AMAZON als Zahlungsdienstleister

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Antworten
overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von overdrive » Do 24. Mai 2012, 07:59

Wohl schon 1 Jahr alt, aber erst kürzlich drüber gestolpert; mir war das nicht bekannt:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 33056.html

Ama bietet seine Payments als umfassende vollintegrierte Zahlungsmöglichkeit für Onlinehändler auch auf Nicht-Amazon-Seiten an, also ähnlich wie eBay mit seinem PayPal auch auf Nicht-eBay-Seiten Zahlungsdienstleister ist.

Für diejenigen, die es interessiert:

Auszug aus den Ama-Hilfe-Seiten:

Amazon Payments ermöglicht es Ihnen auf Websites Dritter (d. h. nicht-Amazon), die Amazon Payments akzeptieren, Ihre bei Amazon.de hinterlegten Zahlungsdaten zu nutzen um online für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Somit können Sie mit einem Amazon Payments-Konto auf Websites von Drittanbietern sicher einkaufen, ohne Ihre Zahlungsdaten offenlegen zu müssen. Des Weiteren entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten, wenn Sie über Amazon Payments bestellen.

Mehr dazu:

https://payments.amazon.de/business

https://payments.amazon.de/personal
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von Erzkanzler » Do 24. Mai 2012, 09:47

Moin,

ich bin vor etwa einem halben Jahr darüber gestolpert - ausgerechnet bei einem Mitbewerber von BL.
Buch und DvD bestellt, dann die Frage, ob ich über amazon bezahlen möchte, "ja" angeklickt und alles hat bestens geklappt. Also ich finde das sehr gut und vorallem sehr bequem!!
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3574
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von d_r_m_s » Di 30. Okt 2012, 19:23

gerade habe ich mal kurz nach 'Amazon' gesucht ... ist eigentlich oft genug als Stichwort oder Link in den Beiträgen vertreten ... warum auch nicht ...

aber wenn schon der erste Beitrag in einem Forum eine Lobhudelei auf eine Konkurrenzfirma ist sieht das schon etwas seltsam aus ...

und mit jedem solchen Beitrag sinkt mein persönliches Bedürfnis, dort etwas zu kaufen ... oder irgendwelche Services in Anspruch zu nehmen ... :P

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von Mary » Di 30. Okt 2012, 20:28

AndyFF hat geschrieben:Amazon genießt bei seinen Kunden ein relativ hohes Vertrauen (ich gehöre auch dazu ;)) und es haben viele sicher keine größeren Bedenken was den Checkout angeht. Auf jeden Fall eine super Sache!
Allmählich geht mir das auf den Senkel.
Hat der Schuppen es wirklich derart nötig, hier wiederholt Werbung posten zu lassen.
d_r_m_s hat geschrieben:und mit jedem solchen Beitrag sinkt mein persönliches Bedürfnis, dort etwas zu kaufen ... oder irgendwelche Services in Anspruch zu nehmen ...
Genau.

Und was heißt da Vertrauen? Vertrauen, daß die liefern? Was ich da bisher über die Arbeitsbedingungen und die Ausbeutung von Probearbeitern gehört habe... aber das wurde ja bereits genug diskutiert.
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
Summerhill1972
Beiträge: 21200
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 09:39
Wohnort: NRW/OWL

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von Summerhill1972 » Mi 31. Okt 2012, 09:15

Amazon - NEIN DANKE!!!

Ich habe ja Booklooker.
Für Büchernarren

"Könnte man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen." Mark Twain

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von Maulwurfshaufen » Do 1. Nov 2012, 18:02

GENAU!!! :lol: :lol: :lol:
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

bebbi

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von bebbi » Fr 6. Sep 2013, 19:53

Lese gerade das erste mal davon. Ist mir in den 2 Jahren nie in der freien Wildbahn begegnet.

youbuycheap
Beiträge: 12
Registriert: Di 20. Nov 2012, 06:19

Re: AMAZON als Zahlungsdienstleister

Beitrag von youbuycheap » Sa 7. Sep 2013, 19:27

Warum wohl verkaufe ich nur über Booklooker, und nicht über Ama oder sonst wo?
Weil hier werden sie geholfen egal ob Käufer oder Verkäufer.
Das Angebot bezahlen über Ama brauche ich hier nicht!

Antworten