Ich hab sooooooooo einen Hals....

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
mwinkel
Beiträge: 91
Registriert: Do 13. Apr 2006, 18:00

Beitrag von mwinkel »

Und dann würde ich mit ausführlicher Begründung mit zwei Sternen bewerten (mit einem wohl nicht - immerhin hat sie sich nach der Mahnung ja schnellstens gemeldet Twisted Evil )
Welche Möglichkeiten habe ich denn:
  • 1 Stern: Möglich, aber weil man sich nach der Mahnung zumindest gemeldet hat etwas zu heftig, oder?

    2 Sterne: Immer noch negativ, aber mit einem freundlicheren 'Touch'.

    3 Sterne: Jetzt positiv, aber mit Abstrichen
Die beiden negativen Varianten können dazu führen, das der Käufer auch mich entsprechend bewertet. D.h. ich versaue mir mein Profil. Auch wenn ich vom Gefühl her in diese Richtung tendiere...

Die positive Variante widerstrebt mir, weil das Bewertungsprofil die Vertrauensbilanz eines User darstellen soll. Und für mich ist dieses Verhalten im Augenblick nicht vertrauenswürdig. Es würde aber wahrscheinlich mein Profil retten....

Irgendwie eine blöde Situation....

Viele Grüße

mwinkel

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Beitrag von terracotta »

mwinkel hat geschrieben:Irgendwie eine blöde Situation....
Andere Möglichkeiten:
- Stornierung annehmen und nicht bewerten
- Stornierung ablehnen und hoffen, dass er zahlt und dich nicht negativ bewertet

Außerdem besteht bei einer eindeutigen Rachebewertung m. E. die Chance, erfolgreich bei bl auf deren Streichung zu drängen.
Gruß, terracotta

elis
Beiträge: 1163
Registriert: Fr 9. Nov 2007, 23:21

Beitrag von elis »

Huhu, ich würde glaub ich einfach um des lieben Friedens Willen den Rücktritt akzeptieren, dem Käufer verkünden dass ich es trotzdem Sch.. finde und nicht bewerten. Ich bin viel zu bequem um deshalb Stress zu riskieren (ich gehe jetzt von einem Buch bis Max. 10 Euro aus). Allerdings würde ich mich auch gar nicht besonders deshalb aufregen, könnte ja fast von mir sein ("Oha Niklaus war schon? :wink:) als Käufer würd ich das Buch allerdings auch aus denselben Gründen einfach kaufen und bis nächstes Jahr irgendwo hinverschludern :roll:

Wollte auch nochmal anmerken, die letzten Käufe und auch Verkäufe waren bei mir auch nicht so ganz glücklich. Ich hatte ein Buch in deutlich schlechterem Zustand bekommen, die zwei Briefumschlagsgeschichten (an anderer Stelle geschildert) und auf eines recht lang gewartet (Postbote war wohl in Zeitschleife geraten)
Und bei meinen Verkäufen ging es jetzt 3x hintereinander um Sonderformate, die ich nicht in meine Umschläge bekommen hab. Ich habe dann, nach stundenlangen Bastelarbeiten, völlig entnervt bei Karst... einen DIN A4 Polsterumschlag für 1,09 Euro :!: erstanden. Das hat sich aber gelohnt :?
Narren werden deswegen isoliert, weil sie die Wahrheit sagen (hellmut walters)

d2709
Beiträge: 3
Registriert: Do 23. Apr 2009, 13:46

Meine liebste 1-Sterne-Bewertung...

Beitrag von d2709 »

... und auch die einzige, allerdings bei Amazon war bisher die, die ich bekommen habe, weil aus der Artikelbeschreibung nicht hervorging, dass das Buch in englisch ist.
Ich lache heute noch darüber ;-)

chrissy
Beiträge: 2868
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von chrissy »

.... habe heute eine "1-Stern-Bewertung" ohne Kommentar erhalten!

Das Hörbuch habe ich auf Kundenwunsch vor Ostern ohne Bezahlung verschickt und später auf Wunsch auch die Rechnung quittiert.
Also ich habe keine Ahnung was nicht in Ordnung war.

Jetzt habe ich im Profil des Kunden nachgeschaut und festgestellt, das die letzten Bewertung die er abgegeben hat, alle negativ sind.

Ich bin gerade so was von sauer, mit solchen Kunden versaut man sich die ganze Bewertung.

So das mußte ich jetzt loswerden. :wink:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s »

chrissy hat geschrieben:... Jetzt habe ich im Profil des Kunden nachgeschaut und festgestellt, das die letzten Bewertung die er abgegeben hat, alle negativ sind. ...
und wenn die Bewertungen dann nach zwei Jahren vollständig anonymisiert sind kann keiner mehr nachvollziehen, dass da einer wohl einen Nervenkoller hatte :cry: ... Datenschutz ? :evil:

da bleibt beim aktuellen Stand eigentlich nur, sich sofort an Booklooker zu wenden und vor dem aktuellen Hintergrund die Löschung dieser Bewertungen zu fordern ...

Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

chrissy hat geschrieben:.... habe heute eine "1-Stern-Bewertung" ohne Kommentar erhalten!

Das Hörbuch habe ich auf Kundenwunsch vor Ostern ohne Bezahlung verschickt und später auf Wunsch auch die Rechnung quittiert.
Also ich habe keine Ahnung was nicht in Ordnung war.

Jetzt habe ich im Profil des Kunden nachgeschaut und festgestellt, das die letzten Bewertung die er abgegeben hat, alle negativ sind.

:shock: Das legt doch sogar die Vermutung nahe, daß er möglicherweise das Bewertungssystem nicht richtig verstanden hat. (Mir fiel mal ein Käufer auf, der ebenfalls einheitlich überall Sterne abzog. Als ich dann freundlich nachfragte, was ihm denn dermaßen mißfallen haben könnte, hat er anschließend nicht nur meine, sondern auch die übrigen Verkäuferbewertungen nachgebessert.)

In so einem Fall würde ich also den Kunden freundlich anschreiben und um eine Erklärung bitten, was seiner Ansicht nach dermaßen schiefgelaufen ist. Sollte er diese negative Bewertung nicht vernünftig begründen können, müßte man ihm nahelegen, diese (und womöglich auch die der anderen in dieser Weise geschädigten Handelspartner) zu überdenken und entsprechend zu korrigieren.

Sollte er sich weigern, seine negative Bewertung zu begründen, könntest Du auch das BL-Team noch um Vermittlung bitten. - Und als letzte Möglichkeit bleibt dann nur, die Löschung zu verlangen, wie d_r_m_s ganz richtig sagt, denn:
d_r_m_s hat geschrieben:wenn die Bewertungen dann nach zwei Jahren vollständig anonymisiert sind kann keiner mehr nachvollziehen, dass da einer wohl einen Nervenkoller hatte :cry: ... Datenschutz ? :evil:

:!:
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s »

chrissy hat geschrieben:... die letzten Bewertung die er abgegeben hat, alle negativ sind.
...
das mit den letzten Bewertungen hatte ich so verstanden, dass es wohl auch schon mal andere Bewertungen gab ... falls es nur Einzelsterne sind (und ein relativ neues Mitglied) könnte es natürlich auch ein Missverständnis sein ... (was trotzdem behoben werden sollte ...)

Tali
Beiträge: 103
Registriert: Do 17. Jul 2008, 10:02

Beitrag von Tali »

Wieso hast Du eigentlich die Differenz des Portos überwiesen ?
Wenn ich falsch gewogen habe, oder die Verpackung zu aufwendig gestalte, geht das auf meine Kappe als Verkäufer. :wink:

Wenn Du sie noc ärgern willst, dann vordere doch mal die 1,90 zurück,
mal schauen, was dann kommt. :twisted:

Bei der Bewertung "zu teuer" würde ich meinen Gegenüber mal anschreiben und höflich fragen, ob da nicht eine Verwechslung vorliegt.

Davon abgesehen wollte er das Buch ja wohl zu dem Preis haben... :?
Meine Stöberecke

um interessante Selbstgespräche führen zu können, ist ein intelligenter Gesprächspartner vonnöten (H.G.Wells)

chrissy
Beiträge: 2868
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von chrissy »

:D :D Alles wieder in Ordnung!!!!!!!! :D :D

Habe booklooker angemailt und die haben sich mit dem Kunden in Verbindung gesetzt. Er hat sich vertan! Heute morgen kam mir das sehr unrealistisch vor, da er schon seit 2000 bei booklooker ist.

Puh, jetzt geht's mir wieder besser! :D

bücherwurm03
Beiträge: 1926
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 »

herzlichen glückwunsch, es lohnt sich manchmal nicht locker zu lassen :wink:

Antworten