Sofortüberweisung

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
liebes lesebuch
Beiträge: 78
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 18:36

Sofortüberweisung

Beitrag von liebes lesebuch » So 15. Mai 2011, 15:37

Eine kurze Frage:

Kann ich mich darauf verlassen, dass - wenn ich die Mail bekomme Kunde hat Sofortüberweisung veranlasst - das Geld auch wirklich ankommt?

Oder könnte es sein, dass ich das Nachsehen habe, sollte der Käufer seinen Dispo überreizt haben?

LG von einem Anfänger.

krimtango
Beiträge: 1700
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:24
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von krimtango » So 15. Mai 2011, 18:47

Das kann ich Dir leider nicht beantworten, nur mit meiner Erfahrung: Bisher habe ich 1173 Verkäufe getätigt seit Oktober 2000, und bis auf ganz wenige Fälle immer das Geld bekommen. Ich verschicke die Bücher nur nach Vorkasse (es sei denn, ein Forumsmitglied bestellt bei mir).

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 15. Mai 2011, 19:34

liebes lesebuch hat geschrieben:Kann ich mich darauf verlassen, dass - wenn ich die Mail bekomme Kunde hat Sofortüberweisung veranlasst - das Geld auch wirklich ankommt?
Das ist eigentlich Sinn und Zweck der Sofortüberweisung, also sage ich mal: Ja. (allerdings ohne Erfahrung damit).
Sollte ein Käufer seinen Dispo überreizt haben, heißt das ja nicht, dass Überweisungen nicht mehr ausgeführt weden, sondern nur, dass er noch höhere Sollzinsen berappen muss.

Aber bist Du wirklich dort angemeldet?
Nur hier bei den Zahlungsarten ein Häkchen bei Sofortüberweisung zu machen genügt nicht...

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von capricornDU » So 15. Mai 2011, 20:30

Hallo liebes lesebuch,

trotz der Mail von "sofortueberweisung.de" ist Dir das Geld noch nicht sicher. Der Käufer könnte nämlich bei seiner Bank noch einen Überweisungswiderruf veranlassen. Erst wenn der Betrag auf Deinem Konto ist, kann in der Regel nichts mehr passieren.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 15. Mai 2011, 20:46

capricornDU hat geschrieben:Der Käufer könnte nämlich bei seiner Bank noch einen Überweisungswiderruf veranlassen.
Das halte ich für ein Gerücht!

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von capricornDU » So 15. Mai 2011, 20:59

Hallo bookworms,

nein, das ist kein Gerücht!

Ich arbeite bei einer Bank im Zahlungsverkehr und es kommt bei uns täglich vor, dass Überweisungsaufträge von den Auftraggebern widerrufen werden. Solange das Geld noch nicht auf dem Konto des Zahlungsempfängers verbucht worden ist, kann solch ein Widerruf auch erfolgreich sein.

"Sofortüberweisung" ist nichts anderes als eine Überweisung per InternetBanking. Also kann der Auftraggeber diese Überweisung auch bei seiner Bank widerrufen.

Im Gegensatz dazu ist beim Bezahlverfahren "giropay" ein Widerruf nicht mehr möglich, da hier die Banken die Überweisung an den Verkäufer garantieren.

liebes lesebuch
Beiträge: 78
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 18:36

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von liebes lesebuch » So 15. Mai 2011, 21:48

Ja natürlich, Sofortüberw. hat bei mir schon geklappt.
Und mich würde eben auch interessieren, ob man eine Überweisung noch abschicken kann wenn das Konto fast über dem aboluten Limit liegt. Das heißt - wenn es ans buchen geht und man dann über die Grenze kommt klappt die Buchung nicht mehr, ich als Verkäufer habe aber schon die Info über booklooker bekommen dass die Sofortüberweisung getätigt wäre.

Denke zwar, dass das ein Einzelfall wäre, ich aber regelmäßig warten müsste ob das Geld 1 Tag später auch tatsächlich bei mir angekommen ist (wie es ja der Fall war).

Das verzögert den Vorgang des Wegschickens leider noch ein klein wenig.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3574
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » Mo 16. Mai 2011, 07:14

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » Mo 16. Mai 2011, 10:19

Ich habe fast den Eindruck, als wenn es hier um 2 Verfahren geht, nämlich einmal die Sofortüberweisung per Internet (ich gehe online in mein Konto und tätige die Überweisung) und zum zweiten eine Sache, die man so wie Paypal einrichten muss???

liebes lesebuch
Beiträge: 78
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 18:36

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von liebes lesebuch » Mo 16. Mai 2011, 15:46

Weder noch. Wenn ich mal wieder in der Filiale bin (und die auch hoffen haben :roll: ) kann ich mal nachfragen.

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Erzkanzler » Mo 16. Mai 2011, 18:43

wird nicht dieses hier gemeint:

https://www.payment-network.com/ ??
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » Mo 16. Mai 2011, 22:21

Das ist zumindest das, wovon ICH gesprochen habe. :wink:

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » Mo 16. Mai 2011, 22:56

Ich kannte das bis jetzt noch gar nicht :?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3574
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » Di 17. Mai 2011, 07:17

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » Di 17. Mai 2011, 08:08

Diese Diskussion ist an mir vorübergegangen wie viele andere, die mich als Privatanbieter nicht so interessieren, mal abgesehen davon, dass ich vieles einfach nicht verstehe an Bankendeutsch oder gar Juristendeutsch. Da brauch ich immer einen Übersetzer. :mrgreen: Ich hatte hier nur den Eindruck, dass von verschiedenen Leuten über 2 Dinge geschrieben wird.

Antworten