"Trude und Willy" Gustav Mandt Verlag... so selten/auf Kommission gedruckt?

Diskussionen rund um wertvolle, alte antiquarische Bücher.
Antworten
Lykaon
Beiträge: 2
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 23:15

"Trude und Willy" Gustav Mandt Verlag... so selten/auf Kommission gedruckt?

Beitrag von Lykaon » Mo 5. Okt 2015, 15:40

ein Bekannter von mir hat mich auf ein Angebot eines seltenen Buchs aufmerksam gemacht, leider finde ich dazu nur die Ausgabe bei Ebay* und eine Bibliotheksausgabe in Fulda

"Trude und Willy"
(Gustav?) Mandt Verlag Lauterbach Hessen
Zeichnungen: Kurt Bechstedt
Verse: Hedwig Schramm

Druckdatum gegebenenfalls in den 50er Jahren... keine weitere Info im Netz für mich auffindbar... daher meine Frage, ob hier jemand davon gehört hat :shock:

Danke für Infos!

*
http://www.ebay.de/itm/141793128960

Alsterperle
Beiträge: 141
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: "Trude und Willy" Gustav Mandt Verlag... so selten/auf Kommission gedruckt?

Beitrag von Alsterperle » Di 17. Nov 2015, 07:21

Ich habe das Buch auch bei ebay gesehen und
mal etwas gegoogelt.
Mit 'seltenen' Büchern ist das ja immer so eine Sache.
Dieser Mandt Verlag in Lauterbach ist ja ein Verlag, der
hauptsächlich 'Kunstbücher' gedruckt hat. Also sicherlich
nichts in Massen.
Dann muss man sich fragen, ein Kinderbuch, bzw. ein Buch
zum Ausmalen, wie dort gesagt wird, druckt man ja eigentlich
auch nicht auf so hochwertigem Papier. Wer war also derjenige,
der dieses Buch 'haben' wollte?! Über Hedwig Schramm findet
man nichts. Ein Name, der auch so lautet, Geburtsdatum 1928-
2014. Man weiß nicht, ob es DIE Hedwig Schramm ist.
Anders ist es da bei Kurt Bechstedt. Ein Künstler, der in dem Ort
Lauterbach gelebt hat und somit sicherlich irgendwelche Beziehungen
zu diesem Verlag hatte. Also einer (Hedwig Schramm) hatte die Ideen
und Kurt Bechstedt hat dann die Bilder dazu gemalt.
Für wen ist so ein Buch jetzt von Bedeutung?! Ist man Sammler,
muss man selber entscheiden, ob das wichtig ist.
Es lebt ja noch die Tochter von Kurt Bechstedt...sicher hat die auch
ein Exemplar.
Also um es kurz zu machen. Es gibt ja immer mal Menschen, die gerne mal
ein Buch schreiben, kennen jemanden, der einen Verlag hat und sagen:
druck mal 1000 Stück und gut ist. So oder ähnlich wird es hier gewesen sein.
Viele Grüße
Alsterperle

Antworten