Verqualmte Bücher

Fragen & Antworten rund um die Funktionen von booklooker (Buddylist, Blacklist, Suchaufträge, Urlaubsservice etc).
Benutzeravatar
brain
Beiträge: 3044
Registriert: Di 20. Dez 2005, 15:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von brain » Fr 27. Apr 2007, 01:05

:lol: Ich entschuldige mich jetzt schon mal im vorhinein. :lol:
Muffige Kellerbücher :?: Stellt sie doch einfach zu den verqualmten. Vielleicht gibt es ja dann eine erträgliche Mischung :?: :idea: :D

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2934
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Fr 27. Apr 2007, 18:04

@brain: :lol: :lol: :lol: :lol: :roll:

Also, ich habe jetzt seit gestern morgen einen großen Karton mit den büchern hier im Büro stehen - auf der obersten Schicht Bücher einen großen Teller mit Kaffeepulver, den Karton gut zugeklebt und bezähme mit großer Mühe mein Verlangen, den Karton nur ein ganz klitzekleines Stück aufzumachen und mein Näschen drüberzuhalten. (Ist ja fast so spannend wie Weihnachten :wink: )

1-2 Tage will ich es noch aushalten, und dann schau ich nach. Ich hab aus purer Faulheit den stinkenden Originalkarton genommen - wenn der Kaffee den Geruch neutralisieren soll, dann wohl hoffentlich auch beim Karton. An dem hab ich schon mal geschnuppert, und ich finde, es riecht überhaupt nicht mehr nach Qualm und nur ein klitzekleines bisschen nach Kaffee - bin also ganz hoffnungsfroh, dass es klappt!
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 27. Apr 2007, 22:29

@antje: Ich drücke alle zur Verfügung stehenden Daumen! ;)

*brain mal gegen's schienbein tret* :Þ

LG sb
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2934
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Mo 7. Mai 2007, 08:17

Also, ich hab jetzt vor ein paar Tagen den Karton mit Büchern und Kaffee aufgemacht. Erstmal hatte ich ja schon erwartet, dass mir der ganze Kaffee einzeln zwischen den Büchern liegt, weil Göga den Karton mal mit einigem Schwung weggestellt hatte :roll: - aber ist alles gut gegangen.

Der Zigarettengeruch ist zwar noch nicht ganz weg, aber viel besser geworden. Ich als militante Nichtraucherin nehme ihn nur noch wahr, wenn ich die Nase direkt drüberhalte. Ich gebe das auch so in der Art.beschreibung an.

Wenn ich das noch mal mache, dann in einer Kunststoffbox und mit weniger Büchern. Ich nehme mal an, dann wäre das Ergebnis noch besser geworden.

Fazit: Es bringt also schon was mit dem Kaffee und ist zudem einfach und billig - und Filterkaffee hat ja fast jeder ständig zu Hause.
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

bücherwurm03
Beiträge: 1922
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 » Do 10. Mai 2007, 18:58

könnt ihr mir mal sagen wiviel kaffee ihr da nehmt, ob ihr es trocken lasst oder befeuchtet und wieviele tage muss das ganze dann so stehen ?

und zu guter letzt: klappt das auch, wenn die bücher einfach nur miefig riechen also nicht unbedingt nach zigarettenqualm ?

Danke !

ich bin ja von natur aus etwas ungeduldig, habe es mit miefigen büchern und kaffee über nacht probiert. hat mich nicht sonderlich überzeugt, war ich zu voreilig :shock:

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » Do 10. Mai 2007, 19:24

Antjes Versuch lief über 10 Tage, nicht 10 Stunden :wink:

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Do 10. Mai 2007, 23:41

Der ultimative Tipp:
http://www.frag-mutti.de/search.php?act ... starten&p=

;)

@bücherwurm03: Trockenes Kaffeepulver -> Drei Tage! Die Bücher sollten in einer Kunststoffbox mit verschlossenem Deckel liegen. Danach sollten die Bücher wieder neutral riechen.

Einen angenehmen Duft nehmen Bücher an, wenn man die o.g. Methode anwendet und statt Kaffee sogenannte "Duftiletten" mit in die Box legt. Das sind Duft-Wachsplättchen, die in einer Aromalampe erwärmt zur Raumbeduftung verwendet werden können. Ich packe die Wachsplättchen allerdings nicht aus, sondern lege sie mit der Papp-Verpackung zu den Büchern. Nach drei Tagen duften die Bücher ganz leicht nach Kirsche, Lemongras etc.
Natürlich verfliegt der Duft irgendwann wieder, aber der "Muff" ist auch raus!

LG sb
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

bücherwurm03
Beiträge: 1922
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 » Fr 11. Mai 2007, 00:16

@blokk: 10 tage......ach herjee ich glaub ich lass sie miefig :wink:

@superbushy: ich habe mal gelesen gerüche aus dem kühlschrank kann man auch mit dem saft einer ausgepressten zitrone neutralisieren. vielleicht klappt das bei büchern auch ?

ich denke, ich nehme das mit dem kaffee demnächst mal wieder in angriff und lass es einige tage stehen. danke für die antworten ! :D

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2934
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Fr 11. Mai 2007, 09:28

Hallo, @all!

Na ja, ganz 10 Tage waren es nicht, ich bin nicht dazu gekommen, gleich zu posten. Aber so ca. 6 Tage waren es schon. Ich habe einen tiefen Teller genommen, da einfach ein bisschen Kaffee draufgeschüttet - also irgendwas zwischen Prise und Berg. Einige Esslöffel voll werden es schon gewesen sein. - das Pulver war trocken.

Das mit den Duftiletten finde ich auch grundsätzlich erwägenswert - aber man muss dabei bedenken, dass es zunehmend Menschen gibt, die gegen eine Vielzahl von Düften allergisch sind - und wenn die nun so ein Buch erwischen *bedenkenhab* . Dass jemand gegen den Duft von Kaffeepulver allergisch ist, hab ich noch nie gehört. Aber gibts vielleicht auch.

Wie gesagt - das nächste Mal mit weniger Büchern und Kunststoffbox.
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 11. Mai 2007, 21:44

antje hat geschrieben:Das mit den Duftiletten finde ich auch grundsätzlich erwägenswert - aber man muss dabei bedenken, dass es zunehmend Menschen gibt, die gegen eine Vielzahl von Düften allergisch sind - und wenn die nun so ein Buch erwischen *bedenkenhab* . Dass jemand gegen den Duft von Kaffeepulver allergisch ist, hab ich noch nie gehört. Aber gibts vielleicht auch.

Wie gesagt - das nächste Mal mit weniger Büchern und Kunststoffbox.
Wenn ich oder jemand in meiner Familie allergiegeplagt wäre, würde ich auch Bücher grundsätzlich nicht gebraucht, sondern in der Buchhandlung kaufen.

LG sb
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2934
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Fr 11. Mai 2007, 22:15

superbushy hat geschrieben:
antje hat geschrieben:Das mit den Duftiletten finde ich auch grundsätzlich erwägenswert - aber man muss dabei bedenken, dass es zunehmend Menschen gibt, die gegen eine Vielzahl von Düften allergisch sind - und wenn die nun so ein Buch erwischen *bedenkenhab* . Dass jemand gegen den Duft von Kaffeepulver allergisch ist, hab ich noch nie gehört. Aber gibts vielleicht auch.

Wie gesagt - das nächste Mal mit weniger Büchern und Kunststoffbox.
Wenn ich oder jemand in meiner Familie allergiegeplagt wäre, würde ich auch Bücher grundsätzlich nicht gebraucht, sondern in der Buchhandlung kaufen.

LG sb
Auch wieder wahr 8)
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

roland
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 19:59
Wohnort: Bremen

Beitrag von roland » So 27. Mai 2007, 14:53

Habe da was Nettes in den USA gefunden:
Wahlweise mit Backsoda (Backpulver ist glaub ich was anderes), Holzkohle oder Katzenstreu.

[url]http://www.dartmouth.edu/~preserve/repa ... rindex.htm

Ihr könnt Euch das ja mal ansehen. (Unter FAQ:" Mold") Die haben auch sonst ganz nette Tips.

Benutzeravatar
brain
Beiträge: 3044
Registriert: Di 20. Dez 2005, 15:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von brain » So 27. Mai 2007, 15:28

roland hat geschrieben:Habe da was Nettes in den USA gefunden:
Wahlweise mit Backsoda (Backpulver ist glaub ich was anderes), Holzkohle oder Katzenstreu.

http://www.dartmouth.edu/~preserve/repa ... rindex.htm

Ihr könnt Euch das ja mal ansehen. (Unter FAQ:" Mold") Die haben auch sonst ganz nette Tips.
:!:

Benutzeravatar
Rollvieh
Beiträge: 240
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:28
Wohnort: Berlin

Beitrag von Rollvieh » So 27. Mai 2007, 18:42

Baking Soda ist NaHCO3 oder Natriumhydrogencarbonat; Backpulver enthält sowohl NaHCO3 als auch ein Säuerungsmittel, etwa Zitronen- oder Weinsäure oder saure Salze wie Dinatriumphosphat.

Nachdem Säuren ja nicht so wahnsinnig gut für Papier sind, würde ich doch lieber reines Natron/Natriumhydrogencarbonat nehmen.
In Asiamärkten kriegt man oft ziemlich große Abpackungen von Baking Soda (meistens diese gelborangen Schachteln von Arm & Hammer) für recht wenig Geld.
Mein Bücherangebot

Time flies like the wind, but fruit flies like a banana.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
atlatolo
Beiträge: 24
Registriert: Do 10. Mai 2007, 16:00

Beitrag von atlatolo » Do 31. Mai 2007, 21:48

Rollvieh hat geschrieben:Baking Soda ist NaHCO3 oder Natriumhydrogencarbonat; Backpulver enthält sowohl NaHCO3 als auch ein Säuerungsmittel, etwa Zitronen- oder Weinsäure oder saure Salze wie Dinatriumphosphat.

Nachdem Säuren ja nicht so wahnsinnig gut für Papier sind, würde ich doch lieber reines Natron/Natriumhydrogencarbonat nehmen.
In Asiamärkten kriegt man oft ziemlich große Abpackungen von Baking Soda (meistens diese gelborangen Schachteln von Arm & Hammer) für recht wenig Geld.
Soweit ich weiss, ist "Kaisers Natron", wohl in jedem Supermarkt erhältlich, auch reines Natriumhydrogencarbonat. Aber vermutlich teurer als deine Asia-Quelle. Vielleicht hat mal jemand Gelegenheit zu vergleichen :-)

In brain`s Link wird dem Stoff eine geruchsabsorbierende Wirkung zugeschrieben. Na ich bin skeptisch, das ist auf den ersten Blick ein Allerwelts-Stoff wie Kochsalz. Hmm, aber mit viel Kristallwasser-Gehalt. Vielleicht hat das Einfluss.
Wer testet das denn nun mal? :-)

cu, atlatolo

Antworten