Bewertungen bekommen.....

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Hotzenplotz7
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Nov 2006, 19:28

Bewertungen bekommen.....

Beitrag von Hotzenplotz7 » Mi 1. Nov 2006, 19:34

Also ich hab leider noch keine einzige Bewertung bekomme. Habe schon 4 Bücher verkauft und habe auch schon eine Bewertung geschrieben. Aber bekommen habe ich noch keine! Auch wenn ich höflich drum bitte bekomme ich keine...ich bekomme auch generell keine Emails von den Käufern...leider....denn ich gebe mir die größte Mühe und man bekommt noch nicht einmal ein feedback. :(

Wollte ich nur mal eben loswerden....bei Ebay scheint es dagegen selbstverständlich zu sein nur hier leider nicht! Vielleicht kann man da irgendwas machen von eurer Seite aus? Also das man nett auf eine Bewertung hingewiesen wird? :)

Also bis dahin Hotze

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Re: Bewertungen bekommen.....

Beitrag von terracotta » Mi 1. Nov 2006, 19:42

Hotzenplotz7 hat geschrieben:Vielleicht kann man da irgendwas machen von eurer Seite aus? Also das man nett auf eine Bewertung hingewiesen wird? :)
Moin Hotze,

es gab mal den Tip, einen Zettel in das Buch zu legen und darauf höflich um Bewertung zu bitten. Das soll wohl gut funktionieren, habe es aber noch nie ausprobiert.
Gruß, terracotta

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Beitrag von xenna » Mi 1. Nov 2006, 22:15

Ja das stimmt, die meisten Käufer beantworten deine E-Mails nicht, es wird bezahlt, aber das war´s dann auch.
Und bei den Bewertungen fehlen mir auch jede Menge.
Ok, ein freundlicher Zettel bei der Buchlieferung oder ein Hinweis in deiner Mail bringt vielleicht den gewünschten Erfolg, aber muss man denn um Bewertungen betteln :?: :shock: :roll:
Ich bewerte grundsätzlich, aber mich über fehlende Bewertungen seitens meiner Käufer oder Verkäufer aufzuregen, das habe ich aufgegeben.
Viele bewerten auch erst Wochen und sogar Monate später, also, du darfst die Hoffnung nicht aufgeben. :wink:
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy » Mi 1. Nov 2006, 23:11

Hallo Hotzenplotz, herzlich willkommen im Forum!

Ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast, dass einige ältere Threads versehentlich aus dem Forum gelöscht wurden. Deshalb kopiere ich aus dem Backup einige Posts zu diesem Thema, das bereits ausführlich diskutiert wurde.
Ist glaub eine ganze Menge zu lesen, aber für Neulinge sicher trotzdem interessant und informativ.

Erzkanzler am 22.09.2005, 09:22:03 in Bewertungen
Immer weniger abgegebene Bewertungen!!
Moin, Moin,

erstmal: wurde auch Zeit, dass BL ein Forum eingerichtet hat :?

Jetzt zu den Bewertungen:

- es werden immer weniger Bewertungen von Käufern abgegeben, auch wenn man sie selbst per Mail anschreibt, bleiben Reaktionen aus.

- die eine "Erinnerungsmail" von BL reicht m.M. nach nicht aus!

Ich bin bereits dazu übergegangen Käufer zu bewerten, obwohl ich keine Bewertung erhalten habe, obwohl ja erst der Käufer seine Bewertung abgeben sollte...

Es sollte von BL stärker auf die Bewertungen hingewiesen werden, damit die einen höheren Stellenwert ( wie z.B. bei ebay) bekommen :!:

cu
Erzkanzler
--------------------------------------------------------------------------------

Anonymous am 22.09.2005, 09:29:18 in Bewertungen
Bewertungen
Ich habe inzwischen gute Erfahrungen damit gemacht, in meiner Antwortmail auf Bestellungen gleich um eine Bewertung zu bitten (und um eine Nachricht, ob das Buch gut angekommen ist). Seither steigt die Zahl der Bewertungen wieder.
--------------------------------------------------------------------------------

Erzkanzler am 22.09.2005, 11:34:09 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich habe gerade mal nachgesehen - Du hast recht!!

Man kann Bewertungen bei BL NUR verbessern, deshalb bleibe ich dabei: erst muss/soll der Käufer bewerten, dann komme ich!

Andersrum wäre es für den Verkäufer von Nachteil: ich bewerte einen Käufer mit nur 2 Sternen weil er sich fürs Bezahlen 4 Wochen Zeit gelassen hat und bekomme als "Retourkutsche" auch eine schlechte Beurteilung weil der Käufer sich "rächen" will.

Diese Bewertung hat dann nichts mit dem Zustand, oder der Verpackung, noch der Lieferzeit des Buches zu tun...

cu
Erzkanzler
--------------------------------------------------------------------------------

anno_1953 am 22.09.2005, 12:13:36 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Guude

Bewertungen geb ich sofort nach Geld- oder Bucheingang ab. Für mich ist der Deal dann abgeschlossen.

Ob ich Bewertet werde ist mir eigentlich egal (in der Schule hab ich auch keine Fleisskärtchen gesammelt).
--------------------------------------------------------------------------------

diebuecherwuermer am 22.09.2005, 12:21:02 in Bewertungen
Ich bewerte ALLE
Hallo,

ich bewerte grundsätzlich JEDEN Verkauf.
Wer schnell bis superschnell bezahlt bekommt 4 Sterne und einen kleinen Text. Wer bezahlt ohne dass ich ewig mailen muss, bekommt 4 Sterne ohne Text. Wem ich hinterhermailen muss, bekommt 3 Sterne usw.
Ich finde, dass ich als Verkäufer das Kaufverhalten bewerte und nicht, ob mich der Käufer gut bewertet. Als z.B. einer nach 1 JAHR eine Beschwerde-Bewertung abgegeben hat, habe ich diese kommentiert - meine eigene Bewertung (4-Sterne, weil wohl schnell gezahlt wurde) existiert trotzdem weiter.

Als Verkäufer muss man auch mit der gelegentlichen schlechten oder ungerechtfertigten Bewertung leben können (z.B. 2-Sterne-Bewertung 2 Tage nach dem Kauf mit dem Text: "Wo bleibt das Buch!").

Ich fände es auch sehr schade, wenn hier eine Bewertungskultur wie auf Ebay einreissen würde, wo ein gegenseitiges Katz-und-Maus-Spiel stattfindet und mit negativen Bewertungen erpresst wird. Wer mit meinem Angebot oder meinem Service nicht zufrieden ist, darf das kundtun. Ich sag dann schon noch meinen Senf dazu.

Gruß
diebuecherwuermer
--------------------------------------------------------------------------------

antje am 22.09.2005, 12:22:40 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo!

Ich weiß ja nicht, wie viele Bewertungen "viel" oder "ausreichend" ist. Ich habe ungefähr die Hälfte aller Verkäufe bewertet bekommen und bin eigentlich zufrieden damit. Ich bitte aber nie um eine Bewertung und schicke auch später keine Erinnerungen. Vielleicht fühlen sich die Leute genervt, wenn sie auch noch dauernd Mails mit Bewertungs-Mahunungen bekommen!??

Allerdings verteile ich auch keine 2 Sterne, wenn sich jemand 4 Wochen mit dem Bezahlen Zeit lässt - bis dahin habe ich den Verkauf nämlich schon storniert - nach 2 Erinnerung-Mails und Frist-Setzung nach genau einem Monat. Sollte Zeit genug zum Bezahlen sein. Und wer dann vorher doch noch bezahlt, bekommt noch seine 3 Sterne. Rache-Bewertungen habe ich so auch noch nie bekommen, weder bei ebay noch hier.
--------------------------------------------------------------------------------

tjum am 22.09.2005, 12:43:52 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:3e79856e09="anno_1953"]
Bewertungen geb ich sofort nach Geld- oder Bucheingang ab. Für mich ist der Deal dann abgeschlossen.[/quote:3e79856e09]

So sehe ich es zum Beispiel auch, nur das "sofort" nehm ich für mich nicht in Anspruch. Ob und wie der Handelspartner (in meinem Fall also meistens der Käufer) mich bewertet, ist eigentlich primär unabhängig davon, wie ich ihn bewerte.

Mit einer 4-Sterne-Bewertung bestätige ich als Verkäufer zunächst einmal, daß der Käufer problemlos bezahlt hat. Nicht weniger, aber auch nicht mehr - zumindest solange ich keine ausgefeilten Lobeshymnen in die Bewertung setze. Da ich der Bequemlichkeit halber fast immer auf Rechnung verschicke, ist damit die Sache für beide Seiten abgeschlossen.

Sollte man dann wirklich mal eine ungerechtfertigte schlechte Bewertung vom Kunden erhalten, kann man diese immer noch kommentieren und ggf. bei booklooker um Korrektur bitten.

Was aber mal vielleicht als Hinweis mal angebracht wäre: Man sollte den Kunden deutlich machen, daß ein nicht mehr lieferbares Buch kein Grund für eine negative Bewertung ist. Man kann seine Kataloge noch so gut pflegen, wenn man sich nicht hundertprozentig darauf festlegt, nur eine Plattform zu verwenden und auch nie im Freundeskreis ein Buch abzugeben - irgendwann passiert es mal, daß man ein Buch nicht schnell genug löschen konnte oder man es übersehen hat. Oder (wie es mir einmal passiert ist) es bleibt durch einen technischen Fehler im aktiven Angebot, obwohl es schon verkauft war.

- tjum
--------------------------------------------------------------------------------

ladyinblue am 22.09.2005, 20:32:15 in Bewertungen
Käuferbewertungen
:D
Hallo!
Ich bewerte immer wie gesagt immer jeden Kauf und jeden Verkauf.
Mittlerweile fehlen mir fast 100 Bewertungen......
Da frag ich mich dann auch warum!?
Oder ärgern kann ich mich, wenn ich sofort online bezahle, das Geld schnell da ist, das Buch kaum ankommt, weil es nur in einem normalen Umschlag kommt und ich dann einen Punktabzug aus Rache bekomme, weil ich das bemängel...so wie heute mal wieder.... :evil:
Ich habe doch so schnell bezahlt , schneller ging es nicht ????? :shock:
Wenn erhalte ich als Käufer bei Mängeln immer eine negatives Feedback - egal ob ich schnell oder langsam überwiesen habe, das macht mich :twisted:
--------------------------------------------------------------------------------

Anonymous am 23.09.2005, 04:33:32 in Bewertungen
Re: Immer weniger abgegebene Bewertungen!!
[quote:61a20fbc43="Erzkanzler"]es werden immer weniger Bewertungen von Käufern abgegeben, auch wenn man sie selbst per Mail anschreibt, bleiben Reaktionen aus.[/quote:61a20fbc43]

also, ich habe da bisher genau gegenteilige Erfahrungen gemacht - bin bislang immer nur Käufer gewesen und habe alle Verkäufer sofort nach Erhalt der Bücher bewertet (immer positiv, ganz klar, wie auch sonst?!) - habe aber von keinem Verkäufer eine Bewertung erhalten, obwohl ich die Bücher immer schnellstmöglich per Online-Banking bezahlt habe.


[quote:61a20fbc43="Erzkanzler"]obwohl ja erst der Käufer seine Bewertung abgeben sollte [...] ( wie z.B. bei ebay) [/quote:61a20fbc43]

Oh, bitte nicht diese leidige Diskussion auch hier, ich finde das bei eBay schon müßig genug - wenn es denn überhaupt einen Anspruch auf eine Bewertung geben sollte, dann wäre es zu allererst Sache des Verkäufers, die Bewertung abzugeben.
Denn, wenn man einen rechtsgültigen Kaufvertrag zu Grunde legt, dann hat diesen der Käufer mit der vollständigen Bezahlung und der Abnahme der Ware vollinhaltlich erfüllt.
Und wenn man dabei weiterhin zu Grunde legt, dass das Risiko auf seiten des Käufers liegt, denn er muss in Vorleistung treten und - in der Regel - an eine unbekannte Person sowohl den vereinbarten Kaufpreis als auch die Porto- und Verpackungskosten überweisen, ohne dass er 'Zug um Zug' , seine Ware hierfür erhält, sondern darauf warten muss, bis das Geld auf dem Konto des Verkäufers eingegangen ist und dieser daraufhin erst zur Post geht und die Ware abschickt, können also schon mal ein paar Tage bis ein bis zwei Wochen vergehen, bis der Käufer seine Ware erhält.
Soweit, so gut - Vertauen gegen Vertrauen einer unbekannten Person gegenüber - bei Booklooker ist bislang immer noch alles gut gegangen, anderweitig (etwa bei ebay) werden auf diese Weise regelmäßig Käufer übers Ohr gehauen und ihr Geld los.
Das will sagen, dass das Risiko auf jeden Fall beim Käufer liegt und nicht, wie es in Handelsgeschäften sonst eher üblich ist, beim Verkäufer: der Käufer muss also mit Vertrauen und Geld in Vorleistung treten - wenn der Käufer nicht wie vereinbart bezahlt, dann schickt der Verkäufer auch gar nicht erst seine Ware los - mag vielleicht ärgerlich sein, weil dem Verkäufer hierdurch ein Handelsgeschäft entgeht, aber er hat die Ware noch - dem Verkäufer kann insofern also kein materieller Schaden entstehen und das braucht er hierbei auch gar nicht zu riskieren - im Gegensatz zum Käufer.
Den Käufer, der insofern erheblich in Vorleistung treten und das Risiko tragen muss, hat seine somit Rechtspflicht aus dem Kaufvertrag grundsätzlich mit Bezahlung der Ware erfüllt, wobei es dem Verkäufer obliegt, die Erfüllung des Kaufvertrages durch den Käufer zu bewerten (sofern es, wie gesagt, überhaupt einen Anspruch hierauf geben mag); denn der Käufer hat seine Vertragspflicht ja als erster erfüllt, was in diesem Fall auch zu bewerten wäre.

Meine persönliche Meinung ist allerdings dahingehend, dass auf diesen leidigen Bewertungsfirlefanz möglichst ganz verzichtet werden sollte; weil, es erfahrungsgemäß nur mehr Ärger einbringt als dass es nützt.
Nix für ungut + Gruß
bbr :)
--------------------------------------------------------------------------------

Erzkanzler am 23.09.2005, 09:22:08 in Bewertungen
[Kein Betreff]
@ bbr:

[color=red:1742649975]Was soll die Bewertungsfunktion?

Die Bewertungsfunktion dient dazu, "schwarze Schafe" zu kennzeichnen. Wenn Sie z.B. lange auf die Lieferung oder die Bezahlung warten mussten, können Sie andere Mitglieder vor ähnlich schlechten Erfahrungen schützen, indem Sie eine entsprechende Bewertung Ihres Handelspartners abgeben. [/color:1742649975]

Darum geht es bei den Bewertungen!!

Übrigens schaue ich bei ebay vor einem Kauf IMMER in die Bewertungen, hat mich bereits vor Entäuschungen bewahrt und ich bin dort noch nie "übers Ohr" gehauen worden...

cu
Erzkanzler

---------------------------------------------------------------------------------
Vandam am 23.09.2005, 09:27:03 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Einen Kult mache ich nicht um die Bewertungen, aber wichtig finde ich sie schon. Ich schaue bei jedem Kunden nach den Sternen. Wenn ich sehe, jemand hat durchgehend die Höchstnote, kann ich mich auf einen reibungslosen Ablauf freuen. Wenn bei jemandem überwiegend positive Bewertungen stehen und hin und wieder die Bemerkung: "Zahlung dauerte etwas", rege ich mich nicht auf, wenn die Kohle auf sich warten lässt und behalte den Vorgang halt im Auge.

Ich weiß schon gern, mit wem ich es zu tun habe.

Wer zuerst bewertet, ist mir nicht so wichtig. Ich warte nach Absenden der Ware noch kurz ab, ob es irgendwelche Probleme gibt und setze dann meine Bewertung ab. Von der Wertung der anderen Seite mache ich meine aber nicht abhängig. Kann ja sein, ich war zufrieden mit einer schnellen Zahlung und der Kunde hat an meiner Ware was auzusetzen. Dann ist für den einen der Deal halt positiver gelaufen als für den anderen, und jeder setzt seine Bewertung rein. So ist das System auch gedacht.

Wenn mir nicht jeder eine Bewertung schreibt, so what? Hauptsache die, die ich habe, sind überwiegend positiv.
--------------------------------------------------------------------------------

Martina am 23.09.2005, 10:54:49 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo,

und ich dachte schon, dass ich mich über vier Käufer ärgern muss, die trotz Erinnerung keine Bewertung schreiben.
Mir ist die Bewertung nur wichtig, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass evtl. bei eiligen Büchern (wie Schulbücher) auch mal auf die Vorkasse verzichtet wird, wenn man viele postve Bewertungen hat.


Tschau und fleißig bewerten.......
--------------------------------------------------------------------------------

elbroto am 23.09.2005, 12:05:49 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich bin recht frisch bei Booklooker. Und die Verkäufer haben mich allesamt ( 6 Stück, wenn man jpg mitrechnet) noch nicht bewertet. Ich warte da schon drauf. Für mich sind die Bewertungen schon eine Entscheidungshilfe. Insbesonders bei schlechten Bewertungen. Da diese oft entsprechend begründet sind

Irgendwo hatte ich einen Anbieter gesehen, der als Kommentar unter seine schlechten Bewertungen den Kunden ziemlich beleidigt hat. Derartiges freilich sollte doch unterbleiben, finde ich.
--------------------------------------------------------------------------------

folke am 23.09.2005, 12:11:05 in Bewertungen
[Kein Betreff]
elbroto, klar, die bewertungen sind schon wichtig, aber eben nicht so wichtig, dass ich hinterherlaufen würde. das macht keinen guten eindruck, und ich wollte auch nicht, dass mich käufer/verkäufer anmailen und nach einer bewertung fragen. ich bewerte zB. oft in einem rutsch am ende des monats.
--------------------------------------------------------------------------------

anno_1953 am 23.09.2005, 12:11:27 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:3f34d57f13="elbroto"]Ich bin recht frisch bei Booklooker. Und die Verkäufer haben mich allesamt ( 6 Stück, wenn man jpg mitrechnet) noch nicht bewertet. Ich warte da schon drauf. Für mich sind die Bewertungen schon eine Entscheidungshilfe. Insbesonders bei schlechten Bewertungen. Da diese oft entsprechend begründet sind

Irgendwo hatte ich einen Anbieter gesehen, der als Kommentar unter seine schlechten Bewertungen den Kunden ziemlich beleidigt hat. Derartiges freilich sollte doch unterbleiben, finde ich.[/quote:3f34d57f13]warte einfach etwas ab, manche lassen sichhalt Zeit mit den Bewertungen.
Gerade Profis wie jpg bewerten vielleicht nur 1x im Monat.
Und ab und zu schickt BL eine Erinnerung an die User, in der gebeten wird die noch offenen Geschäfte zu bewerten
--------------------------------------------------------------------------------

Anonymous am 23.09.2005, 12:34:49 in Bewertungen
Re: Immer weniger abgegebene Bewertungen!!
obwohl ja erst der Käufer seine Bewertung abgeben sollte...

Da bin ich aber anderer Meinung. Erstmal erhält der Verkäufer sein Geld und muß bewerten! Dann erst erhält der Käufer sein Buch!

lunimol
--------------------------------------------------------------------------------

anno_1953 am 23.09.2005, 12:45:59 in Bewertungen
Re: Immer weniger abgegebene Bewertungen!!
[quote:8f9116fb63="Anonymous"]obwohl ja erst der Käufer seine Bewertung abgeben sollte...

Da bin ich aber anderer Meinung. Erstmal erhält der Verkäufer sein Geld und muß bewerten! Dann erst erhält der Käufer sein Buch!

lunimol[/quote:8f9116fb63]Die grosse Frage, über der sich schon viele grosse Geister die Köpfe eingeschlagen haben. :)

Wie ist hiermit : "Ich bewerte als Verkäufer, wenn der Käufer seine Ware erhalten, die Ware und mein Verhalten für gut befunden und mich entsprechend bewertet hat. (Wenn nicht, müssen wir nochmal in aller Ruhe über das Geschäft sprechen und ggf. rückgängig machen. Auf meine Kosten nätürlich.)
Als Käufer bewerte ich sofort nach Erhalt der Ware.
Sollte ich einmal einen Verkäufer nicht bewerten, wird es schon seine Gründe haben . . . "
--------------------------------------------------------------------------------

elbroto am 23.09.2005, 13:31:09 in Bewertungen
Re: Immer weniger abgegebene Bewertungen!!
[quote:7ab7313f98="Anonymous"]obwohl ja erst der Käufer seine Bewertung abgeben sollte...

Da bin ich aber anderer Meinung. Erstmal erhält der Verkäufer sein Geld und muß bewerten! Dann erst erhält der Käufer sein Buch!

lunimol[/quote:7ab7313f98]

Ich sehe das so: Ich bewerte, wenn ich das Buch erhalten habe und alles OK ist. (oder, wie in einem Fall geschen, die Reklamation abgeschlossen ist).
Das Geschäft sollte aber auf jeden Fall unabhängig von der Bewertungsmoral laufen.
Deine Konditionen wären für mich ein Grund, bei Dir nicht zu kaufen. Denn für Dich gehören Berwertungen zum Rechtsgeschäft dazu.... gefällt mir nicht. wass wenn die Bewertung nichst so ausfällt wie erhofft?
--------------------------------------------------------------------------------

Erzkanzler am 23.09.2005, 13:49:01 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Da habt Ihr Recht!

Ich wünsche uns allen immer 100% nur hundertprozentig gute Bewertungen :P

cu
Erzkanzler
--------------------------------------------------------------------------------
Poldi80 am 24.09.2005, 19:25:22 in Bewertungen
[Kein Betreff]
ich bewerte auch im normalfall nachdem ich ein buch abgeschickt habe. bei mir werden eigentlich alle Käufer bewertet.
lieber ist es mir allerdings auch wenn erst der käufer bewertet.

wenn ich was kaufe bewerte ich auch ziemlich zeitnah wenn das gekaufte dann angekommen ist

mir fehlen auch einige bewertungen, anschreiben hat leider nicht immer was gebracht :?
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy » Mi 1. Nov 2006, 23:20

Backup-Posts 2. Teil:

tuvalu2004 am 26.09.2005, 15:15:34 in Bewertungen
Re: Ich bewerte ALLE
Hallo,

[quote:a0f3d2e843]
ich bewerte grundsätzlich JEDEN Verkauf.

[...]

Als Verkäufer muss man auch mit der gelegentlichen schlechten oder ungerechtfertigten Bewertung leben können (z.B. 2-Sterne-Bewertung 2 Tage nach dem Kauf mit dem Text: "Wo bleibt das Buch!").[/quote:a0f3d2e843]

Jep. Leider bewerten einige BestellerInnen bei vergriffenen Titel nach ihren entäuschten Gefühlen, nicht nach dem tatsächlichen Handelsverhalten.

[quote:a0f3d2e843]Ich fände es auch sehr schade, wenn hier eine Bewertungskultur wie auf Ebay einreissen würde, wo ein gegenseitiges Katz-und-Maus-Spiel stattfindet und mit negativen Bewertungen erpresst wird. Wer mit meinem Angebot oder meinem Service nicht zufrieden ist, darf das kundtun. Ich sag dann schon noch meinen Senf dazu.[/quote:a0f3d2e843]

Volle Zustimmung.

tuvalu[code:1:a0f3d2e843][/code:1:a0f3d2e843]
--------------------------------------------------------------------------------

Agnes Reuter am 27.09.2005, 19:53:01 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich als Verkäuferin gebe Bewertungen eigentlich immer erst als zweite ab, denn mich wundert, daß man größtenteils noch nicht einmal eine e-mail bekommt, daß das Buch angekommen ist. Deshalb denke ich, der Käufer sollte zuerst bewerten, denn dann muß ich mir keinen Kopf mehr machen, ob die Post geschlampt hat oder sonst etwas passiert ist. Allerdings kann ich es nicht leiden, an einem Tag dann gleich mehrere e-mails von einem Käufer zu bekommen, der einfach nicht ein paar Stunden warten kann, bis man von Uni und Arbeit nach Hause kommt und sich vors Internet setzt. Mittlerweile fehlen mir auch schon gut 15 Bewertungen.
--------------------------------------------------------------------------------

Scrooge25 am 28.09.2005, 10:34:21 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich bewerte normalerweise, wenn das Geld bzw. Buch da ist, unabhängig von der Bewertung des anderen. Wenn ich ein Buch verschickt habe, und es kommt gar keine Reaktion, dann frage ich schon mal höflich nach, ob das Buch gut angekommen ist. Dabei geht es mir nicht primär um die Bewertung, mir graust vor allem vor der Vorstellung, dass das Buch irgendwo in der Weltgeschichte rumgurkt, während der Empfänger grummelnd zu Hause sitzt.
Über positive Bewertungen freue ich mich jedoch immer.
--------------------------------------------------------------------------------

Genoveva am 28.09.2005, 11:13:08 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo zusammen,

ich bewerte auch, sobald ich das Geld habe. Ich werde als Käufer in den meisten Fällen nach Eingang des Geldes bewertet und habe das einfach übernommen. Man zeigt auf die Weise doch an, dass von meiner Seite alles ok gelaufen ist.

Mich ärgert allerdings auch, dass so viele Käufer mich nicht bewerten. Nach einiger Zeit frage ich nach, ob das Buch angekommen ist, aber das hilft nicht bei den Bewertungen. Da hilft wohl nur, sich für die guten Bewertungen freuen.

Sonja
--------------------------------------------------------------------------------

fips am 01.10.2005, 22:41:08 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Habe schon des öfteren ein Buch verschickt,ohne erst den Eingang des Betrages abzuwarten,weil der Käufer es aus unterschiedlichen Gründen dringend benötigte.Bis auf einen Handelspartner habe ich weder ein Danke,geschweige denn eine positive Bewertung dafür erhalten.Das Geld ist aber stets überwiesen worden.
Bewertungen sind schon wichtig.Für beide Seiten,so oder so.

Gruß an alle
Fips
--------------------------------------------------------------------------------

elbroto am 02.10.2005, 00:09:47 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:e4ad3eb518="Agnes Reuter"]Ich als Verkäuferin gebe Bewertungen eigentlich immer erst als zweite ab, denn mich wundert, daß man größtenteils noch nicht einmal eine e-mail bekommt, daß das Buch angekommen ist..[/quote:e4ad3eb518]

Warum auch? Ich bewrte sobald ich das Buch habe. An der Bewetrtung erkennt man ja was Sache ist (bislang hatte ich keinen Grund, negativ zu bewerten.) Noch extra ne Mail halte ich da nicht für nötig....
--------------------------------------------------------------------------------

Heidi-PB am 07.10.2005, 08:27:57 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich habe bisher jeden Verkäufer bewertet (meist konnte ich 4 Sterne vergeben), und ich freue mich über jede gute Bewertung über mich als Käufer (was mich manchmal wundert und sehr freut, denn da unser Online-Banking gelegentlich aussetzt und ich auch zwischendurch mal im Krankenhaus war, auch mal was liegenbleibt).

Wenn man als Käufer gute Bewertungen bekommt, sind manche Verkäufer auch "kulant" und stellen eine Rechnung, anstatt Vorkasse zu verlangen, wie es eigentlich in den Bedingungen steht.
--------------------------------------------------------------------------------

Erzkanzler am 11.10.2005, 09:45:00 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:9273080f1e="fips"]Habe schon des öfteren ein Buch verschickt,ohne erst den Eingang des Betrages abzuwarten,weil der Käufer es aus unterschiedlichen Gründen dringend benötigte.Bis auf einen Handelspartner habe ich weder ein Danke,geschweige denn eine positive Bewertung dafür erhalten.Das Geld ist aber stets überwiesen worden.
Bewertungen sind schon wichtig.Für beide Seiten,so oder so.Gruß an alle
Fips[/quote:9273080f1e]

Moin, Moin,

das habe ich bis vor etwa 2 Jahren auch gemacht: Bücher [color=red:9273080f1e]vor[/color:9273080f1e] Geldeingang verschickt, hatte bis dahin auch immer geklappt :)

Dann kamen 2 Bestellungen wo ich auch vor der Bezahlung die Bücher abschickte, aber leider keine Zahlung erfolgte :evil:

Seitdem gehen die Bücher erst nach Geldeingang raus!! Damals glaubte ich noch an das Gute im Menschen :(

cu Erzkanzler
--------------------------------------------------------------------------------

elbroto am 15.10.2005, 10:54:36 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Da würde ich das machen was einige User machen: Du kannst ja Bewertungen kommentieren. Mach das , frage z.B. warum nur 3 Sterne, wo der Verkauf noch garnicht durchgeführt wurde.
--------------------------------------------------------------------------------

Elbre am 21.10.2005, 09:12:29 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Also ich gebe bei Verkäufen von mir immer gleich die Bewertung ab wenn ich den Betrag auf meinem Konto sehe, dass heißt bei online banking ziemlich früh.
Drei Käufer haben keine Bewertung abgegeben, ich nehme an, dass sie die Bewertungen nicht so wichtig nehmen oder etwas vergesslich sind. Wenn die Bücher nicht angekommen wären, dann hätten sie sich bestimmt gemeldet.

Ob drei Bewertungen mehr oder weniger ist ja auch ziemlich egal.

Ich werde weiterhin direkt nach Zahlungseingang oder auch Lieferung meine Bewertung abgeben, weil der Part des Käufers oder Verkäufers erfüllt wurde.
Ich finde es albern auf eine Bewertung des Anderen zu warten um eine entsprechende Bewertung abzugeben.
Vielleicht ist die schlechtere Bewertung des Käufers ja auch berechtigt. Warum sollte er eine schlechte Bewertung erhalten wenn er superschnell gezahlt hat? Das ist ja wohl nicht korrekt, oder?

Gfälligkeitsbewertungen "wenn Du mich gut bewertest, dann bewerte ich dich auch gut " sind in meinen Augen nicht in Ordnung. Und wenn ich schlecht bewertet werde, kann ich per email nachfragen aus welchem Grund die schlechte Bewertung abgegeben wurde. Das ist eine Chance einen Fehler in der Zukunft auszuschließen.. Aus Fehlern kann man nur lernen und mit Kritik sollte man umgehen können. Das macht das Leben leichter.

Viele Grüße
Elfi
------------------------------------------------Yumo am 31.10.2005, 21:46:12 in Bewertungen
Bewertung von Erstbestellern (Neukunden bei BL)
Hallo,

mir fällt immer wieder auf, daß Neue oft keine Bewertungen bekommen, zumindest kommt es bei mir öfter vor, daß jemand schon eine Weile bei BL ist und schon ein paar Käufe getätigt hat, aber trotzdem keine Bewertungen vorliegen. Ich denke ja nicht, daß der-/diejenige immer innerhalb kurzer Zeit bestellt hat und deswegen noch keine Bewertung hat.
Vielleicht habt Ihr eine Idee, wie man (außer der Erinnerungsmail von BL, die man ja auch abstellen kann) Verkäufer dazu bewegen kann, Bewertungen zu Neukunden abzugeben? Würdet Ihr es für sinnvoll halten, Erinnerungsmails von BL nicht abstellen zu können? Das wäre für "Powerseller" vermutlich nervig, aber Sinn und Zweck von Bewertungen bei Neuen liegt ja auf der Hand.

Liebe Grüße, Yumo
--------------------------------------------------------------------------------

mixalina am 31.10.2005, 22:43:54 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo Yumo,

ich weiß nicht so recht, ob das von einer Erinnerung per Mail abhängig ist. Ich glaube, es ist egal, ob man diese nun erhält oder nicht.

Ich verkaufe zwar nur privat und habe daher bestimmt nicht soviel Aufwand damit, wie ein Profiseller, aber ich gehe folgendermaßen vor: Email-Bestätigung, dass Bestellung abgeschickt wurde und danach bewerte ich über die Rubrik "Bewertungen abgeben" die betreffenden Käufer. Da wird es einem doch sehr einfach gemacht. So ist das alles mit einem Abwasch erledigt und ich vergesse es nicht.
*ichwerdjaauchnichtjüngerdenkt*.....

In einer vorherigen Diskussion wurde ja schon erwähnt, zu recht, dass wohl immer weniger Bewertungen abgegeben werden. Wäre es sinnvoll, das noch ausstehende Bewertungen, genauso dem Käufer/Verkäufer angezeigt werden, wie das z.B. bei neuen Verkäufen ist? Sprich sofort ne Meldung auf den Schirm, wenn man BL aufruft?

Diese Frage werfe ich jetzt einfach mal so in den Raum.... ne zweite Meinung dazu wäre ja nicht schlecht! :lol:
--------------------------------------------------------------------------------

Yumo am 31.10.2005, 23:18:56 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:0ae4ff6935="mixalina"]Wäre es sinnvoll, das noch ausstehende Bewertungen, genauso dem Käufer/Verkäufer angezeigt werden, wie das z.B. bei neuen Verkäufen ist? Sprich sofort ne Meldung auf den Schirm, wenn man BL aufruft?[/quote:0ae4ff6935]
Hi mixa, Deinen Vorschlag finde ich sehr gut! Vielleicht kommen noch weitere Meinungen/Vorschläge dazu, dann könnte es ja den BL-Admins vorgeschlagen werden.

Gruß, Yumo
-----------------------------------------------lemmy am 31.10.2005, 23:50:52 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Die Idee von Mixa ist echt nicht schlecht. Ist ja auch zu peinlich, wenn man die Käufer beinahe anflehen muss, dass sie einen bewerten.
Und wenn man noch relativ neu dabei ist, ist es ja schon wichtig, dass man Bewertungen kriegt.
Auf einer anderen Verkaufsplattform (ich weiß aber nicht mehr wo) hab ich gesehen, dass da steht "ist neu bei ..." oder so ähnlich. Das fand ich auch nicht schlecht, denn dann wissen potentielle Kunden auch was Sache ist und man giert nicht so sehr auf die Bewertungen.

lemmy
--------------------------------------------------------------------------------

skorpioun am 01.11.2005, 08:34:20 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Die Idee, die Erinnerungsmail nicht abstellen zu können finde ich nicht gut.
Ich persönlich habe sie abgestellt und vergesse trotzdem meine Bewertungen nicht, auch wenn es manchmal ein bisschen dauert (ich bewerte normalerweise 1-2 Wochen nach Verkauf).

Ich würde es nervig finden, wenn dauernd Erinnerungsmail kämen, obwohl ich noch nicht bewerten möchte... :?
--------------------------------------------------------------------------------

folke am 01.11.2005, 09:43:21 in Bewertungen
[Kein Betreff]
auch bei booklooker sind bewertungen freiwillig.

und wenn ich mich als VK gedrängt fühle, eine BW abzugeben, dann kann es schon mal passieren, dass ein entsprechender vermerk in der BW auftaucht.

lest doch einfach mal den anderen thread dazu durch.

by the way, mir fehlen jede menge BW... wäre mir jetzt aber echt peinlich, die K anzuschreiben und um BW zu bitten
--------------------------------------------------------------------------------

antje am 01.11.2005, 09:56:18 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich kann folke (wieder mal) nur zustimmen!

Bewertungen sollten freiwillig bleiben, das ist auch im Sinn dessen, der bewertet wird, denn was ich freiwillig mache, fällt meist freundlicher aus, oder sehe ich das falsch??

Eine gute Möglichkeit, als VK die Bewertungen nicht zu vergessen: Da man bei BL eine so tolle übersichtliche Verkaufsliste geschaffen hat, habe ich von Anfang an eine Bewertung dazu genutzt, um mir selbst zu bestätigen: Verkauf erledigt und abgewickelt! Muss ich mich nicht mehr drum kümmern! Wenn ich auf meine Liste gucke, sehe ich also sofort, wer noch nicht bezahlt hat, und wie lange die Bestellung her ist! Hoffentlich wird dieser übersichtliche Aufbau niiiiiieeeee geändert!!

Mir fehlen auch ziemlich viele (ca. 40%) Bewertungen, stört mich aber weiter nicht, lohnt sich auch nicht, sich darüber aufzuregen.
--------------------------------------------------------------------------------

Yumo am 01.11.2005, 11:45:17 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Für mich ist es recht wichtig, wie ein [b:0b777c617e]Neuer[/b:0b777c617e] bei BL einzuschätzen ist. Mit dem Thread geht es mir nicht um die ausstehenden Bewertungen von jenen, die schon mehrere Bewertungen haben (zu dem Thema gibt's ja bereits einiges). Als K oder VK würde ich zumindest schon ganz gerne wissen, welche Erfahrungen andere gemacht haben. Und da finde ich es nicht hilfreich, wenn ich sehe, daß jemand bereits ge- oder verkauft hat, aber eben nicht bewertet wurde.

Gruß, Yumo
--------------------------------------------------------------------------------

folke am 01.11.2005, 12:14:24 in Bewertungen
[Kein Betreff]
ich achte auch nicht auf die bewertungen von anderen, bei denen ich kaufe, höchst selten. es sei denn, es ist ein hochpreisiges buch.

ansonsten weiß ich nicht mal, ob, geschweige denn wieviel bewertungen meine geschäftspartner haben.
--------------------------------------------------------------------------------

elbroto am 01.11.2005, 14:56:55 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich achte da schon drauf. Je weniger Bewertungen vorliegen desto wichtiger ist es.
--------------------------------------------------------------------------------

antje am 01.11.2005, 16:46:05 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Als Käufer sehe ich das ja noch ein. Aber was macht Ihr denn als VK mit einem neuen Käufer, der z. B. 10 Käufe getätigt hat, eine schlechte Bewertung und sonst nix? Sagt Ihr dem: nee, is nich, du kriegst mein Buch nicht oder was? Ich mache eh nichts ohne Vorkasse, und da ist es mir egal, ob und welche Bewertungen mein Käufer hat - Hauptsache, bei der Transaktion mit mir benimmt er sich einigermaßen :D Und wenn das der Fall ist, bewerte ICH ihn positiv und gut.
--------------------------------------------------------------------------------

Pain am 01.11.2005, 17:09:00 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Mir ist eigentlich auch egal, welche Bewertungen ein Käufer hat - ohne Vorkasse geht bei mir gar nichts mehr, seitdem ich einmal betrogen worden bin :(
--------------------------------------------------------------------------------

folke am 01.11.2005, 17:20:00 in Bewertungen
[Kein Betreff]
normalerweise verschicke ich nach vorkasse

ausnahme: antiquariate, die wollen meist auf rechnung zahlen

und nach absprache. da kommt es dann wieder auf die bewertungen an, in wolchen fällen achte ich natürlich drauf.

ich habe jetzt schon einige bücher verkauft, und bisher hat noch jeder bezahlt (es sei denn ich habe was verdrängt) allerdings brauchen manche doch mehrere Aufforderungen.

aber im großen und ganzen klappt es
--------------------------------------------------------------------------------

tjum am 01.11.2005, 18:10:16 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich schaue oft in die Bewertungen rein, bevor ich etwas losschicke, aber ich versende ja auch bisher meistens ohne Vorkasse, und da spielt es dann auch eine größere Rolle. Das ist dann bei Neulingen immer eine Abwägungsfrage. Bei einem 95-Cent-Taschenbuch, das als 85-Cent-Büchersendung weggeht, kann man eher ein Risiko eingehen, bei einem 10-Euro-Schinken mit Päckchenporto will man lieber auf der sicheren Seite sein. Ab und zu verlange ich dann schon mal Vorkasse, wenn es teurere Stücke sind oder wenn schon andere Verkäufer eine schlechte Zahlungsmoral durchblicken ließen.
Das Problem an der Lieferung auf Rechnung: Die Käufer sind viel zu sehr an Vorkasse gewöhnt und denken meistens nach Erhalt gar nicht mehr daran, daß es sein kann, daß sie noch bezahlen müssen. Da hilft dann aber fast immer eine Erinnerung nach Ablauf der Frist.
Die echten Ausfälle, also Kunden, die auch nach einer Erinnerungsmail nicht bezahlt haben, machen weniger als 1% der Verkäufe aus. Vielleicht habe ich bisher ja meistens Glück gehabt, vielleicht ist das Problem aber auch gar nicht so groß wie viele Leute denken?

Bewertet wird von mir jeder früher oder später, meistens kommentarlos mit 4 Sternen. Wenn eine Erinnerung nötig war, gibt es normalerweise 3 Sterne, und wenn eine Woche nach der ersten Erinnerung weder eine Antwort noch eine Zahlung da ist, wirds böse :evil:

P.S.: Gerade Antiquariate sind bei mir Kandidaten für Vorkasse - deren Zahlungsmoral ist nämlich im Schnitt deutlich schlechter als die von Privatkunden...


- tjum
--------------------------------------------------------------------------------

findus05 am 07.11.2005, 19:54:08 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo Yumo,

ich ärgere mich auch immer über nicht bewertete Käufe oder Verkäufe.Ich glaube auch nicht, dass eine Erinnerung helfen würde, viele haben einfach keine Lust, vielleicht auch kein Interesse.

Obwohl ich denke, jeder freut sich über eine gute Bewertung, auf der anderen Seite meine ich, die, die nicht bewerten schauen auch seltener auf ihre eigenen Bewertungen.

Vielleicht einfach weitermachen und auf Besserung durch Vorbild (! ? ) hoffen.
findus05
--------------------------------------------------------------------------------
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy » Mi 1. Nov 2006, 23:41

Backup-Posts Teil 3:

Sammler am 12.11.2005, 23:09:45 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Bisher habe ich noch jeden zustande gekommenen Kauf auch mit einer Bewertung abgeschlossen. Ist für mich sozusagen der Abschluss des Geschäfts. Ca. 1/3 der Verkäufer haben mich als Käufer nicht bewertet. Am Anfang fand ich das auch nicht so klasse, weil viele gute Bewertungen eines Käufers / Verkäufers schon ein Gewicht haben. :)

Ich würde bei keinem Verkäufer bestellen, der in der letzten Zeit zu viele berechtigte schlechte Bewertungen bekommen hat (hier ist nicht der eine Stern bzw. zwei Sterne für mich ausschlaggebend, sondern die Begründung). :roll:
--------------------------------------------------------------------------------

findus05 am 13.11.2005, 15:14:32 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Als Verkäufer hat man da die wenigsten Probleme, man wartet, bis das Geld da ist, schickt das Buch los, fertig. :D
Als Käufer ist es schwieriger, man leistet Vorkasse und weiß nicht, ob man das Buch je sieht. Da gucke ich schon auf die Bewertung,ist keine da, und das Buch ist nicht soo teuer, wage ich es. Bis jetzt hatte ich Glück. Gerade über die ersten Bestellungen freut man sich doch am meisten. :lol:
Ansonsten stöbere ich schon gerne in den Bewertungen herum und bewerte alle meine Käufe/ Verkäufe ganz genau. Weswegen ich aber nicht weniger 'nicht bewertete K / Verkäufe habe.Schade. :( :( [/code]
--------------------------------------------------------------------------------

d_r_m_s am 22.12.2005, 10:23:05 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Die Bewertungs-'Moral' auf Booklooker ist schlecht. Punkt.

Allerdings sind Bewertungen hier tatsächlich nicht so wichtig wie z.B. auf Ebay, um überhaupt etwas verkaufen zu können. Manche Händlerprofile sind prozentual so schlecht, dass die auf Ebay permanent im Sicherheitsforum Thema sein könnten - aber die Werte sind ganz offensichtlich nicht vergleichbar.

Vielleicht kann das gute Beispiel derjenigen, die definitiv abgeschlossene Transaktionen regelmässig bewerten, mit der Zeit etwas bewirken.

Interessant könnte m.E. eine Funktion sein, die auch die abgegebenen Bewertungen des Geschäftspartners (zumindest anzahlmässig) zeigt.
Wer sonst normalerweise bewertet, hat es vielleicht vergessen und stört sich nicht an einer Erinnerung - oder es gibt doch noch eine Unklarheit, um die man sich kümmern sollte.
Wer auch sonst kaum bewertet (im Verhältnis zur Anzahl seiner Käufe / Verkäufe) wird wohl auch auf eine Erinnerung nicht positiv reagieren. Denn man darf nie vergessen: Bewertungen sind freiwillig ... :)
--------------------------------------------------------------------------------

Cicero am 13.01.2006, 19:10:36 in Bewertungen
Bewertungsmuffel
Hallo! Ich habe mit den Bewertungen keine schlechten Erfahrungen gemacht. Grundsätzlich bewerte ich jeden Käufer sofort nach Zahlungseingang. Sobald ich ein verkauftes Buch in den Versand gebe setze ich mich mit dem Käufer in Verbindung und informiere ihn, dass das Buch unterwegs ist. 90% der Käufer bewerten mich dann ebenfalls. Die restlichen 10% werden von mir nach 3 Monaten nochmal höflich erinnert, was auch noch ein paar Bewertungen einbringt. Auch beim Internetverkauf sollte Höflichkeit oberstes Gebot sein.
--------------------------------------------------------------------------------

one fine day am 13.01.2006, 20:57:35 in Bewertungen
[Kein Betreff]
also ich habe ca 75% bewertete transaktionen schätzungsweise... vielleicht könnte BL es so einrichten, dass jedesmal, wenn man sich in seine persönliche seite einloggt ein popup erscheint "sie müssen noch XX bewertungen abgeben" oder halt die startseite, so wie jetzt "Sie hatten Käufe/Verkäufe seit Ihrem letzten Besuch" halt eine Aufforderung erscheint "Sie müssen noch XX Bewertungen für 3 Wochen zurückliegende Transaktionen abgeben"....

ach, ich finds inzwischen auch nicht mehr sooo tragisch, auch wenns mich doch noch ein klitzekleines bisschen ärgert manchmal ;)
--------------------------------------------------------------------------------

lemmy am 22.01.2006, 17:49:36 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich hab gerade mal in dein Profil geschaut. Du hast doch immerhin 2 4-Stern-Bewertungen bei 5 Käufen.
Am Anfang braucht man ein wenig Geduld, das ging mir genauso.
Ich würde dir raten vielleicht am Anfang eher bei Privat-VK zu kaufen, weil mein subjektiver Eindruck ist, dass die eher "zeitnah" bewerten.

(Kannst ja bei mir kaufen - ich hab auch ein paar SF im Angebot - ich bewerte immer gleich, wenn ich das Geld auf meinem Konto habe. :wink:)

Aber nichts destotrotz, lass dir den Anfang bei BL nicht verleiden. Je weniger man auf Bewertungen achtet, umso schneller kriegt man sie! :D

LG
lemmy
--------------------------------------------------------------------------------

diebuecherwuermer am 22.01.2006, 17:50:17 in Bewertungen
Re: Ich frage mich, wie dieses System funktionieren soll...
[quote:325f338535="jargod"]Ich zähle mich mehr zu den Käufern anstatt zu den Verkäufern und hatte eigentlich vor, hier fast 600 Bücher zu kaufen. Alles vorwiegend aus den "Science Fiction" Bereich.[/quote:325f338535]

Falls Du bei booklooker auch "jargod" heisst, dann hast Du in den letzten 6 Monaten 5 Bücher gekauft und 2 Bewertungen bekommen. Das scheint ja noch ein ganzes Stück von den geplanten 600 Käufen weg zu sein...

Aber ernsthaft, die Bewertungen sind schon wichtig, aber ich als Verkäufer schaue eigentlich bei Käufern selten nach den Bewertungen. Ich würde mir da nicht zu große Sorgen machen.

Gruß
diebuecherwuermer
--------------------------------------------------------------------------------

Flachs am 22.01.2006, 18:17:08 in Bewertungen
[Kein Betreff]
@ Jargod:
In letzter Zeit hatte ich überwiegend Käufer, die noch keine einzige Bewertung hatten, weil sie ganz neu zu BL gestoßen sind, und ich kann Dich ebenfalls beruhigen: Auch ich schaue als VK nicht darauf, wieviele Bewertungen jemand hat. - Und wenn der Käufer schnell bezahlt, ist ihm meine 4-Sterne-Bewertung sicher! :wink:

(Aber wenn einer noch gar keine Bewertung hat, sehe ich zu, daß ich ihn besonders schnell bewerte - für den Fall, daß er als nächstes bei jemandem kauft, der doch darauf schaut... :wink: )
--------------------------------------------------------------------------------

diebuecherwuermer am 22.01.2006, 19:38:46 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:1eef85012e="jargod"]
@diebuecherwuermer
Meine alte Sammlung ist verloren gegangen und ich versuche sie jetzt wieder zu rekonstruieren. Dafür sind mehrere Jahre geplant.[/quote:1eef85012e]

Das versteh ich, da braucht man Zeit.

Aber wegen den Bewertungen: ich habe gerade für mich ausgerechnet, dass meine Bewertungsquote (also die Anzahl der Bewertungen bezogen auf die Anzahl meiner Käufe und Verkäufe) bei 57,8% liegt. Und das obwohl ich bei jedem Verkauf eine Art "Lesezeichen" mit der Bitte um Bewertung beilege.

Ich persönlich bewerte JEDEN Kauf oder Verkauf. Aber ich renne meinen Handelspartnern nicht hinterher. Dazu ist mir meine Zeit zu schade. Da lese ich lieber...

Gruß
diebuecherwuermer
--------------------------------------------------------------------------------

Cicero am 22.01.2006, 20:08:09 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo jargod :!: Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass private Käufer in der Regel öfter bewerten als die gewerblichen.
Nur Mut! Am Anfang muss man sich in Geduld üben.
Am besten nach jeder Transaktion noch einen nette eMail schreiben und schon klappt es auch mit den Bewertungen.
Gruß Cicero
--------------------------------------------------------------------------------
ladyinblue am 11.03.2006, 15:03:24 in Bewertungen
fehlende Bewertugen
Hallo
:D -mir fehlen mittlerweile um die 60 Bewertungen :( und ich überlege ob ich nun auch keine mehr abgeben soll, wenn sich die anderen auch keine Mühe damit machen ???

:cry: :cry: :cry:
--------------------------------------------------------------------------------

lemmy am 11.03.2006, 16:29:19 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Tja, bei mir ist das Problem gerade andersherum.
Ich bewerte immer sofort, wenn ich ein Buch an den Käufer abgeschickt habe, denn damit ist für mich der Handel abgeschlossen.
Allerdings warte ich noch auf eine Menge Bewertungen von Käufern. :?
Ich dachte schon, auch die Käufer legten keinen Wert mehr auf Bewertungen.
Na ja, dann machen wir eben weiter wie bisher und bewerten fleißig, dann haben wir uns wenigstens nichts vorzuwerfen. :wink:
Und el hat sicher Recht, wenn er meint keine Bewertung sei besser als eine schlechte.
--------------------------------------------------------------------------------

xenna am 11.03.2006, 22:30:48 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hey, mir fehlen auch jede Menge Bewertungen, obwohl ich immer bewerte. :evil:
Das Problem ist, wenn man keine Bewertung bekommt, hat man immer das Gefühl, der Käufer oder Verkäufer war nicht so zufrieden, denn wie el schon sagt, besser keine als eine schlechte Bewertung.
Obwohl es sicher viele gibt, die grundsätzlich nicht bewerten oder einfach nur zu bequem dazu sind. :cry:
--------------------------------------------------------------------------------

linna am 12.03.2006, 18:19:16 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Du sagst es ,xenna, so geht es mir auch. Ich schicke gute Bücher los und wenn ich keine mails erhalte mit dem Satz: Bücher sind angekommen, schaue ich immer wieder bei den Bewertungen rein.

Einzelne schicken keine mails, bewerten aber schnell.

Dann weiss ich, okay, alles ist in Ordnung. Aber in letzter Zeit habe ich auch weniger Bewertungen.

Vermutlich werden ich damit leben müssen! :wink: Schade.

Mit lieben Grüssen
liza_ch
--------------------------------------------------------------------------------

hoeredie7 am 13.03.2006, 12:18:33 in Bewertungen
[Kein Betreff]
@All

Ich habe auch das Problem, dass einige Käufer die Bewertung "vergessen" und bin deshalb dazu übergegangen, diese Käufer nach einer bestimmte Zeit nochmals mit einer eMail anzuschreiben. Ich bitte sie um die Bewertung mit dem Hinweis, dass eben diese Bewertungen für Käufer und Verkäufer die einzige Möglichkeit sei, den "Geschäftspartner" einzuschätzen. Natürlich schreibe ich ihnen auch, dass das die einzige eMail ist und das natürlich eine Nichtabgabe keine negativen Folgen hat.

Freitag habe ich wieder mal aufgeräumt, 5-6 solcher eMails verschickt und? Heute 3 Bewertungen mehr! Lohnt sich. :-)

Vielleicht hilft das ja der Einen oder dem Anderen ...

Christoph
--------------------------------------------------------------------------------

hoeredie7 am 14.03.2006, 10:35:17 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Hallo eule68

[quote:3d68eadca7="eule68"]... meiner Meinung nach, wird manchmal viel zu viel Theater darum gemacht.[/quote:3d68eadca7]

Nicht ganz - die Bewertungen sind definitiv die einzige Möglichkeit, den Gegenüber einzuschätzen. Woher soll sonst jemand wissen, ob ich mit meinen 40+ (Ver-)Käufen seriös bin oder nicht. Klar, ab einer bestimmten Anzahl von bewerteten Transaktionen ist die einzelne nicht abgegebene Bewertung zu verschmerzen. Aber wenn Du am Beginn einer BL-Karriere bist eben nicht. Und deshalb weise ich meine Handelspartner darauf hin.

[quote:3d68eadca7="eule68"]Ich selbst bewerte immer, nehme es aber keinem übel, wenn ich nicht bewertet werde. Ich würde nie jemanden anschreiben und um eine Bewertung "betteln". Ich glaube, viele denken einfach nicht daran, sind nur selten oder auch ganz neu bei Booklooker und kennen sich damit gar nicht so gut aus.[/quote:3d68eadca7]

Ich bettel nicht - ich schreibe Ihnen nur, wie ich das sehe und warum ich Bewertungen für sinnvoll halte. Kann dann jeder selber entscheiden. Und die Reaktionen geben mir Recht. Mehr als die Hälfte bewertet noch nachträglich. Vielleicht, weil sie es vergessen hatten, vielleicht, weil sie den Sinn dahinter nicht sahen. Ein wenig "Aufklärung" kann ja nicht schaden, oder?


[quote:3d68eadca7="eule68"] Von daher finde ich die Einstellung unsinnig, dass ich nur den bewerte, von dem ich auch eine Bewertung bekomme. Wenn beide Seiten so denken würden, käme es doch nie zu einer Bewertung, weil beide auf die Bewertung des anderen warten würden![/quote:3d68eadca7]

DAS mache ich sowieso nicht: als Verkäufer bewerte ich umgehend nach Geldeingang den Käufer, denn er hat ja seine "Schuld" erbracht. Rachebewertungen gab es von mir noch nie und wird es auch nicht geben. Für eine "Richtigstellung" gibt es ja immer noch das Kommentar-Feld!

Christoph
--------------------------------------------------------------------------------

jaroslava am 17.03.2006, 17:37:14 in Bewertungen
Hallo zusammen
ich finde die Sache mit den Bewertungen gut. ich bin zwar als Käuferin auch neu hier, versuche aber immer eine Bewertung abzugeben, sobald ich das Buch bekommen habe. Gleichzeitig sage ich dem Verkäufer Bescheid.
Leider sehen es manche Verkäufer nicht so. Mir ist es auch passiert, dass ich das Geld bezahlt habe, und nicht erfahren habe obs angekommen ist, und so habe ich bei den Bewertungen nachgeschaut..... :)

Aber eben, so wie es unterschiedliche Bücher gibt..ists auch mit uns Menschen, gell.
Jaroslava
--------------------------------------------------------------------------------
SweetMouse am 28.03.2006, 13:01:57 in Bewertungen
[Kein Betreff]
bewertungen finde ich auch schon wichtig, für den verkäufer wie auch für den käufer. ich (als käufer) achte schon immer darauf und werde stutzig wenn z.b. in den letzten 1-2 monaten häufig negative bewertungen eingegangen sind. schaue dann auch oft nach aus welchen gründen da so negativ bewertet wurde. bei einem verkäufer wo (fast) immer alles ok ist mache ich mir dann auch keine sorgen das ich das bestellte buch auch bekomme.

finde es schade das viele leute keine bewertung abgeben. ich finde es ist ein vergnügen jemanden zu bewerten wenn man mit demjenigen ein geschäft gemacht hat und dabei ist es egal ob ich zufrieden war oder nicht. ich kann mich so doch durch meine bewertung ausdrücken und ggf. andere käufer warnen.
ich bewerte die verkäufer immer sobald ich das buch erhalten habe bzw. von der post abgeholt habe, das dauert niemals länger als 1 woche. und mal ganz ehrlich wie lange dauert es schon eine bewertung zu erstellen und somit jemandem eine freude zu machen (zumal man sich ja wahrscheinlich vorher auch über das buch gefreut hat) ??
--------------------------------------------------------------------------------

findus05 am 28.03.2006, 13:16:22 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ich bewerte immer und so schnell und fair wie möglich. Einmal war ich etwas enttäuscht, habe das mit dem Verkäufer geklärt, ihm danach, weil es für mich in Ordnung und gut geregelt war, eine gute Bewertung gegeben. Er mir dann keine, fand ich blöd.

Eine habe ich noch auf Eis liegen, da weiß ich noch nicht, was ich machen soll....ansonsten habe ich eine weiße Weste.. :lol:

Ich habe auch aufgehört, mir Bewertungen herbeizuwünschen, nützt nix!!
Aber ich habe festgestellt, dass durch mehrere Emails und einen netten Kontakt eher bewertet wird als durch super- unpersöhnliche Schreiben.
--------------------------------------------------------------------------------

lemmy am 28.03.2006, 17:49:09 in Bewertungen
[Kein Betreff]
[quote:e614e3607d="findus05"]Aber ich habe festgestellt, dass durch mehrere Emails und einen netten Kontakt eher bewertet wird als durch super- unpersöhnliche Schreiben.[/quote:e614e3607d]

@findus. Was sind denn bei dir "mehrere" E-mails?
Ich schick eine erste Mail mit den Kontodaten und dann nochmal eine, wenn das Geld eingetroffen ist und ich das Buch zur Post gebracht habe. In beiden bitte ich um eine Bewertung, damit ich weiß dass alles o.k. ist und das Buch gut angekommen ist. Das scheint aber einigen Käufern relativ schnurz zu sein, denn ich hab noch eine Menge ausstehender Bewertungen.
Ich überlege mir von Zeit zu Zeit, ob ich noch eine Bewertungs-Erinnerungs-Mail verschicken sollte, aber das kommt mir dann doch irgendwie zu kleinlich vor... :roll:
Mit welchem Trick lockst du die säumigen Bewerter aus der Reserve? :wink:
--------------------------------------------------------------------------------

Flachs am 28.03.2006, 19:12:35 in Bewertungen
[Kein Betreff]
Ja, Findus, da ich es genauso mache wie Lemmy, interessiert mich Dein Geheimnis auch brennend! :wink:

Meine Handelspartner bekommen [i:f1ae81cffe]immer [/i:f1ae81cffe]eine Bewertung, nur daß ich mich nicht unbedingt für jede einzelne extra einlogge, so daß es schon mal ein paar Tage dauern kann (abgesehen von unserem unzuverlässigen DSL :? ), aber umgekehrt steht noch so einiges aus. Zwar habe ich inzwischen genug Bewertungen erhalten, daß das nicht mehr so sehr ins Gewicht fällt, und es stört mich auch nicht weiter, aber neugierig bin ich schon!
--------------------------------------------------------------------------------

one fine day am 29.03.2006, 06:52:34 in Bewertungen
[Kein Betreff]
ich habe momentan mal wieder 16 ausstehende bewertungen, selber muss ich noch 2 abgeben.

ich schreibe sowohl als käufer und auch als verkäufer inzwischen IMMER als erste eine bestell/- bzw. bestellungsbestätigungsmail UND eine mail, wenn ich das buch abschicke.

bei einem buch in die schweiz habe ich sogar ausdrücklich darum gebeten, informiert zu werden, wenn das buch angekommen ist, keine reaktion.... und auch keine bewertung :?

ich finds langsam mehr als nervig und überlege, ob ich in meine AGB's aufnehme, dass ich immer nur noch als 2. bewerte.
--------------------------------------------------------------------------------

Flachs am 29.03.2006, 18:16:09 in Bewertungen
[Kein Betreff]
@ Findus:
Tja, so zwei nette, freundliche E-Mails schreibe ich auch immer - aber vielleicht erwischst du einfach die freundlicheren Handelspartner??? :wink:

Ich habe mich gerade nämlich mal wieder furchtbar geärgert:
Kunde bestellt, und ich antworte am selben Tag, aber keine Reaktion, weder Mail noch Zahlung! Also mahne ich nach zehn Tagen - und siehe, Kunde reagiert und schreibt mir endlich, warum sich seine Zahlung noch verzögern wird. Der Grund ist nicht so besonders triftig, aber ich antworte freundlich und bleibe geduldig. Fast zwei Wochen nach Bestellung dann endlich Zahlungseingang, und ich verschicke die (extrem gut verpackte!) Büchersendung sofort. Dann drücke ich sämtliche Hühneraugen zu und bewerte, weil Kunde BL-Anfänger (sein Schreiben freundlich und die Zahlung ja noch im Rahmen), mit Bestnote.

Ich höre nie mehr von dem Kunden, drei Wochen gehen nach meiner Bewertung ins Land - und gestern plötzlich bewertet mich dieser Mensch, und zwar unfair! :shock: - Nicht mal ein Kommentar, was er eigentlich auszusetzen hatte, dabei hatte ich doch [i:c75ea73002]Ihn [/i:c75ea73002]mahnen müssen! - Aber vielleicht ja gerade deswegen... :evil:

Ich habe ihm also gerade eine - immer noch recht freundliche *zähneknirsch* - Mail geschickt, alle Fakten nochmals aufgelistet und ihn nach dem Gund seiner Unzufriedenheit gefragt. Und jetzt bin ich mal sehr gespannt! :roll:

Dann doch lieber mehr für alle Zeiten ausstehende Bewertungen!!! :mrgreen:

Und ich überlege mir ernsthaft, grundsätzlich doch erstmal die Kundenbewertung abzuwarten! Außerdem weiß ich dann wenigstens, daß das Buch angekommen sein muß... :? jaroslava am 01.04.2006, 22:29:21 in Bewertungen
das leidige thema....
hallo zusammen
ich als Käuferin habe 12 gekauft, 12 mal bewertet, retour 4 Bewertungen bekommen.......kein Kommentar.
Die Idee mit dem Nachhakenmail find ich garnicht schlecht, denn jeder ist nur ein Mensch... bekam diese Woche auch so eines, hatte allerdings sofort geschrieben das ich das Buch erhalten habe, das Geld überwiesen und die Bewertung gemacht.War natürlich sehr verunsichert..danach kam ein Mail ...alles ok..bis heute keine Bewertung.Ich kann euch sicher eines sagen, in Zukunft werde ich solche Verkäufer " meiden ", die [b:6133e5f1ef]nie [/b:6133e5f1ef]eine Bewertung über mich abgeben, :evil:


Und übrigens, irgenwo sollte es doch auch eine Sicherheit für [b:6133e5f1ef]beide[/b:6133e5f1ef]
Seiten sein, ich frage mich halt, was denkt denn ein Verkäufer ,wenn er liest 12 Käufe, 4 Bewertungen....

mich nervt das....Jaroslava
--------------------------------------------------------------------------------

Flachs am 02.04.2006, 00:37:27 in Bewertungen
Re: das leidige thema....
[quote:82640d0f65="jaroslava"]Und übrigens, irgenwo sollte es doch auch eine Sicherheit für [b:82640d0f65]beide[/b:82640d0f65]
Seiten sein, ich frage mich halt, was denkt denn ein Verkäufer ,wenn er liest 12 Käufe, 4 Bewertungen....[/quote:82640d0f65]
Och, solange diese vier Bewertungen des Käufers positiv sind, denke ich nur: "Wieder lauter nachlässige Verkäufer!" :wink:
--------------------------------------------------------------------------------
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

bücherwurm03
Beiträge: 1922
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 » Do 2. Nov 2006, 23:25

also ich schreibe die verkäufer höflich nochmal an nach einer gewissen zeit und bekomme dann auch die bewertung teilweise. das mache ich aber nur einmal. wer dann immer noch nicht bewerten kann der soll es halt sein lassen.

es gibt auch auch viele neue hier, die das mit der bewertung noch nicht so ganz mitbekommen haben.

erst letze woche habe ich noch ne bewertung für nen verkauf im april erhalten *g*

e-mails bekomme ich auch seltener, manchmal eine "das buch ist angekommen das geld habe ich überwiesen mail" ist aber selten.

das nehme ich aber auch nicht persönlich.

vier verkäufe ist ja auch noch nicht viel. das wird schon. viel spaß weiterhin beim verkauf !

bücherwurm03

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Bewertungen bekommen.....

Beitrag von Flachs » Fr 3. Nov 2006, 11:34

Hotzenplotz7 hat geschrieben:Also ich hab leider noch keine einzige Bewertung bekomme. Habe schon 4 Bücher verkauft und habe auch schon eine Bewertung geschrieben. Aber bekommen habe ich noch keine! Auch wenn ich höflich drum bitte bekomme ich keine...ich bekomme auch generell keine Emails von den Käufern...leider....denn ich gebe mir die größte Mühe und man bekommt noch nicht einmal ein feedback. :(

Hallo Hotzenplotz,

leider ist der Zahlungseingang sehr oft das einzige Lebenszeichen, das man überhaupt von den Käufern bekommt. Nur nach der ersten Mahnung, falls notwendig, funktioniert der Kontakt mit dem Kunden dann erfahrungsgemäß plötzlich ganz ausgezeichnet! :mrgreen:

Da ich inzwischen als Verkäufer mehrfach schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, gleich nach Zahlungseingang zu bewerten (siehe Lemmys Ergänzungen aus dem Backup), warte ich jetzt die Käuferbewertung ab. Ich wüßte nämlich gerne, ob das Buch überhaupt angekommen oder gar mit irgendwelchen Beanstandungen zu rechnen ist. Erst wenn diese Punkte geklärt sind, ist für mich der Verkauf wirklich abgeschlossen.

Und seit ich dazu übergegangen bin, die Käuferbewertung abzuwarten, habe ich keineswegs weniger oder mehr Bewertungen als zuvor erhalten: Es bleiben immer ca. 20 Prozent der Bewertungen offen! :?

Erinnerungen wegen fehlender Bewertungen verschicke ich grundsätzlich nicht: Lieber gar keine Bewertung als eine von jemandem, dem das Ganze nicht so wichtig ist und der sich womöglich gar nicht mehr an die Abwicklung erinnert! :wink:

Aber wie sich immer wieder zeigt, bewerten manche Käufer ja aus heiterem Himmel noch Monate später...

Und mit mehr Verkäufen wird auch der Anteil der erhaltenen Bewertungen sich schließlich entsprechend einpendeln: Nicht den Mut verlieren!
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

findus05

Beitrag von findus05 » Fr 3. Nov 2006, 12:16

:idea: :idea: :idea: Kauf doch einfach Bücher bei mir, ich gebe dir dann eine supertolle Bewertung.....*dieideeganztollfind* 8) :lol:

maliponte
Beiträge: 3
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 06:56

nachträglich vom Kunden geänderte Bewertung

Beitrag von maliponte » Mi 8. Nov 2006, 18:33

ich bewerte auch immer gleich nach Zahlungseingang, sonst komme ich in Versuchung es zu vergessen.
Heute habe ich eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Ein Kunde hat mich am 20.10.06 mit 4 Sternen bewertet. Heute sehe ich auf einmal, dass er die Bewertung am 3.11.06 kommentarlos in drei Sterne geändert hat.

Wenn ich nicht zufällig etwas gesucht hätte, was schon länger zurücklag, hätte ich es nicht einmal bemerkt.

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: nachträglich vom Kunden geänderte Bewertung

Beitrag von Flachs » Mi 8. Nov 2006, 18:55

maliponte hat geschrieben:Ein Kunde hat mich am 20.10.06 mit 4 Sternen bewertet. Heute sehe ich auf einmal, dass er die Bewertung am 3.11.06 kommentarlos in drei Sterne geändert hat.
:shock: Wie das denn??? BL hat seit geraumer Zeit die Bewertungsabgabe so programmiert, daß man schlechtere Bewertungen zwar noch ca. ein Jahr lang verbessern kann, aber eine einmal abgegebene gute Bewertung zum Schlechteren hin zu verändern ist nicht möglich!

Btw: Willkommen im Forum, maliponte! :)
Zuletzt geändert von Flachs am Mi 8. Nov 2006, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2932
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: nachträglich vom Kunden geänderte Bewertung

Beitrag von antje » Mi 8. Nov 2006, 18:56

maliponte hat geschrieben:ich bewerte auch immer gleich nach Zahlungseingang, sonst komme ich in Versuchung es zu vergessen.
Heute habe ich eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Ein Kunde hat mich am 20.10.06 mit 4 Sternen bewertet. Heute sehe ich auf einmal, dass er die Bewertung am 3.11.06 kommentarlos in drei Sterne geändert hat.

Wenn ich nicht zufällig etwas gesucht hätte, was schon länger zurücklag, hätte ich es nicht einmal bemerkt.
Das geht eigentlich nicht - wenn das wirklich so war, solltest du das dem support von booklooker melden ( support@booklooker.de ). Dann liegt wahrscheinlich ein Fehler im System vor. Man kann zwar nachträglich höher bewerten, aber nicht mehr niedriger, was auch Sinn macht!
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2932
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Mi 8. Nov 2006, 18:57

Hi, flachs! :D :D :D :lol: :lol: - Zwei Seelen, ein Gedanke???
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Re: nachträglich vom Kunden geänderte Bewertung

Beitrag von terracotta » Mi 8. Nov 2006, 18:58

maliponte hat geschrieben:Heute habe ich eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Ein Kunde hat mich am 20.10.06 mit 4 Sternen bewertet. Heute sehe ich auf einmal, dass er die Bewertung am 3.11.06 kommentarlos in drei Sterne geändert hat.
Das ist in der Tat merkwürdig, denn unter https://www.booklooker.de/app/priv/eval ... p?modeID=2 kann ich Bewertungen nur verbessern, nicht aber verschlechtern.
Gruß, terracotta

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs » Mi 8. Nov 2006, 18:59

Drei Seelen... :lol:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Antworten