Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
fsp-online.com
Beiträge: 2
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 12:40

Biokunststoff-Versandverpackungen (befreit gem.§16 VerpackV)

Beitrag von fsp-online.com »

Als erster Verpackungsmittelhändler in Deutschland haben wir ein Sortiment an Biokunststoff-Versandverpackungen geschaffen:

Biobiene®Biokunststoff-Versandverpackungen sind biologisch abbaubare, kompostierbare Versandverpackungen gemäß §16 Verpackungsverordnung.

Setzen Sie diese Verpackungen zu 100% für Ihren Versand ein, so brauchen Sie keinen Entsorgungsvertrag beim Dualen System abzuschließen. (siehe §16 Verpackungsverordnung)

siehe : http://www.fsp-online.com/Biobiene%AEBi ... :_:87.html

______________________________________________________
Entsorgungshinweis für Ihren Internetauftritt, Artikelbescheibungen und/oder Rechnungen:

Als Versandmaterial werden der Umwelt zu Liebe ausschließlich KOMPOSTIERBARE BIOLOGISCH ABBAUBARE Biobiene®Biokunststoff-Versandverpackungen der Firma FSP Sabine Rother eingesetzt.
Dieses Verpackungsmaterial aus Biokunststoff ist gemäß §16 Verpackungsverordnung von der Rücknahmepflicht resultierend aus §6 und 7 Verpackungsverordnung bis einschließlich 31.12.2012 befreit. Sie können dieses Versandmaterial einfach über den Kompost entsorgen. WICHTIG: Bitte vermischen Sie diese Verpackungen NICHT mit herkömmlichen Plastikmüll , z.B. Artikeln die über den "gelben Sack /Tonne" entsorgt werden müssen.

_____________________________________________________
http://www.fsp-online.com
Benutzeravatar
gildenhaus
Beiträge: 657
Registriert: Do 22. Sep 2005, 16:10

Beitrag von gildenhaus »

gs55 hat geschrieben:
Hat schon jemand Antwort von dort bekommen ?
Oder kann jemand sagen, wie lang die Bearbeitungszeit ist ?
Nur zur Info: Rechnung von Zentek / Bähr war heute in der Post.
"Nie, Knabe, nie grub Nero neben Orenburg eine Bank ein" (Palindrom)
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Beitrag von Mary »

Hallo!

Ich habe den Vertrag von Bähr/Zentek am 10.12.08 abgeschickt und kurz vor oder kurz nach Weihnachten unterschrieben zurückbekommen. Weiß ich nicht mehr so genau.

Letzte Woche kam die Rechnung für die Jahresgebühr. Mindestbetrag für die Lizenz von 20 Euro plus MwSt. . Hat alles sehr gut geklappt. Bin sehr zufrieden. Außerdem gabs noch einen Einkaufsgutschein. :lol:

Diese Sache scheint mal ausnahmsweise unkomplizierter zu sein, als (zumindest von mir) befürchtet.

Hoffe andere sind auch soweit gut gefahren.
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams
Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie »

:)
schön mal wieder was positives zu lesen!
blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk »

Ich kann in dieser Sache auch "nur" Positives mitteilen. Bähr war das Warten auf das günstigste Angebot wert.
second chance
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Dez 2007, 22:54

Beitrag von second chance »

Hallo zusammen,

ich verwende (als Gewerblicher) ausschließlich gebrauchte (also schon vorher lizensierte) Kartonage.

Nach meiner Recherche sind Rechtslage / Infos dazu sehr wage. Weiß jemand dazu aktuell genaues ?

Muß ich auf "Nummer Sicher" gehen, also Lizensieren obwohl ich aktiv recycle, womit die Kartonage gleichzeitig doppelt lizensiert wird ?


Gruss,

Joachim
Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie »

Hallo Joachim,

woran erkennst du heute ob eine Verpackung lizensiert ist oder nicht?

Was die Rechtslage betrifft ist diese denke ich eindeutig und nicht vage,
jeder gewerbliche Versender usw. usf. muss ab 01.01.09 usw. usf.

LG
Mr.Manoon
Beiträge: 738
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 13:25

Beitrag von Mr.Manoon »

Das die Verpackungen bereits lizensiert sind mußt du eindeutig nachweisen, sonst Problem. Die müssen nach der neuen Verpackungsverordnung lizensiert sein.
Grüner Punkt und der ganze Quark ist keine lizensierte Verkaufsverpackung sondern vermutlich eine Transportverpackung. Ich verabschiede mich sonst wird mir übel....
Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie »

He Mr. M.,

wieso wird dir denn jetzt übel? Irgendwas mit dem Abendessen? Fisch?
Klimakterium? Tage? Sag bloß nicht meine Krawatte! Ist´s die Verpackungsverordnung? Was soll man denn da noch drüber debattieren?

Jetzt sind ja die Rohstoffpreise im Keller und die Chinesen wollen unseren lizenzierten Verp.-müll nicht mehr und da las ich, daß manche Städte also deren Müllabfuhr das Papier/Pappe/Karton nicht mehr abholen wollen.

Die Regelung der Rücknahme der Verpackung war da schon besser. Man kauft einmal den Karton und bekommt in 103,5 mal zurück und kann ihn dann 101,75 mal wieder verwenden.

Das sparte Kosten, Geld, dass man dann schon wieder für andere Sachen ausgeben konnte um die deutsche Wiertschaft zu stützen.

Ergo: Die neue Verordnung ist schuld, das jetzt Deutschland und überhaupt.

Merkt Ihr Buchhändler eigentlich was von der wirtschaftlichen Lage?
Wollen wir darüber Extra was eröffnen? Weniger Käufe, weniger, dafür teurere Kredite? Das Wasser steht schon am Halsansatz?

LG
Mr.Manoon
Beiträge: 738
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 13:25

Beitrag von Mr.Manoon »

50:50 das es eine Währungsreform gibt, worüber soll man da noch debattieren, Geld ist eh nur eine Umschichtung von unten nach oben.

Falls du ein neues Thema aufmachen möchtest, nenn es doch:
Sollen wir die Guilliutine wieder einführen ?
Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie »

von unten nach oben, ja schon, aber wir sind doch in der Mitte.
von unten nach oben, daran wird sich nie was ändern.
Die unten sind wollen hoch und wenn sie dann oben sind, dann .....

Währungsreform, statt Euro Teuro. Müßte dann Europaweit laufen.

Was ich nicht verstehe ist, das mann den ganzen Kram nicht aufbröselt und an den Verkäufer gegen den Kaufpreis zurückgibt. Müßt ihr doch auch machen und bei Schäffler (oder wie man das man das jetzt schreibt) las ich, das eine Rückabwicklung in Erwägung gezogen wird. Da gehts doch auch.

Auf solche Fragen kriegt man nie Antwort.

Den ganzen Kram zurück bis zum Ursprung. Das Geld ist ja vorhanden.
Andere haben es.

Seit Dezember mache ich in Aktien, billiger kriege ich diese Titel nicht, dachte ich. Es wird gekauft und verkauft. Also Geld gibt es genug und es liegt ja nicht unterm Kopfkissen. Wo ist es? Wer hat es?

Praktiker war ne Empfehlung. Ging gut. Dann erzählen die von einem Minus in 2008 und einer Div.kürzung und der Kurs geht rapide nach unten.
Die spinnen doch alle! Was hat denn 2008 mit der Zukunft zu tun?

Wenn alle so handeln, wie war der spruch: Ich wollte es wäre Nacht und die Bayern kommen.

Aber komm jetzt, lass den Kopf nicht hängen. Krisen gabs schon immer und immer ging es weiter. Und dann werden auch wieder Bücher gekauft.

Ich denk auch immer nach vorn. Hatte dieses Jahr eine mittelprächtige unerwarte OP und wir haben zwei nigelnagelneue Internetshops aufgemacht. Es geht immer ein bischen was. Ach ja und im Dezember gabs ein neues Auto.

Wenn jeder jetzt ein neues Auto kauft und dann auch noch in unseren Shops und bei dir Bücher, bei mir auch, dann alahop ......
Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie »

Was mich auch sehr interessieren würde:

Warum werden eigentlich immer Forenbeiträge in den Suchmaschinen so schnell gelistet?
Alles dauert immer, nur Forenbeiträge das flutscht. Warum?
cybearlefrog
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 21:13
Wohnort: Nordenham

Beitrag von cybearlefrog »

Hallo kohagie und Co., ich bin zwar neu hier, habe schon einige Artikel hier reingestellt. Um das Problem für gewerbeliche Verkäufer zu lösen: Es gibt in der Verpackungsverordnung ein Paragraphen in dem drinne steh, wenn man darauf einen Hinweis gibt, dass die Verpackung biologisch abbaubar ist, entfällt der Zurückversand. eine gute Adresse ist hier www.fsp-hilden.de Dort gibt es in dem Premium-Shop die Möglichkeit Versandverpackungen mit diesen Eigenschaften zu beziehen. Kostet etwas mehr aber es entfällt die Zertifizierung.
Schönes Wochenende! Bis dann
MfG W. Buchholz(cybearlefrog
W. Buchholz
Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2959
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von antje »

Ja ja ja - der grüne Punkt. Hab eben eine Mail von denen erhalten, dass sie die Gebühren für den Mindestumsatz ab nächstes Jahr mal so eben um schlappe 400 (!) % anheben müssen, wg. blabla bla. Hat jemand von anderen Firmen auch eine Gebührenerhöhung bekommen? Wenn nicht, bin ich jetzt natürlich auf der Suche nach einer Alternative. 140 Euronen im Jahr sind völlig utopisch für mich und eine absolute Frechheit in meinen Augen!
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von Mary »

Schock! Da wird einem ja schwindlig!

Von meinem Lizenzgeber habe ich noch nichts gehört. Werde das aber dann hier kundtun.
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams
Antworten