ungerechte Bewertung

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9183
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von spiralnebel111 » Do 27. Okt 2011, 07:22

xenna hat geschrieben: Nein, sicher nicht, denn ich hatte bereits nach Geldeingang, der zügig erfolgte, eine 4-Sterne-Bewertung abgegeben, was ich jetzt natürlich bereue, aber leider nicht mehr ändern kann.
Wenigstens kannst Du nachträglich den Kommentar ändern!

Benutzeravatar
its_just_me
Beiträge: 157
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:58

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von its_just_me » Do 27. Okt 2011, 07:33

xenna hat geschrieben:Ich finde diesen Sterneabzug in dem Fall einfach nur unfair und vollkommen überzogen.
Und noch mehr ärgert mich, dass mein seit Februar 2004 immer gutes Profil durch so jemand nun für ein Jahr vers...t ist "feuerspuck" Bild
Es ist wirklich ärgerlich, xenna. Vor allem, bei dem Preis des Buches!
Enibas hat geschrieben: @Bachmann, wieso sind Sie so interessiert an dieser Angelegenheit ? Es macht mich echt stutzig.
...das macht mich nun stutzig. Darf man nicht mal etwas kritisch hinterfragen, evtl. um sich eine objektive Meinung zu bilden, ohne sich gleich "verdächtig" zu machen?
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
Zarko Petan

Enibas

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von Enibas » Do 27. Okt 2011, 11:10

Na klar doch. :?

Benutzeravatar
its_just_me
Beiträge: 157
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:58

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von its_just_me » Do 27. Okt 2011, 11:26

.
Enibas hat geschrieben:Na klar doch. :?


:shock:,.... da stand doch gerade noch was anderes :!: :?:

....irgendwie irritiert mich das, Eni! :roll:
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
Zarko Petan

Enibas

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von Enibas » Do 27. Okt 2011, 12:31

bachmann hat geschrieben:
Könnte sich evtl. um einen "Racheakt" anderen Ursprungs handeln (?).
Dieses Posting irritierte mich etwas und deswegen antwortete ich so.

Benutzeravatar
its_just_me
Beiträge: 157
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:58

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von its_just_me » Do 27. Okt 2011, 13:13

Enibas hat geschrieben:
bachmann hat geschrieben:
Könnte sich evtl. um einen "Racheakt" anderen Ursprungs handeln (?).
Dieses Posting irritierte mich etwas und deswegen antwortete ich so.

....das hattest Du doch zuerst auch geschrieben, warum hast du es nicht gleich stehen lassen????

Für mich, war das einfach nur eine, am Hintergrund interssierte Frage! Denn es ist schließlich nicht unmöglich, dass so etwas vorkommt! Und ich finde es ist somit noch lange kein Grund, jemanden gleich auf eine "Verdachtsliste" zusetzen. Na ja, meine Meinung halt! :)
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
Zarko Petan

Enibas

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von Enibas » Do 27. Okt 2011, 14:38

Und ich hoffe, dass diese Sache jetzt ausdiskutiert ist, das ist meine Meinung. 8)
Es lohnt sich doch wirklich nicht hier überhaupt noch zu posten, gemeckert wird immer.
Zuletzt geändert von Enibas am Do 27. Okt 2011, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
its_just_me
Beiträge: 157
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:58

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von its_just_me » Do 27. Okt 2011, 14:43

Enibas hat geschrieben:Und ich hoffe, dass diese Sache jetzt ausdiskutiert ist, das ist meine Meinung. 8)
...sicher das :!:
....sicher das :!: (hier gehört es hin)
Enibas hat geschrieben:Es lohnt sich doch wirklich nicht hier überhaupt noch zu posten, gemeckert wird immer.
Ach ja?
Zuletzt geändert von its_just_me am Do 27. Okt 2011, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
Zarko Petan

Enibas

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von Enibas » Do 27. Okt 2011, 14:45

Es ging hier um Xennas ungerechtfertigte Bewertung und da habe ich mich auch mal gemeldet.

Benutzeravatar
its_just_me
Beiträge: 157
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 10:58

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von its_just_me » Do 27. Okt 2011, 15:06

Enibas hat geschrieben:Es ging hier um Xennas ungerechtfertigte Bewertung und da habe ich mich auch mal gemeldet.

...schon wieder geändert???

.....gut jetzt? Sonst mußt Du Deine Beiträge gleich nochmal ändern. "kopfschüttel"
Enibas hat geschrieben:Es ging hier um Xennas ungerechtfertigte Bewertung
....ebend und der Frage nach dem "Warum" :!:
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
Zarko Petan

weimaro
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Apr 2011, 01:39

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von weimaro » Fr 25. Nov 2011, 21:54

Guten Abend,

meine Frage ist: Wie würdet ihr reagieren:

Vor 8 (acht) Monaten habe ich drei Bücher verkauft (als Neuling) eins davon "wie neu", zwei ältere Bücher "mit leichten Gebrauchsspuren". Ich habe für kurze Zeit das Angebot eingestellt: "Ab 3 Artikeln versandkostenfrei"
Eine Käuferin hat drei Bücher gekauft und gibt mir jetzt, Mitte November (Kauf Mitte März) eine 1-Sterne-Bewertung: Bücher sind sehr zerlesen, und es wurde trotz Angebot Porto berechnet! Ich hatte einen Fehler gemacht und vergessen, das Porto rauzunehmen, hätte mich auch gern entschuldigt und den Betrag zuücküberwiesen), allerdings waren die Bücher wie im Angebot beschrieben.

Was kann ich tun, wenn sich die Käuferin erst so spät in Form einer miesen Bewertung meldet!??

Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen?

weimaro

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von xenna » Fr 25. Nov 2011, 22:52

Hallo weimaro,
ist schon komisch, nach so langer Zeit dann einen Stern zu vergeben. :roll:
Ich würde an deiner Stelle eine Mail an die Käuferin schreiben, mich nachträglich für das irrtümlich berechnete Porto entschuldigen (Anfängerfehler) mit dem Angebot, das Porto zurück zu überweisen und sie bitten, die Bewertung nach oben zu korrigieren.
Mit Zustandsbeschreibungen ist das immer so eine Sache. Was der eine als leichte Gebrauchsspuren sieht, findet der andere schon als sehr zerlesen, kommt immer auf den Grad der Pingeligkeit des Käufers an. Ich habe da auch schon ein paar schlechte Erfahrungen gemacht.
Als wie neu stelle ich grundsätzlich kein Buch mehr ein, auch wenn ich selber das so sehe.
Das Wörtchen wie wird dabei gerne überlesen und es wird ein neues Buch erwartet.
Wenn dein Versuch, die Sache zu bereinigen, nichts bringt und du die Bewertung, was die Zustandsbeschreibung angeht, als ungerecht ansiehst, kannst du beim support darum bitten, die Bewertung zu löschen.
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von Mary » Sa 26. Nov 2011, 11:50

weimaro hat geschrieben: wie im Angebot beschrieben.
Wie meinst du das? Machst du in der Beschreibung noch nähere Angaben über den Zustand?

Schöne Wochenende wünscht
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

weimaro
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Apr 2011, 01:39

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von weimaro » Mo 28. Nov 2011, 20:35

Erstmal Entschuldigung, dass ich mich jetzt er wieder melde, und dann vielen Dank für eure Tipps. Ich habe der Käuferin eine eMail geschickt (vor 3 Tagen), dass ich mich für den Fehler (Porto nicht rausnehmen) entschuldigt habe und ihr geschrieben, dass man über den Zustand der Bücher (meiner Meinung nach korrekt beschrieben) geteilter Meinung sein kann, dass ich es aber fairer gefunden hätte, wenn sie sich in dem Fall gleich bei mit gemeldet hätte!

Bis jetzt keine Reaktion
Ich bin mal gespannt, ob sie sich überhaupt zurückmeldet.

Übrigens musste ich die Zahlung auch anmahnen (nach 2 Wochen)!!!

En god Noascht (Das ist Eiflerisch: Gute Nacht!)
weimaro

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Re: ungerechte Bewertung

Beitrag von xenna » Mo 28. Nov 2011, 22:10

Hallo weimaro,
darf ich fragen, wie du sie bewertet hast?
Wenn man nach 2 Wochen anmahnen muss, ist ja auch nicht so prickelnd.
Und wenn auf deine Mail keine Reaktion kommt, würde ich entweder den support bitten, die ungerechte Bewertung zu löschen oder diese entsprechend kommentieren. :wink:
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Antworten