Gebrauchte CD's für hohe Preise

Diskussionen rund um den Kauf & Verkauf von Artikeln, die keine Bücher sind - bitte keine Werbung!
Antworten
Stefanie Weasley

Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von Stefanie Weasley »

Hallo zusammen

Ich möchte auf diesen Wegen gerne mal ein paar Erfahrungen austauschen, was die Kosten der CD's sind, ob Filme, Hörspiele, Musik oder PC Spiele.

Dazu kurz, ich bin heute zum 2 mal auf ein Hörspiel gestoßen, wo mir der Preis für ein Hörspiel, das Gebraucht ist und wie neu sein soll, ins Auge gefallen ist. Erst kürzlich bin ich auch auf ein Hörspiel gestoßen, das Gebraucht war, Gebrauchtspuren hatte und für ein Geld von über 20 € verkauft werden sollte. Sicherlich muss jeder Verkäufer selber wissen, für welches Geld er seine CD's verkauft, aber im ersten moment hielt ich dies für eine gebrauchte CD eher Unangemessen.

Wie aber seht ihr das? Seht ihr das genauso oder eher anders? Welche Erfahrung habt ihr so gemacht und findet ihr manche Preise für gebrauchte sachen eher unangebracht?

sulky2806
Beiträge: 84
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:27

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von sulky2806 »

Hallo Stefanie,

es ist hier wie überall: Nachfrage und Angebot bestimmen den Preis. Sicher wird man einen gebrauchten Artikel in der Regel nicht zum oder über dem Neupreis loswerden. Wer das bei Artikeln versucht, die es wie Sand am Meer gibt oder die noch im Laden erhältlich sind, wird damit keinen Erfolg haben.

Wenn aber eine CD, ein Buch oder was auch immer nicht mehr neu zu haben ist, dann kann man damit unter Umständen richtig Geld verdienen, wenn es ein gesuchtes Exemplar ist. Besonders krass ist das mit Buchreihen u.ä. Da legen Interessenten manchmal richtig Geld auf den Tisch, wenn das Angebot gering ist und ihnen genau das Teil in der Sammlung fehlt.

Was also angebracht oder unangebracht ist, darüber ließe sich stundenlang streiten. Die Kehrseite ist, dass du manchmal für ein Buch, für das du vielleicht 20 Euro hingelegt hast und das noch aussieht wie neu, im Verkauf gerade mal noch einen müden Euro bekommst, weil es einfach ein Überangebot gibt. Ausgleichende Gerechtigkeit.

Nicht umsonst gibt es bei booklooker diesen wunderbaren Hinweis beim Einstellen auf das "Günstigste Angebot bei booklooker", an dem man sich bei der Festlegung des Preises orientieren kann.

Stefanie Weasley

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von Stefanie Weasley »

Morgen :D

Es geht mir nicht um den Preis, sondern eher darum, das wenn ich mich auf booklooker umschaue und dann sehe, das jemand für DVD's die deutliche Gebrauchtspuren haben, schon ein Geld für über 20 € verkauft, da fass ich mich nun wirklich am Kopf. Neu würde ich die DVD's vielleicht im Laden für 19 € +- bekommen, aber die DVD's sind dann auch wirklich Neu ohne Gebrauchtspuren.


Ich vergleich ja hier manchmal, ein beispiel. Wenn ich jetzt eine DVD die hier 2 mal vertreten ist vergleiche. Nehmen wir mal "Die Waltons". Wenn ich diese DVD 2 mal erblicke. DVD 1 kostet mit Versand 12,74 € ist aber wie Neu. DVD 2 kostet mit Versand 22,95 € hat aber dementsprechend Gebrauchtspuren, dann ist doch klar das ich mich für DVD 1 entscheide, das ist das worauf ich hinaus wollte :roll:

sulky2806
Beiträge: 84
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:27

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von sulky2806 »

Guten Morgen!

Schon klar! Wer seine Preise utopisch ansetzt, wird seinen Kram eben nicht verkauft bekommen, so einfach ist das. Jeder, der hier was sucht, wird vergleichen und sich für den Verkäufer entscheiden, dessen Angebot am besten passt.

Möglicherweise gab es kein Vergleichsangebot oder noch höherpreisige, als der "teure Anbieter" seine DVD eingestellt hat oder der "billige" hat vielleicht nur nicht nachgeschaut, was verlangt werden kann. Wer weiß…?

Sicher wird hier aber keiner eine DVD für über 20 Euro verkaufen wollen, wenn es die für 19 Euro noch neu im Laden gibt. Die wird er sicher nicht los und das wir ihm auch klar sein. Oder aber die DVD war neu vergriffen und wurde später - lange nachdem er sein Angebot eingestellt hat - neu aufgelegt, was der Anbieter nicht mitgekriegt hat.

Möglicherweise hat er sich aber auch einfach nur vertippt und nicht mehr nachkontrolliert. Ist mir auch schon passiert. Vor allem bei der Gewichtsangabe. Und plötzlich standen da 5 Euro Versandkosten für ein Pipi-Büchlein.

Deshalb nehme ich mir hin und wieder etwas Zeit und kontrolliere alle meine Angebote durch, schau, ob der Preis noch "marktgerecht" ist und korrigiere ggf.

Es gibt ganz viele Möglichkeiten, warum so ein Preis da steht. Warum darüber den Kopf zerbrechen? Ist doch nicht unser Problem.

sulky2806
Beiträge: 84
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:27

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von sulky2806 »

:shock: Pipi-Büchlein :oops:

Ich werf mich weg…. :lol:

Ich meinte natürlich Pixi-Büchlein!

surfzocker
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von surfzocker »

Stefanie Weasley hat geschrieben: Wenn ich diese DVD 2 mal erblicke. DVD 1 kostet mit Versand 12,74 € ist aber wie Neu. DVD 2 kostet mit Versand 22,95 € hat aber dementsprechend Gebrauchtspuren, dann ist doch klar das ich mich für DVD 1 entscheide, ...

.... und wenn dann DVD 2 (von wie hier benannt 2 Angeboten) dann nur noch verfügbar ist (wenn Du, bzw. ein anderer Interessent DVD 1 f. 12,74 Euro kaufte) , wäre der Verkäufer v. DVD 2, der 22,95 Euro verlangt nun der einzigste und somit günstigste Anbieter.

Klar, kommt immer drauf an, was für ein Artikel und auch wie oft auf anderen Plattformen .... usw. ... aber diese "ich-warte-mal-bis-das-Angebot-unter-mir-wech-ist" - Mentalität, hat bei dem einen oder anderen schon funktioniert; ganz besonders, bei Verkäufern, denen es nicht sonderlich pressiert.
In Forum Veritas!

Arndt0556
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Mär 2015, 15:14

Re: Gebrauchte CD's für hohe Preise

Beitrag von Arndt0556 »

Das ist der Grund warum ich nichts gebrauchtes mehr kaufe. Ich finde die Preise dann einfach unverschämt teuer. Aber dafür verkaufe ich auch meine gebrauchten sachen nicht an Privatleute. Da gehe ich dann zu Secondhandläden. Und die verbrauchten Patronen gehen nach Geld für Müll. Insgesammt bekomme ich dann zwar weniger aber besser wie nichts.

Antworten