Bewertung ändern

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Antworten
gavagai
Beiträge: 71
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 09:34
Wohnort: Wasserburg
Kontaktdaten:

Bewertung ändern

Beitrag von gavagai »

Hi
nach dem äusseren Eindruck vergab ich bei einem kauf 4 Sterne. Jetzt merke ich, dass sehr vieles im Buch mit Kuli angestrichen, unterstrichen etc. ist.
Das war weder in der Beschreibung noch im Preis berücksichtigt.
Die Funktion "Bewertung ändern" bringt mich zu
https://www.booklooker.de/app/priv/eval_show.php
und ich kann nix ändern !?
Geht das nicht mehr (warum sagt es mir die Software dann nicht?) oder bin ich zu doof dafür?
Servus, tschau, bye
Herbert
http://www.lesekost.de

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Re: Bewertung ändern

Beitrag von terracotta »

gavagai hat geschrieben:Die Funktion "Bewertung ändern" bringt mich zu https://www.booklooker.de/app/priv/eval_show.php und ich kann nix ändern !?
Du kannst eine Bewertung nicht verschlechtern, sondern nur verbessern. Du kannst aber den Kommentar ändern.
Gruß, terracotta

Benutzeravatar
janinevo
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 20:24
Wohnort: NRW

Beitrag von janinevo »

ich würde mich erstmal mit dem Vekäufer in Verbindung setzen, vielleicht gibt er ja nachträglich einen Preisnachlass oder so.

Mir ist es auch schonmal passiert dass ich in der Buchbeschreibung was vergessen habe.

aber daran sieht man dass man nicht zu schnell bewerten sollte, sondern sich das Buch genau ansehn sollte
Lg Janine
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Schaut doch mal in meinem Shop vorbei!

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s »

nach Erhalt erst einmal durchblättern, bei Büchern mit Schutzumschlag auch da mal drunter schauen, das ist schon ratsam ... sollte allerdings auch der VK getan haben ...

Kontakt aufnehmen würde ich in dem Fall auch ... es sei denn, das Buch war äusserst billig und mit deutlichen Gebrauchsspuren klassifiziert ... aber so hört es sich nicht an ...

gavagai
Beiträge: 71
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 09:34
Wohnort: Wasserburg
Kontaktdaten:

Beitrag von gavagai »

servus,
danke für die Tipps. Das Buch war vom Betrag her "billig" (5 Euro); relativ aber nicht, da ich eine Schmerzgrenze bei gebrauchten Büchern von 50% des derzeitigen Neupreis habe. Und da lag's darüber.
Deshalb finde ich es auch müssig nachzuhaken.
Wie kann ich meine Bewertung zu diesem Kauf nachträglich kommentieren? Ich sehe nix. Beim Verkauf steht: Bewertung: ****.
Ich kann allenfalls die Bewertung des Verkäufers über mich kommentieren. Ich will aber nicht mich kommentieren (da würde allenfalls passen: "Ich Tölpel habe vorschnell bewertet").
Servus, tschau, bye
Herbert
http://www.lesekost.de

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

gavagai hat geschrieben:Wie kann ich meine Bewertung zu diesem Kauf nachträglich kommentieren? Ich sehe nix.
Wenn Du eingeloggt bist, im Menü links auf "Bewertungen" klicken; da gibt es entsprechende Unterpunkte. :wink:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

lesewahn

Beitrag von lesewahn »

Geh auf Bewertungen, da steht dann von mir abgegebene Berwertungen ansehen/ändern... danach siehst du eine Liste von deinen Käufen/bewertete Käufe... richtigen VK raussuchen... da steht dann **** Sterne und direkt darunter Kommentar hinzufügen...

LG Kirsten

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s »

hallo gavagai,

bei fünf Euro und mehr als 50 % des Neupreises würde mich das wirklich ärgern ... da wäre eine komplette Rückabwicklung angebracht ... unter Erstattung aller Kosten ... bei grob fehlerhafter oder unvollständiger Beschreibung bist du auch bei Privatanbietern nicht verpflichtet, das hinzunehmen ...

wenn der VK sich allerdings stur stellt lohnt sich weiterer Aufwand kaum ... und wenn du Pech hast, hast du am Ende weder Geld noch Buch ...

Kontakt aufnehmen solltest du m.E. schon, auch wenn es 'nur' um den Kommentar der Bewertung geht ... und sollte der VK von der ganz üblen Sorte sein (was ich ohne weiteren Kontakt nicht als bewiesen ansehe) würde ich ihn auch im Forum mal nennen (nur den Booklooker-Namen) ...

letztens habe ich hier gelesen, dass einen die Blacklist bei Booklooker auch warnt, wenn man bei einem gelisteten VK kaufen will ... das könnte dann schon sinnvoll sein ...

Benutzeravatar
alf.m
Beiträge: 117
Registriert: Di 17. Apr 2007, 13:30
Wohnort: mitten in Hessen

Beitrag von alf.m »

Ich finde janinevos Vorschlag sinnvoll und würde den Verkäufer ebenfalls einfach per Mail auf den Umstand hinweisen. Vielleicht hat er/sie es selbst nicht bemerkt?
Falls er/sie sich auf stur stellt, würde ich den Vorgang mit Bild an das booklooker-Team mailen.

Beste Grüße.
Hier geht's zu all meinen Angeboten: http://www.booklooker.de/alf-m/

gavagai
Beiträge: 71
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 09:34
Wohnort: Wasserburg
Kontaktdaten:

Beitrag von gavagai »

Danke für die vielen Tipps, die mir angemessen erscheinen. Ich habe
a) einen Kommentar zu den 4 Sternen gesetzt: "Anstreichungen im Text waren nicht genannt"
b) dem Verkäufer eine E-Mail gesandt.
Beim nachträglichen Ansehen des Verkaufs sah ich, dass der Zustand sogar als "wie neu" genannt war. Zur Entlastung des Verkäufers muss ich sagen: die Filzstiftanstreichungen (dünner Schreibfilzstift) war nicht auf dem 1. Blick erkennbar. Das Buch war von aussen echt wie neu.
Ich werde künftig gekaufte Bücher (die ich meist nur staple zum späteren Lesen) vor der Bewertung kurz durchblättern.
Danke nochmals.
Servus, tschau, bye
Herbert
http://www.lesekost.de

Antworten