Sofortüberweisung

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 22. Mai 2011, 14:13

Vidya Venn hat geschrieben:wenn es nichts kostet.
Das trifft ja nur für den Käufer zu.

Ich bin aber trotz Vorbehalten nicht grundsätzlich gegen giropay und sofortüberweisung, mein Problem ist eher, dass ich es mit meiner HBCI-Karte mangels PIN und TAN nicht nutzen kann...
(Mein oben erwähnter Versuch fand daher auch nicht über mein Privatkonto statt).

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » So 22. Mai 2011, 14:38

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 22. Mai 2011, 15:11

d_r_m_s hat geschrieben:ich mache meine Überweisungen ganz bewusst manuell
Das trifft zu 99,9% auf mich auch zu. Ich brauche eigentlich keines der Systeme...

Wenn ich aber etwas unbedingt kaufen möchte und normale Überweisung nicht angeboten wird, dann würde ich in den sauren Apfel beißen. (Im Gegensatz zu Paypal, das für mich überhaupt nicht in Frage kommt).

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » So 22. Mai 2011, 18:04

Das hatte ich bis jetzt noch nicht, dass etwas, das ich haben wollte, nur so zu ergattern war. Im Moment stelle ich mir vor, dass ich eher drauf verzichten würde.

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Mary » So 22. Mai 2011, 20:43

Vidya Venn hat geschrieben:Das hatte ich bis jetzt noch nicht, dass etwas, das ich haben wollte, nur so zu ergattern war. Im Moment stelle ich mir vor, dass ich eher drauf verzichten würde.
Das unterschreibe ich mit fettem rotem Stift!!!

Ich halte diese ganzen "Dienste" für hochgradig überflüssig. Geldmacherei. Betrogen werden kann auf immer auf die ein oder andere Weise. Ich halte die "normalen" althergebrachten gesetzlichen Mahnverfahren etc. für völlig ausreichend.
capricornDU hat geschrieben:bei meiner Bank bekomme ich die TAN per SMS
Das fehlt mir noch gerade so!

Abgesehen von den Möglichkeiten des Datenklaus, wenn noch nichtmal Sony es schafft, seine Daten sicher zu halten, was soll man dann von so kleinen, mit Verlaub, Furzfirmen erwarten?

Liebe Grüße
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » So 22. Mai 2011, 22:41

Vidya Venn hat geschrieben:Das hatte ich bis jetzt noch nicht, dass etwas, das ich haben wollte, nur so zu ergattern war. Im Moment stelle ich mir vor, dass ich eher drauf verzichten würde.
Off-topic, aber zur Erklärung...

Ich hatte mal etwas ins Ausland verkauft, das über 1kg wog, also nix mit Einschreibebrief. Paket ist aber sehr teuer, also suchte ich nach einer Alternative und fand das sendungsverfolgte Päckchen (für nur Päckchen ins Ausland war der Artikel zu teuer).
Ich teilte dem Käufer also die Versandkosten so mit und wartete auf den Zahlungseingang. Geld kam, ich wollte dieses sendungsverfolgte Päckchen frankieren...
DAS ging aber nicht über Internetmarke, sondern nur über DHL Online Frankierung. Die wiederum kann man nur mit Paypal, giropay oder Kreditkarte bezahlen, nicht mit einer vorhandenen Portokasse für die Internetmarke und auch nicht per Lastschrift *grrrr*
Da stand ich also und musste dieses Ding irgendwie bezahlen, wenn ich nicht die Extrakosten für den Paketversand tragen wollte.
Also habe ich wohl oder übel Giropay benutzt (über das Konto eines Freundes, der das PIN- und TAN-Verfahren nutzt...).

capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von capricornDU » Mo 23. Mai 2011, 07:12

Mary hat geschrieben:capricornDU hat geschrieben:
bei meiner Bank bekomme ich die TAN per SMS
Das fehlt mir noch gerade so!

Abgesehen von den Möglichkeiten des Datenklaus, wenn noch nichtmal Sony es schafft, seine Daten sicher zu halten, was soll man dann von so kleinen, mit Verlaub, Furzfirmen erwarten?
Nur zur Erklärung: Die unsicheren TAN- und iTan-Listen wurden bzw. werden durch die sichereren 2-Schritt-TAN-Verfahren mobileTAN (auch mTAN oder SMS-TAN genannt) und Sm@art-TAN-plus (auch ChipTAN genannt) abgelöst. Dabei muss man die vorher erfassten Daten (Empfängerkontonummer und Betrag) nochmals vergleichen und durch die übermittelte Transaktionsnummer (TAN) bestätigen.

@ Mary: bezeichnest Du meine Bank jetzt als "Furzfirma"???

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Vidya Venn » Mo 23. Mai 2011, 08:04

Ist nachzuvollziehen, bookworms. Das ist der Grund, warum ich Auslandsverkäufe bis auf Ausnahmen nicht anbiete. Als kleine Private kann ich mir das Gottseidank erlauben.

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Mary » Mo 23. Mai 2011, 10:36

capricornDU hat geschrieben:@ Mary: bezeichnest Du meine Bank jetzt als "Furzfirma"???
Nein, um Gottes willen. Damit war Sofortüberweisung.de gemeint. Im Vergleich zu Sony eben.
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von bookworms » Mo 23. Mai 2011, 14:01

Vidya Venn hat geschrieben:Als kleine Private kann ich mir das Gottseidank erlauben.
Ich bin auch nix Anderes... :shock:

Aber ich schließe das (europäische) Ausland nicht grundsätzlich aus. Warum sollte ich die Zahl möglicher Interessenten von Vornherein beschränken? Erfahrungsgemäß geht sowieso nur ein kleiner Prozentsatz meiner Verkäufe ins Ausland, aber wenn sie mitbieten, kann das fürs Ergebnis doch nur positiv sein.

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Erzkanzler » Mo 23. Mai 2011, 14:33

bookworms hat geschrieben:
Vidya Venn hat geschrieben:Als kleine Private kann ich mir das Gottseidank erlauben.


Aber ich schließe das (europäische) Ausland nicht grundsätzlich aus....
Vor etwa 2 Jahren auch zwei Verkäufe ins europäische Ausland gehabt: einmal Stress mit der Laufzeit ( Postweg ) des Buches, einmal großen Stress mit den (Porto-) Kosten...

Daher nur noch Verkauf innerhalb Deutschlands!! Wenn ich nun noch Berlin ausschliessen könnte....
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » Mo 30. Mai 2011, 16:04

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von Erzkanzler » Mo 30. Mai 2011, 17:31

Sofortüberweisung.de im Visier der Datenschützer

http://winfuture.de/news,63465.html
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von d_r_m_s » Mo 30. Mai 2011, 19:12

Die eingegebene Nachricht ist zu kurz.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.

weimaro
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Apr 2011, 01:39

Re: Sofortüberweisung

Beitrag von weimaro » Mo 30. Mai 2011, 20:18

Hallo, letztens habe ich eine Frage zum Thema "sofortueberweisung.de" gestellt und jetzt eure Kommentare gelesen. Ich habe mich umgehört - die Überweisungsart ist wohl in Ordnung, aber ich habe trotzdem kein gutes Gefühl dabei, die Daten über die Seite eines Verkäufers anzugeben (wird nicht auf die Seite der Bank weitergeleitet!) und werde es auch weiterhin nicht tun - aber jeder wie er will!

Den Verkäufer kann ich schon verstehen, denn jeder, der meine Bankverbindung kennt, also jeder Käufer, könnte theoretisch davon etwas abbuchen - habe zum Glück noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber ich behalte lieber mein Konto im Auge, als solch eine abschreckende Zahlungsart zu wählen (Abbuchungen können übrigens innerhalb von 6 Wochen vom Kontoinhaber rückgängig gemacht werden!).

Eine gute Nacht und (trotzdem) schöne Träume MOMO

Antworten