Antiqutäten und Kunst bei booklooker?

Diskussionen rund um wertvolle, alte antiquarische Bücher.
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9999
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Antiqutäten und Kunst bei booklooker?

Beitrag von spiralnebel111 »

Ich weiß, daß es unter Aufklärungsbuch läuft - und auch unter Kunst. Aber die Bilder haben eine unübersehbare starke erotische Aussage - und Mädchen zwischen die Beine fotografieren geht gar nicht. Im Internet sind noch andere Fotos des Buches zu sehen, als die Ausgaben hier bei booklooker zeigen.
Ich weiß, daß man das damals nicht so eng gesehen hat (ich kann mich selber gut erinnern), dafür fand und finde ich es keineswegs richtig.
Mein Sohn hatte ein Aufklärungsbuch (weiß der Geier woher), welches auch mit Fotos arbeitete. Diese Fotos waren ganz eindeutig sachlich und die Kindergesichter waren auf den Bildern nicht drauf. Und es gab auch keine Posen und "künstleriches" Licht und so weiter.
Mir ist völlig klar, daß diese teuren Ausgaben nicht von Leuten gekauft werden, die ihre Kinder damit aufklären wollen.
Zelma
Beiträge: 15
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 18:10

Re: Antiqutäten und Kunst bei booklooker?

Beitrag von Zelma »

Solange da nichts auf dem Index erscheint, ist das rechtlich einwandfrei. Es gab hierzulande wohl Indizierungsanträge, die wurden stets von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien abgelehnt.
Und die Nachfrage regelt/bestätigt den Marktpreis!

Zitat (Quelle WIKIPEDIA):
Zeig mal! ist ein Aufklärungsbuch für Kinder mit Fotografien und Texten von Will McBride. Es erschien in erster Auflage 1974 in dem der evangelischen Kirche nahestehenden Jugenddienst-Verlag in Wuppertal. Das Buch erlangte bei seinem Erscheinen hohe Anerkennung, wurde mehrfach von den Art Directors Clubs Deutschlands und der USA ausgezeichnet und unter anderem von Pro Familia und Organen der evangelischen Kirche empfohlen
Antworten