Gute Sprechstimmen

Diskussionen rund um den Kauf & Verkauf von Artikeln, die keine Bücher sind - bitte keine Werbung!
Antworten
Grauer
Beiträge: 1
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 13:10

Gute Sprechstimmen

Beitrag von Grauer » Mo 23. Apr 2012, 13:51

Ich bin totaler Hörbuchfan, seit ich aus meinem Schlafzimmer den Fernseher entfernt habe. Seitdem stehen an dessen stelle jetzt meine neuen Blomus Accessoires und mein Kassettenrekorder. Ich habe leider nur Probleme mit den Sprechstimmen. Jan Josef Liefers ist eigentlich der Einzige den ich wirklich stundenlang hören kann, ohne dass ich irgendwann nur die Sprachfehler, die dritten Zähne oder das scharfe SSS höre in jedem Wort mit "S" höre. Auch ist es anstrengend, wenn die Lautstärken nicht gut ausgepegelt sind, und man gerade genüsslich hineinschlummert und aufgeschreckt wird, weil sich die Lautstärke von allein ändert... Hat da jemand gute Tips?

liebes lesebuch
Beiträge: 78
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 18:36

Re: Gute Sprechstimmen

Beitrag von liebes lesebuch » Mo 23. Apr 2012, 23:02

Was wurmt dich nur so daran? Ich finde diesen Thread recht nützlich. Gute Sprecher findet man nicht an jeder Ecke.

Aber hallo, schließlich wollen wir hier weder Fernsehen noch Konsole preisen... :P

Klar ist es nicht so leicht, bis man eine für sich gut passende Sprechstimme zum einen, und zum anderen eine gute Produktion gefunden hat. Leider kenne ich mich bei Erwachsenen Hörbüchern nicht so aus, aber im Segment Kinder gibt es da auch erhebliche Unterschiede. Der Sprecher entscheidet, ob man ein Hörbuch mag oder nicht.
Desweiteren ist es gerade auch bei Kindern äußerst wichtig, das Gehör und die Hörverarbeitung möglichst oft zu aktivieren (das eine was wir alle kennen ist eben das klassische Bilderbuch-vorlesen), und da sind für zwischendurch der gute alte Kassettenrecorder/die CD mit den Hörspielen ein Muss.
Seit sich auch hier immer mehr die Hörgeschichten/Hörbücher auch für Kinder durchsetzen, sollte man seine Auswahl auch und gerade für die Kleinen gut überlegen und muss manche Fehlkäufe einkalkulieren. Ich finde es gut, dass gut sortierte Büchereien sich auch für dieses Segmenet öffnen.
Ja, manches Hörbuch ist dermaßen monoton erzählt, dass die Geschichte nach wenigen Minuten nur noch nervt und aggressiv macht, eine andere Sprecherin schafft es, die Geschichte sehr lebendig zu halten, untermalt von kurzen Klangstücken. Marion Elskis, beispielsweise spricht die Geschichten vom Pimpinella, Meerjungfrauengeschichten für Mädchen im Alter von 7-9 Jahren.

Zum eigentlichen Anliegen konnte ich leider nicht beitragen, da ich keine Erwachsenenhörbücher zu Hause habe, aber vielleicht ändert sich das ja schon bald mit den nützlichen Tipps? :D

Klotz
Beiträge: 1
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 13:34

Re: Gute Sprechstimmen

Beitrag von Klotz » Mi 25. Apr 2012, 14:37

Ich find ja die Stimme von Christopher Lee großartig! Ich hab dieses Edgar Allan Poe Gedicht von ihm gesprochen gehört - Der Rabe - und hatte eine Gänsehaut nach der anderen. Da spielt es auch keine Rolle ob auf Deutsch oder auf Englisch. Seine Dynamik verändert sich zwar jeweils, aber beides hat seinen Charme. Kann ich nur empfehlen!

Benutzeravatar
george_kaplan
Beiträge: 29
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 21:31
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Gute Sprechstimmen

Beitrag von george_kaplan » Di 24. Sep 2013, 13:53

Danke für den Tipp, nicht nur weil Halloween vor der Tür steht.
Klotz hat geschrieben:Ich find ja die Stimme von Christopher Lee großartig! Ich hab dieses Edgar Allan Poe Gedicht von ihm gesprochen gehört - Der Rabe - und hatte eine Gänsehaut nach der anderen. Da spielt es auch keine Rolle ob auf Deutsch oder auf Englisch.
Nur dieser Satz verwirrt mich: Christopher Lee sprach Deutsch? Oder wurde das Gedicht vom deutschen Synchronsprecher gelesen? Und wenn ja: Welcher war es?

Wikipedia listet einige Synchronsprecher auf, die Synchrondatei ist naturgemäss noch ausführlicher. Welcher von diesen Sprechern hat aber auch Edgar Allen Poe gelesen?

Nach weiterem googeln: Tatsächlich. Christopher Lee sprach Deutsch, sogar sehr gut! Hat sich öfter selbst synchron gesprochen, u.a. in einigen "Edgar Wallace"-Filmen. Wieder was gelernt. :)

Habe aber "nur" die CD Edgar Allen Poe: Visionen" gefunden. Hier liest er auf Deutsch "Ein Traum in einem Traum" und den Raben auf Englisch. Diese CD soll aber Christopher Lees erster deutscher Hörbuch-Auftritt gewesen sein, sagt eine Lee-Fanseite.

Habe ich das vielleicht nicht richtig verstanden? Bezieht sich der letzte Satz im Zitat oben auf Christopher Lees Stimme, nicht jedoch auf das Gedicht "Der Rabe"?

Lumos
Beiträge: 5
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 12:08

Re: Gute Sprechstimmen

Beitrag von Lumos » Mo 4. Sep 2017, 17:43

Hallo,

Ich mochte Dirk Bach sehr gern hören, es ist mir endlich gelungen, die CD wo der Weihnachtsmann wohnt zu bekommen , bald kann ich sie hören 🙃

Mein liebster Sprecher im Deutschen ist Hubertus Bengsch, leider gibt's bei Audible nur Wendy Hörspiele von ihm 😉

Lg

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 648
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Gute Sprechstimmen

Beitrag von digitalis » Do 5. Okt 2017, 00:16

Es gibt etliche gute Vorleser und -innen, z.B. Rufus Beck, aber gibt es einen Lebenden, der dem 2002 verstorbenen Gerd Westphal das Wasser reichen kann? Erfreulicherweise gibt's von ihm etliches auf DVD und in youtube - manchmal allerdings technisch steigerungsfähig. Als ich ihn das erstemal in SWR2, damals noch SR2, lesen hörte (war das Fontanes Stechlin?), dachte ich, es wären zwei oder mehrere Sprecher.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Antworten