Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Antworten
Frankie05
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 23:33

Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von Frankie05 » So 1. Sep 2013, 03:12

Liebe Forumsmitglieder,
ich bin etwas verunsichert.
Nach einer Buchbestellung (ich habe Vorkasse gewählt) bekam ich die Nachricht des Verkäufers, den Betrag erst zu bezahlen, wenn das Buch (laut Verkäufer am 31.8.13 abgeschickt) eingetroffen ist. Mit p.s. noch die Bitte, dass wenn das Buch nach 10 Tagen nicht eingetroffen ist, eine Benachrichtigung zu schicken.
Danach auch noch der Satz: Nach Zahlungseingang wird der Verkäufer die Ware umgehend versenden.
Vermutlich ein automatischer Hinweis in von booklooker versendeten Zahlungsinformationen???
Oder gilt letztendlich doch der Satz , dass erst nach Zahlungseingang versendet wird?? Verwirrung meinerseits.

Wenn ich nun nach 10 Tagen das Buch noch nicht bekommen habe und ich den Verkäufer anschreiben muss.....ja was dann??? Was gedenkt der Verkäufer dann zu tun?
Wie stehe ich da, wenn der Verkäufer beteuert, dass er dass Buch versendet hat, ich aber kein Buch erhalten habe???

Ich hatte ja auch nicht die Möglichkeit, die Bestellung zu stornieren, da die Benachrichtigung "Zahlungshinweis" zeitgleich mit dem Hinweis der Absendung der Buchbestellung einher ging. Ein direktes Anschreiben an den Verkäufer habe ich bewusst nicht getätigt.

Für mich hat das alles jedenfalls das Gefühl eines "Geschmäckles" verursacht (obwohl die Sache ja noch nicht erledigt ist). Vielleicht ist es ja ungerechtfertigt.....gut fühl ich mich aber nicht so recht damit.
Wie würdet ihr denn mit so einer Bestellung grundsätzlich umgehen?
Ich verkaufe auch hier und würde niemals solche Zahlungsmodalitäten anbieten (außer bei Stammkunden, die ich aber nie haben werde).
Nun werde ich also mindestens 10 Tage abwarten. Vielleicht kommt das Buch ja auch, dann sind all meine Bedenken hinlänglich.....aber wenn nicht?.....
Fazit: in was für eine Position bringt ein Verkäufer den Käufer damit letztendlich?

Eure Meinungen wären sehr hilfreich für mich.
Viele Grüße
Andrea

Ich würde mich sehr über eure Meinungen und Ratschläge freuen, wie auch immer.
Grüße von
Andrea
Zuletzt geändert von Frankie05 am Mo 9. Sep 2013, 23:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von vitalis » So 1. Sep 2013, 03:14

Frage vorab: Privatverkäufer oder Händler?

Frankie05
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 23:33

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von Frankie05 » So 1. Sep 2013, 10:28

Es handelt sich um einen Privatverkäufer.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3580
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von d_r_m_s » So 1. Sep 2013, 11:32

Frankie05 hat geschrieben:...
in was für eine Position bringt ein Verkäufer den Käufer damit letztendlicht?
...
an deinen Rechten und Pflichten dürfte sich dadurch nichts ändern ...
Frankie05 hat geschrieben:...
Danach auch noch der Satz: Nach Zahlungseingang wird der Verkäufer die Ware umgehend versenden
...
so wie der Satz da steht wird er wohl zum Rahmentext von Booklooker gehören ... wenn Vorkasse eingestellt ist macht das ja auch Sinn ...

der VK sollte (wenn er regelmässig erst nach Erhalt des Buches bezahlt werden möchte) wohl eher 'Versand auf Rechnung' einstellen ... das kann man auch als Privater ...

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von bookworms » So 1. Sep 2013, 17:22

Frankie05 hat geschrieben:Meinungen und Ratschläge
Abwarten und Tee trinken. :wink:
Ne, ernsthaft, ich seh das Problem nicht. Dein Buch ist unterwegs und wenn es ankommt, bezahlst Du.
Wenn es nicht ankommt, teilst Du das dem V. mit.
Vielleicht fährt Dein V. in Urlaub oder ist sonstwie verhindert und wollte das Buch eben gleich abschicken. Vielleicht möchte er 'seriöser' rüberkommen, indem er erst liefert und dann die Zahlung erwartet.
Ansonsten: frag ihn einfach!
Frankie05 hat geschrieben:Vermutlich ein automatischer Hinweis in von booklooker versendeten Zahlungsinformationen???
Genau.
Frankie05 hat geschrieben:Ich hatte ja auch nicht die Möglichkeit, die Bestellung zu stornieren
Hast Du bei einem Privatverkäufer sowieso nicht.
d_r_m_s hat geschrieben:wohl eher 'Versand auf Rechnung' einstellen
Dann kann das aber auch jeder K. auswählen, und das möchte der V. vielleicht nicht.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3580
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von d_r_m_s » So 1. Sep 2013, 17:35

bookworms hat geschrieben:...
d_r_m_s hat geschrieben:wohl eher 'Versand auf Rechnung' einstellen
Dann kann das aber auch jeder K. auswählen, und das möchte der V. vielleicht nicht.
dann gibt es noch 'Versand auf Rechnung (Vorkasse vorbehalten)' ...

und wenn sich ein Newbie daran stört, dass er ohne Bewertungen eben Vorkasse leisten soll, dann schickt man ihn ins Forum ... :wink:

Frankie05
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 23:33

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von Frankie05 » So 1. Sep 2013, 19:15

Ich danke euch für eure Antworten.
Ja, dann warte ich mal ab.
Viele Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von Mary » So 1. Sep 2013, 19:32

Irritierend ist das schon. Ich mußte zweimal hinsehen, um zu verstehen, worum es geht ... :-)

Sieht so aus, als wäre der VK sehr unerfahren.
Ein finanzielles Risiko besteht für Frankie05 (willkommen im Forum übrigens) nicht.
Und das mit den 10 Tagen scheint ja eher ein Worst-Case-Szenario zu sein.

Rate auch zu abwarten
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von bookworms » So 1. Sep 2013, 20:42

d_r_m_s hat geschrieben:
bookworms hat geschrieben:...
d_r_m_s hat geschrieben:wohl eher 'Versand auf Rechnung' einstellen
Dann kann das aber auch jeder K. auswählen, und das möchte der V. vielleicht nicht.
dann gibt es noch 'Versand auf Rechnung (Vorkasse vorbehalten)' ...

und wenn sich ein Newbie daran stört, dass er ohne Bewertungen eben Vorkasse leisten soll, dann schickt man ihn ins Forum ... :wink:
Ich würde diese Einstellung auch nicht wählen, denn es kommt doch immer ein wenig blöd rüber, wenn jemand 'auf Rechnung' auswählt, und ich dann schreibe: 'Sorry, für SIE nicht'!...

Frankie05
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 23:33

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von Frankie05 » Mo 9. Sep 2013, 23:38

Alles ist gut.....uffff....
Heute, am neunten Tag ist das Buch eingetroffen.
Danke, dass ich mich mit meiner komischen Frage an euch wenden konnte. Und nochmal Danke für eure hilfreichen Antworten!

Viele Grüße von
Andrea

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von bookworms » Mo 9. Sep 2013, 23:48

Na siehste: Ende gut, alles gut! :)
(Blöd, dass dann auch gerade dieses Buch noch besonders lange unterwegs sein musste.)

Liebe Grüße zurück!

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8634
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von spiralnebel111 » Di 10. Sep 2013, 07:22

Neun Tag ist bei meinen Bücher leider normal... :cry:

gassengespan
Beiträge: 2
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 22:37

Re: Ungewöhnliche Zahlungsmodalitäten....oder doch nicht?

Beitrag von gassengespan » Sa 7. Dez 2013, 21:24

Hallo!

Ich verkaufe nicht nur bei BL. Hier mache ich es bei Vorkasse so: Nach 14 Tagen ohne Zahlung schicke ich die die Zahlungserinnerung raus, mit dem Zusatz "Bei Nichteingang der Zahlung wir der Auftrag von uns aus storniert, der Artikel zum weiteren Verkauf freigegeben". Das hilft fast immer. Ansonsten siehe oben.

gassengespan

Antworten