Sonstiges

Gesammelte Beiträge und Tipps für gewerbliche und private Verkäufer.

Moderator: Beta

Antworten
Beta
Beiträge: 49
Registriert: Sa 25. Okt 2008, 16:02

Sonstiges

Beitrag von Beta » Mi 29. Jul 2009, 00:51

Kollegenrabatt (Händlerrabatt) wird unter Buchhändlern bzw. Antiquariaten seit den frühen Tagen des Handels mit gedruckten Büchern gewährt. Es handelt sich um eine Gepflogenheit auf Gegenseitigkeit. Später entstand daraus die Verkehrsordnung des deutschen Buchhandels. Für den Sortiments- und Verlagsbuchhandel regelt das neue Preisbindungsgesetz auch die Möglichkeit des Rabattes für Angehörige des Buch- und Verlagsbuchhandels (-> Thema Spezialgesetze). Für den traditionell arbeitenden Antiquar ist der Kollegenrabatt selbstverständlich. Allerdings in Zeiten von auf Provisionsbasis arbeitenden Vermittlungsplattformen wird es heute gerne gesehen, wenn die Bestellung mit Kollegenrabatt provisionsfrei eingeht, das heißt per Telefon, Email oder bei ZVAB über einen bestimmten festgelegten Bestellweg.
Der Kollegenrabatt beträgt üblicherweise 10% bei provisionsfreier Bestellung. Meistens wird die Gewährung des Rabattes mit der Bitte um zügige Bezahlung verbunden, was kollegialerweise eingehalten werden sollte. Zieht sich die Zahlung in die Länge, verfällt der Kollegenrabatt nach einiger Zeit, wobei 14 Tage als Maß gelten.
Natürlich muß klar erkennbar sein, daß der Besteller ein Antiquariat ist oder sonstwie dem professionellen Buchhandel angehört.
Kollegenrabatt-Wünsche bei Titeln unter EUR 10,00 sind verpönt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bücheran- und ?verkauf

Nachfolgend aufgelistet sind die Möglichkeiten zum An- und Verkauf von Büchern sowie evtl. Vor- und Nachteile.

1. Flohmarkt:
- niedrige Preise (Schnäppchen möglich)
- geringe Qualität (mögl. Ausnahme: Bücherflohmärkte)
- gezielte Suche ist langwierig
(- Gefahr des auch unbewußten und ungewollten Erwerbs von Raubkopien bei CDs/DVDs )
2. Haushaltsauflösungen
3. Sammlungsaufkäufe
4. Internetauktionen
5. Insolvenzen
6. Übermengen
7. Rückläufer
8. Sammlerbörsen
9. Foren auf Themenseiten im Internet
10. Recyclingbörsen
11. Altpapiersammlung
12. Eigener Onlineshop:
- keine Provision für den Plattformbetreiber
- zusätzliche Kosten für den Unterhalt der Plattform
- Zeitaufwand
13. Plattformen für Buchverkäufe:
- Zeitaufwand
- Provisionen für den Plattformbetreiber

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antworten