> SUCHE < altes Kinderbuch - Kind schenkt seiner Mutter einen großen Karton voller Küsschen

Diskussionen um Kinder- und Jugendliteratur
Antworten
helloale
Beiträge: 2
Registriert: Fr 27. Apr 2018, 10:36

> SUCHE < altes Kinderbuch - Kind schenkt seiner Mutter einen großen Karton voller Küsschen

Beitrag von helloale » Fr 27. Apr 2018, 10:51

Mein Bruder feiert im Mai seinen 18. Geburtstag. Als Kind hatte er ein Lieblingsbuch (das wir leider nicht mehr finden), welches wir jeden Tag 'lesen' mussten. Ich möchte es ihm gerne zu seinem Geburtstag schenken, leider kann ich mich nicht mehr an den Titel und auch nicht an den Autor erinnern. In dem Buch geht es unter anderem darum, dass ein Kind seiner Mutter zum Geburtstag oder Muttertag einen riesigen und leeren Karton schenkt. Als die Mutter ihn fragt, wieso er ihr einen leeren Karton schenkt, meint das Kind, dass der Karton nicht leer wäre sondern mit Küsschen gefüllt.

Falls jemand das Buch kennt - wäre das total TOLL :D

Danke!!

kiranga
Beiträge: 71
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 23:20

Re: > SUCHE < altes Kinderbuch - Kind schenkt seiner Mutter einen großen Karton voller Küsschen

Beitrag von kiranga » So 13. Mai 2018, 14:09

Ich stieß eben gerade eher zufällig auf einen FB Ein trag von Jürgen Höller.
Es handelt sich dabei keineswegs um ein Kinderbuch. Aber die Geschichte ist ziemlich ähnlich und sehr traurig:

Jürgen Höller, Vitamine für die Seele
daraus diese Geschichte:

"Eines Tages nahm ein kleines Mädchen heimlich aus dem Schlafzimmer ihrer Eltern das Geschenkpapier, das dort zum Verpacken von Geschenken aufbewahrt wurde und spielte damit in ihrem Kinderzimmer.

Als ihr Vater einige Zeit später bemerkte, dass sie einen Teil des Papiers zum Spielen verwendet hatte, wurde er böse und sagte zu ihr: „Du weißt doch, dass ich derzeit keine Arbeit habe und wir Geld sparen müssen. Wie kannst Du das wertvolle Geschenkpapier einfach so zum Spielen verschwenden?“

Als der Vater am nächsten Tag nach Hause kam, stand ein Geschenk auf seinem Nachttisch – verpackt mit genau diesem Geschenkpapier. Dazu hatte seine Tochter einen Zettel gelegt, auf dem sie mitteilte, ihm dieses wertvolle Geschenk vermachen zu wollen.

Das Herz des Vaters wurde nun ganz weich und voller Liebe packte er das Geschenk aus. Unter dem Geschenkpapier kam ein Karton zum Vorschein, den er öffnete – der Karton war vollkommen leer!

Da wurde er wieder wütend, ging in das Kinderzimmer seiner Tochter und sagte zu ihr: „Wie kommst Du nur auf die Idee, mit diesem teuren Geschenkpapier einen leeren Karton einzupacken – und mir noch dazu mitzuteilen, es sei ein wertvolles Geschenk?“

Da wurde sein kleines Mädchen ganz traurig und antwortete ihm unter Tränen: „Aber Vater, der Karton ist doch nicht leer! Ich habe Dir viele, viele Küsse von mir in den Karton gelegt!“

Der Vater war nun beschämt und nahm das wertvolle Geschenk mit in sein Schlafzimmer und bewahrte es dort auf.

Einige Zeit später starb das kleine Mädchen bei einem Verkehrsunfall. Der Vater konnte den Schmerz kaum ertragen. Immer wenn er am Ende war, sich schlecht fühlte, nicht wusste wie es weiterging, öffnete er den Geschenkkarton seiner Tochter und holte sich eines von den Küsschen seiner Tochter daraus hervor. Immer wenn er dies tat, ging es ihm besser."

kiranga
Beiträge: 71
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 23:20

Re: > SUCHE < altes Kinderbuch - Kind schenkt seiner Mutter einen großen Karton voller Küsschen

Beitrag von kiranga » So 13. Mai 2018, 14:22

Habe nochmal recherchiert und sehe, dass es schon eine ziemlich alte Geschichte ist.
Gibt es auch mit einem weniger drastischen Schluß:

"Aber Papi, sie ist nicht leer",
sagte das kleine Mädchen mit Tränen in den Augen,
"ich habe ganz viele Küsse für Dich hineingetan!"

Erschüttert umarmte der Vater sein kleines Mädchen
und bat es um Verzeihung.

Man erzählt sich noch heute,
dass der Mann die goldene Schachtel
Zeit seines Lebens unter dem Bett aufbewahrte,
und jedesmal wenn er entmutigt oder traurig war,
nahm er einen Kuss aus der Schachtel
und erinnerte sich an die Liebe des kleinen Mädchens."

Womöglich gab es die auch mal in einem Jugenbuch.
Habe aber nichts gefunden.

Antworten