Selbstständigkeit

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Antworten
auszeit
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 17:59

Selbstständigkeit

Beitrag von auszeit »

Hallo,

zur Zeit spiele ich mit dem Gedanken, ob ich hier vielleicht bei booklooker gewerblich verkaufen sollte. Dass man davon nicht leben kann, ist mir klar, aber ich würde mir gerne etwas dazu vedienen.
Welche Erfahrungen habt ihr als gewerbliche Verkäufer auf Booklooker gemacht und könnt ihr mir sagen, was ich rechtlich beachten muss, damit ich nicht abgemahnt werde?

Danke für eure Antworten im Voraus
JHGWK
Beiträge: 14
Registriert: Fr 26. Mär 2021, 09:51

Re: Selbstständigkeit

Beitrag von JHGWK »

Dass kommt jetzt hier wahrscheinlich etwas spät,
Aber im großen und ganzen brauchst du nicht arg viel.
Außer Geduld mit den Behörden. Ratsam wäre vielleicht ein Rechtsanwalt, wenn du das wirklich als Hauptbeschäftigung führen willst.
Weiterhin aber empfehle ich dir eine Kleinunternehmung , welches ich selbst benutze. Kauf dir für 10 Euro im Monat ne Buchhaltungssoftware und führ diese einfach gut und ordentlich. Weiterhin macht es Sinn dass du nicht über dein normales Gehalt rausgehst und nicht nur noch deine Zeit mit booklooker verbringst. Weiterhin solltest du auch natürlich dich etwas im Handel auskennen , erste Erfahrungen hast du wahrscheinlich schon als Privatverkäufer gemacht. Du hast als gewerblicher Verkäufer ein Rückgaberecht, was du auch einfach beachten solltest. Es gibt diverse Seiten , die dir Rechtstexte für kleines Geld erstellen.
Eine ordentliche Buchführung ist aber das A und O und mit Inventur solltest du dich auch Beschäftigen. Außerdem solltest du keine großen Straftaten verübt haben , Der Handel mit Gebrauchtwaren ist überwacht und du brauchst daher ein Polizeiliches Führungszeugnis.
alle meine Angebote auf booklooker schnell per Kurzlink

https://gebrauchtwaren.digital
tzgermany
Beiträge: 257
Registriert: Do 18. Sep 2008, 15:44
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Re: Selbstständigkeit

Beitrag von tzgermany »

Ein Führungszeugnis braucht man für den reinen Handel mit Büchern nicht. Allerdings ist einiges anderes zu beachten, was nicht in einem kurzen Post erläutert werden kann. Dazu zählen unter anderem, ob bau- und mietrechtlich überhaupt Gewerbebetriebe an deinem Wunschort erlaubt sind, wie die Anmeldung für Müllrecycling (duale Systeme) vorzunehmen ist, welche steuerliche Form du wählen willst, was du beim Beitragsservice anmeldest, ob du eine UStID beantragst, wie du AGB und Widerrufsbelehrung aufbaust und vieles mehr.
Privater Account eines Verkäufers im Nebengewerbe.
Antworten