Bewertungen durch Händler

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Benutzeravatar
Ute34
Beiträge: 21
Registriert: Di 21. Nov 2006, 18:10

Bewertungen durch Händler

Beitrag von Ute34 » So 17. Apr 2011, 08:20

Immer wieder fällt mir auf, dass gerade Händler den Kauf bei mir nicht bewerten. Schlunzigkeit, Arbeitsüberlastung oder steckt etwa System dahinter? Will man die private Konkurrenz etwas kleinhalten? Was meint Ihr?
Ute

Mein Buchladen

Wer glaubt, dass ein Katzenbesitzer seine Katze besitzt, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 708
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von digitalis » So 17. Apr 2011, 11:45

Ute34 hat geschrieben:Immer wieder fällt mir auf, dass gerade Händler den Kauf bei mir nicht bewerten

Hallo Ute34,
ja, das kann ich bestätigen: ca. 25 bis 30 % der KäuferInnen bewerten nicht - und ca. 10 % der VerkäuferInnen - die Profis sind in beiden Gruppen überproportional vertreten.
Ute34 hat geschrieben:Schlunzigkeit, Arbeitsüberlastung oder steckt etwa System dahinter? Will man die private Konkurrenz etwas kleinhalten? Was meint Ihr?
Ich vermute, es liegt an der Arbeitsbelastung. Schließlich leben sie vom Bücherkauf und -verkauf und müssen ihre Zeit kalkulieren. Andererseits könnten sie ein automatisches, zeitsparendes Bewertungssystem einrichten - ich glaube, das geht bei booklooker - und als Profis sollten sie wissen, wie wichtig gute Bewertungen für VerkäuferInnen sind. Deshalb sperre ich rachsüchtig alle Profis, die mich nicht bewerten - anders als die Privaten.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Adrian-Hamburg
Beiträge: 5
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 17:48
Wohnort: Hamburg

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von Adrian-Hamburg » Mo 18. Apr 2011, 14:29

Arbeitsüberlastung ? Blödsinn !

Wer mit seinem Job überlastet ist, muß sich halt eine andere Tätigkeit suchen.

Die Bücher müssen sie ja auch verschicken.

Leistungen für die bezahlt wurde zu verweigern ist eine Frechheit. - das gilt für das gekaufte Buch genauso wie für die Bewertung !
Schöne Grüße aus Hamburg.

Adrian

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von d_r_m_s » Mo 18. Apr 2011, 19:11

Adrian-Hamburg hat geschrieben:Leistungen für die bezahlt wurde zu verweigern ist eine Frechheit. - das gilt für das gekaufte Buch genauso wie für die Bewertung !
komisch ... bisher habe ich nirgends gesehen 'Titel XYZ + Bewertung' ... :?

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von Flachs » Mo 18. Apr 2011, 20:18

Adrian-Hamburg hat geschrieben:Leistungen für die bezahlt wurde zu verweigern ist eine Frechheit. - das gilt für das gekaufte Buch genauso wie für die Bewertung !
Da hast Du offenbar etwas gründlich mißverstanden: Bewertungen kauft man hier bei BL nicht, sondern deren Abgabe ist für beide Seiten freiwillig. :wink:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

focusjack
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 13:42

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von focusjack » Fr 21. Sep 2012, 13:53

...die Bewertungen sind wohl ein ganz wichtiges Thema. Ich bin Käufer und kaufe regelmässig Bücher. Und, ganz ehrlich, lieber vom Händler. Liebe Privatler, meine Erfahrungen mit euch Verkäufern sind einfach nur schlecht. Die Reaktionszeit auf eine Bestellung dauert (Bankverbindung durchgeben) bis zu zehn Tage, ich überweise sofort, erhalte das Buch nach weiteren 5 Tagen (vielleicht) und dann erhalte i c h noch nicht einmal eine Bewertung...die Händler kann ich auch anrufen, viele Private geben aus "Datenschutzgründen" noch nicht einmal die Adresse an ...mein Fazit lieber Händler

Benutzeravatar
Summerhill1972
Beiträge: 21200
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 09:39
Wohnort: NRW/OWL

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von Summerhill1972 » Fr 21. Sep 2012, 14:02

focusjack hat geschrieben: ich überweise sofort, erhalte das Buch nach weiteren 5 Tagen (vielleicht)
Das ist dann aber schon sehr schnell.
Meine Erfahrung ist, daß die Überweisungen, bis sie auf dem Konto gutgeschrieben werden, doch so manches Mal 2-3 Tage brauchen. Auch wenn der Käufer sofort überwiesen hat.
Dann muß ich ja auch noch den Versandweg rechnen, dieser kann bei der Post schon mal 3-4 Wochen dauern.

Manchmal haben die VK ja auch eine "Urlaubsschaltung",weswegen es länger dauern kann, und bis 10 Tage auf eine Antwort warten, ist mir bisher noch nicht passiert.
Dafür habe ich aber auch schon einige Beiträge über VKs gelesen, bei denen die Käufer sehr unzufrieden waren. Bis endlich mal eine Antwort kam, die Bücher waren schon verkauft oder anderes.

Es gibt immer Gutes und Schlechtes. Und ich bemühe mich, daß ich die bei mir bestellten Bücher so schnell als möglich verschicke. Und wenn es länger dauert, bis der Käufer sein Buch bekommt, liegt es vielleicht daran, daß der Betrag nicht so schnell da war, oder die Post zu lange gebraucht hat. :wink:
Für Büchernarren

"Könnte man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen." Mark Twain

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8733
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 21. Sep 2012, 17:39

Vom Absenden des Buches bis zu der mir gemeldeten Ankunft, laufen öfter mal mehr als 2 Wochen! :(
Ein Buch war aber auch schon am nächsten Tag da!
Auf die Laufzeiten der Post haben wir keinen Einfluss.
Ich selber habe noch nie ein Buch fünf Tage nach der Überweisung erhalten. Auch nicht beim Händler.

overdrive
Beiträge: 1187
Registriert: Di 27. Dez 2011, 07:57

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von overdrive » Fr 21. Sep 2012, 21:58

@Jack

Also ich gehe mal ganz frech von aus, dass eine BS bei nem GVK ebenso lange dauert, wie bei einem Privaten :wink:
as long as a man
has the strength to dream
he can redeem his soul and fly
(Presley)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3587
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von d_r_m_s » Fr 21. Sep 2012, 22:16

focusjack hat geschrieben:...
Liebe Privatler, meine Erfahrungen mit euch Verkäufern sind einfach nur schlecht
...
ziemlicher Rundumschlag ... mal abgesehen von den Beschreibungen, die bei Privaten meist präziser sind (wobei ich durchaus Verständnis für den Zeitdruck gewerblicher VK habe), möchte ich mal ein Schmankerl aus meinen eigenen Erfahrungen präsentieren ...

gewerblicher Händler mit günstigen Konditionen für Sammelbestellungen hat ein Buch, das mir gefällt ... wegen der günstigen Bedingungen suche ich mir noch etwas dazu und bestelle, wie üblich, mit Vorkasse ...

irgendwann kommt eine Sendung, die alle Bücher enthält ausser dem einen, wegen dem ich überhaupt bestellt hatte ... und einen Zettel, dass ich das letzte Buch gerne als Einzelbestellung nachliefern lassen kann ... und natürlich einer Rechnung ...

ob und wie ich bewertet habe weiss ich nicht mehr, aber so jemand landet sicherheitshalber sofort auf meiner Blacklist ...

jesuitenbibliothek
Beiträge: 29
Registriert: Mo 20. Okt 2008, 08:29
Wohnort: Innsbruck

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von jesuitenbibliothek » Mo 1. Okt 2012, 08:26

Als Verkäufer ärgert es mich schon, wenn v.a. zufriedene Kunden keine Bewertung abgeben. Es herrscht denke ich der Irrglaube, man müsse nur bewerten, wenn man unzufrieden ist. Das ergibt dann aber ein völlig falsches Bild. Da bekommt man mal 1 negative Bewertung (gerechtfertigt oder ungerechtfertigt, das ist wieder eine andere Geschichte), die dann 12 Monate lang mitgezählt wird, aber viele zufriedene Kunden bewerten gar nicht.
Das ärgert noch mehr, wenn man, wie ich, möglichst jeden abgeschlossenen Verkauf umgehend (meist positiv) bewertet.

mausi44
Beiträge: 786
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von mausi44 » Mo 1. Okt 2012, 18:26

ich habe sonst als Verkäufer immer gleich bewertet,wenn das Geld da war.
Nun bewerte ich erst,wenn ich eine Bewertung bekomme und somit weiß,das das Buch gut angekommen ist.

amorist
Beiträge: 46
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 01:03

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von amorist » Sa 13. Okt 2012, 14:47

Ich habe in nicht ganz 3 Jahren bei booklooker ca. 150 Bücher bestellt. Meine Bewertungsqoute liegt bei über 90 %. Ich bestelle überwiegend bei "Privat", etwa 10 - 15 % der Käufe über Händler.
Es ist richtig, dass ich von Händlern häufiger als bei "Priveatn" keine Bewertung bekomme, aber dies keinesfalls in einem dramatischen Umfang.

Ich habe sehr großes Verständnis dafür, wenn ein Händler, der vielleicht von seinem Buchgeschäft lebt, nicht alle Käufe bewerten kann. Bekanntlich leben wir in einem Hochlohnland und zumindest die Massenware an Büchern erbringt ja nicht so hohe Eträge, dass sich der Zeitaufwand für die Bewertungen rechnet. Ich verkaufe keine Bücher, aber würde ich das gewerblich tun, würde ich die Bewertungen auf höherpreisigen Bücher beschränken. Dort darf der Kunde eine Bewertung aus meiner Sicht auf jeden Fall gerade vom Händler erwarten.

Ansonsten wundere ich mich schon über einige Aussagen zu Bearbeitungs- und Lieferfristen (wobei die Händler hier bei mir kein schlechtes Bild abgeben). Sicher gibt es einige Ausreißer, aber keine dramatischen und oft liegt es nicht in der Hand des Verkäufers sondern eher an der Postlaufzeit. Und mal ehrlich, wann ist es mal wirklich wichtig, ob das Buch einige Tage früher oder später ankommt. Wenn mir das aus sachlichen Gründen wichtig ist, dann schreibe ich das dem Verkäufer mit der Bestellung in das angebotene Textfeld.

Im übrigen kann man an der Reaktionszeit des Verkäufers (Zahlungserinnerung, Info über Versand) in der Regel erkennen, ob ein Verkäufer rasch handelt oder eher nicht. Die Lieferinformation erhalte ich übrigens höchstens von 20 % der Verkäufer, obwohl damit doch die rasche Bearbeitungszeit und eine Verzögerung auf dem Postweg sehr gut dokumentiert werden könnte.

Ich informiere übrigens jeden Verkäufer, der mir eine persönliche Zahlungsinformation schreibt (also nicht über das System von booklooker), wenn ich die Zahlung online auf sein Bankkonto durchgeführt habe (in aller Regel am Tag, an dem ich die Zahlungsinformation erhalten habe). Der Verkäufer weiß dann, dass er das Geld spätestens am nächsten Tag auf seinem Konto hat und ich sporne ihn durch die schnelle Zahlung vielleicht auch dazu an, schnell zu liefern ;-). Einfach mal als Käufer selbst versuchen ;-)!

gege2403
Beiträge: 1
Registriert: Di 16. Jul 2013, 09:41

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von gege2403 » Di 16. Jul 2013, 09:57

Zu diesem thema habe ich einen anderen reim.
Auch mir fällt auf, dass händler recht selten bewerten.
Meine begründung: händler kaufen in der regel, um wieder zu verkaufen,
das heisst natürlich zu einem höheren preis.
Um zu vermeiden, dass der letzte käufer die gewinnspanne erfährt,
oder wo das buch herkommt, also am besten: nichts dokumentieren.
Viele buchinteressierte kennen booklooker nicht oder haben keinen pc,
sind damit auf händler angewiesen.
Diese nehmen gerne suchaufträge an und suchen dann gezielt auch bei den privaten anbietern, die in der regel günstiger anbieten, anbieten können.
Ausserdem haben händler natürlich keine interesse, private anbieter hochzujubeln,
das sind ja dann attraktive konkurrenten.
Was meint ihr dazu???

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Bewertungen durch Händler

Beitrag von Maulwurfshaufen » Di 16. Jul 2013, 10:29

Hmmm - ist nicht von der Hand zu weisen.

Ist aber trotzdem dem Privaten gegenüber unfair. :roll:

Übrigens, willkommen im Forum!
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Antworten