Ungerechtfertigte Kritik des Käufers

Gesammelte Beiträge und Tipps für gewerbliche und private Verkäufer.

Moderator: Beta

Antworten
Beta
Beiträge: 49
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 16:02

Ungerechtfertigte Kritik des Käufers

Beitrag von Beta » Di 28. Jul 2009, 23:14

Ungerechtfertigte Kritik des Käufers

Es ist recht schwierig, sich gegen ungerechtfertigte Kritik zu wehren, insbesondere, wenn es um Beanstandungen in der Qualität geht. Sofern man beim Einstellen nicht tatsächlich Mängel übersehen hat, ist kaum nachzuweisen, daß ein Artikel in dem Zustand versandt wurde, wie er angeboten wurde.
Sofern keine Einigung möglich ist, bleibt im Grunde nur, entweder eine Rückabwicklung vorzunehmen oder den Support einzuschalten.

Immer wieder für ?Erheiterung? sorgen Kommentare, in denen z.B. der Buchinhalt oder anderes, für die Transaktion Unerhebliches zu einer negative Bewertung geführt haben.
Eine kurze Auswahl aus solchen Kommentaren bei negativer Bewertung bzw. Punktabzug:
?Ich hasse es, wenn ich irgendwo eine Bewertung abgeben soll!?
?Kinder lieben Glitzer,vorallem in der Weihnachtszeit.? (Es handelte sich um ein verkauftes Kinderbuch.)
?Die DVD war billig und schlecht?
?Bitte bewertung abgeben!!!!!DANN GIBTS AUCH WIEDER 4 STERNE ZURÜCK!!!?
?das war das schlechteste Buch dieses Autors...?
Wenn der Bewertende auf Nachfrage nicht zu einer Änderung seiner Bewertung bereit sein sollte, könnte in solchen Fällen ein Kontakt mit dem Booklooker-Support Support@booklooker.de erfolgversprechend sein, damit diese Bewertung entfernt wird, sofern dafür weniger als 3 Sterne vergeben wurden.

Antworten