doofe Verkäufer

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Antworten
Lustlesen
Beiträge: 31
Registriert: Di 12. Apr 2011, 15:12

doofe Verkäufer

Beitrag von Lustlesen » Sa 28. Jan 2012, 00:30

Hallo!
Manche Verkäufer sind leider doof. Die schicken eine Kontoverbindung und einen Betrag, den sie gerne hätten. Wissen die nicht, dass so eine Mail extrem seltsam ist?! Da kann ja jeder sich ausdenken, Geld von mir zu bekommen.
Wenn ich Verkäufer bezahlen soll, dann will ich in der Mail haben:

Nickname bei Booklooker
bestellten Artikel
Kontoverbindung mit ersichtlichem Namen (viele Händler haben hier Mängel!)
ersichtlicher Bezug des Kontoinhabernamens zum Buchanbieternamen
Mailadresse der Geldforderung mit ersichtlichem Bezug zur Mailadresse unter Booklooker
Betrag
IBAN/BIC, wenn in der Bestellung darum gebeten wurde

Ich hatte jetzt 30 Bücher auf einmal bestellt und mehrere Meyers hatten einfach nur geschrieben "Geld auf dasunddas Konto". Ich würde ja gerne nachvollziehen, welcher Meyer jetzt welcher Nickname/welches Buch war und sich rückgemeldet hatte und ob die Leute bei dem Betrag geblieben sind, zu dem das Buch verkauft werden sollte und welches Buch ich schon bezahlt hatte! Ich will auch gar nicht diskutieren, man solle mir noch eine Mail schreiben mit der Absenderadresse, die ich in meinem Käufe-Ordner rausgepuzzlet habe - das soll sofort kommen und nicht durch irgendein Fake im Mailprogramm dann hingebastelt werden! Sowieso will ich nicht immer wieder für 10 Minuten einem doofen Verkäufer hinterherrennen. Denn dann könnte ich gleich vom Gehalt einer Arbeitszeitstunde Neuware in der großen Buchhandlung der Stadt einkaufen.

Am einfachsten wäre es doch, die automatisierte Mail beizubehalten jeweils weiterzuleiten. Kriegen aber viele nicht hin!
Abhilfe???

Viele Grüße, Astrid

mausi44
Beiträge: 780
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von mausi44 » Sa 28. Jan 2012, 07:58

Einfach da bestellen,wo keine Vorkasse ist und gut,oder im Text dazu schreiben,daß der Titel des Artikels auf Überweisung erscheint.
Zuletzt geändert von mausi44 am So 29. Jan 2012, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3574
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von d_r_m_s » Sa 28. Jan 2012, 08:40

mausi44 hat geschrieben:Hallo,
also erstmal müssen wir Verkäufer uns hier nicht beleidigen lassen!!!
...
Lustlesen hat geschrieben:Hallo!
Manche Verkäufer sind leider doof. Die schicken eine Kontoverbindung und einen Betrag, den sie gerne hätten
...
ist doch keine generelle Beleidigung für VK ... da hätte ich auch was dagegen ...
Lustlesen hat geschrieben:...
Am einfachsten wäre es doch, die automatisierte Mail beizubehalten jeweils weiterzuleiten
...
für den kleinen Privaten zweifellos ...

Gewerbliche sollten eigentlich eine Standardmail mit den entsprechenden Daten haben ...

man könnte natürlich überweisen mit 'das bestellte Buch' :twisted: ... dann ärgert sich der VK und lässt einen u.U. noch etwas warten ...
sinnvoller könnte eine freundliche Mail sein, zumindest bei manchen Newbies ... manche werden es aber auch nie lernen (wollen) ... c'est la vie ...

mausi44
Beiträge: 780
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von mausi44 » Sa 28. Jan 2012, 09:43

da hab ich wohl was falsch verstanden?Sorry.
Ich z.B.schreibe meine Käufer direkt an mit meinen Bankdaten und den Namen des Artikels als Betreff.
Wenn das Geld da ist, informiere ich über den Versand und bedanke mich für die Überweisung.
Bin sehr gut damit gefahren und bekomme auch fast immer eine Bewertung.
lg.mausi44

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Erzkanzler » Sa 28. Jan 2012, 10:23

das kann dabei rauskommen, wenn wenn die Mails "per Hand" in einem Mailprogramm schreibt.

Ich mache alles online, direkt über booklooker unter Käufe/Verkäufe. Dann hat man immer alles auf einen Blick. Natürlich schreibe ich immer noch einen netten Text unter die automatisierte Mail, hatte die von dir beschriebenen Probleme noch nie.

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von bookworms » Sa 28. Jan 2012, 11:22

Erzkanzler hat geschrieben:direkt über booklooker unter Käufe/Verkäufe. Dann hat man immer alles auf einen Blick. Natürlich schreibe ich immer noch einen netten Text unter die automatisierte Mail
So mache ich das auch.

Ich kenne aber auch die Mails, die Lustlesen beschreibt. Es war dann aber eigentlich immer so, dass ich zu dem Zeitpunkt sowieso nur bei dem einen Verkäufer bestellt hatte oder dass ich mein E-Mail-Programm die Mails nach dem Nachnamen durchsuchen ließ, so dass ich mit wenig Aufwand wusste, wozu der geforderte Betrag gehört. Ist sicherlich suboptimal seitens des jeweiligen Verkäufers, allerdings ärgere ich mich nicht wirklich darüber.
Lustlesen hat geschrieben:und mehrere Meyers hatten einfach nur geschrieben "Geld auf dasunddas Konto"
DAS erstaunt mich nun wirklich.
Bei meinen ca. 1500 Online-Käufen in den letzten 10 Jahren hieß KEIN Verkäufer Meyer. (Übrigens sind auch die anderen 'Allerweltsnamen' wesentlich seltener vertreten, als ich erwartet hätte).

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8609
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 28. Jan 2012, 18:11

Ich hatte mal 2 Schäfer in einer Woche, das führte auch zu Irritation. Aber nix passiert! :mrgreen:

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8609
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 28. Jan 2012, 18:13

Naja, den Buchtitel als Betreff und den Nicknamen in der Unterschrift ist sicher nicht zuviel verlangt. Aber man sollte trotzdem nicht alles so eng sehen...

Enibas

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Enibas » So 29. Jan 2012, 17:56

Bis jetzt hatte ich damit noch keine Probleme, aber was nicht ist, das kann ja noch werden. :?

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Moranda » So 29. Jan 2012, 18:30

Eigentlich hatte ich hier noch keine doofen Verkäufer, dafür aber schon Käufer
die gezahlt haben ohne irgendwelche Angaben zu machen und überwiesen hat der Freund,
der einen anderen Namen hatte. Das war ein Buch für 1,35 Euro und von der Sorte
hatte ich zu der Zeit 3 verkauft. Aber auch das konnte dann per E-Mail geklärt werden.

Benutzeravatar
Borrel
Beiträge: 9583
Registriert: Do 25. Jun 2009, 18:14
Wohnort: Österreich

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Borrel » Mo 30. Jan 2012, 00:25

Mein letzter Verkäufer hat leider auch keine Angaben über das Buch bzw. die Bestell-Nummer gemacht.
Ich finde das auf jeden Fall sehr wichtig.
Wenn Du über Deinen Schatten springst,
landest Du im Licht und in der Wärme der Sonne.

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Moranda » Mo 30. Jan 2012, 13:48

Ich denke dazu gibt es die Bestellbestätigung von Booklooker, da steht das alles
drin. Außerdem kann man ja auch noch in seine Käufe/Verkäufe gehen und sich
das genau ansehen.

Wenn jemand nur seine Kontodaten und den Geldbetrag
in die E-Mail schreibt, muss man schon vergleichen, ob die Beträge stimmen.

Bei 1000 Buchbestellung ist es einmal vorgekommen, dass eine Verkäuferin meinte,
sie müsse mehr Porto haben als angegeben. Ich habe sie gebeten, sofort zu stornieren
und habe Booklooker verständigt. Denn soetwas geht gar nicht.

Dann hatte ich einmal eine Verkäuferin, die konnte das Buch nicht verkaufen, weil sich ihre Schwester das gerade ausgeliehen hatte um es zu lesen. Sie hat dann storniert, aber sie wollte, ca. ein halbes Jahr später dafür noch eine gute Bewertung haben.

Die beiden fand ich schon ein bißchen doof.
Aber sie sind eher die Ausnahme als die Regel.

Benutzeravatar
Borrel
Beiträge: 9583
Registriert: Do 25. Jun 2009, 18:14
Wohnort: Österreich

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Borrel » Mo 30. Jan 2012, 23:56

Ich muss sagen, dass ich bis jetzt eigentlich fast nur positive "Verkäufer" hatte.
Mir ist nur letztens passiert, dass ich irrtümlich das gleich Buch bei einem anderen Anbieter bestellt habe, aber es wurde anstandslos storniert.
Wenn Du über Deinen Schatten springst,
landest Du im Licht und in der Wärme der Sonne.

Benutzeravatar
Borrel
Beiträge: 9583
Registriert: Do 25. Jun 2009, 18:14
Wohnort: Österreich

Re: doofe Verkäufer

Beitrag von Borrel » Mo 30. Jan 2012, 23:58

Was ich leider nicht verstehe ist, wenn Verkäufer drauf bestehen, dass die Bezahlung auch von Deutschland aus geschehen muss.

Ich habe ja eine Adresse in Deutschland, wohin meine bestellten Bücher geschickt werden können, aber es besteht nicht die Möglichkeit zur Bestellung bzw. zum Kauf, da ich in Österreich wohne und auch von Österreich aus die Bezahlung tätige.

WARUM wollen das manche Verkäufer nicht?
Wenn Du über Deinen Schatten springst,
landest Du im Licht und in der Wärme der Sonne.

Antworten