Indexliste

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
zorro
Beiträge: 9
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:34

Indexliste

Beitrag von zorro » Sa 15. Dez 2007, 20:41

hallo,

wenn man sich mit einer Mail an die Geschäftsstelle in Bonn wendet, bekommt man die Liste zugesandt,

:roll:

Benutzeravatar
gs55
Beiträge: 383
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 20:35

Beitrag von gs55 » Sa 15. Dez 2007, 21:22

An welche Geschäftstelle in Bonn muß man sich wenden, um die Indexliste zu bekomen?

zorro
Beiträge: 9
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:34

Beitrag von zorro » Sa 15. Dez 2007, 22:21

Zentrale Rufnummer
der Bundesprüfstelle
0228 - 96 21 03-0

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Rochusstraße 10, Haus D
53123 Bonn
Telefon: 49(0)228 - 9621030
Fax: 49(0)228 - 379014
E-Mail: info@bpjm.bund.de
Internet: www.bundespruefstelle.de

anrufen oder eine Mail hinschicken. Sind im Moment sehr belastet!!!! :oops:

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » Mo 17. Dez 2007, 13:49

als Antwort auf meine Anfrage habe ich gerade die Antwort erhalten, ich könne die Liste ja in öffentlichen Bibliotheken einsehen bzw. die regelmässigen Veröffentlichungen bestellen ...

sorry, auch diese Stelle will nur KASSE MACHEN !

Benutzeravatar
Dawson
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 11:21

Bundesprüfstelle

Beitrag von Dawson » Mo 17. Dez 2007, 13:55

Die Nachricht hab ich auch erhalten. Die Bundesprüfstelle ist aber kein profitorientiertes Unternehmen. Ich nehme an, wir haben diese Anwort bekommen, weil wir keine Buchhändler sind, sondern Privatverkäufer.

Lacplesis
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 10:24
Wohnort: Bochum

Re: Bundesprüfstelle

Beitrag von Lacplesis » Mo 17. Dez 2007, 13:58

Dawson hat geschrieben:Die Bundesprüfstelle ist aber kein profitorientiertes Unternehmen.
Der Verlag, der den Report herausgibt aber schon...

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » Mo 17. Dez 2007, 14:02

Auch Buchhändler erhalten dieses "Angebot"

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » Mo 17. Dez 2007, 14:57

so langsam stellt sich wirklich die Frage, wie man mit vertretbarem Aufwand verhindern kann, dass man über diese Wunderliste kriminalisiert wird ...

Verschenken kann man nur noch persönlich ... Tauschbörsen sind auch gefährlich ... Bücher verbrennen darf man nicht :P ... meine Mülltonne ist prinzipiell auch für jeden zugänglich :roll: ... am besten beauftragt man eine professionelle Datenvernichtungsfirma, die alles vor Ort kleinhäckselt :twisted: ...

Lacplesis
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 10:24
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lacplesis » Di 18. Dez 2007, 13:46

War eben mal in unserer Stadtbibliothek.
Da stehen die Listen für JEDEN zugänglich offen im Regal...
Die aktuelle Ausgabe des Magazins liegt sogar in der Zeitschriftenauslage.

Da kann man die Liste ja auch gleich komplett ins Internet stellen, wo ist der Unterschied?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » Di 18. Dez 2007, 14:17

zur kostenlosen Einsehbarkeit der Liste indizierter Bücher ... in Frankfurt am Main ist die Liste weder in der Zentralstelle der Stadtbibliothek noch in den Stadtteilbibliotheken verfügbar ...

vorhanden ist sie wohl in der Deutschen Nationalbibliothek, Tagesausweis 5,-, Monat 15,-, Jahr 38,- ... mglw. zzgl. weiterer Gebühren, es gibt eine lange Liste möglicher Gebühren auf der Internetseite, keine Ahnung, was da vielleicht noch anwendbar sein könnte ...

@ Lacplesis: darf man fragen wo du wohnst ?

Lacplesis
Beiträge: 28
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 10:24
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lacplesis » Di 18. Dez 2007, 14:38

Bochum

Benutzeravatar
Dawson
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 11:21

Beitrag von Dawson » Di 18. Dez 2007, 15:06

ZITAT: Verschenken kann man nur noch persönlich ... Tauschbörsen sind auch gefährlich ... Bücher verbrennen darf man nicht :P ... meine Mülltonne ist prinzipiell auch für jeden zugänglich :roll: ... am besten beauftragt man eine professionelle Datenvernichtungsfirma, die alles vor Ort kleinhäckselt :twisted:

Und die Entsorgungsfirma lädt den ganzen Klumpatsch auf der Kippe eines kleinen Dorfes an der Elfenbeinküste ab... Gleich neben dem Kinderspielplatz...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » Di 18. Dez 2007, 15:12

geschreddert ist das ja kompostierbar ... ungiftig ... und an der Elfenbeinküste werden die wenigsten Jugendlichen Deutsch lesen können ... keine Gefahr :wink:

Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie » Di 18. Dez 2007, 16:41

d_r_m_s hat geschrieben:geschreddert ist das ja kompostierbar ... ungiftig ... und an der Elfenbeinküste werden die wenigsten Jugendlichen Deutsch lesen können ... keine Gefahr :wink:
Hallo,

wie jetzt? Ihr wollt Eure Bücher kaputt machen? Lassen?
Warum denn in die Ferne schweifen? Sie das Bonn das liegt so nah!

Dafür gibts doch Liebhaber,
die gar nicht genug davon bekommen - können!

Man, wie oft bekommt man Post ohne Absender .....
häufig in der heutigen Zeit!

LG

Benutzeravatar
Breithaupt
Beiträge: 250
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 21:23
Wohnort: Aalen

Beitrag von Breithaupt » Di 18. Dez 2007, 17:07

Kohagie hat geschrieben: Man, wie oft bekommt man Post ohne Absender .....
häufig in der heutigen Zeit!
Muß denn da ein Buch drin sein? Hat Dein Kind nicht auch etwas handfestes übrig für diese armen Leute? :twisted:
Wer in sich geht, darf nicht erschrecken, wenn er dort niemanden trifft.
Hier geht's zum Hasenpflug seine ollen Bücher

Antworten