Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Antworten
Benutzeravatar
abfm68
Beiträge: 84
Registriert: Do 2. Mär 2006, 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von abfm68 » Mo 5. Aug 2019, 16:42

Guten Tag,

vielleicht sehe ich das als einziger so, aber ich finde die um sich greifende Unsitte, mir einen Verweis (link) zu schicken, statt einer Rechnung, ausgesprochen unangenehm. Ich habe keine Lust, umherzuklicken.

Wo ist das Problem, mir in der
Zahlungsinformation
eine
Zahlungsinformation
zu senden, statt mich auf andere Seiten zu verweisen?

Gerät man an die Rechnungsmaske von Booklooker hier, hat man wenigstens alle benötigten Informationen übersichtlich vor Augen.
Nun aber erhielt ich einen Verweis auf eine "Order-Control", auf der ich mir die einzelnen Daten (Namen, IBAN, Summe, Verwendungszweck) auf verschiedenen Seiten zusammensuchen musste. Natürlich musste ich dann auch fürs Kopieren und Einfügen in die Überweisungsmaske der Bank immer wieder blättern bzw. klicken.
Meine Güte, ich möchte das Buch bezahlen, und nicht herumspielen!

Ein anderer Nutzer hat hier bereits vorgeschlagen, die Zahlungsinformationen mit der Bestellbestätigung zu verschicken, sie also im eigenen Text einzutragen. Das wäre die einfachste Lösung. Ich habe meine Daten dort eingefügt. Die bemerkt aber kaum einer, weshalb ich regelmäßig eine selbst entworfene Rechnung verschicke, die alle benötigten Daten enthält, ohne dass der Besteller suchen muss.

Gut, ich wollt's mir mal von der Seele schreiben. Danke für Ihre Geduld.

Luna Moon
Beiträge: 69
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 12:29
Wohnort: Europa
Kontaktdaten:

Re: Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von Luna Moon » Sa 7. Sep 2019, 17:50

Da kann ich den Ärger aber verstehen, habe ich zum Glück noch nicht erlebt. Es ist ja auch viel fehler anfälliger wenn man die Daten so suchen muss.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 7. Sep 2019, 18:52

Order-Control? Verstehe ich gerade gar nicht.

Ich schicke immer eine Mail, mit Gesamtpreis, ganzem Namen und IBAN, (Und natürlich Dank und Grüßen) aber ich glaube in der Bestellbestätigung ist das auch alles drin, per Link. Möglicherweise erst seit einiger Zeit.

Sammlerkabinett
Beiträge: 212
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von Sammlerkabinett » So 8. Sep 2019, 10:13

spiralnebel111 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:52
Order-Control? Verstehe ich gerade gar nicht.

Ich schicke immer eine Mail, mit Gesamtpreis, ganzem Namen und IBAN, (Und natürlich Dank und Grüßen) aber ich glaube in der Bestellbestätigung ist das auch alles drin, per Link. Möglicherweise erst seit einiger Zeit.
Order-Control bedeutet, dass der VK informiert wird und der Artikel auf den anderen Seiten geschlossen wird. Ist also lediglich ein praktischer Nutzen um nicht den betreffenden Artikel auf jeder Seite einzeln zu beenden.
Was BL anbetrifft werden alle Zahlungsinformationen mit der Bestellbestätigung seit Jahren mitgeteilt. Lediglich bei der Möglichkeit mit Paypal zu bezahlen, kann der Käufer ohne Bestätigung zahlen.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Alsterperle
Beiträge: 419
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von Alsterperle » So 8. Sep 2019, 11:39

Hallo abfm68,
hat man bei booklooker etwas bestellt, bekam der Käufer immer
eine Bestätigungsmail.
Hinterlegt der Verkäufer seine Bankverbindung, steht jetzt
in dieser Mail gleich ein Link auf den man klicken kann und
die Bankverbindung wird angezeigt.
Finde ich persönlich sehr fortschrittlich, so muss man nicht
auf eine Info des Verkäufers warten sondern kann gleich
überweisen.
Ich weiß NICHT, was das mit 'herumspielen' zu tun hat.
Jeder Verkäufer kann ja selber wählen, wie er mit dem Käufer
in Kontakt treten will.
Einfach geht das sicher auch, wenn man seine Bestellungen aufruft
und dann auf: Zahlungsinformationen senden klickt. Dort besteht
die Möglichkeit einen Text nach seinen eigenen Wünschen
zu versenden und man kann diesen auch speichern.
Ich verstehe nicht, was daran umständlich oder kompliziert sein soll…
Rechnungen darfst du als Privatverkäufer gar nicht verschicken,
dazu gibt es bei jeder Bestellung den Button: Quittung drucken
Man kann sich das Leben auch selber schwer machen.
Gruß
Alsterperle

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Rechnungen als Zumutung oder Beschäftigungstherapie

Beitrag von spiralnebel111 » So 8. Sep 2019, 14:26

Es klickt immer noch nicht. :( Welche anderen Seiten und wieso geschlossen?
Trotzdem Dankeschön, für den Versuch, Sammlerkabinett.

Antworten