Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Alles rund um PC, Internet, E-Books & Co.
Bücherwurm14167
Beiträge: 854
Registriert: So 1. Apr 2007, 19:23
Wohnort: Berlin

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von Bücherwurm14167 » Sa 15. Aug 2015, 13:10

gelöscht
Zuletzt geändert von Bücherwurm14167 am Do 17. Dez 2015, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Bücherwurm
Meine Angebote nach Sparten



Linux is like a wigwam: No windows. No gates. Apache inside.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » So 18. Okt 2015, 21:42

Google Analytics

Inhaber von Websites nutzen von Google Analytics erfasste Daten, um die Funktionsweise ihrer Websites zu verbessern. Sie können dieser Datenerfassung jedoch widersprechen, indem Sie ein Add-on für Ihren Browser herunterladen und installieren.
an anderer Stelle soll man sich in seinen ( :P ) Google-Account einloggen, um Einstellungen zu anderen Varianten der Datensammelwut vorzunehmen ...

ja, ich weiss, es gibt auch andere Suchmaschinen ... :mrgreen:

wolle
Beiträge: 7
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 15:49

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von wolle » So 18. Okt 2015, 22:19

Schwachsinn. Das ist keine Suchmaschine, der Dienst untersucht z. B. die Herkunft der Besucher, ihre Verweildauer auf einzelnen Seiten sowie die Nutzung von Suchmaschinen und erlaubt damit eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » So 18. Okt 2015, 22:52

wolle hat geschrieben:Schwachsinn. Das ist keine Suchmaschine, der Dienst untersucht z. B. die Herkunft der Besucher, ihre Verweildauer auf einzelnen Seiten sowie die Nutzung von Suchmaschinen und erlaubt damit eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen.
da ich im ersten Satz noch einen möglichen Google-Account anspreche sollte der Zusammenhang dem aufmerksamen Leser klar sein ... das Zitat ist Teil dessen, was ich heute akzeptieren musste, um weiterhin die Suchmaschine Google nutzen zu dürfen ...

aber für Wolle & Co. machen wir es nochmal überdeutlich:
Google hat geschrieben:Google Analytics

Inhaber von Websites nutzen von Google Analytics erfasste Daten, um die Funktionsweise ihrer Websites zu verbessern. Sie können dieser Datenerfassung jedoch widersprechen, indem Sie ein Add-on für Ihren Browser herunterladen und installieren.
damit sind hoffentlich alle Klarheiten restlos beseitigt ... :mrgreen:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » Di 19. Apr 2016, 08:31

moderne Fernseher kann man seit einigen Jahren ans Internet anschliessen ...

für alle, die glauben, das sei unkritisch:

Chip: Weltweiter Ausfall von Samsung-TVs: Diese Smart-TVs sind betroffen
http://www.chip.de/news/Vorsicht-vor-de ... 79630.html

wer ungefragt einen endlosen Reboot-Zyklus initiieren kann, der kann auch noch ganz anderes ... viele der Dinger haben schliesslich auch ganz offiziell Mikrofone und Kameras für die bequemere Steuerung ... :mrgreen:

xLokk
Beiträge: 11
Registriert: Do 14. Apr 2016, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von xLokk » Mi 27. Apr 2016, 23:52

Das ist wirklich bitter, dass hochbezahlte Leute, so leichtsinnig mit den Daten bzw der Sicherheit der Kunden / Nutzer umgehen...
Bitte besucht doch mal meine Webseite: http://www.dampfi.ch

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » Mo 6. Jun 2016, 11:51

mal zum Datenschutz im Real Life:

Datenkrake Auto dient als Beweismittel gegen den Fahrer
http://www.pcwelt.de/news/Datenkrake_Au ... 04783.html

man kann zwar schlecht dagegen argumentieren, dass der Bordcomputer technische Belastungsdaten festhält, und dass Hersteller diese Daten verwenden, um Gewährleistungsansprüche abzuwehren ... allerdings sollte von Anfang an klar sein, was da gespeichert wird ... und zwar auch dem Besitzer / Fahrer der Kiste ...

sehr kritisch sehe ich die Übermittlung (nicht nur das Abspeichern im Fahrzeug) von GPS-Daten ... hier gibt es erhebliches Missbrauchspotential, wenn die Falschen Zugriff auf die Daten bekommen ... und bis dann der Zusammenhang mit unschönen Ereignissen hergestellt wird kann es lange dauern ...

auch Eingriffe in die Fahrbereitschaft 'über Funk' halte ich für unangemessen ... erwähnt wird eine Ladesperre für Elektroautos, aber auch das Abschalten von Motoren wurde anderswo schon thematisiert ... und das kann ganz schnell lebensgefährlich sein ... :roll:

Chrissi 20
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 20:14

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von Chrissi 20 » Sa 11. Jun 2016, 21:31

Etwas zum Smart-TV

Wenn ich es richtig verstanden habe, gab es ende Mai ein Vorfall mit einem Smart-TV. Dieser soll ein Pärchen beim intimen zusammenspiel gefilmt und das ins Internet gestellt haben.

Danach gab es in den Nachrichten einfache Tipps. Einer davon war die Kamera mit einem Klebezettel zu bedecken.
Nur wer würde freiwillig auf seine bequemere Steuerung verzichten?

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8497
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von spiralnebel111 » So 12. Jun 2016, 06:04

Haha, ich stelle mir vor, wie jemand einen Film ins Internet stellt, wie ich müde auf meiner Ottomane hänge, mit Katze auf dem Schoß... :lol:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » So 12. Jun 2016, 08:26

Chrissi 20 hat geschrieben:...
Wenn ich es richtig verstanden habe
...
immer diese Gerüchte ...

wo ist der Link zu dem Clip ? :mrgreen:
Chrissi 20 hat geschrieben:...
gab es ende Mai ein Vorfall mit einem Smart-TV. Dieser soll ein Pärchen beim intimen zusammenspiel gefilmt und das ins Internet gestellt haben.

Danach gab es in den Nachrichten einfache Tipps. Einer davon war die Kamera mit einem Klebezettel zu bedecken.
Nur wer würde freiwillig auf seine bequemere Steuerung verzichten?
wenn du dabei ans Rumzappen denkst machst du irgendwas falsch ... 8)

viel interessanter sind da bisher sowieso die Laptops mit eingebauter Kamera ... die sind sogar offiziell dafür ausgelegt ...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8497
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von spiralnebel111 » So 12. Jun 2016, 12:07

Wir sind auch selber Schuld, in dem wir alle diese Dinge nicht nur hinnehmen, sondern fördern, wer ein smartes Haus haben will, schreibt einfach eine Einladung an Datenspione. Auch ich bin nicht mehr sicher, trotz meiner Skepsis, da es gewisse Dinge gar nicht mehr zu kaufen gibt. Ich trauere noch meiner Röhre hinterher... Der Neue darf offiziell nicht ins Internet, ich habe das nicht so eingerichtet, aber weiß ich wirklich, dass er sich nicht verbinden kann? Weiß ich nicht.
Ansonsten: durch Faceboook, Smartphones mit GPS und anderes mehr, braucht man nicht über Big Brother meckern, man gibt ja freiwillig alles preis, also was soll's.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » Mi 31. Aug 2016, 10:19

d_r_m_s hat geschrieben:...
viel interessanter sind da bisher sowieso die Laptops mit eingebauter Kamera ... die sind sogar offiziell dafür ausgelegt ...
et voila:

Süddeutsche: Warum überkleben so viele Menschen ihre Webcam?
http://www.sueddeutsche.de/digital/die- ... -1.3132608

ja, warum nur ... weil der FBI-Chef es tut ... und der Zuckerberg ... bei dem ist angeblich auch das Mikro abgeklebt ...

da gibt es ein Lichtchen, dass die Aktivität der Kamera anzeigen soll ... leider, leider:
haben IT-Sicherheitsforscher mehrfach bewiesen, dass sie Kameras aus der Ferne aktivieren können, ohne dass das Licht dabei überhaupt aufleuchtet
also verhält man sich bei aktivem Laptop am besten so, als würde da ein Kameramann sitzen ... your Brothers are watching you ... :mrgreen:

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von williwu » Mi 31. Aug 2016, 12:00

Ich muss nix kleben. Meine externe Kamera hat dafür extra eine Klappe! Oder ich ziehe den USB-Stecker.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3560
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Datenschutz im WWW - wenn der User keine Chance hat ...

Beitrag von d_r_m_s » Mo 28. Nov 2016, 14:06


Telekom-Störung womöglich Hackerangriff - Erste Gegenmaßnahmen greifen

https://de.finance.yahoo.com/nachrichte ... 15822.html

seit gestern Nachmittag haben hunderttausende Telekom-Kunden keinen Internetzugang mehr, kein Festnetz und kein Fernsehen ... bei unserem Nachbarn geht im Geschäft auch nichts mehr ... die Telekom rudert inzwischen zurück:
...
Dass es sich um einen Angriff von außen gehandelt haben könnte, könne er nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen. Zuvor hieß es an anderer Stelle, es gebe nach Analysen von IT-Sicherheitsexperten und Forensikern des Unternehmens erste Hinweise auf einen möglichen Hacker-Angriff
...
ein Hacker-Angriff, der erst durch Beschwerden der Kunden über massive Störungen auffällt, ist ein GAU für einen Telco-Provider ... von daher kann man nur hoffen, dass es sich um die denkbar blödeste Ausrede gehandelt hat, und nicht tatsächlich irgendwelche Hacker kurz davor waren, den gesamten Telekom-Datenverkehr im Hintergrund abgreifen zu können ... das wäre dann allerdings wieder ein Paradebeispiel für diesen Faden ... :roll:

Antworten