Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Antworten
Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Di 26. Nov 2019, 11:49

Ich habe mal eine allgemeine Frage, die sich gerade auf einer anderen Plattform auftat ...

Wenn ich im Internet Fotos von Büchern veröffentliche, die ich gern vorstellen oder verkaufen möchte: Verstößt das gegen das Urheberrecht?
Konkret wollte jemand in FB in einer Gruppe ein Buch vorstellen und hat es quasi auf seinem Küchentisch fotografiert ...
Die Angaben zum Autor und Verlag waren ja ersichtlich.
Die Gruppenadmins haben die Bildveröffentlichung mit Hinweis auf das Urheberrecht untersagt, der musste stattdessen einen Link auf den A***** einstellen.

Wie verhält es sich hier bei Booklooker, wenn ich eigene Fotos der Bücher einstelle, die ich verkaufen möchte - zwengs genauer Zustandsbeschreibung?

Manchmal frag ich mich grad, was darf ich eigentlich überhaupt noch veröffentlichen ... :roll:
Zuletzt geändert von Aristo am Do 28. Nov 2019, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9260
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 27. Nov 2019, 06:00

Es gibt mindestens ein Forum, da schreibt das Forum (!) vor, dass man mit Abazock verlinken muß. Das geht so weit, dass man alle drei (?) Posts wenigstens einen Titel mit Autor nennen muß, wenn man dort bleiben will. Ich glaube der wird dann automatisch verlinkt, weiß es nicht genau, denn natürlich bin ich nicht geblieben. Kann gut sein, daß es beim Fratzenbuch genauso gehandhabt wird. Kann man die Admins nicht fragen, was das soll?
Und natürlich hat Armazong kein Urheberrecht auf die Bücher, das ist einfach Unsinn! Oder Betrug, wie man's nimmt.
Im Gegenteil, Du hast das Recht auf Deine Fotos, die Du selber gemacht hast!

Sammlerkabinett
Beiträge: 219
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Sammlerkabinett » Mi 27. Nov 2019, 11:34

Es hängt von den jeweiligen Gruppenregeln ab, was erlaubt ist und was Postings anbetrifft. Generell gilt das Urheberrecht auf selbstaufgenomme Bilder. Manchmal hilft es die Gruppenregeln zu lesen.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Mi 27. Nov 2019, 12:07

Sammlerkabinett hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 11:34
Es hängt von den jeweiligen Gruppenregeln ab, was erlaubt ist und was Postings anbetrifft. Generell gilt das Urheberrecht auf selbstaufgenomme Bilder. Manchmal hilft es die Gruppenregeln zu lesen.
Das mit den Gruppenregeln mag ja sein, da kann man als Admin einer FB-Gruppe ja quasi reinschreiben, was man möchte.
Wie ist es aber tatsächlich rechtlich?
Kann der Fotograf (oder der Admin) abgemahnt werden, wenn man ein selbstgemachtes Foto von einem Buch einstellt, das man toll findet und den Mitgruppis vorstellen möchte? Unterliegt die Abbildung eines Buchcovers dem Urheberrecht? Ich würde sagen, nein, aber finde nix verbindliches im Netz dazu.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Mi 27. Nov 2019, 12:09

spiralnebel111 hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 06:00
Kann man die Admins nicht fragen, was das soll?
Die haben (auch) keine Ahnung und sind übervorsichtig, würde ich sagen.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Sammlerkabinett
Beiträge: 219
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Sammlerkabinett » Mi 27. Nov 2019, 21:47

Die Abbildung eines Buches, dass selber aufgenommen wurde unterliegt dem Urheberrecht. Einige Plattformen wie Amaschön, Die Bucht und auch BL verwenden daher Stockphotos, die bereitgestellt werden und somit nicht unter das Urheberrecht fallen und verwendet werden dürfen.
Das kopieren und einfügen von Photos anderer Verkäufer ist generell verboten, sofern sie nicht schriftlich zustimmen.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Do 28. Nov 2019, 14:11

Sammlerkabinett hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 21:47
Die Abbildung eines Buches, dass selber aufgenommen wurde unterliegt dem Urheberrecht. Einige Plattformen wie Amaschön, Die Bucht und auch BL verwenden daher Stockphotos, die bereitgestellt werden und somit nicht unter das Urheberrecht fallen und verwendet werden dürfen.
Das kopieren und einfügen von Photos anderer Verkäufer ist generell verboten, sofern sie nicht schriftlich zustimmen.
Dass man nicht kopieren darf, ist klar, und Quatsch ist es auch, denn ich möchte ja den Zustand "meines" Buches beschreiben und zeigen, das ich zum Verkauf anbiete.

Noch mal zur Klarheit: Bei wem liegt denn nun das Urheberrecht?
Bei mir als Fotografen des Buches?
Beim Autor des Buches?
Beim Verlag?
Oder ... ???

Das war eigentlich meine Frage.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
Rotfeder
Beiträge: 102
Registriert: Do 2. Aug 2018, 16:39
Wohnort: Weser-Ems

Re: Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Rotfeder » Do 28. Nov 2019, 19:39

Meinem subjektiven Empfinden nach kann das Urheberrecht da nicht greifen. Das Cover ist ja lediglich die äußere Hülle - die das Buch in allen möglichen Medien präsentiert (Katalogen, Internet, Lokalpresse, Fernsehen) und ja auch in der Buchhandlung offen ausliegt.

Auf einer Verlags-Homepage (Anaconda, andere Verlage mögen vergleichbare Rechtsbedingungen haben) findet man dazu Folgendes:

[Zitat]
Rechtliche Hinweise/Urheberrechtshinweise:
1.) Coverdaten dürfen ausschließlich im Rahmen der Rezension des jeweiligen Buches verwendet werden.
2.) Cover dürfen nicht verändert werden, Bildmotive nicht vom Cover gelöst werden, Cover müssen in der
Originalgestaltung verwendet werden.
3.) Innenseiten dürfen nur nach vorheriger Absprache verwendet werden
[Zitat Ende]

Das wäre mit deinem Beispieles also konform.

Außerdem darf ich schließlich auch mein Mofa, mein Sportboot und meinen Hubschrauber fotografieren und damit im Internet prahlen. :D Alles bezahlt und mein Besitz. :D

Vielleicht hat Faceb*** in seinen AGBs gesonderte Klauseln, die eine Verlinkung zu Ama*** verlangen? Aus geschäftlichen Gründen?

Sammlerkabinett
Beiträge: 219
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Sammlerkabinett » Fr 29. Nov 2019, 08:17

Das Urheberrecht regelt klar, dass die Rechte am Bild/ Photo beim Urheber liegen, der es aufgenommen hat. https://www.urheberrecht.de/fotos/
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Fr 29. Nov 2019, 12:50

Rotfeder hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:39
Vielleicht hat Faceb*** in seinen AGBs gesonderte Klauseln, die eine Verlinkung zu Ama*** verlangen? Aus geschäftlichen Gründen?
Das ist keine Frage von FB, sondern der einzelnen Gruppe. Es handhabt tatsächlich jeder Gruppenadmin dort anders.
Ein Beitrag mit einem Buchfoto wird von den einen erlaubt, der andere verbietet das Veröffentlichen des Fotos.

Wie gesagt - ich bin der Ansicht, hier wird aus "Angst" mehr verboten als nötig.

DANKE erstmal für die Ausführungen hier! :D
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 754
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von digitalis » Fr 29. Nov 2019, 15:29

Sammlerkabinett hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 21:47
...Einige Plattformen wie Amaschön, Die Bucht und auch BL verwenden daher Stockphotos, die bereitgestellt werden und somit nicht unter das Urheberrecht fallen und verwendet werden dürfen. ...
Ebay macht das nicht, wenn es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei denen werden die Bilder der Anbietenden verwendet.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9260
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 30. Nov 2019, 09:45

Also noch mal zum Mitschreiben:
1. Wenn Du ein Foto machst von einem Buch und es einstellst, verletzt Du keine Urheberrechte. (Du behauptet ja nicht, das Buch geschrieben oder gestaltet zu haben, sondern nur, daß Du es fotografiert hast - und das hast Du ja).
2. Wenn jemand anders dann Dein Foto klaut und für seine Bücher benutzt, dann verletzt er die Urheberrechte. Nämlich Deine.

Alles andere sind Eigentümlichkeiten oder Vorschriften der Webseiten (oder Admins und so weiter). Und sonst nichts.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 210
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Wer hat das Urheberrecht bei eigenen Fotos von Büchern?

Beitrag von Aristo » Mo 2. Dez 2019, 20:36

Ich habe jetzt von einer Admine dieser Gruppe einen Link bekommen, den ich recht interessant finde.
Insofern tun Admins solcher Gruppen wohl doch gut dran, vorsichtig zu sein ...

guckstu hier

Uns hier in den Verkaufsplattformen betrifft es eher nicht.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Antworten