Bitcoin

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » So 12. Jun 2011, 22:01

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.

Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Bitcoin

Beitrag von Marcus T. Cicero » Mo 13. Jun 2011, 13:56

Mary hat geschrieben:Wie groß ist denn das aktuelle Volumen von Bitcoin?
„Die Anzahl der erzeugten Bitcoins halbiert sich alle vier Jahre, sodass es maximal 21 Millionen Bitcoins geben kann, von denen bis Anfang Juni 2011 etwa 6,4 Mio. erzeugt worden sind.“ Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin
d_r_m_s hat geschrieben:Die werte Geschäftsbank darf das 49fache … für Kredite dazubuchen
…dieser Gedanke ist extrem gewöhnungsbedürftig, aber nachdem es die BuBa selbst behauptet glaube ich es

Zumindest in dieser Angelegenheit handelt es sich um keine Frage des Glaubens. Man kann die These vielmehr selbst überprüfen.
Das Ergebnis schon teilweise vorweggenommen:
Der Geldschöpfungsmultiplikator berechnet sich aus 1 dividiert durch den Mindestreservesatz.

Zur Herleitung:
Von 100 Euro Einlagen bei der Bank dürfen, wenn wir der Einfachheit halber 10 Prozent Mindestreservesatz unterstellen, 90 Euro wieder von der Bank verliehen werden. Sie landen anschließend bei dieser oder einer anderen Bank als Einlage. Von diesen 90 Euro müssen wieder 10 Prozent (also 9 Euro) einbehalten und dürfen wieder 90 Prozent (also 81 Euro) verliehen werden. So läuft der Geldschöpfungsprozess anschließend weiter.

Formal dargestellt haben wir statt 100 Euro dann: 100x[1+(1-0.1)+(1-0.1)(1-0.1)+…]

Führte man diesen Prozess schrittweise bis ins Unendliche fort, dann konvergiert die in der eckigen Klammer stehende geometrischen Reihe gegen den Grenzwert: 1/0.1=10
[Dazu muss man einfach - wie bei geometrischen Reihen üblich - zwei Partialsummen bis zum Glied n bzw. n+1, welche sich genau um den Faktor (1-0.1) unterscheiden, bilden und diese dann von einander abziehen. Wenn n gegen unendlich geht, dann geht natürlich (1-0.1) exp{n+1} gegen Null und man erhält im Ergebnis 1/0.1].

Beim derzeit gültigen Mindestreservesatz der EZB von 2 Prozent kommt dementsprechend 1/0.02=50 heraus.
Müssen Banken lediglich den Mindestreservesatz von 2 Prozent einbehalten, dann können also theoretisch aus 100 Euro das 50-fache, also 5000 Euro verliehen werden. Das ist natürlich das 49-fache an Geld im Vergleich zur Geldmenge von ursprünglich 100 Euro mehr.

Q.E.D.

Rein theoretisch steht dem von der Bank ausgezahlten Geldbetrag nur ein Rückzahlungsversprechen des Kunden über den Kredit und die bis zur Tilgung anfallenden Zinsen gegenüber.
In der Praxis bekommt aber nur derjenige einen Kredit, der rechtlich brauchbare Sicherheiten für das kreditfinanzierte Objekt hinterlegt. Fällt der Kunde bzw. sein Kredit aus, dann geht das zu Lasten der Bankgewinne. Insofern sind die Banken (zumindest hierzulande) grundsätzlich nicht daran interessiert, auf Teufel komm raus Kredite zu vergeben. :D

Mit BITCOINS hat das alles nichts zu tun. Das ist reines SPIELGELD welchem schon bei seiner Schöpfung keine Assets, weder materielle wie Häuser, Autos oder Maschinen noch immaterielle wie Anleihen, Aktien oder Zahlungsversprechen ganzer Staaten als Gegenposition gegenüberstehen. Der Aufwand, der in den BITCOINGEWINNUNG steckt, ist Rechnerleistung, die selbst mit BITCOINS entgolten wurde. Der administrative Aufwand im Zahlungsverkehr dürfte ebenfalls in BITCOINS entgolten werden. Der Wert eines BITCOINS ist markttypisch von Angebot und Nachfrage geprägt. Gerade Letztere hängt von dem Vertrauen und der Erwartung ab, dass man die BITCOINS auch künftig zu einem wie auch immer gearteten Kurs als Zahlungsmittel einsetzen kann.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Fr 17. Jun 2011, 09:12

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Mo 20. Jun 2011, 17:45

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.

Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Bitcoin

Beitrag von Marcus T. Cicero » Mo 1. Aug 2011, 18:35

Für diejenigen, die sich von Euro und Dollar trennen und in Bitcoins investieren wollen, hier die Einleitung eines kritischen und umfangreichen Artikels von Adam Cohen über das neue Internetspielgeld:

"Is the cryptocurrency Bitcoin a good idea?

No. Bitcoin is a ludicrously bad idea. It is a scam. A Scam. It is not a currency. The economic assumptions underpinning the Bitcoin ecosystem are laughable, and ignore hundreds of years of accumulated understanding of how currencies work with each other."

Den Artikel findet man auf http://www.quora.com/Bitcoin/Is-the-cry ... -good-idea :D

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Mi 3. Aug 2011, 09:33

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.

Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Bitcoin

Beitrag von Marcus T. Cicero » So 11. Sep 2011, 17:24

Das Internet-Spielgeld BITCOIN leidet derzeit an einer Vertrauenskrise, ist aber noch kein Penny-Stock:
http://bitcoincharts.com/charts/mtgoxUS ... 1g10zm2g25
(Link zu den Charts http://bitcoincharts.com ist manchmal nicht verfügbar)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Mi 30. Jan 2013, 20:08

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Do 21. Mär 2013, 20:09

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » So 7. Apr 2013, 08:35

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Do 11. Apr 2013, 13:11

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Sa 13. Apr 2013, 14:23

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Mi 29. Mai 2013, 12:28

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Do 4. Jul 2013, 07:03

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3571
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bitcoin

Beitrag von d_r_m_s » Mi 24. Jul 2013, 22:03

nachdem meine zwei eigenen Threads mit Gedanken zu unserem derzeitigen Hauptgeldsystem wegen 'politischer Inhalte' gelöscht wurden, nehme ich meine Gedanken zu diesem 'alternativen' System auch mal raus ...

empfehle aber jedem im eigenen Interesse, sich ein Verständnis des jeweils gültigen Geldstandards zu erarbeiten ... :roll:
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 20. Dez 2015, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten