Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigung

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von blokk » Do 21. Mär 2013, 01:28

Overdrive - Mag bei dir anders sein. Bei mir ist es so.

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von overdrive » Do 21. Mär 2013, 01:38

Ach so, Du meintest, dass bei DIR, also bei DEINEM Gewerbe BL die umsatzstärkste Plattform ist. Dann echt sorry, ich las diese Aussage jetzt anders.

Ok, dann nix für ungut. Ich streich jetzt mein Posting von vorhin, denn es beruhte wirklich auf einem Missverständnis.
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

Benutzeravatar
christhomson
Beiträge: 5110
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 14:29
Wohnort: Augsburg

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von christhomson » Do 21. Mär 2013, 01:50

overdrive hat geschrieben:Ach so, Du meintest, dass bei DIR, also bei DEINEM Gewerbe BL die umsatzstärkste Plattform ist. Dann echt sorry, ich las diese Aussage jetzt anders.

Ok, dann nix für ungut. Ich streich jetzt mein Posting von vorhin, denn es beruhte wirklich auf einem Missverständnis.
Bleib in der Ruhe. And don't forget: good music is yourself!
ct
Lachen bedarf einer Gegenseitigkeit

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von overdrive » Do 21. Mär 2013, 02:17

christhomson hat geschrieben:
Bleib in der Ruhe. And don't forget: good music is yourself!
ct
ct, Du bist echt ein netter Kerl! Aber keine Sorge, ich bin die Ruhe in Person, ich wollte nur dies Missverständnis hier klar rücken.

See you in Music-Thread :!: .... demnächst sicherlich
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

01heike1977
Beiträge: 4
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 19:17

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von 01heike1977 » Do 21. Mär 2013, 09:49

Hallo,
christhomson hat geschrieben:
01heike1977 hat geschrieben:Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich wollte mal eure Meinung hören (und ein bisschen die Werbetrommel rühren :wink: für diese Art der Abwicklung)

Ich verkaufe im Jahr ca. 40 Bücher. Meine Zahlungsinformationen habe ich als vorgegebenen Text in der von booklooker.de automatisch versendeten Bestellbestätigung hinterlegt. Das hatte ich mal bei einem Verkäufer gesehen, bei dem ich ein Buch bestellt hatte und fand das klasse. Dennoch versende ich, sobald ich dazu komme, zusätzlich die Zahlungsinformationen über booklooker.de. Dies ist für die Käufer, die die automatische Bestellbestätigung nicht anschauen. Mit dieser Vorgehensweise habe ich extrem gute Erfahrungen gemacht. In den ganzen Jahren habe ich auch nur vielleicht 5 Zahlungserinnerungen schreiben müssen (bei heute genau 400 Verkäufen :D )

Für mich als Käufer hat das enorme Vorteile. Ich bestelle, bekomme ein paar Sekunden später die Bestellbestätigung mit den Zahlungsinformationen und kann sofort überweisen. Dem Verkäufer teile ich dann mit, dass ich soeben überwiesen habe. Mein Teil ist damit dann erledigt und ich kann entspannt auf das Buch warten.

Mich nervt es als Käufer nämlich ungemein, wenn ich ewig auf die Zahlungsinformation warten muss, ständig meine E-Mail checken muss, ob denn nun schon was da ist. Manchmal warte ich 2-3 Tage auf die Infos, überweise dann sofort. Wenn der Verkäufer dann endlich mal kontrolliert hat, ob meine Zahlung eingegangen ist, lässt er sich nochmal ein bis zwei Tage Zeit, um das Buch zur Post zu bringen. Hinzu kommt dann ja die (postbedingte) Laufzeit von Büchersendungen mit (meistens mehr als) fünf Tagen. Die Zeit von der Bestellung bis zum Erhalt der Bücher ist bei mir dann oft länger als zwei Wochen.

Deswegen hier mein Appell an alle Verkäufer: Hinterlegt die Zahlungsinformationen in der automatischen Bestellbestätigung für eure Käufer.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen dazu.

Viele Grüße
Heike
Heike, guten Abend,

jetzt aus meinem Erfahrungsschatz, der privater seit Bücher verkauft. Und CDs kauft.

1) die klare Ansage
2) die Höflichkeit
3) Hinweisend über Email folgendes passiert:

Mich als VK hinweisen, wann der Betrag überwiesen wird.
Ich als VK den Käufer benachrichtige: Zahlungseingang

Der Käufer eine Meldung bekommt, das ich das Buch bei der Post aufgegeben habe

Um den Geschäftsablauf abzuschließen,

der Käufer denselbigen bewertet. (Kann sie/er, muss nicht)

Das ist doch die Denkweise von BL. Dir und mir.

Best buy
ct
...sorry, ct, aber irgendwie verstehe ich Deinen Post nicht. Was willst Du damit sagen? :?:

gerade heute habe ich einmal wieder die Bestätigung bekommen, warum ich diesen Thread eröffnet habe:

Bestellung am 15.03.,
Zahlungsinformationen erhalten am 17.03.
überwiesen am 17.03.

Versandbestätigung am 20.03., 14:23 Uhr
Stornierung durch Verkäufer am 20.03., 15:50 Uhr, Begründung: falsches Buch in booklooker eingestellt. "Ich wusste nicht, dass es zwei verschiedene Bücher mit dem gleichen Titel gibt" :roll:

Wären die Zahlungsinformationen vorhanden gewesen, wäre der Fehler früher aufgefallen und ich hätte das Buch woanders besorgen können.

--> noch Fragen? Keine? Danke! grrrrrrrrr

Gruss
Heike

jesuitenbibliothek
Beiträge: 29
Registriert: Mo 20. Okt 2008, 08:29
Wohnort: Innsbruck

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von jesuitenbibliothek » Do 21. Mär 2013, 10:27

Zur Unterscheidung Privatverkäufer/Händler sollte gesagt sein: Viele, die bei BL als Händler verkaufen, tun dies einzig und allein aus dem Grund, weil sie über 700 Bücher im Angebot haben. Was relativ gesehen nicht viel ist und bereits z.B. bei einem größeren Nachlass erreicht werden kann, oder, wie bei uns, durch großes Aussortieren von Dubletten aus der Bibliothek. Der Status "Händler" bedeutet hier also noch lange nicht, dass man sich darunter ein Unternehmen mit 20 Angestellten, ausgefeilter Logistik usw. vorzustellen hat. Das soll kein Freibrief für schleppende und schlampige Bestellbearbeitung sein - nur zur Information.

Benutzeravatar
christhomson
Beiträge: 5110
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 14:29
Wohnort: Augsburg

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von christhomson » Do 21. Mär 2013, 14:32

01heike1977 hat geschrieben:Hallo,
christhomson hat geschrieben:
01heike1977 hat geschrieben:Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich wollte mal eure Meinung hören (und ein bisschen die Werbetrommel rühren :wink: für diese Art der Abwicklung)

Ich verkaufe im Jahr ca. 40 Bücher. Meine Zahlungsinformationen habe ich als vorgegebenen Text in der von booklooker.de automatisch versendeten Bestellbestätigung hinterlegt. Das hatte ich mal bei einem Verkäufer gesehen, bei dem ich ein Buch bestellt hatte und fand das klasse. Dennoch versende ich, sobald ich dazu komme, zusätzlich die Zahlungsinformationen über booklooker.de. Dies ist für die Käufer, die die automatische Bestellbestätigung nicht anschauen. Mit dieser Vorgehensweise habe ich extrem gute Erfahrungen gemacht. In den ganzen Jahren habe ich auch nur vielleicht 5 Zahlungserinnerungen schreiben müssen (bei heute genau 400 Verkäufen :D )

Für mich als Käufer hat das enorme Vorteile. Ich bestelle, bekomme ein paar Sekunden später die Bestellbestätigung mit den Zahlungsinformationen und kann sofort überweisen. Dem Verkäufer teile ich dann mit, dass ich soeben überwiesen habe. Mein Teil ist damit dann erledigt und ich kann entspannt auf das Buch warten.

Mich nervt es als Käufer nämlich ungemein, wenn ich ewig auf die Zahlungsinformation warten muss, ständig meine E-Mail checken muss, ob denn nun schon was da ist. Manchmal warte ich 2-3 Tage auf die Infos, überweise dann sofort. Wenn der Verkäufer dann endlich mal kontrolliert hat, ob meine Zahlung eingegangen ist, lässt er sich nochmal ein bis zwei Tage Zeit, um das Buch zur Post zu bringen. Hinzu kommt dann ja die (postbedingte) Laufzeit von Büchersendungen mit (meistens mehr als) fünf Tagen. Die Zeit von der Bestellung bis zum Erhalt der Bücher ist bei mir dann oft länger als zwei Wochen.

Deswegen hier mein Appell an alle Verkäufer: Hinterlegt die Zahlungsinformationen in der automatischen Bestellbestätigung für eure Käufer.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen dazu.

Viele Grüße
Heike
Heike, guten Abend,

jetzt aus meinem Erfahrungsschatz, der privater seit Bücher verkauft. Und CDs kauft.

1) die klare Ansage
2) die Höflichkeit
3) Hinweisend über Email folgendes passiert:

Mich als VK hinweisen, wann der Betrag überwiesen wird.
Ich als VK den Käufer benachrichtige: Zahlungseingang

Der Käufer eine Meldung bekommt, das ich das Buch bei der Post aufgegeben habe

Um den Geschäftsablauf abzuschließen,

der Käufer denselbigen bewertet. (Kann sie/er, muss nicht)

Das ist doch die Denkweise von BL. Dir und mir.

Best buy
ct
...sorry, ct, aber irgendwie verstehe ich Deinen Post nicht. Was willst Du damit sagen? :?:

gerade heute habe ich einmal wieder die Bestätigung bekommen, warum ich diesen Thread eröffnet habe:

Bestellung am 15.03.,
Zahlungsinformationen erhalten am 17.03.
überwiesen am 17.03.

Versandbestätigung am 20.03., 14:23 Uhr
Stornierung durch Verkäufer am 20.03., 15:50 Uhr, Begründung: falsches Buch in booklooker eingestellt. "Ich wusste nicht, dass es zwei verschiedene Bücher mit dem gleichen Titel gibt" :roll:

Wären die Zahlungsinformationen vorhanden gewesen, wäre der Fehler früher aufgefallen und ich hätte das Buch woanders besorgen können.

--> noch Fragen? Keine? Danke! grrrrrrrrr

Gruss
Heike
Hast du recht, den würde ich auch nicht verstehen. Nochmal zum Thema:

Wenn ich dich richtig verstehe, hat der Verkäufer die automatische Bestellbestätigung nicht eingetragen. Ärgerlich und verbesserungsfähig.
Darum die Verzögerung bei den Zahlungsinformationen.

Nun zu meinem Vorgehen:

So wie du bestelle ich als K und bekomme umgehend die Emailadresse und die relevanten Daten.
Ich benachrichtige den VK sofort via Mail wann ich das Geld überweise.
Im Idealfall nimmt der VK mittles Mail kurz Stellung dazu.
Nach Zahlungseingang versendet der VK den Artikel.
Bis jetzt war die Laufzeit eine knappe Woche.
Nach Empfang schicke ich dem VK eine Mail
Abschließend bewerte ich.

Im umgekehrten Fall ist der Ablauf wie folgt:

BL benachrichtigt mich über einen eventuellen Kauf.
Ich melde mich sofort beim K und teile (obwohl er sie automatisiert hat) ihm die Zahlungsinformationen nochmalig mit.
Nach Eingang des Betrages wird der Artikel sofort zur Post gebracht.
Im Idealfall meldet sich der Käufer bei mir und teilt mir mit, das er dass Produkt bekommen hat.
Abschließend wird der Vorgang (im Idealfall) beidseitig bewertet.

Abschließend: Dein Appell ist schlüssig und wird zukünftig den Geschäftsverkehr verbessern. Wollen es hoffen.

Ich hoffe, das es jetzt begrifflicher formuliert wurde.


Schönen Tag noch, Heike
Lachen bedarf einer Gegenseitigkeit

01heike1977
Beiträge: 4
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 19:17

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von 01heike1977 » Do 21. Mär 2013, 15:04

Wenn ich dich richtig verstehe, hat der Verkäufer die automatische Bestellbestätigung nicht eingetragen.
na ja, die automatische Bestellbestätigung wird ja automatisch durch booklooker.de verschickt, der Verkäufer hat keinen Einfluss drauf, DASS diese verschickt wird. Was der Verkäufer eben ZUSÄTZLICH tun kann: Der automatischen Bestellbestätigung kenn man als Verkäufer einen individuellen Text hinzufügen. Bei mir lautet der:
"Vielen Dank für Ihre Bestellung. Bitte überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto:

Heike ..........
Kto.Nr. 12345678
BLZ 60000000
blabla-Bank

IBAN: DE1230040500000012345678
BIC: GENODEF1S02 (vorne Buchstabe o, hinten Ziffer 0)

Der Versand per Büchersendung erfolgt innerhalb von 2 Werktagen nach Zahlungseingang. Bitte informieren Sie mich, falls Sie eine andere Versandart wünschen.

Nationale Büchersendungen haben lt. Webseite der Deutschen Post in der Regel eine Laufzeit von maximal 4 Werktagen. Manchmal, so zeigt sich jedoch in der Praxis, kann die Laufzeit erheblich überschritten werden. Sollte der Artikel nicht binnen 14 Tagen nach dem Versand bei Ihnen eintreffen, so bitte ich um kurze Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen
Heike ........."

Einstellen kann man dies unter: Persönliche Daten -> Erweiterte Einstellungen für Anbieter/innen -> Individueller Text in der Bestellbestätigung eingeben/ändern

booklooker.de gibt dazu diesen Hinweis:
"Der Text, den Sie an dieser Stelle eingeben und speichern, wird zukünftig in die E-Mail übernommen, die Ihr Kunde nach einer Bestellung von uns erhält. Hier können Sie bspw. noch einmal Hinweise zur Zahlungsabwicklung hinterlegen. Bitte beachten Sie, dass dies kein Ersatz für den persönlichen Kontakt zum Kunden darstellt. "
Nun zu meinem Vorgehen:

So wie du bestelle ich als K und bekomme umgehend die Emailadresse und die relevanten Daten.
Ich benachrichtige den VK sofort via Mail wann ich das Geld überweise.

Im Idealfall nimmt der VK mittles Mail kurz Stellung dazu.
Nach Zahlungseingang versendet der VK den Artikel.
Bis jetzt war die Laufzeit eine knappe Woche.
Nach Empfang schicke ich dem VK eine Mail
Abschließend bewerte ich.
Hier stimme ich Dir zu, außer dass die "relevanten" Daten eben keine Zahlungsinformationen (sprich Kontonummer und Bankleitzahl) enthalten. Außerdem, wie kannst Du dem VK denn mitteilen, wann Du überweist, wenn Du noch gar nicht die Zahlungsinformationen hast?
Im umgekehrten Fall ist der Ablauf wie folgt:

BL benachrichtigt mich über einen eventuellen Kauf.
Ich melde mich sofort beim K und teile (obwohl er sie automatisiert hat) ihm die Zahlungsinformationen nochmalig mit.
Nach Eingang des Betrages wird der Artikel sofort zur Post gebracht.
Im Idealfall meldet sich der Käufer bei mir und teilt mir mit, das er dass Produkt bekommen hat.
Abschließend wird der Vorgang (im Idealfall) beidseitig bewertet.
Was soll denn der Käufer automatisiert haben? :roll:
Also wenn's da irgendwas für mich als Käufer zu automatisieren gäbe, dann wäre dies ja genau die Lösung zu meinem Problem. Entweder, ich weiß da was nicht :idea: oder wir reden aneinander vorbei...

Viele Grüße
Heike :D

Benutzeravatar
ampuria
Beiträge: 3173
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 14:07
Wohnort: BaWü

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von ampuria » Do 21. Mär 2013, 20:34

...also MEINE Meinung zu diesem Thema ist, dass ich eigentlich gar nichts davon halte, dass ich als Käuferin bereits, oder auch nur ausschliesslich mit der von bl "automatisierten" Bestellbestätigung die Bankdaten erhalten, und "nur" anhand dieser "Information" bezahlen soll. Diese automatisierte Bestätigung finde ich zwar wirklich gut, jedoch nur unter der Prämisse, dass meine BESTELLUNG indirekt gesehen, von mir korrekt vorgenommen wurde, aber sie schützt mich überhaupt nicht für den Fall, dass ich evtl. nicht gleich, sondern erst 1-2 Tage später, eine Mail bekomme "sorry", aber "das Buch hat sich in Luft aufgelöst" - "ist mir während meinem Umzug verloren gegangen" - "lässt sich nicht mehr auffinden" und im schlechtesten Fall OHNE KOMMENTAR eine STORNIERUNG (ist bei mir schon alles vorgekommen!!)
...so, und was mach ich dann, wenn ich, SO wie ich es eigentlich immer tue, schon SOFORT nach Erhalt von Bankdaten BEZAHLT habe... meinem Geld hinterher springen???? evtl. eine "Ersatzlieferung", die ich aber eigentlich nicht will, akzeptieren????
...Für mich ist auf dieser Plattform das "einzig und wahre" daran, dass nämlich KÄUFER und VERKÄUFER durch die erforderliche "NACHTRÄGLICHE" Übermittlung der Bankdaten, sei es durch die Aktivierung der "Zahlungsinformation" (mit, oder ohne persönlichen Text) oder ein "einfaches Mail" in KONTAKT zueinander treten, es findet mehr oder weniger eine KOMMUNIKATION statt, und ich kann, nachdem mir der Verkäufer seine Bankdaten PERSÖNLICH übermittelt hat, ziemlich sicher sein, dass ich mit ruhigem Gewissen für meine Bestellung bezahlen kann - und genau DAS gefällt mir hier bei booklooker, sowohl als Käuferin wie auch als Verkäuferin habe ich, seit ich 2007 angefangen habe hier meiner "Büchersucht" zu frönen, so tolle, amüsante und nette "Kauf"- aber auch "Verkaufserlebnisse" gehabt... ich könnte mehrere ROMANE darüber schreiben...
...bei "e..." ...123meins-kaufabwicklung abschliessen-KONTONUMMER SEHEN-BEZAHLEN-Ware kriegen-FERTIG..., "a....." erwähne ich gar nicht, da kauf ich aus Prinzip keine gebrauchten Bücher

...und damit ich es nicht vergesse zu erwähnen... ICH ÜBERLESE aus Prinzip, evtl. vorhandene "Zusatzvermerke" in der von bl "automatisierten" Bestellbestätigung und warte IMMER auf eine persönliche Rückmeldung des VK nach meinem Kauf...

...und @christhompson... JAWOLL... "der "gute Ton macht die Musik", ich finde es als Käuferin absolut UNERLÄSSLICH, dass ich den VK über den Erhalt der "Zahlungsinformation", meiner vorgenommenen Zahlung und den Erhalt der Sendung informiere
als Verkäuferin bekommt JEDER Käufer von mir die "Zahlungsinformation" ABER, da ja ICH diese "automatisiere", mit einem persönlichen Text versehen, sobald die Zahlung bei mir eingegangen ist, geht normalerweise umgehend die Sendung raus, und logischer-und selbstverständlicherweise erfolgt durch mich im gleichen Zuge die "Bedankung für die Zahlung" und die "automatisierte Versandmitteilung" ...

"Lange Rede, kurzer Sinn" ... es wäre wirklich schade, wenn künftig ALLE diesen "Zusatztext mit den Bankdaten" in ihre "Stammdaten" übernehmen würden, weil ein grosser Teil "Persönlichkeit" verloren ginge... und was ist eigentlich so schlimm daran, wenn man mal 1 - 2 Tage auf die Bankdaten warten muss... sind wir nicht alle, ob "gewerblich oder privat" nicht auch noch Menschen...???!!! -Nobody is perfect-...

Gruss
ampuria

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von Maulwurfshaufen » Fr 22. Mär 2013, 19:02

Ich stimme Dir voll zu. Als VK schicke ich die Zahlungsinformation mit den Bankdaten immer sofort nach Bestellungserhalt raus, also persönlich. Neulich habe ich bei einem Kauf tagelang auf die Bankdaten gewartet und dann den Verkäufer angeschrieben und um die Daten gebeten. Als Antwort kam, dass ich die Bankdaten ja doch schon von BL mit der Bestellbestätigung erhalten hätte und wo denn bitteschön das Geld bleibt. Erst mal die Mail wieder suchen...tatsächlich, da stehen die Daten irgendwo dazwischen.:oops:
Das möchte ich meinen Käufern nicht zumuten.
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von overdrive » Fr 5. Apr 2013, 16:18

overdrive hat geschrieben:
Nun noch eine persönliche Kritik meinerseits: NIRGENDS stolpere ich über eine Werbung der BL-Plattform ... NIEMALS werde ich gewollt/ungewollt mit einer BL-Werbung überrascht.

.
Naja .... noch ergänze: CASH FOR TRASH = Geld für MÜLL

http://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-le ... &width=396

.... spiegelt DAS wieder, was ich heute per Zufall über BL im Netz fand; die Sendung im TV hatte ich Ende 2012 leider verpasst, aber ich empfinde es als sehr aufschlussreich .... diese Einstellung bzgl. Cash/Trash?
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

zausel
Beiträge: 93
Registriert: So 24. Jan 2010, 18:09

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von zausel » Fr 5. Apr 2013, 18:37

ampuria hat geschrieben:...Für mich ist auf dieser Plattform das "einzig und wahre" daran, dass nämlich KÄUFER und VERKÄUFER durch die erforderliche "NACHTRÄGLICHE" Übermittlung der Bankdaten, sei es durch die Aktivierung der "Zahlungsinformation" (mit, oder ohne persönlichen Text) oder ein "einfaches Mail" in KONTAKT zueinander treten, es findet mehr oder weniger eine KOMMUNIKATION statt, und ich kann, nachdem mir der Verkäufer seine Bankdaten PERSÖNLICH übermittelt hat, ziemlich sicher sein, dass ich mit ruhigem Gewissen für meine Bestellung bezahlen kann - und genau DAS gefällt mir hier bei booklooker, sowohl als Käuferin wie auch als Verkäuferin habe ich, seit ich 2007 angefangen habe hier meiner "Büchersucht" zu frönen, so tolle, amüsante und nette "Kauf"- aber auch "Verkaufserlebnisse" gehabt...

...und damit ich es nicht vergesse zu erwähnen... ICH ÜBERLESE aus Prinzip, evtl. vorhandene "Zusatzvermerke" in der von bl "automatisierten" Bestellbestätigung und warte IMMER auf eine persönliche Rückmeldung des VK nach meinem Kauf...

"Lange Rede, kurzer Sinn" ... es wäre wirklich schade, wenn künftig ALLE diesen "Zusatztext mit den Bankdaten" in ihre "Stammdaten" übernehmen würden, weil ein grosser Teil "Persönlichkeit" verloren ginge... und was ist eigentlich so schlimm daran, wenn man mal 1 - 2 Tage auf die Bankdaten warten muss... sind wir nicht alle, ob "gewerblich oder privat" nicht auch noch Menschen...???!!! -Nobody is perfect-...

Gruss
ampuria

Hallo allerseits,

ich stimme ampuria vollkommen zu und bin froh darüber, dass es noch Leute gibt, die so denken. :D
Genau das ist es ja, was ich hier an bl so schätze, den persönlichen Kontakt. Sowol als Käufer als auch Verkäufer. Mir macht es als Käufer nichts aus, wenn ich auf die Mail etwas länger warten muss.
Ich als Verkäufer benutze nicht die von bl automatisch generierten Mails, da ich es lieber habe, wenn ich das alles selbst erledige. Dadurch hatte ich schon des Öfteren einen netten E-Mail Austausch von Käufer-/innen.
Bei a /e verläuft alles so distanziert und automatisiert ab.

Und mal ganz ehrlich, ich bekomme hier bessere Bewertungen als bei ama und ibäh... :wink:

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von overdrive » Fr 5. Apr 2013, 20:20

Hallo allerseits,

Moinsen :D

Genau das ist es ja, was ich hier an bl so schätze, den persönlichen Kontakt.


Entschuldige bitte, aber hast Du hier wirklich einen persönlichen (!) Kontakt?

Mir macht es als Käufer nichts aus, wenn ich auf die Mail etwas länger warten muss.


Mir pers. auch net; aber es ist die Gesamtheit der Online-Käufer zu betrachten, die eben eher nicht gewillt ist, allzu lange auf eine Kaufabwicklung zu warten. Ehrlich gesagt, ich kann das zumindest z.T. verstehen ... Bsp.: ich habe hier schon einige Artikel gesehen, die mich interessierten. Es handelte sich in den meisten Fällen um Sachbücher einer ganz bestimmten Richtung. z.B. "Einstelldatum irgendwann 2007" ... auf meine Frage (um sicher zu gehen, da ich nach Klick, bzw. nach Bankdatenübermittlung, gleich bezahle), ob dieser Artikel noch vorhanden ist, da er doch JAHRE davor eingestellt wurde .... kam ab und an erst nach ner Woche eine Antwort. DAS kanns nicht sein, da fühle ich mich nicht genug ernst genommen und selber antworte ich Interessenten auf (noch so dämliche) Fragen spätestens nach 24 Std (plattformunabhängig).

Ich will als K nicht beweihräuchert oder gebauchpinselt werden, aber ich fordere einen klaren und fixen Sachverhalt, so, wie ich selbst als VK auch bin.

Ich als Verkäufer benutze nicht die von bl automatisch generierten Mails, da ich es lieber habe, wenn ich das alles selbst erledige.


Man kann/könnte/sollte evtl. beides in Erwägung ziehen, da die Systeme der Plattformen nicht immer 100pro zuverlässig sind.

Dadurch hatte ich schon des Öfteren einen netten E-Mail Austausch von Käufer-/innen.


Schön! Ich mag das auch.

Bei a /e verläuft alles so distanziert und automatisiert ab.


Bei "A" sicherlich. Bei "E" gibt ... oder gab es zumindest in meinem Sammelgebiet sehr oft nette Kontakte. Das hängt natürlich von mehreren Faktoren ab.

Und mal ganz ehrlich, ich bekomme hier bessere Bewertungen als bei ama und ibäh... :wink:


Das kann, muss nicht, an den geringwertigeren Erwartungshaltungen liegen. Wenn man korrekt ist, schafft man es größtenteils auch bei den "Großen" auf 5.0 oder nahe dran (siehe die sehr vielen Top-Seller dort, das kommt ja nicht von ungefähr - und DIE verkaufen mitunter auch HIER).

Ich, z.B. bin bei beiden auf 100% (ok, hier auch, aber 10 Transaktionen ist ja kein Fest), bei "E" halte ich, als mittlerweile nur noch "Privatling" immerhin 4,8 bei den DSR (Ama ebenso) .... will damit sagen, dass wenn man seine Transaktionen, sowohl als K oder VK sauber abwickelt, im Großen und Ganzen sich dies auch in den Bwtg. wiederspiegelt. Ok, eine gewisse "Deppenquote" gibts immer.

]
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

kalokalokairi
Beiträge: 701
Registriert: So 16. Okt 2011, 11:41
Wohnort: 65719

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von kalokalokairi » Fr 5. Apr 2013, 21:05

Als Käufer freue ich mich, wenn ich gleich nach Kauf bezahlen kann. Erledigt und aus dem Sinn.

Als Verkäufer habe ich meine Bankdaten bei BL hinterlegt. Einen Hinweis dazu habe ich in die Informationen gepackt, die unter allen Angeboten stehen, in der Hoffnung, dass das für den einen oder anderen Interessenten mit gleicher Denkweise wie ich ein Kaufargument ist. :-)

Die Zahlungsinfo über Bl mit persönlichem Text schicke ich, sobald ich den Verkauf entdeckt habe - und wenn auch nur, damit ich dem Käufer signalisiere, dass sein Einkauf bei mir "angekommen" ist. Denn gar keine Rückmeldung vom Verkäufer mag ich als Käufer auch nicht.

nitrospira2010
Beiträge: 60
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:08
Wohnort: Südpfalz

Re: Zahlungsinformationen in automatischer Bestellbestätigun

Beitrag von nitrospira2010 » Mo 8. Apr 2013, 19:48

Hallo,

als Verkäufer wähle ich unbedingt den individuellen, persönlichen Kontakt zum Kunden. Wer bei mir was bestellt, bekommt mit der individuellen Bestätigungsmail eine ausführliche Rechnung mit allen nötigen Informationen als PDF. Sobald das Geld bei mir eingetroffen und die Ware versandt ist, schicke ich eine weitere E-Mail als Info raus.
mein Shop (in statu nascendi!) www.booklooker.de/nitrospira2010

Antworten