Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

PayPal, Vorkasse, Rechnung, Europaüberweisung - Erfahrungsaustausch für Verkäufer.
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Mary » Di 25. Aug 2009, 09:21

Guten Morgen,

angeregt durch verschiedene Diskussionen hier in letzter Zeit, will ich doch mal nach Eurer Meinung fragen, denn ich verstehe folgendes nicht ganz:

Bis vor einiger Zeit habe ich als Zahlungsmethode nur "auf Rechnung" angeboten, weil ich kindischerweise die Bücher gerne sofort abschicke... Dann habe ich "Vorkasse" hinzugenommen. Seitdem bestellen die meisten auf Vorkasse. Wieso ist das so? Ich persönlich würde das nie freiwillig machen. Ich warte lieber, ob ich überhaupt was kriege und ob es mir gefällt und bezahle dann, wenn ich die Sache habe.

Daher meine Frage: Welchen Vorzug hat Vorkasse für Kunden?

Freue mich auch Eure Meinung
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von vitalis » Di 25. Aug 2009, 09:31

Ich bezahle lieber per Vorkasse, da es mir das mühselige Abtippen der Daten erspart ... Rechnungen lege ich oftmals erst zur Seite, da ich gierig auf das Buch bin (und dann verschwinden sie erst ein Mal im Orkus).

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Flachs » Di 25. Aug 2009, 10:22

Mary hat geschrieben:Daher meine Frage: Welchen Vorzug hat Vorkasse für Kunden?
Viele Käufer empfinden das als angenehmer und sehr viel beruhigender: Vorkasse steht noch in direktem zeitlichen Zusammenhang mit der Bestellung, und danach kann sich der Kunde entspannt zurücklehnen und die Lieferung abwarten, ohne sich weitere Gedanken um Fristen und unerledigte Zahlungen machen zu müssen. Mit dem Eintreffen der Ware ist der Vorgang bereits abgeschlossen, und der Käufer kann sie sofort als sein Eigentum in Besitz nehmen. Mahnungen und verschwundene Rechnungen sind auf diese Weise nicht zu befürchten. :wink:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von d_r_m_s » Di 25. Aug 2009, 11:38

welchen Vorzug hat Lieferung auf Rechnung für den VK ? :wink: ...

eigentlich gar keinen ... abgesehen davon, dass die Pflichten des VK damit i.d.R. abgeschlossen sind (von berechtigten Reklamationen jetzt mal abgesehen) ... 'fire and forget' 8)

da sich der K den VK aussuchen kann, der VK den K nicht, hat es sich (v.a bei kleinen 'Privaten') so eingebürgert, dass der K dann i.d.R. einen weiteren Vertrauensvorschuss gibt und bezahlt ... Lieferung auf Rechnung wäre mir (als VK) zuviel Umstand ...

aber es gibt kein Gesetz, dass man bei 'Vorkasse' wirklich auf den Geldeingang warten muss ...

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Mary » Mi 26. Aug 2009, 12:01

Danke für die Antworten.

Vorzüge für den Verkäufer gibts natürlich nicht. Komplizierter aber auch nicht. Das Hauptargument für Vorkasse ist also doch eher eine gewisse Bequemlichkeit mit copy-paste die Daten sicherer in die Überweisung zu kriegen und dann die "Schulden" aus dem Weg zu haben. Interessant.

Schönen Tag wünscht
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
merlina22
Beiträge: 639
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Hamburg

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von merlina22 » Mi 26. Aug 2009, 12:16

Hmm, Es gibt Vorzüge für den Verkäufer.
Bei reiner Vorkasse muss er nicht unbezahlten Rechnungen hinterherrennen, weil neben fehlenden Geld auch noch die Ware weg ist.
Verschickt der Verkäufer ausschliesslich nach Geldeingang kann er sich so das Inkasso System ersparen.
(Gut, versendet er wirklich nur nach Geldeingang, dauert es ja immer bis der Kunde die Ware hat.)
Wenn jemand ein blütenreines Profil hat, versende ich meistens schon vor Geldeingang.
LG
http://www.booklooker.de/Boreal
Meine Bücher suchen ein neues zuhause...

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Erzkanzler » Mi 26. Aug 2009, 12:34

merlina22 hat geschrieben:Wenn jemand ein blütenreines Profil hat, versende ich meistens schon vor Geldeingang.
LG
Mache ich auch so :D
Vor langer Zeit habe ich immer sofort nach Bestellung die Bücher losgeschickt. Ging auch lange gut. Dann kamen leider einige Nichtzahler, danach nur noch Vorkasse.
Vorkasse ist für den VK einfach entspannter, in Zeiten des Online- Banking ist der tägliche Blick auf's Konto ja auch schnell erledigt.
cu
Erzi
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Vidya Venn » Mi 26. Aug 2009, 13:33

Ich bitte den Käufer um eine Bestätigung meiner Datenmail, damit ich weiß, dass sie angekommen ist. Viele Käufer schicken mir diese mail mit dem Satz, dass sie gerade bezahlt haben oder im Begriff sind zu zahlen. Dann schicke ich die Bücher sofort los, und der Käufer hat sie eher und freut sich. Funktioniert gut.

lesewahn
Beiträge: 2019
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 21:57
Wohnort: Sauerland

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von lesewahn » Mi 26. Aug 2009, 13:45

Kann ich den überhaupt als Privatverkäufer "auf Rechnung" anbieten????

Ich habe leider schon viel zu oft meine Bücher sofort losgeschickt und dann wochenlang (wenn es es überhaupt noch kam) auf mein Geld gewartet. Deswegen liefer ich erst wenn das Geld eingetroffen. Sollte sich bei mir mal einer melden, von wegen, brauch das Buch ganz dringend überweise sofort, aber schicken sie bitte schneller ab.... entscheide ich aus dem Bauch herraus ob das gut geht oder nicht. Dabei habe ich noch nie einen (Bauch) Fehler gemacht... hat bis jetzt immer super geklappt...

Und umgekehrt genau so... hatte im Stress vergessen die neuen Schulbücher zu bestellen... :oops: den Sonntag vorm ertsen Schultag hier bei bl das Buch bestellt mit der Bitte so schnell wie möglich abzusenden.... Dienstags war das Buch schon da...

LG Kirsten
Meine Angebote

Jafra Produkte gewünscht??? Per PN helfe ich weiter

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Moranda » Mi 26. Aug 2009, 14:40

Hallo Lesewahn,

da es in letzter Zeit immer mal wieder Schwierigkeiten mit E-Mails gegeben hat,
habe ich die Option "Offene Rechnung" übernommen. Ich bin mit der Formulierung
auch nicht glücklich, habe aber in meinem Text stehen, dass ich als Privatanbieter
keine Rechnungen stellen kann. Aber ich möchte, dass die Leute den Vorabversand bewußt wählen.
Ich halte es für wahrscheinlich, dass, wenn Leute immer Vorkasse zahlen und sie nicht selbst die Option für den Vorabversand wählen, durcheinander kommen, ob sie schon gezahlt haben oder nicht.

Bis jetzt gibt es überhaupt keine Probleme.
Ich weise in meiner Bestätigungsmail nochmals darauf hin, dass ich privat versende und
das nur eine Versandvariante ist. Es sollte niemand, der eine Quittung benötigt, diese Form wählen.

krimtango
Beiträge: 1700
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:24
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von krimtango » Mi 26. Aug 2009, 23:58

Ein guter Bekannter und Stammkäufer bei mir hat sich bitter über (andere) Verkäufer beschwert, die sofort das Buch los schicken. Er möchte lieber Vorkasse, da er sehr viele Bücher bestellt und nicht durcheinander kommen will. Denn manchmal vergisst er, ob er ein Buch schon bezahlt hat, wenn es gleich kommt, und dann bekommt er schlechte Bewertungen.

Benutzeravatar
merlina22
Beiträge: 639
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Hamburg

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von merlina22 » Do 27. Aug 2009, 08:58

krimtango hat geschrieben:Ein guter Bekannter und Stammkäufer bei mir hat sich bitter über (andere) Verkäufer beschwert, die sofort das Buch los schicken. Er möchte lieber Vorkasse, da er sehr viele Bücher bestellt und nicht durcheinander kommen will. Denn manchmal vergisst er, ob er ein Buch schon bezahlt hat, wenn es gleich kommt, und dann bekommt er schlechte Bewertungen.
Das kann ja keiner riechen. Ich hoffe, Dein Bekannter schreibt irgendeine Info bei der Bestellung mit rein. 1 Satz, den er dann mit Copy und Paste setzt, reicht ja aus.
LG
http://www.booklooker.de/Boreal
Meine Bücher suchen ein neues zuhause...

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Mary » Do 27. Aug 2009, 09:35

Mit
Vorzüge für den Verkäufer gibts natürlich nicht.
meinte ich natürlich das Verschicken auf Rechnung, weil d.r.m.s. fragte
welchen Vorzug hat Lieferung auf Rechnung für den VK ?
@moranda
Es sollte niemand, der eine Quittung benötigt, diese Form wählen


Als Privatverkäufer darfst Du sehrwohl eine Quittung ausstellen, nur nichts, auf dem das Wort Rechnung vorkommt oder Mehrwertsteuer ausgewiesen wird. Zu meinen Privatverkäuferzeiten habe ich nur auf Rechnung verkauft (und dann ne Quittung mitgeschickt).

Ich biete offene Rechnung an, weil ich wie bereits erwähnt, freiwillig nie Vorkasse mache. Zu vergessen was zu bezahlen, kann ich mir nicht vorstellen, hab aber auch mal Buchhalterin gelernt...

So long
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12650
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Vidya Venn » Do 27. Aug 2009, 10:10

Das Argument mit dem Vergessen zu bezahlen, wenn das Buch vor der Bezahlung kommt, habe ich auch schon häufiger gehört. Seitdem verschicke ich nur noch nach Zahlungseingang oder wie oben beschrieben nach einer bestätigungsmail. Ich selbst kann das als Käuferin nicht nachvollziehen, ich überweise direkt nach Erhalt der Kontodaten. Wer natürlich kein Online-Banking hat, da mag es anders aussehen. Dass mir aber erst nach der 2. Mahnung auffällt, dass ich noch nicht überwiesen habe, ist mir noch nicht passiert.

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Warum wollen Kunden Vorkasse statt Rechnung

Beitrag von Moranda » Do 27. Aug 2009, 15:27

Hallo Zusammen,

ich weiß, dass ich Quittungen ausstellen kann und tue es auch, aber doch nicht bei Vorabversand. Ich kann doch erst quittieren, wenn ich das Geld habe.

@ Vidya, ich hätte die Hand ins Feuer gelegt, dass es mir nicht passiert, ein Buch nicht zu bezahlen. Nachdem ich aber mehrere Bestellungen mit ungefähr gleicher Summe hatte, ist mir einer durch die Lappen gegangen. Dem hatte ich sogar geschrieben, ich hätte überwiesen.
Ich war überzeugt davon, bis er mir schrieb, er hätte noch kein Geld, erst da hab ich meine Kontoauszüge überprüft und siehe da, ich hatte ihn übersehen ,war auch Vorkasse ,und er hat mir das Buch gleich geschickt.

Antworten