Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Enibas

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Enibas » Mo 17. Dez 2012, 17:47

christhomson hat geschrieben:Zu dem Thema von Antje sei noch etwas bemerkt:

Seit geraumer Zeit kommt es zu folgendem Verhalten: Eine Person bestellt ein Buch und bekommt von mir die Modalitäten zugwiesen. Der Betrag geht ein, das Buch wird versandt, jedoch bekomme ich keine kurze Benachrichtigung, ob denn der Artikel angekommen wäre. Erst auf mein Nachfragen wird mir mitgeteilt, das die Versendung erfolgreich gewesen wäre.
Es wäre sehr hilfreich, wenn Käufer nach Empfang der Ware sich kurz beim Versender melden würden, damit dieser seine "Buchführung" schnell und sicher auf dem laufenden halten kann.

Ansonsten wünsche ich allen bei Booklooker eine schönes Fest und ein gutes neues Jahr.

Christhomson
Gerade diese ausbleibende Rückmeldung bemängele ich. Ich bitte bei der Versandbenachrichtigung immer darum, nur wenige machen es.
Bei manchen bleibt auch bei nochmaliger Anfrage die Antwort aus.
Und manche bedanken sich und bringen sich bald vor Komplimenten um, bewerten aber nicht. Sie denken wahrscheinlich mit dieser netten Mail ist es dann getan. :?

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Maulwurfshaufen » Mo 17. Dez 2012, 19:13

Genau, Du sagst es. :?
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 8532
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 17. Dez 2012, 19:15

Enibas hat geschrieben: Und manche bedanken sich und bringen sich bald vor Komplimenten um, bewerten aber nicht. Sie denken wahrscheinlich mit dieser netten Mail ist es dann getan. :?
Habe ich hier schon irgendwo mal geschrieben: Diese Käufer bekommen dann eine Mail von mir, in der ich mir wünsche die netten Komplimente in einer 4-Sterne-Bewertung zu lesen!
Dieser Wunsch wurde mir dann erfüllt. Alle anderen sollen es eben lassen, wenn sie nicht bewerten wollen, ich frage dann nicht nach.
Ich habe jetzt aber eine Verkäuferin, die riesengroß und bunt ankündigte nach Zahlung zu bewerten, und was ist? Nix ist. Ich habe sofort bezahlt, am gleichen Tag noch. Die kriegt noch was geschrieben. In der Bewertung! :mrgreen:

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Maulwurfshaufen » Mo 17. Dez 2012, 19:55

Vielleicht hat sie den Zahlungseingang nur noch nicht entdeckt! Ich fahre jetzt auch nicht mehr jeden Tag zur Bank. Das sind immerhin einige km. :wink:
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Benutzeravatar
Vandam
Beiträge: 1154
Registriert: Do 22. Sep 2005, 15:40
Kontaktdaten:

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Vandam » Mo 14. Jan 2013, 14:27

Ich hab das Gefühl, ich hab mehr Gedöns mit den Bestellungen als früher, weil die Mitteilungen via Booklooker im Spamordner der Empfänger landen.

Ich denke: "Warum zahlt die Schlafmütze nicht?", der Käufer seinerseits denkt: "Warum schickt mir die Schlafmütze die Bankverbindung nicht?" Und nachdem wir beide eine Weile gewartet haben, haut einer in die Tasten und fragt mal freundlich nach. Wenn wir Glück haben, geht diese Mail durch.

Das liegt außerhalb der Verantwortung dieses Portals, schon klar. Da muss jeder seinen Spamfilter selber in Schach halten. Aber zäh ist das manchmal schon.

Antworten