Abmahnung wegen jugendindiziertem Buch

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Mr.Manoon
Beiträge: 738
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 13:25

Beitrag von Mr.Manoon »

Dumme Geschichte, die Richterin hatte einen Verkehrsunfall und wurde von einem anderen Richter vertreten.
Soweit ich höre ist der in einer anderen Sache vom Landgericht zurückgepfiffen worden und hat einen Vergleich empfohlen.
Aufgrund des erheblichen Kostenrisikos wurde dieser Vergleich wohl geschlossen.
Letzte Möglichkeit R. noch an die Karre zu fahren ist das Einklagen der Rechtsanwaltsgebühren.
Hatte meine Rechnung schon nach Trier geschickt, leider ist die Rechnung fehlerhaft und nicht geeignet, der Anwalt hat irgendwas von Finanzamt gemurmelt, hoffe ich bekomme noch eine korrekte Rechnung.

as006
Beiträge: 66
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 12:04

Beitrag von as006 »

Es läuft nun mal nicht immer so, wie man es sich wünscht. Nicht für die Fachbuchhandlung und nicht für Uns.

Übersieht man die Lage, muß man dennoch feststellen, daß die Fachbuchhandlung auf der ganzen Linie verloren hat. Sie hat nicht einmal einen Teilerfolg erziehlt, gar nichts und hat mit der Aktion sicher einiges an Geld verloren.

Für unseren Teil muß man anmerken, daß wir letztendlich alles gewonnen haben, auch wenn einige von uns dafür etwas in die Tasche greifen mußten, so gehen wir Abgemahnten eigentlich schadlos aus der Sache.

Und ob die Fachbuchhandlung schadlos bleibt, muß man noch abworten. Vorbei ist die Sache noch nicht, wenn sich einige mutige Streiter finden.

Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung wegen jugendindiziertem Buch

Beitrag von Kohagie »

Hier mein etwas vorgezogener Weihnachts- und Neujahrsgruß:

Allen ein stressfreies Fest und einen guten Rutsch!

Und hier mein kleines Geschenklein an Euch:
Alle guten Dinge
www.alle-guten-dinge-film.de/#0

LG
Hartmut

Antworten