Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
briefmarkenjaeger
Beiträge: 670
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von briefmarkenjaeger » Mi 21. Mär 2018, 07:00

Mami65 hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 22:12
Andere Frage: Muß ich jetzt befürchten,daß ich nach dieser leidigen Aktion nun einen Schufa-Eintrag habe?
Wenn die Information:
Ein negativer Eintrag bei der Auskunftei setzt eine unbezahlte und unbestrittene Rechnung voraus, die rechtskräftig ist.
richtig ist, so musst du dir keine Sorgen machen.
Quelle: http://www.straetus-inkasso.de/faq/inka ... html#c1534

Mami65
Beiträge: 12
Registriert: So 18. Mär 2018, 15:57

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von Mami65 » Mi 21. Mär 2018, 08:53

Vielen Dank! Da bin ich aber jetzt beruhigt. - Ich kann das ganze immer noch nicht recht fassen, daß sie das offensichtlich ungestraft immer wieder machen kann...
Die Wahrscheinlichkeit, daß ein booklooker-Kunde rechtzeitig erfährt von dieser Praktik ist schwindend gering. Wer liest schon sämtliche Forenbeiträge bevor er/sie bestellt...

briefmarkenjaeger
Beiträge: 670
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von briefmarkenjaeger » Mi 21. Mär 2018, 10:46

Offensichtlich ist die Rechtsprechnung in vorliegenden Fällen nicht zweifelsfrei geklärt:
https://www1.wdr.de/verbraucher/geld/in ... g-100.html

Wie war denn die Rechnung genau aufgebaut? Befand sich darin ein entsprechender Hinweis zur Zahlungsfrist?

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 733
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von digitalis » Mi 21. Mär 2018, 16:44

Ob das einen Schufa-Eintrag nach ziehen wird, kann ich Dir nicht sagen - hoffentlich nicht.
Ich möchte zu Daniel Conrads Mitteilung bemerken, dass er vermutlich gar nicht anders reagieren konnte, denn der Fall ist abgeschlossen und juristisch in Ordnung. Er hätte eventuell noch schreiben können, dass er das Verhalten der Verkäuferin für deutlich überzogen hält, aber davon hast Du auch nichts. Ich meine, mal irgendwo gelesen zu haben, dass Mahnungen nicht verschickt werden MÜSSEN vor härteren Maßnahmen, aber da bin ich mir nicht sicher. Ich bedauere Dein Pech - und setzte die unerfreuliche Verkäuferin ganz schnell auf meine Blackliste.
Für die Zukunft wünsche ich Dir viele hocherfreuliche booklooker-Erlebnisse.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9049
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 21. Mär 2018, 17:48

Ich glaube nicht, dass es rechtens ist. Wäre völlig unlogisch. Bei Vorkasse hätte sie müssen die Zahlung abwarten bevor sie versendet, da das ja Bedingung ist für den Versand.
Ansonsten ist es eine Sauerei, wenn sie das mit mir gemacht hätte, würde ich ihr die Hölle heiß machen. Die hätte keine Ruhe mehr. Naja, ich hätte das auch nicht bezahlt, also egal.

Mami65
Beiträge: 12
Registriert: So 18. Mär 2018, 15:57

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von Mami65 » So 25. Mär 2018, 23:15

@briefmarkenjäger:
Ich habe die Rechnung nie (bewußt) gesehen bzw. gelesen. Vermutlich lag sie beim Buch bei - oder auch nicht.
Wie gesagt, ich bestelle öfter mal bei booklooker - fast nie per offene Rechnung. So schenke ich dem Lieferschein oder der Rechnung, auf der steht, daß Betrag schon per Paypal oder Vorkasse beglichen wurde, inzwischen kaum mehr Beachtung. - Werde ich wohl in Zukunft wieder öfter tun!!!!
Im vorliegenden Fall handelte es sich um eine Schullektüre für meinen Sohn. Als es kam, legte ich meine ich ihm den Umschlag sogar direkt hin, da ich ja wußte, daß es für ihn ist.
Warum wurde eigentlich dein vorheriger Beitrag übermalt???

@spiralnebel:
"Naja, ich hätte das auch nicht bezahlt, also egal." - Habe es bezahlt aus Angst vor weiteren Konsequenzen, z.B. Schufa-Eintrag. Hatte ja sowas noch nie... ;-(

@digitalis:
Danke für die guten Wünsche. Bisher hatte ich auch nur mit schneeweißen Verkäufer- und Käuferschafen zu tun. :-D

//Gibt es eigentlich über das Forum und die (persönliche) Blacklist hinaus eine Möglichkeit so jemanden öffentlich warnend zu erwähnen???//

Gibt es die Möglichkeit, den anderen (von dieser Verkäuferin) Geschädigten direkt zu kontaktieren?

briefmarkenjaeger
Beiträge: 670
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von briefmarkenjaeger » Mo 26. Mär 2018, 06:08

Mami65 hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 23:15
Warum wurde eigentlich dein vorheriger Beitrag übermalt???
Ich kann keinen übermalten? Beitrag in diesem Thread feststellen.
Mami65 hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 23:15
Gibt es eigentlich über das Forum und die (persönliche) Blacklist hinaus eine Möglichkeit so jemanden öffentlich warnend zu erwähnen???//
Nicht das ich wüsste. Sicherlich gibt es irgendwo im Internet Blacklisten, aber dort wird vermutlich vor dem Kauf eines Buches keiner nachschauen.
Mami65 hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 23:15
Gibt es die Möglichkeit, den anderen (von dieser Verkäuferin) Geschädigten direkt zu kontaktieren?
Solange der User keine Bücher bei Booklooker anbietet gibt es keine Möglichkeit diesen direkt zu kontaktieren, wobei du natürlich Booklooker fragen kannst, ob sie deine Anfrage an den User Andeu weiterleiten.

Mami65
Beiträge: 12
Registriert: So 18. Mär 2018, 15:57

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von Mami65 » Di 27. Mär 2018, 22:15

@briefmarkenjäger:
Vielen Dank für Deine Antworten!
Das übermalte (mit "Anführungszeichen") ist jetzt wieder weg - alles klar.

@spiralnebel, briefmarkenjäger und digitalis:
Auch euch herzlichen Dank für eure moralische Unterstützung und Solidarität!

Werde wohl die Geschichte als schlimme Erfahrung "ad acta" legen (müssen)...
Zuletzt geändert von Mami65 am Mi 28. Mär 2018, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9049
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 28. Mär 2018, 05:37

Ja, so wird es wohl sein! Aber Kopf hoch, es gibt so viele schöne Erfahrungen! :)

Benutzeravatar
Marthe13
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 20:03

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von Marthe13 » Sa 31. Mär 2018, 23:09

Ich habe mir Schrecken hier den Vorfall von Mami65 gelesen. Ich denke, der war auf einen Betrug aus, denn laut Bürgerlichen Gesetzbuch muss auch ein privater Anbieter (ein geschäftlicher sowieso) eine Zahlungsfrist von 14 Tagen dem Versäumten zukommen lassen. Ich habe aber diesen Verkäufer auch gleich auf die Blacklist gesetzt. Wobei ich keinen schlechten Kommentar finden konnte, bin mal alle durch, finde auch keine Seite 14, wo deiner Mami65 gelandet wäre, gefunden. Lasse mich aber gern eines Besseren belehren. :)
Zumal wenn man echt seriös ist, dann setzt man den Versäumten in Kenntnis und wenn die E-Mail nicht gestimmt hätte, gibt es immer noch den Weg von Booklooker (mal an dieser Stelle ein Lob an das Team von Booklooker).
Leider gibt es wohl auch hier schwarze Schafe.
Ich hatte bis jetzt immer Glück, auch als mal wegen Urlaub die Rechnung vergessen hatte, aber der Verkäufer konnte es sich denken, da es Sommer war. :)

Aber im Sinne von spiralnebel111 es gibt auch schöne Erfahrungen und gute Verkäufer hier.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9049
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von spiralnebel111 » So 1. Apr 2018, 06:14

Bleibt ja nicht auf Seite 14 sondern rutscht nach hinten.
Vielleicht hier: https://www.booklooker.de/app/ratings_a ... sortOrder=
Auf jeden Fall - leider - bei den "guten" Kommentaren.

Mami65
Beiträge: 12
Registriert: So 18. Mär 2018, 15:57

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von Mami65 » Di 3. Apr 2018, 16:26

Inzwischen auf Seite 17:
"Bewertung von uzuri, Bestellung vom 11.01.2018:
perfekt 06.02.2018 VerkäuferIn nicht empfehlenswert!!!! wegen 1,97€ Inkassounternehmen beauftragt - ohne vorherige Zahlungserinnerung - unverschämt!!!! "

Achja: Habe gerade festgestellt, die negativen Kommentare von Frau Saglara Pohlens "Saglaras Shop" häufen sich...:

"So wurde saglaras shop als Verkäufer/in bewertet (letzte 12 Monate):
letzte 12 Monate (5) | 2016 (1)
Es werden nur negative Bewertungen angezeigt.

Bewertung von Paul.2012, Bestellung vom 12.03.2018:
nie wieder 28.03.2018 Warnung!!! unmöglicher und unseriöser Verkäufer; vereinnahmt Gelder liefert keine Ware und meldet sich nicht. Verdacht, dass es sich hier um einen Betrüger handelt, Finger weg!!!

Bewertung von mara1008, Bestellung vom 03.03.2018:
problematisch 23.03.2018 War unfreundlich bei Anfrage, werde ich nicht mehr bestellen

Bewertung von buecherwurm2005, Bestellung vom 05.03.2018:
nie wieder 23.03.2018 Keine Lieferung, keine Antwort auf Rückfragen!

Bewertung von Andeu, Bestellung vom 18.12.2017:
nie wieder 12.03.2018 Vorkasse, Rechnung kam mit dem Buch, Kollegin ging davon aus, dass Buch bezahlt ist. Es wurde keine Erinnerung geschickt, sondern direkt ein Inkassounternehmen eingeschaltet. Sehr schlechter Service

Bewertung von 2302blume, Bestellung vom 07.12.2017:
problematisch 27.12.2017 sehr vergilbtes Buch

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9049
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 4. Apr 2018, 07:10

Vier Bewertungen im März, obwohl nur ein Buch eingestellt ist, finde ich auch merkwürdig.

mausi44
Beiträge: 832
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von mausi44 » Mi 4. Apr 2018, 08:53

Finde die ganzen Bewertungen komisch...Das eine Buch zeigt als gelöscht an.Viele,auch positive Bewertungen,aber keine Angebote ausser 4 Spielen!!

https://www.booklooker.de/app/profile.p ... ID=5119585

youbuycheap
Beiträge: 12
Registriert: Di 20. Nov 2012, 06:19

Re: Schwarze (Verkäufer-)Schafe - Heftig!

Beitrag von youbuycheap » Fr 6. Apr 2018, 05:46

Der Zugang dieses Mitglieds ist aufgrund von Beschwerden zur Zeit gesperrt.

Antworten