Rarität? Buntstiftillustration

Diskussionen rund um wertvolle, alte antiquarische Bücher.
Antworten
OffisLadentheke
Beiträge: 85
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 11:08

Rarität? Buntstiftillustration

Beitrag von OffisLadentheke » So 21. Feb 2016, 15:28

Hallo liebe Gemeinde,

vor kurzen habe ich das Buch, wie auf den Fotos, erhalten.
Die ISBN und EAN habe ich in Google gegoogelt und es kamm nur ein Eintrag!
Scheint wohl eine sehr seltene Auflage zu sein?!
Im Buch steht BUNTSTIFTILLUSTRATION, ist so etwas was besonderes?
Was könnte ich für den Titel als Preis verlangen?

Liebe grüße und einen schönen Sonntag

Marcel Officia

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Sammlerkabinett
Beiträge: 198
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Rarität? Buntstiftillustration

Beitrag von Sammlerkabinett » Mo 22. Feb 2016, 08:47

Wohl weniger, da die Angabe Bleistiftillustration nur angibt, in welcher Art die Künstlerin das Original gezeichnet hat. Rücken ist mit Lesewölbung. Wenn sonst noch etwas ist, wie Ecken bestossen, etc., drückt es den Preis bekanntlich.
Preislich irgendwo im mittleren einstelligen Bereich.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Rarität? Buntstiftillustration

Beitrag von williwu » Mo 22. Feb 2016, 09:32

Editha Rösle ist eine freischaffende Künstlerin, der Martin-Verlag ist ein kleiner Ein-Mann-Betrieb in Koblenz. Die beiden tun sich hin und wieder wohl mal zusammen, um eine kleine Auflage von Irgendwas herauszubringen. Das kann man als rar bezeichnen. In dem Sinne, dass jedes im Selfpublishing oder in kleinen Klitschen herausgebrachte Buch rar ist. Aber auch die Kurzgeschichte, die mein Sohn in der Grundschule geschrieben hat, ist rar, denn es gibt nur ein handgeschriebenes Exemplar.
Wertvoll ist das alles deshalb noch lange nicht. In der Regel werden solche Bücher gerne Verwandten und Bekannten aufgedrängt, die sie dann bei der erstbesten Möglichkeit wieder loswerden. Es mag in solchen Fällen auch einen Kreis Fans geben, der vielelicht höhere Summen dafür bezahlt, aber der wird wohl schon bestückt sein. Also bleibt ein gut illustriertes aber dennoch nur Gedicht von Brentano. Und wer Brentano liebt, der mag keine Ausgaben, bei denen sich die Illustratorin durch Großbuchstaben wichtiger macht, als der Dichter erscheint.
Das Buch mag hübsch sein, der Wert von so was bemisst sich aber nicht danach, was man dafür verlangen möchte, sondern was jemand zu zahlen bereit ist. Und da seh ich bei so einem Buch von 2005 mit ISBN-Code eher die Tendenz zum Ladenhüter.

Alle Infos innerhalb von 3 Minuten gegugelt.

Sammlerkabinett
Beiträge: 198
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Rarität? Buntstiftillustration

Beitrag von Sammlerkabinett » Di 23. Feb 2016, 19:23

Verschwendete Zeit. Es gibt wichtigeres zu tun, anstatt sich so die Zeit von anderen stehlen zu lassen:
Gab es schon einmal ein Danke dafür?
Ob es sinnvoller ist, bei der Eisenbahn Reifen zu reparieren, bleibt dahingestellt!
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Antworten