Sofortüberweisung

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
weimaro
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Apr 2011, 01:39

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von weimaro » Sa 21. Mai 2011, 21:33

Zum Thema "sofortueberweisung.de" folgendes: ich wollte ein Buch bestellen, Zahlungsart sofortueberwesung. de. Die Zahlungsart war mir neu, aber als ich bei der Bestellung meine ID-Nr. und meine PIN eingeben sollte, habe ich den Vorgang abgebrochen, ist aber trotzdem als Kauf registriert worden. Ich habe dem Verkäufer daraufhin mitgeteilt, dass ich die ID und Pin nur über die Seite meiner Bank eingebe, um Mitteilung der Bankverbindung gebeten und eine Online-Überweisung am gleichen Tag angeboten. Das wurde nicht akzeptiert, der Kauf auf Anfrage dann storniert.

Der Verkäufer möchte seine Bankverbindung nicht angeben, aber ich soll meine Zugangsdaten zum Onlinebanking einschl. PIN eingeben !?

Eure Erfahrungen damit??

Gute Nacht und schöne Träume MOMO

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8961
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 21. Mai 2011, 21:56

Das kenne ich nicht, sieht aber übel aus: Bloss nicht!

Enibas

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Enibas » Sa 21. Mai 2011, 22:32

weimaro hat geschrieben:Zum Thema "sofortueberweisung.de" folgendes: ich wollte ein Buch bestellen, Zahlungsart sofortueberwesung. de. Die Zahlungsart war mir neu, aber als ich bei der Bestellung meine ID-Nr. und meine PIN eingeben sollte, habe ich den Vorgang abgebrochen, ist aber trotzdem als Kauf registriert worden. Ich habe dem Verkäufer daraufhin mitgeteilt, dass ich die ID und Pin nur über die Seite meiner Bank eingebe, um Mitteilung der Bankverbindung gebeten und eine Online-Überweisung am gleichen Tag angeboten. Das wurde nicht akzeptiert, der Kauf auf Anfrage dann storniert.

Der Verkäufer möchte seine Bankverbindung nicht angeben, aber ich soll meine Zugangsdaten zum Onlinebanking einschl. PIN eingeben !?

Eure Erfahrungen damit??

Gute Nacht und schöne Träume MOMO
Finger weg von diesem üblen Verkäufer. Was ist denn das wieder für eine Masche ?
Ich würde den Verkäufer mal bei BL melden.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » Sa 21. Mai 2011, 23:15

Enibas hat geschrieben:Finger weg von diesem üblen Verkäufer. Was ist denn das wieder für eine Masche ?
Ich würde den Verkäufer mal bei BL melden.
Das ist wohl eher nicht nötig - BL ermöglicht diese Zahlungsart ja ausdrücklich
Es geht auch nicht um eine 'Masche', sondern vermutlich einen eher ängstlichen Verkäufer, dem wohler ist, wenn er seine Kontodaten nicht an einen Käufer weitergeben muss. (Dass er noch 'Schlimmeres' von seinem Käufer verlangt, war ihm nicht bewusst oder es interessiert ihn nicht).

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von capricornDU » So 22. Mai 2011, 00:55

Bei Nutzung des Bezahldienstes "Sofortüberweisung" verstößt man gegen die Sonderbedingungen für das Onlinebanking der Banken und Sparkassen, da man seine Daten nicht direkt auf den Zugangsrechnern der Banken und Sparkassen eingibt.

Außerdem hat der Verkäufer dieses Verfahren wohl nicht verstanden: Bei "Sofortüberweisung" ist die Bankverbindung des Verkäufers sowieso sichtbar, da der Käufer die Daten bestätigen muss.

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von blokk » So 22. Mai 2011, 01:12

Ich habe selten so viel Blödsinn gelesen.

Bei der Bezahlart "Sofortüberweisung" wird man auf die Homepage seiner Bank weiter geleitet und dort -auf der Homepage seiner Bank- um die Eingabe von PIN und TAN aufgefordert, um die Überweisung zu legitimieren.

Der Verkäufer erfährt selbstverständlich nicht, welche Daten der Käufer eingibt.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 22. Mai 2011, 02:37

blokk hat geschrieben:Bei der Bezahlart "Sofortüberweisung" wird man auf die Homepage seiner Bank weiter geleitet und dort -auf der Homepage seiner Bank- um die Eingabe von PIN und TAN aufgefordert, um die Überweisung zu legitimieren.
Das ist nicht richtig, blokk.
Ich habe es gerade ausprobiert (mit der angebotenen Live Spende) und lande zu KEINEM Zeitpunkt auf der Homepage meiner Bank! Ich gebe meine Einloggdaten auf der Seite von Sofortüberweisung ein, und hätte dort dann auch eine angeforderte TAN eingeben müssen (so weit ging ich dann doch nicht). Es wird zwar eine irgendwie geartete Verbindung zu meiner Bank hergestellt (daran zu erkennen, dass der Kontoinhaber da zu lesen ist, obwohl ich das nicht eingeben musste), aber ich war NICHT auf der Seite meiner Bank.

Insofern kann ich verstehen, dass sich jemand scheut, dort seine PIN etc. einzugeben.
capricornDU hat geschrieben:Außerdem hat der Verkäufer dieses Verfahren wohl nicht verstanden: Bei "Sofortüberweisung" ist die Bankverbindung des Verkäufers sowieso sichtbar, da der Käufer die Daten bestätigen muss.
Die Kontonummer des Empfängers ist für den Auftraggeber NICHT vollständig zu lesen, die letzten Ziffern sind durch XXXX ersetzt.

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von capricornDU » So 22. Mai 2011, 07:24

@bookworms

Ok, aber bei meiner Bank bekomme ich die TAN per SMS und dort steht zumindest die komplette Kontonummer des Empfängers drin.

Und außerdem würde ich in der Buchung auf meinem Kontoauszug die vollständige Bankverbindung (Kontonummer und Bankleitzahl) des Verkäufers sehen.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » So 22. Mai 2011, 08:03

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Flachs » So 22. Mai 2011, 08:39

bookworms hat geschrieben:Ich habe es gerade ausprobiert (mit der angebotenen Live Spende) und lande zu KEINEM Zeitpunkt auf der Homepage meiner Bank! Ich gebe meine Einloggdaten auf der Seite von Sofortüberweisung ein, und hätte dort dann auch eine angeforderte TAN eingeben müssen (so weit ging ich dann doch nicht). Es wird zwar eine irgendwie geartete Verbindung zu meiner Bank hergestellt (daran zu erkennen, dass der Kontoinhaber da zu lesen ist, obwohl ich das nicht eingeben musste), aber ich war NICHT auf der Seite meiner Bank.
Die gleiche Feststellung wie Bookworms habe ich auch machen müssen und daher seinerzeit daher meinen ersten und einzigen Versuch, auf Wunsch des Verkäufers Sofortüberweisung zu nutzen, ebenfalls abgebrochen.

Man gelangt bei "Sofortüberweisung" tatsächlich zu keinem Zeitpunkt auf die Homepage seiner Bank, und genau davor warnt meine Bank sogar ganz ausdrücklich! :!:

Ich verweise an dieser Stelle auch noch einmal auf unsere Diskussion hier im Zahlungsarten-Forum zu diesem Punkt, in die sich der damalige CEO (also ein Vorstand) des betreffenden Unternehmens, Herr Andrea Anderheggen, persönlich einschaltete, sich jedoch nicht in der Lage sah, unserer entsprechenden Argumentation etwas entgegenzusetzen:
viewtopic.php?f=3&t=3874
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von blokk » So 22. Mai 2011, 09:43

bookworms hat geschrieben:
blokk hat geschrieben:Bei der Bezahlart "Sofortüberweisung" wird man auf die Homepage seiner Bank weiter geleitet und dort -auf der Homepage seiner Bank- um die Eingabe von PIN und TAN aufgefordert, um die Überweisung zu legitimieren.
Das ist nicht richtig, blokk.
Das ist meine Erfahrung mit "Sofortüberweisung".
Die Eingabe der PIN erfolgte auf der Seite meiner Bank.

Enibas

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Enibas » So 22. Mai 2011, 11:03

blokk hat geschrieben:Ich habe selten so viel Blödsinn gelesen.
Diese Feststellung hätte auch zu einem von dir verfaßten Posting in einem anderen Thread gepaßt. :shock:
bookworms hat geschrieben:
Enibas hat geschrieben:Finger weg von diesem üblen Verkäufer. Was ist denn das wieder für eine Masche ?
Ich würde den Verkäufer mal bei BL melden.
Was bringt dann die ganze Diskussion ?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » So 22. Mai 2011, 11:51

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 22. Mai 2011, 13:41

capricornDU hat geschrieben:Und außerdem würde ich in der Buchung auf meinem Kontoauszug die vollständige Bankverbindung (Kontonummer und Bankleitzahl) des Verkäufers sehen.
Das ist nicht bei allen Banken so: Auf MEINEN Auszügen steht KEINE Kontonummer oder BLZ des Empfängers!

Meine TAN kommt auch nicht per SMS (bist Du sicher, dass es dort dann keine X mehr gibt?), so dass ich in der Tat keine weiteren Infos über das Empfängerkonto bekommen hätte.
blokk hat geschrieben:Das ist meine Erfahrung mit "Sofortüberweisung".
Die Eingabe der PIN erfolgte auf der Seite meiner Bank.
Ich möchte das auch nicht grundsätzlich ausschließen.
Bei giropay z.B. lande ich mit meinem Sparkassenkonto tatsächlich bei meiner Bank, mit einem Volksbankkonto irgendwo anders.

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » So 22. Mai 2011, 13:45

Vielen Dank für eure Argumente gegen Sofortüberweisung. So hatte ich mir das vorgestellt , wenn es nichts kostet. Manchmal trügen einen doch die eigenen Ahnungen nicht. Nun weiß ich, warum ich das nicht nutze :D

Antworten