hin muss: 49.999 Euro".
Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.

5. Akt
Was ist der Unterschied zwischen einem Maschinenbauingenieur und einem Bauingenieur?
Maschinenbauingenieure bauen Waffen.
Bauingenieure bauen Ziele.

6. Akt
Drei Ingenieurstudenten stehen zusammen und diskutieren die möglichen Entwickler des menschlichen Körpers.
Der eine sagt: "Das war ein Maschinenbauer. Schaut euch nur mal die Gelenke an."
Darauf der Zweite: "Nein, es war ein Elektroingenieur. Das Nervensystem hat tausende elektrische Verbindungen."
Der Letzte: "In Wirklichkeit war es ein Bauingenieur. Wer sonst würde eine Abwasserleitung mitten durch ein Vergnügungszentrum leiten!?"

7. Akt
Normale Menschen denken, was nicht kaputt ist, wird auch nicht repariert. Ingenieure denken, wenn es noch nicht kaputt ist, dann hat es zu wenig Möglichkeiten.

8. Akt
Ein Architekt, ein Künstler und ein Ingenieur unterhalten sich darüber, ob es besser ist, eine Frau oder eine Geliebte zu haben.
Der Architekt erzählt, dass er die Zeit mit seiner Frau genießt, während sie eine solide Grundlage für eine dauerhafte Beziehung schaffen.
Der Künstler sagt, er mag lieber eine Geliebte auf Grund der Leidenschaft und der Geheimnisse.
Der Ingenieur meint: "Ich mag beide."
"Beide??"
"Ja, wenn du eine Frau und eine Geliebte hast, meinen beide du verbringst deine Zeit mit der Anderen. So hast du Zeit, ins Labor zu gehen und dort zu arbeiten."

Muss ich dazu sagen, dass ich mit einem Ingenieur verheiratet bin :wink:
Zuhause ist, wo ein gutes Buch auf Dich wartet.

Schöne Bücher vom Lesestübchen
Meine Homepage
Benutzeravatar
Rollvieh
Beiträge: 240
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von Rollvieh »

Die Summe zweier gerade Primzahlen ist immer eine Quadratzahl.
Mein Bücherangebot

Time flies like the wind, but fruit flies like a banana.
Terry Pratchett
Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

y=nix x

Beitrag von Bookorsair »

Mach'ma 'n Beispiel!
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair
Benutzeravatar
Rollvieh
Beiträge: 240
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von Rollvieh »

Wieviele gerade Primzahlen kennst du denn?
Mein Bücherangebot

Time flies like the wind, but fruit flies like a banana.
Terry Pratchett
Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

Beitrag von Bookorsair »

Ich kenn eigentlich nur eine. Aber hier im forum weiss man ja nie.....
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair
Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

Bookorsair hat geschrieben:Aber hier im forum weiss man ja nie.....
8) :lol:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)
blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk »

Ein Punker steht an der Bushaltestelle. Neben ihm steht ein Grossvater, der ihn komisch anschaut. Genervt fragt der Punker den Opa: "Was guckst du denn so blöd?" Darauf der Opa: "Ich hab mal im Suff einen Pfau gebumst und jetzt frag ich mich gerade, ob du mein Sohn bist!"
Antworten